Dr.Hauschka Tönungscreme
Neue Rezeptur

Neue Rezeptur Tönungscreme Dr.hauschka - 3

Was kann eine einfache getönte Tagescreme noch, seit es BB, CC und DD Cremes gibt? Vieles! Und darum bleibt auch Dr.Hauschka seiner traditionellen Tönungscreme treu. Allerdings wird es diese ab Montag mit einer überarbeiteten Textur geben.

Schon lange lachte mich die Tönungscreme von Dr.Hauschka an. Sie soll reichhaltig pflegen und zugleich einen frischen Teint schenken. Auch soll sie super beruhigend auf die Haut wirken.

Da im Winter eine Foundation oftmals – grade wegen meiner trockener Haut – unschön auf der Haut aufliegt und die trockenen Stellen sogar betont, schien mir diese Pflegekombination genau das richtige.

Dr.Hauschka Tönungscreme – alte Rezeptur

Leider sprach mich die Textur der alten Version nicht an. Sie war dickflüssig, ließ sich daher nur schwer verteilen und die Tönung war etwas zu viel des Guten. Diese Kombination verursachte schon mal dunkleren Flecken im Gesicht und auch das Finish war etwas speckig. Daher konnte ich die getönte Tagescreme nur gemischt mit einer der anderen Cremes oder Masken von Dr.Hauschka nutzen.

Tönungscreme Dr.Hauschka - neu

Dr.Hauschka Tönungscreme – neue Rezeptur

Jetzt hat Dr.Hauschka die Tönungscreme *überarbeitet und ich war natürlich sehr gespannt ob die Creme mir nun besser gefällt. Die Ausgangssituation zum Testen war ideal, denn grade die letzten Wochen suchte ich noch nach einer reichhaltigen Creme und hatte oft gar keine Lust auf Foundation, ja nicht mal auf Concealer.

Fall ich mit der Tür ins Haus: Ich bin begeistert! Die neue Textur ist wie für mich gemacht. Sie ist reichhaltig aber dennoch flüssig genug um die getönte Creme gleichmäßig und dünn aufzutragen. Sie hinterlässt eine Art Schutzhülle auf der Haut, die nicht wirklich fettig sondern eher feuchtigkeitsspendend wirkt. Diese Art der Schutzhülle wusste ich letzten Winter schon bei der Hüllenden Maske von Dr.Hauschka sehr zu schätzen.

Das Finish ist glowly und im Vergleich zur alten Version gar nicht speckig. Und somit ist diese Tönungscreme genau das richtige für eine reife und trockene Haut aber eben auch für eine feuchtigkeitsarme Haut wie die von mir. Wer’s lieber ausgeglichen aber matt mag, kann übrigens problemlos drüber pudern. Dann ist auch der ausgleichende Effekt etwas größer (siehe Fotos – hier abgepudert mit dem Losen Puder von Dr.Hauschka).

Swatches Tönungscreme Dr.hauschka

Die Tönung wirkt übrigens auf den ersten Blick etwas zu dunkel. Aber wie ihr auf den Fotos erkennen könnt, hinterlässt die Creme lediglich eine gesunde Frische ohne zu sehr nach 90er Jahre Selbstbräuner Effekt auszusehen. Die Tönung wie Links auf dem Foto zieht übrigens noch etwas weiter ein und passt sich noch mehr dem Hautton an. Grade auf den Augenlidern und auf den Lippen macht sich der Tönungseffekt übrigens auch sehr sehr gut! Die Tönung setzt sich übrigens nicht in den Augenbrauen ab; da kann sich so manche BB Cream noch was von abgucken. Starke Unreinheiten und Narben (wie grade auf meiner Stirn :S) aber auch Augenringe müssten eventuell noch extra abgedeckt werden.

Und auch was den Duft betrifft bin ich positiv überrascht. Ich hatte irgendwie Angst, dass Hauschka diesen eher süßlichen Kokos-Vanille Duft der Foundation wählen würde. Zum Glück ist er aber relativ dezenten kräutig ausgefallen.

Tragefoto Dr.Hauschka Tönungscreme

Hauschka Tönungscreme Tragefoto mit Puder

Inhaltsstoffe

Die Creme basiert auf Wasser, Mandelöl, Erdnussöl und Avocadoöl. Die wertvollen Pflanzenölen aus Avocado und Mandel aber auch Rosen- und Bienenwachs sowie Quittensamen schützen vor Austrocknung und Feuchtigkeitsverlusst. Verschiedenste Heilpflanzenauszüge aus z.B. Rose, Quitte, Johanniskraut und Wundklee sollen die Haut stärken und ausgleichen und ihre Eigenkräfte fördern.

