Gewinnspiel
Gesichtspflege von Myrto-naturalcosmetics

Myrto Naturalcosmetics Gesichtspflege ohne Alkohol und reizstofffrei

Endlich geht es los mit den versprochenen Geburtstags-Gewinnspielen. Heute und alle weiteren Sonntage im April, werde ich jeweils ein Gewinnspiel schalten. Den Anfang mache ich mit der wunderbaren Marke Myrto-naturalcosmetics. Myrto habe ich letzten Herbst kennengelernt und mich auf anhieb in deren Gesichtspflege verguckt. Verlosen darf ich ein Set das ich selber zusammengestellt habe. Das Set bietet eine rundum Gesichtspflege mit drei Produkten die momentan zu meinen Lieblingen gehören.

Die Marke Myrto-naturalcosmetics

Myrto ist für mich hochwertige Naturkosmetik und zugleich no-nonsense auf allen Ebenen. Die noch relativ junge Marke aus Bergisch Gladbach setzt auf Naturkosmetik mit einer besonders hohen Verträglichkeit für alle Hauttypen.

Bei der Gesichtspflege wird bewusst auf Alkohol und ätherische Öle verzichtet. Die Inhaltsstoffe stammen aus biologischem Anbau oder aus Wildsammlung. Auch sind sie so naturbelassen wie möglich, d.h. Pflanzenöle sind kaltgepresst und Pflanzenextrakte werden sanft mit CO2 Extraktion gewonnen.

Auszeichnen tut Myrto sich aber vor allem durch den Verzicht von den typischen Naturkosmetik-Emulgatoren. Emulgatoren binden Wasser und Öl-Phasen in Kosmetikprodukten. Bei Myrto tun das aber nicht die üblichen Fettsäuren, die die Hautbarriere anlösen können und somit die Huat durchlässig machen. Hier werden Pflanzenfasern aus Getreide und Früchten eingesetzt. Das klinkt alles super kompliziert und ist es bestimmt auch, aber als Verbraucherin merke ich davon nicht. Die Produkte sind extrem gut verträglich, ohne dass bei Textur und Hautgefühl Kompromisse eingegangen werden müssen.

Das Gewinnset: Meine Gesichtspflege mit Myrtnaturalcosmetics

Das Gewinnset besteht aus meinen momentanen drei Myrto Gesichtspflegeprodukte: die Cleansing Cream T, eine Tagescreme und ein Sonnenöl.

Myrto Naturalcosmetics Gesichtspflege ohne Alkohol -2

Die Bio Argan Cleansing Cream T stammt aus der Argan Serie, die reichhaltigeren der zwei Gesichtspflegeserien. Diese Reinigungscreme ist zwar rückfettender als die Cleansing Cream der S Serie (Review hier) aber immer noch sahnig-leicht wie ich sonst keine andere Reinigungsmilch kenne. Sie lässt sich ganz wunderbar einmassieren und nimmt Schmutz aber auch Make-up (bis auf Mascara) problemlos aber sehr sanft ab. Der dezente Vanilleduft macht regelrecht süchtig und erinnert mich an das Langnese Mini-Milk aus den 80er Jahren (mein Lieblingseis als ich 5 Jahre alt war)! Mit der reichhaltigeren Textur und dem himmlischen Duft hat sich dieser Cleanser in no-time zu meinem momentanen Lieblings Cleanser empor gearbeitet.

 Gesichtspflege ohne Alkohol und Duftstoffe

Gesichtspflege ohne Alkohol

Die zwei Pflegeprodukte stammen aus der S Serie. Hauptwirkstoff dieser Serie ist das eher leichte Jojobaöl. Die Kombination von Leichtigkeit und Feuchtigkeit macht die Serie für die meisten Hauttypen geeignet.

Die Bio Jojoba Day Cream S enthält als Wirkstoffe aber weitaus mehr pflegende Öle: Jojobaöl, Arganöl, Sehabutter, Mandelöl und Basbassuöl. Das klinkt auf den ersten Blick ziemlich reichhaltig, ist es aber nicht. Die Öle sind gemischt mit Aloe Vera Saft. Das resultiert in eine sehr angenehme, leichte Textur die schnell einzieht und gar nicht schwer auf der Haut liegen bleibt. Die Feuchtigkeitspflege ist super! Solo aufgetragen sollte die Pflegewirkung bei normaler Haut und Mischhaut ausreichend sein. Ich mische mir aber gerne noch ein paar Tropfen des Summer Day Oil S unter.

Myrto Naturalcosmetics Summer day Oil - LSF

Das Bio Summer Day Oil S ist für mich was ganz Besonders. Ok, der Duft ist etwas altmodisch und erinnert mich – ob ihrs glaub oder nicht – an Holzhütten und Bauernhäuser und auch ein bisschen an Rosmarin. Aber nach ein paar Tagen habe ich mich an ihn gewöhnt. Ich trage das Öl entweder pur auf die feuchte Haut auf, oder mische es mir unter die Tagescreme. Hauptwirkstoff ist das Samenöl der Avellanafrucht. Dieses Öl absorbiert kurzwellige UV-Strahlen und schützt somit die Haut vor Sonnenschäden. Man kann die Schutzwirkung wohl mit einem LSF 10 vergleichen. Zusätzliche wirken Rosmarin Extrakt (daher auch der Duft) und Schizandra Beere Extrakt entzündungshemmend. Das enthaltene Babassuöl spendet den wunderbaren Pflegewirkstoff Vitamine E.

Das Öl zieht zwar schnell aber nicht gänzlich ein. Trotzdem bietet es eine angenehme Grundlage für BB Creams oder Foundation. Abpudern ist allerdings Pflichtprogramm. Dank dieser vielseitigen schützenden und pflegenden Eigenschaften ist das Summer Day Oil die perfekte Pflege grade jetzt im Frühling. Aber auch im Sommer werde ich es wahrscheinlich gerne unter BB-Creams oder Sonnenschutz tragen.

Alle drei Produkte sind frei von Alkohol und ätherischen Ölen. Auch sind sie vegan. Und natürlich handelt es sich um Naturkosmetik.

Gewinnspiel

REizfreie Gesichtspflege Naturkosmetik

Ich freue mich sehr ein Set mit Cleansing Cream, Day Cream und Summer Day Oil mit einem Einkaufswert von 76,50 Euro an Euch verlosen zu können.

Und so könnt Ihr gewinnen:

Beantwortet einfach folgende Frage über die Kommentarfunktion:

Wie lautet Eure Gesichtspflege Devise? Worauf achtet Ihr besonders? Habt Ihr ein bestimmtes Ritual (vielleicht ja sogar abgeguckt bei der Mama oder der Oma)? Und welches Produkt darf in der Routine auf keinen Fall fehlen?

Weitere Teilnahmebedingungen:

Wer einen Link zum Gewinnspiel auf dem Blog oder den Aufruf auf meiner Facebook Page oder auf meinem Instagram Account teilt bekommt ein extra Los.

Teilnehmen können alle LeserInnen, die eine Postadresse in Europa haben. Jede Person kann nur einmal teilnehmen.

Gebt bitte im entsprechenden Kommentarfeld Eure Mailadresse an, so dass ich Euch im Falle eines Gewinns erreichen kann. Keine Angst, diese ist nur für mich sichtbar.

Am Sonntag, den 10.April 2016 , um 20 Uhr endet das Gewinnspiel.
Die Gewinnerin wird auf meiner Facebook Seite bekannt gegeben.

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist. Falls Ihr nicht über 18 Jahre alt seid, brauche ich eine Einverständniserklärung von euren Eltern.

 

Ich wünsche Euch viel Glück beim Gewinnspiel!

Liefs, Liv

62 Comments

  • Simone B. sagt:

    Mir ist es wichtig, dass ich Naturkosmetik verwende. Auf was ich nicht verzichten mag? Für mich gehört es dazu, einmal in der Woche eine Gesichtsmaske aufzulegen 😊

  • Bibilita sagt:

    Seit mein Baby da ist, ist meine Haut durch die Hormonumstellung empfindlich und trocken. Eine reizfreie Pflege ist mir gerade besonders wichtig. Die Daycream s ist bereits ein Produkt, auf das ich nicht verzichten mag.

  • Lisa sagt:

    Das ist ja super, dass meine neue Lieblingsmarke zu allererst in der Gewinnspielserie dabei ist 😉 So, also hier dann gleich meine persönlichen Fakten zur Gesichtspflege: Da meine Haut eher trocken und sensibel ist versuche ich vor allem Produkte zu verwenden die möglichst wenige reizende Inhaltsstoffe beinhalten. Daher verwende ich auch sehr gerne die Produkte von Myrto, da sie keinen Alkohol enthalten. In meiner täglichen Routine könnte ich nur sehr schwer auf meinen Toner von Santaverde verzichten und auch der tägliche Sonnenschutz ist mir wegen meiner sehr blassen Haut wichtig.

    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel 🙂

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Oh, ein feines Gewinnspiel! Unverzichtbar beim Pflegeritual ist für mich Kokosöl zum Abschminken, am liebsten das von Dr.Goerg. Ein gutes Gesichtöl und ein Toner/Hydrolat ist auch nicht mehr wegzudenken bei meiner Gesichtspflege! Aktuell das Inka Nuss Öl von Primavera und den Santaverde Anti Age Toner. Meine Mutter &Co gehör(t)en eher zu der puristischen Kernseife-muss-reichen-Fraktion, ich bin eher hedonistisch unterwegs bei der Gesichtspflege und probiere gerne viel aus und lasse mich auch schnell zu Käufen hinreißen 😉

  • Conny Ho sagt:

    Mir ist nur wichtig das ich hochwertige Kosmetik benutzte. Am liebsten NaturKosmetik und gerne probiere ich auch Produkte die mir von Freunden empfohlen wurden.

  • Lina sagt:

    Was für ein tolles Gewinnspiel! Vielen Dank! Myrto ist ganz mein Beuteschema;) habe schon sehr viel gutes darüber gehört!
    Ganz wichtig ist mir eine milde Reinigungsmilch, zurzeit nutze und liebe ich die Shea von Martina Gebhardt. Da meine Haut relativ sensibel ist und ich viele Cremes nicht so vertrage nutze ich im Moment Aloe Vera Gel von AO und ein Gesichtsöl.

  • Hanni sagt:

    Mein Motto ist eigentlich „weniger ist mehr“! Eine mildes Reinigungsgel, gesichtwasser uns eine Totes Meer Tages- und Nachtpflege. Ab und zu einen selbstgerührte Maske aus Heilerde. That´s all! Es würde mich aber trotzdem reizen, die Myrto – Pflege einmal auszuprobieren!

  • Annika sagt:

    Dann werde ich mein Glück mal versuchen 🙂
    Verwende schon seit mehreren Jahren hauptsächlich Naturkosmetik in allen möglichen Bereichen, d.h. sowohl Gesichtspflege als auch Haarpflege und sogar bei der Mundhygiene bin ich mittlerweile auf Naturkosmetikmarken umgestiegen. Allerdings gibt es auch Produkte die ich nutze, bei denen ich bisher leider noch kein geeignetes Naturkosmetikprodukt gefunden habe.
    Mir sind sowohl die Inhaltstoffe, als auch Herstellungsverfahren wichtig. Möglichst umweltfreundlich, pflanzliche Wirkstoffe und keine Tierversuche und tierischen Inhaltsstoffe!
    Für mich gehört zum Alltag das Gesicht waschen und mit Gesichtswasser und Creme zu pflegen. Was die Creme angeht bin ich noch auf der Suche nach meinem Traumprodukt. Vor allem bei getönten Cremes hatte ich bisher eher pech, da ich diese zwar gerne nutzen würde, aber was den Farbton oder Deckkraft angeht bisher eher unzufrieden war.Genauso versuche ich an „Faulenzertagen“ meiner Haut eine Pause vom Pflegen zu geben und verzichte auch mal gerne einen Tag auf die Pflegeritualien. Mittlerweile versuche ich mich auf dem Pfad „weniger ist mehr“ um meine Haut nicht zu überlasten, einen natürlichen, aber auch möglichst gleichmäßigen Teint zu erhalten und die morgentlichen „Stunden“ im Bad so kurz wie möglich zu halten.

  • Suse Bo sagt:

    ich vergesse leider häufig, mich einzucremen, bevor ich inn die Sonne gehe – das beste Ritual für mich wäre wahrscheinlich, wenn ich mir das fest angewöhnen könnte…
    und sonst – sauna macht natürlich eine ganz zarte Haut – wenn ich einmal pro Woche in die Sauna gehe, fühle ich mich auch richtig „porentief“ rein

  • Lara sagt:

    Seit einiger Zeit ist meine Gesichtspflege komplett reizfrei und ich merke einen deutlichen Unterschied, außerdem setze ich auf eine Mischung aus NK und Drogerie weil manche chemischen Stoffe einfach verträglicher sind. Nie wieder verzichten möchte ich auf Rosenwasser, Hyalurongel und Traubenkernöl. Die Myrto Pflege lacht mich schon ewig an, ich würde mich wahnsinnig freuen sie testen zu dürfen:)

  • Lina sagt:

    Motto: Abends ist weniger mehr – habe ich von Martina Gebhardt übernommen, auf deren Cleanser, Cream und Lotion ich auf Dauer wahrscheinlich nicht verzichten könnte. Aber ich bin neugierig und würde gern mal wieder etwas anderes ausprobieren, vor allem, wenn es nach Vanille duftet.
    Ein richtiges Ritual habe ich nicht, aber ich genieße es sehr, 1-2 mal die Woche den Grapeseed Butter Cleanser von Antipodes zu verwenden. Danach strahlt meine Haut.

  • Aurelia sagt:

    Ich verwende nur Zertifizierte Naturkosmetik. Mir sind sehr wichtig die Inhaltsstoffe. Die Produkte müssen Umweltfreundlich und auch Tierversuchfrei sein.

  • Greta Ba. sagt:

    Meine Gesichtspflegeroutine ist noch nicht ausgefeilt und sehr „konventionelle Kosmetik“-lastig, eine Gesichtscreme mit der ich 100% zufrieden bin habe ich immer noch nicht gefunden, zur Zeit bin ich so verzweifelt, dass ich mich schon in der Babyabteilung umsehe.
    Jetzt bin ich ja schon i+m Fan, vielleicht auch bald von Myrto?!? 😉
    Ganz liebe Grüße
    Greta
    Greta Ba. kürzlich veröffentlicht…Erfahrungsbericht Nivea Protect & CareMy Profile

  • Sarah Zerres sagt:

    Oh ja, Myrto möchte ich auch gerne mal ausprobieren!
    Bei mir wird morgens und abends gewaschen und unregelmäßig ein Peeling gemacht. Meistens bevorzuge ich Emulsionen und Gels, mit Ölreinigung komme ich nicht so gut zurecht und der Aufwand ist größer. Aber ALLES ist Naturkosmetik! Das ist zu meinem festen Prinzip geworden und damit auch mein Ritual.
    Sarah Zerres kürzlich veröffentlicht…Review: Dr. Hauschka LipstickMy Profile

  • Conny Schulz sagt:

    wichtig sind mir sanfte Abschminkprodukte……….

  • Nicole sagt:

    Morgens eine leichte Tagespflege vor dem Make-Up. Abends gründlich abschminken, reinigen und Nachtcreme auftragen sind mir sehr wichtig!

  • Simone Schmidt sagt:

    Ich hab Glück und meine Haut verträgt viele Produkte.Daher teste ich immer wieder neues.Würde ich gern probieren.Meine Routine immer unbedingt Abschmincken .

  • Nathalie sagt:

    Abends schminke ich mich immer mit einem beruhigendem Gesichtswasser ab und trage eine Creme für die Nacht auf und morgens vor dem Schminken benutze ich eine Tages- Feuchtigkeitscreme für empfindliche Haut.
    Aus diesem Grund würde ich auch gerne die Produkte von myrto testen, denn ich benutze ausschließlich Naturkosmetika, da ich von anderen Produkten leicht Hautrötungen und -Reizungen bekomme

  • Pasadena85 sagt:

    mir ist bei meiner Gesichtspflege (aber auch der Körperpflege) wichtig, dass die Produkte wirklich umweltfreundlich sind und auch wenn es irgendwie geht, keine Stoffe enthalten, die aus Palmöl oder Palmfett gewonnen wurden, wobei das gar nicht mal so leicht umzusetzen ist…

  • Maria Pythia sagt:

    Hallo ihr Lieben, also das wichtigste bei meiner Gesichtspflege ist die Reinigung, damit die Poren (zumindest über Nacht) frei bleiben und die Haut atmungsaktiv. Hierzu nutze ich ein Bio Abschminköl, sofern ich Tagesmakeup trage. Andernfalls beginne ich gleich mit einem milden Waschgel, anschließend reinige ich mein Gesicht mit Gesichtswasser. Ein Tip von meiner Oma ist das wöchentliche Peeling mit Natron, da es Schmutzstoffe aus den Poren löst. Anschließend benutze ich so oft wie möglich parfümfreie, silikonfreie Gesichtscremes oder Kaltgepresstes Bio Kokosöl, da es viele wichtige Nährstoffe liefert und auch antibakteriell wirkt!

  • tinted ivory sagt:

    ohhh Minimilk <3
    ich habe seit neuestem den Martina gebhardt Cleanser und die Eye Care Augenpflege in Gebrauch und liebe liebe liebe die Kombi sehr.
    Hauptsache keinen Alkohol, keine (mögl.keine ) Duftstoffe und milde, aber reichhaltige reinigung und Pflege. Dann achte ich noch auf möglich wenig Inhaltsstoffe und reduziere die Anzahld er verwendeten Produkte auf so wenig wie möglich.
    Verzichten? Auf Augencreme!

  • Anne sagt:

    Ich bin eher minimalistisch (allerdings nicht so minimalistisch wie meine Mutter, die ihr Gesicht nur mit Wasser wäscht).

    Für mich derzeit wichtig: unparfümierte naturkosmetische Produkte mit möglichst wenig Alkohol, weil ich schwangerschaftsbedingt sehr empfindliche, trockene und unreine Haut habe. Wenn die Zeit sehr knapp ist, wird nur gereinigt (Sheabutter Cleanser von M. Gebhardt) und gepflegt (Santaverde Aloe Creme oder ein Öl, zB Jojoba, Wildrosensamenöl oder Arganöl). Bei etwas mehr Zeit kommt noch ein Orangenblüten-Hydrolat dazwischen und ich benutze noch Augencreme. Diesen Monat werde ich noch Sonnencreme in die Routine aufnehmen.

    Alles Liebe, Anne

  • Milli sagt:

    Ich steige ja gerade erst um auf Naturkosmetik . Mit einigen Produkten bin ich jetzt schon sehr glücklich ! ( Alles Empfehlungen von dir ) . Mir ist bei der Gesichtspflege wichtig , dass ich etwas für empfindliche / sensible Haut finde .

    Liebe Grüße aus Hamburg , Milli

  • SueEla sagt:

    Für mich unverzichtbar ist ein mildes Reinigungsprodukt. Eine zur Haut passende und ausreichend milde Reiniung sehe ich als Grundlage und Schlüssel zu reiner Haut an. Wenn sich Freund/innen über Hautprobleme und die Verwendung so vieler verschiedener Cremes beklagen, so neige ich dazu, einmal grundlegend die Frage nach der Reinigung zu stellen.
    Eine weitere Offenbarung beim Umstieg auf NK war der Einsatz von Hydrolaten und Tonern. Meine Haut ist dankbar für die pure Feuchtigkeit und braucht seither viel weniger Fetthaltiges. Öl als Nachtpflege statt einer Emulsion hat meine Haut ebenfalls deutlich verbessert. Das habe ich mir ein wenig von meiner Mutter abgeschaut, die auf Aloe Vera + Gesichtsöl schwört.

  • Katinka sagt:

    Ich könnte nicht mehr auf mein PHB Aloe Vera Gel verzichten. Über Nacht macht es wunderbar beruhigte Haut und lässt sich bei Bedarf mit zwei, drei Tropfen Öl aufpeppen 🙂 am liebsten nutze ich dafür Aprikosenkern- oder Pflaumenkernöl. Ich liebe den Marzipanduft des Pflaumenkernöls, deshalb ist es mittlerweile auch unverzichtbar.

  • Kat-Trintje sagt:

    Liebe Liv, first of all – toller Blog! Hab erst kürzlich hierher gefunden, denn obwohl ich schon lange NK-Jüngerin bin, habe ich nie daran gedacht, mal im Netz nach neuen Inspirationen zu suchen. Bei mir ist auch weniger mehr… ich reinige mein Gesicht morgens abwechselnd nur mit klarem Wasser und einer Salzseife von Pflegeseifen (da wäre das Produkt von Myrto eine willkommene Neuerung!) , dann kommt der Facial Moisturiser von sukin (mein neuer Liebling) und wenn dann Zeit ist darauf das getönte Beauty Balm von Alterra. Meist aber nur das Mineralpuder von benecos plus kleinen Blush… ich liebe einen puren Look! Am Abend nach der Reinigung trage ich nur meinen Liebgewordenen Alleskönner Kokosöl auf!
    Kära hälsningar fra°n Kat-Trintje

    • puraliv sagt:

      Hej hej Kat-Trintje,
      Wie toll dass sich hier eine Leserin aus Schweden meldet (ich konnte mal ein bisschen Schwedisch, aber das schreiben, ist doch ganz schon weggeebbt : ( ) Herzlich willkommen auf dem blog!
      Deine Routine klingt toll!!
      Hälsningar tillbaks, Kram Liv

      • Kat-Trintje sagt:

        Tyvärr… das Schwedische ist bei mir (wie meine eMail Adresse auch) leider nur ein Relikt aus der Vergangenheit. Inzwischen ist Deutschland wieder mein Zuhause. Aber wer weiß – vielleicht gehe ich ja zurück nach Schweden, wenn ich mal groß bin! 😉

  • Georgiana sagt:

    Tolles Gewinnspiel, danke! Wenn ich mich für eine Devise entscheiden müsste, dann wäre es wahrscheinlich: „so viel wie nötig, wenn notig“. Ich denke nämlich, dass man die Haut zwar schutzen sollte, aber nicht überpflegen. Worauf ich nicht verzichten wollte, sind die Creme-Salzseife von Waldfussel, Toner/Serum (z.B. Age Protect von Santaverde) und Gesichtsöl. Meine Mutter ist da konventioneller und benutzt eher Cremes. Sie hat aber auch im Gegensatz zu mir trockene Haut, die aber auch mit über 50 frisch und faltenfrei aussieht. Sie sagt immer, das Wichtigste sei die Feuchtigkeit :). Was bei ihr nie fehlen darf ist Rosenwasser – als Reinigung und als Toner.

  • Anja sagt:

    Hallo Liv,

    Ich versuche eigentlich möglichst reizarme Pflege für meine Haut zu verwenden – bevorzugt auch in dem Naturkosmetik-Bereich. Ein bestimmtes Ritual gibt es da aber nicht, auch von Mama konnte ich mir da nichts abschauen, weil der Inhaltsstoffe ziemlich egal sind :D. Aber immerhin hab ich sie schon so weit gebracht, dass sie täglich Gesichtsöl verwendet, seitdem ich ihr mal ein Fläschchen Macadamiaöl geschenkt hab. Und sie ist wirklich begeistert davon.

    Liebe Grüße
    Anja

  • Katharina sagt:

    Hallo, liebe Liv. Ich freue mich außergewöhnlich, dass Du ein Set von Myrto naturalcosmetics verlost 🙂 Ich habe nämlich diese Marke vor kurzem für mich entdeckt (sie ist sogar fast mein Nachbar 🙂 ), genauer gesagt ist es die neue Bodylotion Argan Palmarosa, die mir richtig gut gefallen hat, sowohl die Textur, als auch die Pflegewirkung (perfekt für meinen trockenen Hauttyp!)…und die Inhaltsstoffe natürlich… Dein Review über Myrto habe ich auch gerade die Tage gelesen und gedacht: ich würde liebend gern weitere Produkte dieser wunderbaren Marke kennen lernen… Aber nun zu Deinen Fragen: bei der Gesichtspflege ist es mir sehr wichtig, dass das Produkt sehr natürlich ist und auf meinen Hauttyp abgestimmt ist. Zur Gesichtsreinigungs- und -pflegeroutine gehören bei mir morgens eine Waschreme, Tagescreme und Augencreme, abends: Reinigungsmilch, Gesichtswasser, Serum, Nachtcreme und Augencreme. Worauf ich nicht verzichten könnte? Eigentlich kann ich kein Produkt auslassen 🙂 Die Hautreinigung ist mir sehr wichtig, ohne fühle ich mich nicht wohl. Aber Eincremen darf ich auch nicht vergessen, da ich trockene Haut habe, die ohne Creme zügig anfängt zu spannen… Die von Dir vorgestellten Myrto Produkte würden, glaube ich, perfekt zu meinen Bedürfnissen passen. Noch mal herzlichen Dank für diese Verlosung…und Deinen Blog, da ich es gern loswerden möchte 🙂 Er ist so schön informativ und persönlich, so sympathisch und Impuls-gebend, dass ich Dir dafür herzlich danken möchte 🙂

  • Ingrid sagt:

    Ich verwende hauptsächlich Naturkosmetik oder rühre die Cremen selber, mir ist wichtig dass möglichst wenig chemische Zusätze in meiner Kosmetik sind, da ich auch sehr sensible Haut habe. Reinigung und Plege sind natürlich täglich ein Muss, ab und zu gönne ich mir eine reichhaltige Gesichtsmaske 🙂

    Liebe Grüße
    Ingrid

  • Verginia sagt:

    Die Myrto Gesichtspflegeserie wollte ich schon länger ausprobieren, da mir milde Reinigung sehr wichtig ist. In den letzten Jahren hat sich meine Haut des Öfteren wegen unausreichender/nicht passender Pflege beschwert, deswegen setzte ich alles darauf, durch Naturkosmetik das Gefühl des Spannens und aber auch die Bildung von Mitessern zu bekämpfen. Und manchmal ist es halt schwer reichhaltige Produkte zu finden, die die Poren nicht verstopfen. Dafür will ich auf meine sanften Peelingmasken nicht verzichten! Meine Mama hat übrigens jahrelang Soda Bikarbonat erfolgreich gegen unreine Haut benutzt und ich tue das auch ab und zu mal auch 🙂

  • Teeliebhaber sagt:

    Von Myrto habe ich jetzt schon so viel gelesen, bisher aber noch nichts ausprobiert. Umso mehr freue ich mich daher auf diese Verlosung! =) Da meine Gesichtshaut recht empfindlich ist, achte ich hauptsächlich darauf, dass ich sie bei der Reinigung nicht zu sehr reize. Worauf ich nicht mehr verzichten kann sind Öle! Ich habe damit vor einem Jahr angefangen Öl für die Pflege zu nutzen und bin damit überraschend gut zurecht gekommen. Und da ich die Öle nicht pur auftrage, gehört Aloe Vera Gel ebenfalls zu den Helfern, auf die ich nicht mehr verzichten kann. =)

  • anne sagt:

    Ich mache regelmäßig eine Maske aus Heilerde oder mische mir selbst eine Maske aus gemahlenen Mandeln. Ansonsten wasche ich mein Gesicht mit Seife oder einer milden Reinigungsmilch, je nachdem wie trocken die Haut ist. Über die Produkte von Myrto würde ich mich sehr freuen um mal wieder etwas neues auszuprobieren 🙂

  • Hi Liv, danke für das tolle Gewinnspiel 🙂 Auf myrto habe ich schon länger ein Auge geworfen und erstmal Shampoo und Balm für die Haare probiert. Beides super. Die Gesichtspflege interessiert mich sehr da ich sehr empfindliche Haut habe. Für mich steht an erster Stelle, dass die Pflege reizarm ohne chemische Duft- , Farb- und Konservierungsstoffe ist. Außerdem verwende ich nur noch Naturkosmetik. Besonders wichtig ist für mich gute Feuchtigkeitspflege und Abschminkprodukte, die gründlich reinigen. Zur Zeit nutze ich die Heilerde-Waschcreme von Alverde und danach reines Mandelöl auf einem feuchten Wattepad.Ich habe auch die Reinigungsmilch sensitive von AryaLaya jedoch ist das Mandelöl effektiver. Ich würde mich über dieses tolle Paket sehr freuen. 🙂
    Liebe Grüße Susie

  • Nadine Hinner sagt:

    Hallöchen,
    tolles Gewinnspiel. Von der Marke hab ich schon öfters gelesen und ich würd sie sehr gerne mal testen.
    Bei meiner Gesichtspflege ist es mir sehr wichtig, dass es Naturkosmetik ist und das die Marke keine Tierversuche macht.
    Leider hat meine Pflege mit meinen NK Produkten nach dem Pille absetzen nicht mehr so richtig funktioniert. Hab dann viel rumprobiert und sogar zwischenzeitlich wieder angefangen KK zu benutzen. Richtig zufrieden war ich damit aus mehreren Gründen nicht.
    Seit einem Monat verwende ich die Young&Active Serie von Martina Gebhardt. Meine Haut ist so gut wie schon lang nicht mehr.

  • Elisa sagt:

    Was für ein tolles Gewinnspiel 🙂 Ich habe keine genaue Routine, was meine Gesichtspflege angeht. Es ist sehr wetterabhängig. Manchmal braucht meine Haut mehr Feuchtigkeit und manchmal mehr Fett. Was aber in letzter Zeit immer dabei ist, ist eine Teebaumöl-Lösung, die mir sehr bei Unreinheiten hilft!
    Ich finde es sehr gut, wenn Firmen auf fairen Handel, Bioanbau und den Verzicht auf Tierversuche achten. Ich würde sehr gerne dieses Set ausprobieren dürfen!
    Viele liebe Grüße,
    Elisa

  • Petra sagt:

    Zu allererst mal die allerherzlichsten Glückwünsche! 5 Jahre, boah ey 😉
    Ganz so lange bin ich nicht dabei, aber ich erinnere mich noch sehr gut an die Posts, die sowohl auf Deutsch als auch auf Holländisch erschienen sind. Damals habe ich immer gedacht, du seist Holländerin, erst als du mal etwas über deine Schwester geschrieben hast, habe ich mitbekommen, dass du sogar aus Berlin kommst.

    Mit einem sehr schönen Gewinnspiel startest du deine Geburtstagsparty, da lässt du es wirklich richtig krachen. Myrto als Marke hat mich bisher irgendwie nicht so richtig angesprochen; ich gestehe, bisher habe ich mich weder mit dem Konzept noch mit den INCIs genauer auseinandergesetzt. Aber da du so schwärmst – und auch einige andere – bin ich jetzt doch neugierig geworden, zumal es sich ja auch noch um eine einheimische Firma handelt.

    Nicht verzichten in meiner Gesichtspflegeroutine möchte ich übrigens nicht auf ein spezielles Produkt, sondern einfach auf diese beiden kleinen Zeitfenster, in denen ich mich nur um mich kümmere und ganz bei mir bin.

  • Liebe Liv,
    wie toll ist denn dieses Gewinnspiel bitte?! Jetzt drücke ich mir doppelt und dreifach die Daumen, denn ich will unbedingt noch mehr Produkte von Myrto ausprobieren! Bisher kenne ich „nur“ die Reinigungsmilch (allerdings die andere) und die Shampoos. Gerne will ich aber demnächst mal die Creme und das Öl probieren – da kommst du und deine Verlosung also mehr als perfekt :).

    Bisher versuche ich mich etwas zu reduzieren – so reinige ich immer mit einer Reinigungsmilch (eben gerade die von Myrto). Jetzt gerade schreibt meine Haut vor allem nach Feuchtigkeit. Ich bin wieder zurück zu meinem Hydrogel von Alva gewandert, weil ich das gut vertrage und meine Haut gerade wieder vermehrt nach Wasser schreit.
    Morgens nutze ich zusätzlich eine Tagescreme – da bin ich jetzt im Frühling wieder auf der Suche nach einer geeigneten. Anschließend kommt definitiv was zum Pimpen des Teints drauf – das kann eine BB Cream (Alva), Flüssigmakeup (und Gretel) oder Mineral Foundation sein. Je nach Hautzustand und Wetter. Ohne gehts nicht … oder möchte ich nicht.
    Das ist mittlerweile meine eingespielte Routine – die Produkte wechseln, wenn auch sehr selten. Von Hopping halte ich nichts.
    Auch versuche ich vor allem auf reizenden Alkohol zu verzichten – das macht bei mir am meisten aus (neben Hormonen, Stress, Wetter :D).
    Und Feuchtigkeit, Feuchtigkeit, Feuchtigkeit! Das ersetzt natürlich nicht das Trinken, das mache ich nämlich leider immer zu wenig 🙁

    Und nun drück ich mir feste die Daumen! Ein schönes Gewinnspiel – danke dafür 🙂

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht und Lieblinge im MärzMy Profile

  • Bettina sagt:

    Hallo,
    mir sind vor allem reizarme Inhaltsstoffe bei der Gesichtspflege wichtig. Maximale Wirkung bei minimalen ‚Reiz‘ wenn möglich. Gerne Naturkosmetik, klar! 🙂
    Besonders wichtig ist mir eine gründliche Reinigung und ein angenehmer und leichter Feuchtigkeitsspender (Creme).
    Liebe Grüße,
    Bettina

  • Meine Routine besteht darin, die Produkte zu verwenden, die meine Haut gerade braucht. Manchmal spannt und juckt meine Haut wie verrückt, dann muss eine Fettcreme her. Sonst nehme ich gern leichte Öle plus eine Feuchtigkeitscreme. Drunter Hydrolat, Serum oder Gel, drüber vielleicht einen Balsam auf die Wangen.

    Die Sachen von Myrto sind toll, was ich hab, mag ich auch. Sogar das Deo hält bei mir einen Arbeitstag durch.
    Karin | Kosmetik natürlich kürzlich veröffentlicht…Eliah Sahil Algenmaske | Give-AwayMy Profile

  • Missa sagt:

    Oh wow, das ist ein toller Preis!! Da drücke ich mir doch mal ganz unverschämt selbst die Daumen 😀
    Ich benutze am liebsten ganz minimalistisch zusammengesetzte Produkte bzw. solche ohne Alkohol, Duftstoffe und Glycerin. Seit letztem Jahr achte ich auch immer darauf meine Hals und das Dekolleté miteinzucremen, man wird ja nicht jünger 😀 außerdem habe ich mich mit ab und zu auftretenden Hautunreinheiten abgefunden.. und abschminken ist ein Muss! Egal wie müde oder in welchem Zustand auch immer ich mich befinde! 😀 Meine Mama hat nämlich immer gesagt: Kind, lass die Finger aus deinem Gesicht und schmink dich immer ab! Was soll ich sagen, Mamas haben halt immer Recht! ♥

  • Regina sagt:

    Liebe Liv

    So ein tolles Gewinnspiel! Da mache ich total gerne mit. Die Produkte hören sich alle voll toll an 🙂

    Meine Devise wird immer puristischer 😛 Ich liebe momentan mein Gesichtsöl sehr und es reicht mir morgens meine Haut mild zu reinigen, Blütenwasser aufzusprühen und das Gesichtsöl von bepure zu benutzen. Dekorative ist es zwar nicht mehr so puristisch, „vornehm zurückhhaltend“ soll es aber trotzdem aussehen;-)
    Und ansonsten ist meine Devise: Verwöhn dich selbst und tu dir zwischendurch auch mal was Gutes!

    Alles Liebe und ganz liebe Grüsse aus Zürich
    Regina
    Regina kürzlich veröffentlicht…Vivaness-Entdeckungen: puroBIO aus ItalienMy Profile

  • Doris sagt:

    erstmals herzlichen Glückwunsch!
    Ich folge dir noch nicht solange, erst seit ich mich vermehrt mit Naturkosmetik auseinandersetze. Deine Posts finde ich jedenfalls ganz toll, und haben mir schon oft weitergeholfen 🙂
    Ich achte bei meiner Pflege hauptsächlich auf die Inhaltsstoffe und dass die Produkte zu meiner Haut passen.

  • Jaqueline sagt:

    Ich vertrete die Devise schmier dir nur auf die Haut was du auch einnehmen bzw. essen oder trinken würdest. Damit meine ich vorallem auf die Qualität zu achten, was für mich eine Notwendigkeit bei meiner sehr sensiblen und manchmal zickigen Haut ist. Öl darf auf gar keinen Fall bei mir fehlen -^.^- am liebsten mag ich kokosöl und schwarzkümmelöl. Und jetzt wieder neu entdeckt habe ich Kaktusfeigenöl kann ich nur empfehlen liebe Liv. Abgeguckt von meiner Oma habe ich mir, mich vor dem waschen einzuölen und zuletzt immer kaltes Wasser zu verwenden.
    einen kleines Geheimnis verrate ich noch : wenn die Haut sehr trocken ist oder gar Neurodermitis aufweist half bei uns in der Familie immer sehr gut komplett auf Pflege zu verzichten und sich nur mit abgekochtem Meersalzwasser zu waschen.
    Ein schönes Gewinnspiel hast du dir hier ausgedacht.
    Liebe Grüße

  • Maja Sabine sagt:

    Hallo liebe Liv!
    Nach unzähligem Rumprobieren und megavielen Enttäuschungen bin ich letztendlich bei myrto fündig geworden und benutze den myrto cleanser s morgens und abends, sowie am Tag das myrto nachtöl s gemischt mit der jojoba creme. Abends trage ich nur das Hauschka nachtserum auf, weil auch ich die fettfreie Nachtpflege schätze. Ich habe superempfindliche Haut mit Rosacea und mit den oben genannten myrto Produkten ist meine Haut mittlerweile sehr ruhig und strahelnd geworden. Das Tagesöl von myrto würde ich sehr gerne ausprobieren, sowie auch den etwas reichhaltigeren Cleanser, so dass ich mich über den Gewinn sehr freuen würde. Zur Zeit habe ich mir einen Plan zusammengestellt, der Teile aus dem 30 Tage Schönheitsprogramm von Susan West Kurz beinhaltet sowie Elemente aus dem 30 Tage Plan von Tara Stiles, weil natürliche Schönkeit auch von innen kommt und somit nicht allein von verträglicher Naturkosmetik abhängt, sondern auch viel mit Ernährung und Bewegung sowie Stressabbau durch Meditation und Yogaübungen zu tun hat.
    Alles Liebe und drück mir die Daumen, dass ich den Plan durchhalten kann:)

  • Sandra sagt:

    Hallo liebe Liv!
    Was für eine tolle Idee, deinen Geburtstag mit tollen Gewinnspielen zu feiern! Hurra!
    Das myrto-Set interessiert mich sehr, bin ich doch grad ein bisschen auf der Suche nach einer neuen Gesichtspflege… worauf ich aber allgemein achte: Seit ca 4 Jahren (oder so?) brauche ich für Pflege ausschliesslich Naturkosmetik (dekorative Kosmetik brauche ich auch konventionelle) und achte auf hochwertige Inhaltsstoffe. Lange Zeit war ich mit Dr. Alkaitis sehr zufrieden, das Treatment Oil ist immernoch ein fester Bestandteil meiner Routine und ich brauche es für alles. Ein weiteres Must-Have für mich ist ein Konjac Sponge, der ist einfach supereinfach zu brauchen und macht Spass 😉 Was ich von meiner Mama gelernt habe und manchmal etwas mehr beherzigen sollte, ist sich wirklich Zeit für die Pflege zu nehmen. Ich weiss noch, wie ich als Kind all ihre Tiegelchen und Töpfchen bewundert habe – ich habe ihr auch oft zugeschaut wie sie alles aufträg und fand das ganz toll. Manchmal bin ich etwas faul und schenke meiner Haut nicht so viel Beachtung – das soll sich aber ändern 😉

  • Lina sagt:

    Meine Gesichtspflege ist sehr minimalistisch. Ich benutzte hauptsächlich etwas Mandelöl und einen milden Reiniger. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis ist wichtig und die Produktion der Kosmetik.

  • Anne sagt:

    Mutti hat mir beigebracht: Immer abschminken! Egal wie lang der Abend war.
    Ich achte bei der Gesichtspflege ganz viel auf natürliche Kosmetik. Meine geheime Wunderwaffe: Mit Kamillentee das Gesicht nach der Reinigung waschen. Nicht abtrocknen sondern den Tee wie eine Creme einziehen lassen! 🙂

  • Martina sagt:

    Ich verwende Naturkosmetik. Zum Einen möchte ich einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, zum Anderen wird unser Körper genug von Umweltgiften bombardiert – leider ohne unserer Einfluß.
    Naturkosmetik und Bio-, Regionale-Produkte geben mir ein gutes Gefühl.

  • Anna O. sagt:

    Für mich zählt die Devise: Qualität hat ihren Preis. Ich benutze ausschließlich Pflegeprodukte aus der Apotheke,welche meiner besonders empfindlichen Haut schmeicheln.Am liebsten benutze ich Produkte von La Roche Possay. Die französische Marke hält was sie verspricht, was ich als Verbraucherin sehr schätze.

  • Isabel sagt:

    Das hört sich ja toll an!
    Momentan kommt bei mir 2-3 mal die Woche ein Peeing ins Gesicht! Danach kommt eine feuchtigkeitsspendende Creme rauf 🙂

  • diealex sagt:

    Hallo Liv,
    die Produkte hören sich alle toll an! Ein Konzept habe ich bei der Pflege eigentlich nicht. Ich teste mich durch und probiere Alles, Reinigungsmilch, Reinigungsöl, Creme, Gesichtsöl, mal Sonnencreme mal nicht, Augencreme, Serum, Peeling, Maske was auch immer. Was ich aber inzwischen wirklich konsequent mache ist die abendliche Reinigung! Und ich versuche die Produkte nicht zu häufig zu wechseln sondern tatsächlich erstmal wirken zu lassen.
    Viele Grüße, die Alex

  • Isabella sagt:

    Also ich pass meine Routine auch immer dem Bedürfnis meiner Haut an, es ist dann in Bauchgefühl, das z.B. sagt heute Abend wäre ein Öl nicht schlecht usw. Jetzt kommt aber das ganz große ABER: früher habe ich ab und an Dr.Hauschka Produkte verwendet und es war ok. In letzter Zeit hat meine Haut aber irgendwie gesponnen und divers NK Produkte haben es nicht besser gemacht. Ich bin dann in mich gegangen und was jetzt absolut in meiner Morgens- und Abendsroutine nicht mehr fehlen darf ist die Rosencreme leicht von Hauschka, die Regeneration Augencreme und das Nachtserum. Meine Haut ist seither total entspannt und fühlt sich super an.

  • Nicole sagt:

    Abends nehme ich mir für mein Gesicht mehr Zeit und verwende aktuell Produkte von Pure Skin. Ich starte mit dem Reinigungsöl mit Lavendel. Je nach Zustand der Haut tupfe ich das Öl nur leicht ab oder nehme es mit einem feuchten Baumwolltuch komplett ab. Danach kommt ein Feuchtigkeitsspray mit Kamille. Auf das noch feuchte Gesicht kommt dann ein Tropfen Gesichtsöl mit Jojoba und Aprikose. Fertig!
    Morgens reinige ich mein Gesicht mit dem Waschgel von bigood (Eigenmarken Bipa), Tagescreme habe ich hier noch keine bestimmte gefunden – ich probiere noch verschiedene aus.

  • Sabine sagt:

    Hallo Liv, bei der Gelegenheit: Deinen Blog habe ich erst vor wenigen Monaten entdeckt und er gehört zu meinen Lieblingsblogs. Du hast so viele spannende Beiträge….
    Ich bin vor 6 Monaten auf NK umgestiegen und noch auf leidenschaftlicher Entdeckungstour. Was mir wichtig ist: gute Pflege, sprich eine gesunde frische Haut. Ich freue mich immer, wenn ein Produkt Wirkung zeigt. Myrto würde ich total gerne kennenlernen. LG

  • Anja sagt:

    Hallo Liv,

    ich achte bei meiner Gesichtspflege auf gründliche Reinigung, Naturprodukte und vor allem Sonnenschutz.

  • Julie sagt:

    Alles Gute – und was für ein tolles Gewinnspiel, Hut ab! Meine Devise lautet definitiv „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“ – ich habe meine Basics (Gesichtscreme, Öl, Reinigungsmilch), die ich brauche, aber versuche ansonsten, meine Haut so weit wie möglich in Ruhe zu lassen und eben auch nicht mit den Händen dran rumzufummeln. Dementsprechend achte ich besonders auf eine kurze INCI-Liste mit hochwertigen Stoffen und verzichte aufgrund der explosiven Konstitution meiner Divenhaut so weitestgehend auf ätherische Öle, Fruchtextrakte, Alkohol und künstliche Konservierungsstoffe. Daher reizen mich die Produkte von Myrto auch schon länger, auch wenn ich die Marke noch nicht kenne. Ein bestimmtes Ritual habe ich keines, genieße es jedoch, meine Reinigungsmilch abends mit dem Konjac-Schwämmchen abzunehmen.. aber die Kombination ist jetzt nicht unbedingt innovativ. 😀 Auf keinen Fall fehlen darf ein milder, rückfettender Cleanser wie der Sheabutter Cleanser von MG – ich habe letztens ein Waschgel ausprobiert, das meine Haut zum Quietschen gebracht hat.. das ging gar nicht.

  • Melanie R sagt:

    Huhu 🙂

    Was meine Haut angeht, arbeite ich eher von innen. Ernährung, Schlaf und ausreichendes Trinken bewirken viel. Ich peele aber immer gerne, dafür habe ich einen richtigen Faible.
    Und nach einer längeren Zeit des „gar nicht cremens“ hätte ich schon Lust, mal wieder ein neues Produkt auszuprobieren, da meine Haut nach der Heizungsperiode doch etwas trockener ist, als es angenehm ist.

    LG, Melanie

  • Marita Tribull sagt:

    Total tolles Gewinnspiel! 🙂 also ich versuche immer genug Wasser zu trinken. Das versorgt die Haut von innen mit genügend Feuchtigkeit. Außerdem setze ich gerne auf den Alleskönner Kokosöl ^_^ Alle 3 Tage gebe ich eine kleinem Menge davon Abends auf die Gesichtshaut und reibe es vorsichtig ein. Das spendet sehr viel Feuchtigkeit. Um die Haut noch zusätzlich zu pflegen, benutze ich ein Mal die Woche eine Gesichtsmaske von Schaebens und jeden Abend das Mizellen-Reinigungswasser von Garnier 😊

    Liebste Grüße und einen tollen Frühling,
    Marita Tribull 🌸☀️🌸

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv