Einsichten

Yes, mich gibt es noch! Seit dem Frühjahr ist hier der Wurm drin, was das regelmäßige Veröffentlichen von Blogposts betrifft. Es ist nicht so, dass ich nicht möchte, es kommt aber einfach immer wieder das Leben dazwischen und das nicht zum ersten Mal. Schon zweimal habe ich Euch dieses Jahr nach einer kurzen oder etwas längeren Blog Pause ein Comeback versprochen… Die Entschuldigungen zur Blogpause und Versprechen wieder regelmäßig zu posten werden langsam alt. Das schlechte Gewissen, die Zweifel über den Blog und das Gefühl mich verantworten zu müssen bleiben aber.

Und da bin ich nicht die einzige. Erst neulich haben Claudio von Schonausprobiert und Sunnivah von The Life in front of my Eyes über ihre Zweifel zum Bloggen aber auch über das Leben das immer wieder dazwischen kommt geschrieben. Meine Situation und meine Zweifel decken sich teils ziemlich gut mit diese Beiträgen.

Die letzten Monate habe ich mich intensiv mit dem Gedanken beschäftig das Bloggen ganz zu lassen. Ich hatte sogar schon beschlossen wenigstens das Bloggen über Naturkosmetik zu lassen und ‚nur‘ noch persönliche Posts zu schreiben. Diesen Entschluss habe ich dann Wochen auf mich wirken lassen um ziemlich schnell zu der Einsicht zu kommen, dass diese Entscheidung so gar nicht zu mir passt.

So gerne ich weniger Zeit hinter dem Computer verbringen muss und ich mich der realen Welt widmen möchte, so sehr vermisse ich das Bloggen, die Community und das Berichten meiner neuesten Naturkosmetik Entdeckungen oder das Teilen meiner neu gewonnen Lebensweisheiten.

Die Sehnsucht nach Bloggen packt mich allerdings nur dann, wenn ich den Raum und die Energie dazu habe. Wenn alles drunter und drüber geht, spüre ich eben diese Raum nicht, und das passiert leider in letzter Zeit öfter als ich möchte. Darum muss ich den Blog aber nicht sein lassen, meine Einstellung dazu muss dich aber trotzdem ändern!

Und so bin ich zu der Entscheidung gekommen Pura Liv nicht los zu lassen, sondern nur das Versprechen, dass hier jeden Sonntag ein Artikel erscheint. Ich versuche einfach zu machen was zeitlich und von der Energie her passt. Und ich werde versuchen die Themen zu variieren. Neben Naturkosmetik möchte ich einfach viel zu gerne auch teilen was mich sonst so bewegt und begeistert.

Ich hoffe Ihr freut Euch trotzt ab und an einer kleinen oder größeren Radio Stille auf die kommenden Artikel und Ihr schaut einfach ab und zu hier vorbei, denn ohne Euch wäre der Blog nämlich nicht diese wundertolle Plattform! Ich werde, da eben nicht mehr jeden Sonntag ein Post erscheint, sowieso immer auf Instagram und Facebook berichten wenn ich etwas neues Veröffentlicht habe.

Habt einen schönen Sonntagabend und seid ganz lieb gegrüßt!

Eure Liv

4 Comments

  • Kerstin sagt:

    Oh, welch ein Glück, dass du das Bloggen nicht ganz sein lässt! Wenn in meiner Liste ein neuer Beitrag von Dir erscheint, klicke ich ihn immer als erstes 😉 Und mir ist es ganz egal, ob das einmal im Monat oder einmal im Jahr wäre, ich werde weiter lesen!

  • Sunnivah sagt:

    Hey hey und siehst du, wenn ich selber nicht mehr schreibe, bekomme ich auch nicht mit, wenn mich jemand verlinkt…zugegebenermaßen habe ich das noch nie mitbekommen, weil die Tracking Möglichkeiten in der Blogger Statistik unterirdisch sind, trotzdem möchte ich mich für den Link bedanken und sagen, dass ich ähnlich fühle wie du und was du beschreibst. Auch ich vermisse es, ab und zu mal über die schönen Oberflächlichkeiten zu schreiben und überlege, wie ich das Ganze einbauen kann, ohne mich dabei irgendwie selbst zu verkaufen.

    Ich wünsche dir alles Gute

  • Simone sagt:

    Liebe Liv,
    dein Haus, dein Blog, deine Regeln. Ganz ehrlich gesagt, bevorzuge ich die Blogs, bei denen man merkt, dass der Schreiberling noch ein Leben neben dem Blog hat. Und das ist eben mal mehr und mal weniger trubelig.
    Die ganzen durchgestylten Blogs mag ich mittlerweile nicht mehr gern lesen, es kommt mir dort nicht mehr „real“ vor.
    Bitte führe deinen Blog genauso weiter, wie es für dich stimmig ist, denn wegen dir kommen deine Leser hierher.
    Liebe Grüße, Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.