Die Creme ist, wie auch ihr Vorgänger, nicht vegan, sie enthält Bienenwachs und Wollwachs. Der enthaltene Alkohol stammt aus den Auszügen der ätherischen Öle und ist wirklich in nur sehr geringer Konzentration enthalten.

Im Vergleich zur alten Version enthält die neue Tönungscreme keine Candelillawachs, dafür eine sehr niedrige Konzentration an Zinksulfat und Milchzucker.

Inhaltsstoffe der neuen Tönungscreme

Inhaltsstoffe neue Tönungscreme: Wasser, Mandelöl, Erdnussöl, Avocadoöl, Auszug aus Quittensamen, Rosenwasser, pflanzliches Glycerin, Auszug aus Wundklee, Aprikosenkernöl, Sorbit, Bienenwachs, Polyglycerin-Fettsäureester, Auszug aus Johanniskraut, pflanzliche Triglyceride, Rosenwachs, Weizenkleie-Extrakt, Ätherische Öle, Kochsalz, Zinkstearat, Wollwachs, Zucker-Fettsäureester, Glycerin-Fettsäureester, Zinksulfat, Kieselsäure, Lecithin, Milchzucker, Eisenoxide, Titandioxid.

INCIS neue Tönungscreme: Ingredients: Aqua, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Arachis Hypogaea Oil, Persea Gratissima Oil, Pyrus Cydonia Seed Extract, Rosa Damascena Flower Water, Glycerin, Anthyllis Vulneraria Extract, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Sorbitol, Cera Alba, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Hypericum Perforatum Flower/Leaf Extract, Olus Oil, Rosa Damascena Flower Cera, Triticum Vulgare Bran Extract, Parfum*, Limonene*, Linalool*, Citronellol*, Geraniol*, Coumarin*, Citral*, Benzyl Benzoate*, Farnesol*, Sodium Chloride, Zinc Stearate, Lanolin, Sucrose Polystearate, Glyceryl Caprate, Zinc Sulfate, Silica, Lecithin, Lactose, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891.

*aus natürlichen ätherischen Ölen

Inhaltsstoffe der alten Tönungscreme

Inhaltsstoffe alte Tönungscreme Wasser, Mandelöl, Erdnussöl, Avocadoöl, Auszug aus Quittensamen, Rosenwasser, pflanzliches Glycerin, Auszug aus Wundklee, Aprikosenkernöl, Sorbit, Bienenwachs, Polyglycerin-Fettsäureester, Auszug aus Johanniskraut, pflanzliche Triglyceride, Rosenwachs, Candelillawachs, Weizenkleie-Extrakt, Ätherische Öle, Kochsalz, Zinkstearat, Wollwachs, Zucker-Fettsäureester, Glycerin-Fettsäureester, Kieselsäure, Lecithin, Eisenoxide, Titandioxid.

INCIS alte Tönungscreme: Aqua, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Arachis Hypogaea Oil, Persea Gratissima Oil, Pyrus Cydonia Seed Extract, Rosa Damascena Flower Water, Glycerin, Anthyllis Vulneraria Extract, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Sorbitol, Cera Alba, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Hypericum Perforatum Flower/Leaf Extract, Olus Oil, Rosa Damascena Flower Cera, Euphorbia Cerifera Cera, Triticum Vulgare Bran Extract, Parfum*, Limonene*, Linalool*, Citronellol*, Geraniol*, Coumarin*, Citral*, Benzyl Benzoate*, Sodium Chloride, Zinc Stearate, Lanolin, Sucrose Polystearate, Glyceryl Caprate, Silica, Lecithin, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891

Neue Rezeptur Tönungscreme Dr.hauschka - 4

Fazit

Alles in einem ist die leichte Anpassung der Rezeptur sehr gelungen. Die neue Dr. Hauschka Tönungscreme ist eine reichhaltige aber angenehme Creme die normaler, trockener, aber auch empfindlicher oder geröteter die perfekte Winterpflege bietet und das den ganzen Tag lang. Außerdem schenkt sie dank der leichten Tönung einen strahlenden und ausgeglichenen aber immer noch sehr natürlichen Teint.

Der Preis von 21 Euro für 30ml ist unverändert.

Die Tönungscreme mit neuer Rezeptur wird ab Montag den 01. Februar 2016 im Handel erhältlich sein.

 

Nutzt ihr im Winter gerne Foundation? Oder geht es Euch so wie mir und setzt ihr lieber auf einen reichhaltigen Allrounder?

Liefs, Liv

 

PS: einige von Euch freuen sich sicherlich schon auf den Frühling und ich mich auch. Aber was die Haut betrifft hat grade jetzt im Januar erst diese typische trockene und zickige Winterhaut eingesetzt. Das wird denke ich auch noch bis Mitte März oder gar April andauern 😉

25 Comments

  • Testgitte70 sagt:

    Ich hatte die alte Version ab und an in Gebrauch, fand sie aber auch sehr zähflüssig und für meinen Hautton grenzwertig von der Tönungsintensität. Ich bin schon sehr gespannt auf die neue Konsistenz. Denn Hauschka ist einfach eine tolle Marke.
    LG Brigitte
    Testgitte70 kürzlich veröffentlicht…eurapon for you box Januar 2016 (Apothekenbox)My Profile

  • Ginni sagt:

    Ich bin kein großer Fan von Dr. Hauschka, meistens passen die Produkte einfach nicht so gut zu mir. Von den Inhaltsstoffen wäre es mir zu reichhaltig und ich dene auch, dass mir die Creme viel zu dunkel wäre. Bei Dir sieht es aber sehr schön aus, sehr natürlich und das mag ich.

    • puraliv sagt:

      Ja das Finish ist super natürlich und das Tragegefühl total angenehm. Aber die Creme ist schon eher was für reife oder sehr trockene Haut. Liefs, Liv

  • Elisabeth Green sagt:

    Danke für die ausführliche Review. Leider werden die Fotos bei mir nicht angezeigt 🙁 Ich schaue später nochmal vorbei. Lg

  • Ozean sagt:

    Ach blöd, ich habe mir gerade ein paar Stunden vor deinem Post die Börlind BB in zweifacher Ausführung nachgekauft.
    Die Tönungscreme war mir auch immer zu zähflüssig und eben zu dunkel als Hauttyp 2. Ich wollte mir gestern schon noch einmal das Makeup nachkaufen aber der Duft hat mich dann wieder davon abgebracht 21€ zu bezahlen 😛
    Mir ist der auch zu süß, daher ist es gut wenn du erzählst, dass der von der Creme eher krautig ist.
    Trägst du darunter noch eine andere Tagescreme auf?

    • Doris sagt:

      Ach, Börlind BB Creme ist doch auch ganz prima! Und auch die getönte Tagescreme!

    • puraliv sagt:

      Unter der Creme von Hauschka trage ich nur ein leichtes Serum. Unter Foundation oder Bb Creams brauche ich sonst aber immer eine reichhaltige Creme .. grade im Winter. Liefs, Liv

  • Liebe Liv, herzlichen Dank für deinen Erfahrungsbericht zu der neuen Tönungscreme von Dr. Hauschka. Ich hatte davon auch ein Exemplar zugeschickt bekommen, allerdings kam ich noch nicht dazu sie zu testen. Bis ich dann am Sonntag bei Pure Schönheit die Gelegenheit hatte. 😉

    Mir scheint die Farbe jetzt im Winter (okay, ich bin im Sommer auch nicht viel brauner^^) zu dunkel zu sein. Außerdem sind zu reichhaltige Konsistenzen bei meiner schnell glänzenden Haut kontraproduktiv. Trotzdem überlege ich nun, ob ich einen Versuch wage. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht im Januar 2016 [Kurzreview]My Profile

    • puraliv sagt:

      Liebe Jenni,
      also die Tönungscreme ist wirklich reichhaltig und eben was für reife oder trockene oder eben feuchtigkeitsarme Haut im Winter. Wenn deine Haut damit nicht so sehr kämpft greife lieber zu einem anderen Produkt. Liefs, Liv

  • Liebe Liv,
    es ist beinahe beruhigend zu lesen, dass andere auch gerade mit Ihrer Haut so zu „kämpfen“ haben. Ich bin gerade wieder aus dem gröbsten raus und hatte in den letzten zwei Wochen meine Hochphase – trocken, Unterlagerungen, Aua … nicht schön.
    Die Creme von Hauschka ist wie so oft nichts für mich. Dafür nutze ich mittlerweile die BB Creme von Alva Sensitiv sehr gern 🙂

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Love Is In The Air mit Alva* (Looks + Gewinnspiel)My Profile

    • puraliv sagt:

      Hallo du Liebe! Ja Januar ist wirklich ein schwieriger Monat was die Haut betrifft. Es freut mich zu lesen, dass es deiner Haut schon wieder besser geht! Die Alva BB Cream mag ich auch sehr sehr gerne. Die zwei Produkte kann man aber vom Finish und von der Pflegewirkung gar nicht miteinander vergleichen. Beide sind toll, aber eben total unterschiedlich.
      Liefs, LIv

  • Christina P. sagt:

    Dankeschön, der Test ist wirklich wunderbar und sehr ausführlich von dir geschrieben! Bin immer dankbar für solche guten Tipps. Übrigens, leicht abgepudert seht dir due Creme wirklich wunderbar!
    LG, Christina

    • puraliv sagt:

      Liebe Christina, das freut mich sehr! Auf Fotos glänzt man ja immer leicht mehr als in echt, aber abgepudert sieht das Finish wirklich sehr gut aus! Lg Liv

  • Minn sagt:

    Toller Test!
    Dr. Hauschka ist für mich immer ein gewisses Risiko, ob das Produkt für den doch hohen Preis dann auch entsprechend gut für mich passt.
    Aber das klingt und sieht so aus, als müsste ich die Tönungscreme dann doch mal probieren!

    Ich verwende im Winter meistens meine reguläre Foundation + Pflegecreme, kann man dosieren wie man will, man kennt die Pflegewirkung bereits und ganz hellhäutige sparen sich das Problem, keine BB Cream in passendem Farbton zu finden.

    • puraliv sagt:

      Hallo Minn, es sollte bestimmt auch bald kleine Probiergrössen, der NEUEN Tönungscreme geben. Ansonsten einfach mal von einem Tester eine kleine Portion abfüllen lassen zum probieren. Die Kombination von Pflegecreme und Foundation geht natürlich auch immer, aber ich bin grade etwas Foundation faul.
      LG Liv

  • Simone sagt:

    Vielleicht probiere ich diese Creme jetzt doch auch mal aus 🙂 Danke für deine ausführliche Review. Im Moment bin ich generell etwas schmink faul. Meine BB Creme nutze ich aber auch im Winter gerne. Aber im Winter muss ich definitiv zuerst eine Hautcreme (nehm die aus der Mandelserie von Weleda) drunter auftragen. Hab einfach total trockene Haut.

    • puraliv sagt:

      Hallo liebe Simone, ja meine Haut braucht grade auch ganz viel. Ich trage auch öfter Nachmittags noch eine der tollen Hauschka Masken auf, oder ganz neu in meinem Haushalt die Farfalla Feuchtigkeitsmaske. LG Liv

  • moni sagt:

    Ich habe die alte Version fast alle. Ich benutze die auf nasse Haut und nur Erbsengröße. Ich verteile die menge in meinem Händen und dann kommt die Creme ins Gesichts, Hals und Decolette. Ich finde dass die Creme tönt fast gar nix. Vielleicht wenn ich mehr benutzen würde, aber von Pflege werde mir es zu viel. Erbsengröße reicht mir.
    Ich hoffe, dass mit der Creme auch schnell die Minis kommen. Bald ist es Winter vorbei und soger die kleine Menge wirt mir zu viel, deshalb , werde ich gerne nur die Mini kaufen und wenn alles supi ist, dann kaufe ich die Creme in nächste Winter 🙂

    Grüß
    moni

  • Toby sagt:

    Übrigens auch für Männer sehr zu empfehlen, ich habe bisher immer Tönungscreme mit Quittencreme gemischt, passt perfekt. Bin auf die neue Version gespannt. Ich verwende und liebe Hauschka seit einem Besuch in Bad Boll fast seit 20 Jahren und meine Haut stimmt mir vollkommen zu.

  • tinted ivory sagt:

    Liest sich sehr positiv, von der Probe der letzten Version war ich so gar nicht angetan, was vor Allem der absurden Farbe zuzuschreiben ist. 😀 Indianertönung ließ grüßen, die hier scheint ein bisschen abgeschwächt zu sein. Sobald es Probegrößen gibt, hole ich mir eine oder ich frage mal bei Greenglam nach, wenn ich wieder bestelle. Momentan zieht es mich nach den Proben der Und Gretel definitiv zur Lieth Foundation hin. Wobei ich arg mit dem (für mich) schrecklichen Duft hadere.
    Liebste Grüße, Eva
    tinted ivory kürzlich veröffentlicht…Blogger BIOty Box No. 3 | Geben und Nehmen!My Profile

  • Marko sagt:

    Hallo,
    Schmiert die Creme nach dem Auftragen?

    Wenn ich sie zB auf die Finger auftrage und Hände wasche, wasche ich die Creme/ Tönung wieder mit ab?

    LG
    Marko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv