Review: EcoCosmetics CC Cream SPF 30 & SPF 50

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 4

Innovation, Vorreiter und trendiger Familienbetrieb diese Schlagwörter fallen mir spontan bei Eco Cosmetics ein. Die Naturkosmetik Marke aus Niedersachsen ist immer auf der Suche nach neuen Wirkstoffen, setzt Trends und spricht verschiedenste Zielgruppen an (z.B. mit der Naturkosmetik Tattoopflege, der Sanddorn-Pfirsich Bodylotion für empfindliche Haut, oder der veganen Lippenpflege im Stift).

Ein richtig Vorreiter war EcoCosmetics was den natürlichen Sonnenschutz betrifft. Hier hat EcoCosmetics rund 2011/12 gezeigt, dass auch Naturkosmetik den damaligen neuen Regeln der EU entsprechen kann. Laut der EU Kosmetikverordnung von 2009 muss jedes Sonnenschutzprodukt mindestens ein Drittel des ausgeschrieben UV-B Schutzes auch an UV-A Schutz bieten. Hierdurch hakten damalige Klassiker wie Weleda, Dr.Hauschka und Lavera ab. Es gab einige Jahre soweit mir bekannt wirklich keinen hohen Naturkosmetik Sonnenschutz mit mineralischen Filtern. EcoCosmetics hat das verändert.

Seit 2011/ 2012 war EcoCosmetics die Naturkosmetik Sonnenschutz Marke schlechthin. Neu war damals zum Beispiel einen getönte Sonnencreme mit SPF 30 für Gesicht und Körper. Die Tönung hat das extreme Weisseln ausgeglichen. Das war echt eine Innovation! So auch das Sonnenöl SPF 30 das auf Karanjaöl basiert. Einigen Jahre hatte EcoCosmetics uns immer wieder mit tollen Produkten überrascht. So ganz easy in der Anwendung waren sie aber nicht. Die Tönungen färbten stark ab und die Texturen waren zum Teil noch recht schwer auf der Haut.

Die letzten Jahre habe ich darum auch lieber zum Sonnenschutz der Naturkosmetik Marken Biosolis und Alga Maris und natürlich zur Tagescreme von Kimberly Sayer mit einem LSF von 30 gegriffen. Ich dachte ich wäre angekommen und happy was den Sonnenschutz betrifft.

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 3

Tja, und dann habe ich auf der Vivaness die neuen CC Creams von EcoCosmetics mit einem Lichtschutzfaktor von 30 und sogar 50 entdeckt. Ich war sofort hin und weg!

Der edle air-less Tiegel, ganz in Weiß gehalten mit silbernem und cremefarbenen Aufdruck, wirkt so schön schlicht und edel. Und die Wirkstoffe versprechen eine Creme die nicht nur schützt sondern auch pflegt und regeneriert. Und dann ist da noch die angenehme Textur und die – beim Dummie auf der Messe perfekte Tönung.

Letzten Monat konnte ich dann endlich die CC Cremes auch zu Hause testen.

Eco Cosmetics CC Cream SPF30* und SPF50*

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 7

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 8

Die CC Creams sind Teil neuen anti-aging Pflegeserie von EcoCosmetics. Sie sollen UV-Schutz und Anti-Aging Pflege vereinen und die Haut dank der Tönung leicht ausgleichen. Es gibt die CC Cream in SPF 30 und SPF 50 und jeweils in heller und dunkler Tönung.

Die Wirk- und Inhaltsstoffe

Hauptwirkstoffe sind, wie in der gesamten anti-aging Serie, OPC aus Traubenkernen, Hyaluron und Q10. OPC (Oligomere Proanthocyanidine) aus Traubenkernen, ist als einer der stärksten, pflanzlichen Oxidationshemmer bekannt. Es schützt nicht nur die Zellen, sondern entlastet sie auch beim Oxidationsschutz. Die Zellen können die dadurch entstandene Energie-Reserve zu ihrer Optimierung nutzen. Hierdurch soll sich die Zelle sogar wieder verjüngern können. Ob die Konzentration in der CC Cream dazu ausreicht, weiß ich nicht. Wohl weiß ich, dass EcoCosmetics OPC nicht grade sparsam eingesetzt hat. Hyaluron schenkt und speichert Feuchtigkeit und Q10 verleiht der Haut Elastizität und Spannkraft.

Als UV-Filter sind Titandioxid und eine kleine Menge Zinkoxid enthalten. Nanopartikel werden nicht eingesetzt! Weitere Pflegende Inhaltsstoffe sind u.a. Karanjaöl und Sheabutter.

Die CC Creams basieren auf Wasser und verarbeiteten Ölen. Sie sind vegan und alkoholfrei. Natürlich kommen sie ohne synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe und Silikone und Paraffin aus. Auch sind weder Nanopartikel noch genmanipulierte Organismen enthalten. Die Produkte sind CO2-neutral produziert. Die CC Creams sind Ecocert  Naturkosmetik zertifiziert

Ätherische Öle und auch deklarierungspflichtige Allergene sind in geringer Menge enthalten. Der Duft ist dezent süßlich fruchtig und blumig. Er verfliegt relativ schnell.

Inhaltsstoffe nach dem Klick

Ingredients INCI CC Cream SPF 30 hell: Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Titanium Dioxide, Glycine Soja Oil*, Punica Granatum Fruit Water*, Dicaprylyl Carbonate, Vitis Vinifera Seed Extract, Pongamia Glabra Seed Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Hydrogenated Coco-Glycerides, Glyceryl Stearate Citrate, Talc, Zinc Oxide, Isoamyl Laurate, Glyceryl Citrate/Lactate/Linoleate/Oleate, Alumina, Polyglyceryl-2-dipolyhydroxystearate, Glycerin, Stearic Acid, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Sodium Hyaluronate, Ubiquinone, Oryzanol, Xanthan Gum, Cetearyl Glucoside, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Punica Granatum Seed Oil*, Cetearyl Alcohol, Sodium PCA,Tocopherol, Parfum, Benzyl Salicylate, Limonene, Linalool, Citronellol, Geraniol, CI 77491, CI 77492, CI 77499

*Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Ingredients INCI CC Cream SPF 50 hell: Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Titanium Dioxide, Glycine Soja Oil*, Punica Granatum Fruit Water*, Dicaprylyl Carbonate, Vitis Vinifera Seed Extract, Pongamia Glabra Seed Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Hydrogenated Coco-Glycerides, Glyceryl Stearate Citrate, Alumina, Talc, Zinc Oxide, Polyglyceryl-2-dipolyhydroxystearate, Isoamyl Laurate, Glyceryl Citrate/Lactate/Linoleate/Oleate, Stearic Acid, Glycerin, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Sodium Hyaluronate, Ubiquinone, Oryzanol, Xanthan Gum, Cetearyl Glucoside, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Punica Granatum Seed Oil*, Cetearyl Alcohol, Sodium PCA, Tocopherol, Parfum, Benzyl Salicylate, Limonene, Linalool, Citronellol, Geraniol, CI 77491, CI 77492, CI 77499

*Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

100% der gesamten Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs

18 % der gesamten Inhaltsstoffe sind aus kontrolliert biologischem Anbau

Die Anwendung

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 5

Die Verpackung ist nicht nur wunderschön, sondern auch erstaunlich praktisch und hygienisch. Dank Air-less Spender bleiben die Wirkstoffe vor Sauerstoff und Bakterien geschützt. Der Tiegel wirkst stabil und schwer, ist aber, auf Grund geringeren Plastikanteils wesentlich umweltfreundlicher als ein Pumpflakon. Die Creme lässt sich gut dosieren. Leider schmaddert es etwas bei der Entnahme und manchmal kommt die Creme auch mit etwas zu viel Wucht raus. Ich halte den Tiegel darum einfach auf den Kopf und nutze ihn wie ein Pumpflakon, das ist sauberer und sicherer.

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 9

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 10

Die Textur der Creme ist sahnig leicht, fast wie die eines reichhaltiger Serums. Sie lässt sich einfach verteilen, zieht gut ein und klebt kaum. Auch liegt sie nicht schwer auf der Haut. Schwitzen tue ich mit dieser Sonnencreme nicht so doll wie z.B. unter meiner geliebten Kimberly Sayer Tagescreme SPF 30.

Hach es könnte so schön sein! Aber leider hat die Creme einen Nachteil: die Tönung ist einfach viel dunkel. Selbst der helle Ton ist auf meinen braungebrannten Armen noch zu dunkel.

Großzügiges Auftragen oder gar Schichten um den Sonnenschutz zu garantieren ist mit der CC Creme leider für mich nicht drin. Auch färbt der Ton extrem auf Kleidung ab. Und leider lässt die Tönung sich auch nicht ganz gleichmäßig verteilen. Sehr schade, denn der Tragekomfort und das glowy Finish sind so schön!

Übrigens ist die Tönung dunkler als die der Dummies auf der Vivaness. Das liegt daran, dass EcoCosmetics den OPC Anteil erhöht hat. Dieser Wirkstoff hat auch eine rötlich-braune Färbung. Anders als EcoCosmetics mir zusichert zieht dieser leider nicht so schnell ein oder weg.

Wenn ich von der Tönung absehe ist das Finish frisch und leicht glänzend. Bei reifer oder trockener Haut könnte das auch ohne Puder ganz toll glowy wirken. Bei meiner noch relativ jungen aber feuchtigkeitsarmen Haut brauch ich ein bissen Puder zum mattieren.

Von der Textur und dem Anwendungskomfort unterscheiden sich die SPF 30 und die SPF 50 übrigens nicht wirklich.

Mix it

Zum Glück kann man Naturkosmetik oft ganz einfach untereinander mischen. Und genau das habe ich auch mit der CC Cream ausprobiert. Meine liebste Mischung ist die mit der Alga Maris Sonnencreme SPF 30. Durch das Mischen mit einer weisselnden Sonnencreme wird die Sonnenschutzwirkung nicht verringert aber die CC Cream aufgehellt. Die Alga Maris Creme ist etwas fettiger und daher ist das Finish nicht nur glowy sondern leicht speckig. Das kann man abpudern aber ist halt wieder etwas aufwendiger.

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 12

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 13

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 14

Auf den Swatches hier Oben seht Ihr in der Mitte den hellen Ton und rechts den dunklen. Links seht ihr den helle Ton gemischt mit Alga Maris Gesichtscreme  SPF30. Man kann gut erkennen, dass die CC Cream fast eine Art Stain auf der Haut hinterlässt aber auch wie toll sie einzieht. Hier Unten seht ihr Links zum vergleich die Alga Maris Getönte Sonnenschutzcreme Gesicht SPF30 in hell, daneben die CC Cream in hell und dann rechts die CC Cream in hell gemischt mit Alverde Aufheller.

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 15

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 16

Mit der hellen Version vom Alverde Professional Mix your Makeup* wird die Creme weitaus weniger gut aufgehellt. Auch wird hierdurch die Schutzleistung etwas verringert da das Alverde Produkt keinen Sonnenschutz hat. Das Finish mit dieser Mischung ist etwas kalkiger und liegt mehr auf der Haut auf. Für Menschen mit einer fettigen Haut ist das vielleicht besser, aber diesen Hauttypen kann ich die CC creme eh nicht so ans Herz legen, da sie eben doch eher reichhaltig ist.

 

Die CC Creme kostet € 35,50 Euro für den SPF 30 bzw. 37,50 Euro für den SPF 50.  Der Tiegel enthält 60 ml. Bezugsquellen von EcoCosmetics findet ihr auf der Markeneigenen Website. Oder schaut einfach mal in Bioläden oder online z.B. bei der Naturdrogerie, und bei Pure Schönheit.

Auf Beautyjagd und Herbs&Flowers findet ihr übrigens auch eine kurze Review.

Fazit

Review EcoCosmetics CC Cream SPF 30 SPF 50 - 1

Eine tolle pflegende Creme die eine praktische und wirksame Allround Hautcreme hätte sein können. Sie pflegt, schützt und sieht einfach super chic aus! Auch das Handling ist super dank der Verpackung und der sahnigen Textur. Leider ist aber selbst die helle Tönung für meine gebräunte Haut zu dunkel. Natürlich kann man sich die Creme mit anderen, hellen Produkten problemlos mischen, aber für Faulenzer die ein Allroundprodukt suchen ist sie nichts. Es sei denn man gehört zu den dunklen Hauttypen die eine durstige oder trockene Haut haben. Für diese könnte ich sie mir sehr gut vorstellen und dann echt als ein Allrounder für alles Jahreszeiten. An sich auch super, dass mal die dunkleren Hautfarben zum Züge kommen die in Mittel und Westeuropa grade in der Naturkosmetik Bereich oft zu kurz kommen.

Was Sonnenschutz im Alltag und vor allem auch im Herbst und Frühling betrifft kommen die CC Creams auf Grund der sehr dunklen Tönung für mich also leider nicht in Frage. Sehr schade, dass es letztendlich nicht an der Textur oder dem Anwendungskomfort hapert, sondern einfach ein bisschen too much Pigmenten.

Übrigens gibt es von der anti-aging Pflegeserie von EcoCosmetics noch viel mehr neue Produkte. Diese interessieren mich, auf Grund der tollen Inhaltsstoffe und Texturen nun noch mehr.

Kennt ihr die CC Creams von EcoCosmetics schon? Hatte Ihr auch große Hoffnungen in diese neue edle Creme gesetzt? Oder habt Ihr vielleicht eine dunkle Haut und freut Euch riesig auf dieses neue, tolle Produkt?

Liefs Eure Liv

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.