Aufgebraucht und Nachgekauft
November 2015

Kaum habe ich wieder mit dieser Blogserie begonnen, geht mir das Aufbrauchen wie von Wunderhand ab. Ich habe im Monat November wirklich viel aufgebraucht. Es sind viele Klassiker, ein paar Nachkaufprodukte aber auch einige Produkte darunter die einfach nicht leer gehen wollten.

Wirklich und tatsächlich nachgekauft

review martina gebhardt und hauschka moor

Dr.Hauschka Moor Lavendel Bad

€ 15 | 100 ml | BDIH und Natrue zertifiziert | vegan

Es ist keine Neuigkeit: Ich liebe die Moor Lavendel Serie von Dr.Hauschka! Sowohl das Bad als auch das Körperöl werde ich mir wohl bis an mein Lebensende nachkaufen. Das Öl nutze ich sogar täglich. Warum? Der enthaltene Moor Extrakt im Öl aber auch im Bad hüllt den Köper ein und schenkt ihm eine Schutzhülle die jeder von uns gut gebrauchen kann. Ich merke wie mich das Bad direkt wärmt und wie es äußerer Einflüssen wie Lärm und Hektik regelrecht von mir abprallen lässt. Dank Mandel- und Avocadoöl pflegt das Bad die Haut übrigens auch beim Baden.

Martina Gebhardt Sheabutter Toner

€ 10,50 | 100 ml | Demeter zertifiziert | vegan

Ein günstiger Toner der ganz ohne ätherischen Öle, Alkohol und Kräuterextrakte auskommt. Somit ist er für jeden Hauttyp aber vor allem für die sehr empfindliche Haut geeignet. Er erfrischt die Haut, pendelt den PH-Wert nach der Gesichtswäsche ein und ist eine super Unterlage für fettige Cremes, die auf der angefeuchtete Haut einfach besser einziehen.

Anders als der Name vermuten lässt basiert der Toner übrigens auf Rosenwasser und Holunderblütenwasser. Beide wirken beruhigend. Ich habe momentan noch einen anderen Toner in Gebrauch, der einfach nicht alle werden will, aber dieser hier steht schon einsatzbereit.

Absolut Empfehlenswert

review naturkosmetik melvita, oolution und santaverde

Dr.Hauschka Mandel Körperbalsam

€ 17 | 145 ml | BDIH und Natrue zertifiziert | vegan

Den Hauschka Körperbalsam Mandel habe ich mir letzten Winter zum Jahreswechsel gegönnt. Es ist erstaunlich wie lange sich diese Bodylotion bei mir gehalten hat, denn der sinnlich-warme Amaretto-Mandelduft macht regelrecht süchtig. Da die Lotion aber ziemlich ergiebig ist und richtig gut pflegt kommt man mit relativ wenig aus. Allerdings hatte ich sie mir aber auch in Rationen eingeteilt, denn ich bin einfach zu streng mit mir und tu immer mein bestes auch weniger geliebte Produkte aufzubrauchen.

Die damals neue Verpackung fand ich anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig, denn ich liebe einfach die Glasflakons mit den Pumpspendern. Letztendlich hat sich diese Platiktube (ohne Weichmacher!) aber als sehr praktisch erwiesen.

Nachgekauft habe ich mir übrigens den Lavendel Sandelholz Balsam J

Dr.Hauschka Rosen Tagescreme

€ 19 | 30 ml | BDIH und Natrue zertifiziert | nicht vegan

Eine tolle Tagescreme die grade im Herbst und Winter die Haut wunderbar vor Wind und Kälte schützt. Noch besser schütz aber die Hüllende Maske von Hauschka. Diese wird darum auch der Nachfolger der Rosencreme. Das Gute, eine Maske kann man sowohl als Tagescreme als auch als Maske nutzen 😉

Rivelles Hydro Gesichtsfluid *

€ 42 | 30 ml | nicht zertifiziert aber Naturkosmetik| vegan

Auf eine Anfrage von Rivelles habe ich mir dieses Fluid zum Testen ausgesucht. Ich war total neugierig aber auch etwas skeptisch. Ich zweifelte ob meine Haut ein Fluid das aus verschiedenen tollen Ölen aber auch z.B. aus Hyaluronsäure zusammengesetzt ist mögen wird. Es hat meine Erwartungen mehr als übertroffen! Grade beim Übergang der Jahreszeiten kamen mir die extreme Feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften sehr zu gute. Das Serum pflegt reichhaltig ohne die Haut zu beschweren. Bei fettiger Haut könnte man es auch als leichte Feuchtigkeitspflege und Cremeersatz nutzen.

Ob ich das Fluid nachkaufen werde weiß ich noch nicht. Einerseits habe ich noch eine riesen Sammlung an Seren zu Hause andererseits ist dieses Fluid (das etwas schwerer ist als ein Serum) im Winter die perfekte Pflegegrundlage.

Das Pumpflakon hat mir übrigens richtig gut gefallen. Es war nie verstopft und ein Pumpstoss war sparsam dosiert, sodass man nie zu viel erwisch hat. Das Fluid duftet übrigens stark nach Weizenkeimöl. Das ist eher nicht so meins, aber der Duft verflüchtig sich schnell.

Oolution Glow Up (Probe) *

€ 33 | 50 ml | nicht zertifiziert aber Naturkosmetik | vegan

Eigentlich nehme ich Proben fast nie in meinem Aufgebrauchtpost auf, diese hat es aber mehr als verdient. Die Creme hat eine fast 2 Seiten lange Inci-Liste. Trotzdem ist die Textur ein Traum. Sie ist relativ leicht, zieht sehr gut ein und hinterlässt kein klebrige oder schwitziges Gefühl. Und auch die Pflegewirkung hat mir sehr gut gefallen. Die Haut wirkt prall und glowy, aber nicht fettig. Laut Oolution ist diese Variante für die normale und Mischhaut gedacht. Aber auch meine feuchtigkeitsarme Haut tat sie sehr gut. Ob sie wie die Beschreibung verspicht auch die Haut entgiftet finde ich fragwürdig. Pflegen und schützen tut sie aber sehr gut.

Weil die INCI-Liste einfach so überwältigend ist habe ich sie zugefügt - nach dem klick.
Inhaltsstoffe: Aqua = Water (Basis of the emulsion),Citrus Limon Fruit Water = Lemon Fruit Water, Helianthus Annuus Seed Oil = Sunflower oil, Hydroxystearyl Alcohol (Emulsifier), Simmondsia Chinensis Seed Oil = Jojoba oil, Zea Mays Starch = Corn starch (Organic texturant non GMO), Propanediol (Viscosity control), Glycerin (Hydrates / Moisturizer), Alcohol (Plant extract solvant), Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate (Co-preservative), Brassica Campestris Seed Oil =Canola oil,Cannabis Sativa Seed Oil = Hemp oil,Macadamia Ternifolia Seed Oil = Macadamia oil, Butyrospermum Parkii Butter = Shea butter, Argania Spinosa Kernel Oil = Argan oil, Camellia Oleifera Seed Oil = Green tea oil, Borago Officinalis Seed Oil = Borage oil, Carapa Guaianensis Seed Oil = Andiroba oil, Olea Europaea Fruit Oil = Olive oil, Linum Usitatissimum Seed Oil = Linseed oil, Cocos Nucifera Oil = Coconut oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil = Sweet almond oil, Theobroma Cacao Seed Butter = Cocoa butter, Punica Granatum Seed Oil = Pomegranate oil, Oenothera Biennis Oil = Evening Primrose oil, Perilla Ocymoides Seed Oil = Perilla oil, Citrillus Lanatus Seed Oil = Watermelon oil, Adansonia Digitata Seed Oil = Baobab oil, Passiflora Edulis Seed Oil =Passion fruit oil, Moringa Oleifera Seed Oil = Moringa oil, Bertholletia Excelsa Seed Oil = Brazil nut oil, Schinziophyton Rautanenii Kernel Oil = Mongongo oil, Rosa Moschata Oil = Musk Rose oil, Sclerocarya Birrea Seed Oil = Marula oil, Hydroxystearyl Glucoside (Emulsifier), Arachidyl Glucoside (Emulsifier), Xanthan Gum (Texture agent), Haematococcus Pluvialis Extract = ‚Haematococcus Pluvialis extract,Limonium Narbonense Flower/Leaf/Stem Extract,Adansonia Digitata Leaf Extract = Baobab extract, Chlorella Vulgaris Extract, Spirulina Platensis Extract, Equisetum Arvense Extract = Horsetail extract,Althaea Officinalis Leaf/Root Extract = Marshmallow extract, Olea Europaea Leaf Extract = Olive extact, Vanilla Planifolia Fruit Extract = Vanilla extract,Aesculus Hippocastanum Extract = Horse Chestnut extract, Arctium Lappa Root Extract = Burdock extract, Centaurea Cyanus Flower Extract = Cornflower extract, Viola Tricolor Extract = Pansy extract, Medicago Sativa Extract = Lucerne extract, Theobroma Cacao Extract = Cocoa extract, Ginseng Panax Root Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract = Green Tea extract, Symphytum Officinale Leaf Extract = Comfrey extract, Nasturtium Officinale Extract =Watercress extract, Helianthus Annuus Sprout Extract = Sunflower extract, Calendula Officinalis Extract, Vitis Vinifera Leaf Extract = Vine extract, Daucus Carota Sativa Extract = Carrot extract, Lycium Barbarum Fruit Extract = Goji extract, Propolis Extract = Propolis extract, Echinacea Purpurea Extract =Coneflower extractm, Morus Nigra Fruit Extract = Blackberry extract, Physalis Alkekengi Fruit Extract = Physalis extract, Portulaca Oleracea Extract =Purselane extract, Hippophae Rhamnoides Extract = Sea Buckthorn extract, Adansonia Digitata Pulp Extract = Baobab pulp extract, Mimosa Tenuiflora Bark Extract,Sodium Haluronate = Hyaluronic acid, Undecylenoyl Glycine (Co-preservative), Glyceryl Caprylate (Co-preservative), Citric Acid (Neutralizer), Sodium Hydroxide (Neutralizer), Phytic Acid (Antioxidant), Arachidyl Alcohol (Emulsifier), Behenyl Alcohol (Emulsifier), Tocopherol (Antioxidant), Cananga Odorata Flower Oil = Ylang-ylang essential oil, Citrus Limon Peel Oil = Citrus essential oil, Daucus Carota Sativa Seed Oil = Carrot essential oil, Helichrysum Italicum Flower Oil = Helichrysum essential oil, Lavandula Angustifolia Oil = True Lavander from Provence essential oil, Pogostemon Cablin Oil = Patchouli essential oilg,Zingiber Officinale Root Oil = Ginger essential oil, Fragrance = Perfume, Benzyl salicylate, D-Limonene, Eugenol, Linalool.

Santaverde Xingu Eye Cream *

€ 39 | 10 ml | Natrue zertifiziert | vegan

Irgendwie wird dieser Artikel sehr verpackungslastig. Auch hier muss ich die super Verpackung loben. Grade bei Augencremes finde ich eine praktische und effiziente Verpackung sehr wichtig. Es wäre doch schade wenn die paar Milliliter verschwendet werden. Die kleine Tube mit einem schmalen Kanüle als Öffnung hier nimmt wenig Platz ein, ist hygienisch und die Creme lässt sich sehr sparsam entnehmen. Günstig ist die Creme mit fast 40 Euro für 10 ml nicht. Aber die nicht fettende und trotzdem sehr pflegende Textur, die dazu noch schnell einzieht ist eben purer Luxus. Auch die Wirkung hat mir gefallen. Und für alle die jetzt noch zweifeln, es ist einer der Lieblingsaugencremes von Beautyjagd … meine ist es nicht, einfach weil ich bei Augencremes keinen Liebling habe.

Be Mineral Mineral Foudation in B101 Light

€ 40,15 | ca. 4g | nicht zertifiziert aber Naturkosmetik | vegan

Eine tolle Mineral Foundation die mit der Haut verschmilz, toll deckt und für mich genau den richtigen Gelbstich hat. Bei BeMineral handelt es sich um eine niederländische Marke die mir vom Preis allerdings etwas hoch ist. Die Deckkraft ist mittel, für eine Mineral Foundation eher etwas geringer. (Leider habe ich vergessen diese Foundation mit auf’s Foto zu nehmen.)

Melvita Monoi de Tahiti

Ca. € 12 | 125 ml | nicht zertifiziert | vegan

Dieser Duft ist für mich Kuscheln in tausend kuschligen Daunenbettdecken. Kein anders Tiaré Öl kommt an diesen wunderbaren blumigen aber dennoch nicht zu süßen Somme duft fran. Leider kann ich weder auf der französischen noch auf der deutschen Melvita Website das Öl entdecken. Ich befürchte dass es schon länger das Sortiment verlassen hat. Sehr sehr schade… selbst obwohl die Verpackung ein Drama war. Im Sommer schwappte zu viel des flüssigen Kokosöls heraus und im Winter musste ich die Flasche erst 10 Minuten in einem Wasserbad erwärmen um überhaupt etwas Öl entnehmen zu können.

Der Duft ist übrigens so toll, dass ich überlege das leere Flakon noch etwas aufzuheben um mich zwischendurch ab und zu olfaktorisch einzukuscheln.

So la la (eingeschränkt empfehlenswert)

review dr.alkaitis öl

Dr.Alkaitis Organic Nourishing Treatment Oil *

€ 79 | 100 ml | Demeter zertifiziert | vegan

Ein hochwertiges Öl das mir für ein Körperöl aber zu teuer ist und für mein Gesicht irgendwie zu stimulierend war. Es hat Rötungen und manchmal auch Pickel verursacht. Die kleine Travelsize aus den Travelkit (ca. 60 Euro) hat übrigens ewig gehalten, denn das Öl ist vor allem auf der feuchten Haut sehr ergiebig. Es basiert übrigens auf kaltgepresstem Jojoba-Öl sowie Johanniskraut- und Hagebuttensamenöl. Der Duft ist herb und für meinen Geschmack zu viel des Guten, da er sehr intensiv ist und lange anhält. Die Pflegewirkung ist nachhaltig und reichhaltig.

 

So das war’s. Der Post hat mir richtig Spaß gemacht weil viele interessante Produkte dabei waren und weil ich mich mal so richtig über Verpackungen auslassen konnte.

Welche Verpackung hat Euch in letzter Zeit so richtig glück gemacht, oder frustriert?

Liefs, Liv

12 Comments

  • Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich keines der Produkte kenne, obwohl mir die Marken alle ein Begriff sind. Trotzdem hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht, liebe Liv. 🙂

    Richtig glücklich macht mich jedes Mal aufs neue die Verpackung von Frantsila. Die sind einfach so liebevoll und detailiert gestaltet, dass ich bei jedem Betrachten immer wieder staunend neues entdecke… hach. <3

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Weleda Jardin de Vie BloggereventMy Profile

  • Das Alkaitisöl habe ich auch hier. Ist aber noch nicht angebrochen, da ich es in eine Pipettenflasche umfüllen möchte. Mir hat es als Probe sehr gut gefallen, mit ausschlaggebend dafür, das Reiseset zu kaufen.

    Ich freu mich grade über die Probenverpackung von Minerallidschatten, die ist vernünftig und gut händelbar. Das sind flache Plättchen mit Schließe wie bei einer Clutch.
    Karin | Kosmetik natürlich kürzlich veröffentlicht…Tata Harper Hydrating Floral Essence [Review + DIY]My Profile

  • Annabell sagt:

    Mein Pumpspender der i+m Freistil Reinigungsmilch macht mich täglich fertig! Das blöde Ding funktioniert bei mir überhaupt nicht. Ist aber wohl ein Einzelfall. ich dückte die Pumpe nach unten – und von alleine kommt sie nicht wieder hoch. Das macht mich echt waaaahnsinnig und ist richtig kompliziert! 😀

  • Petra sagt:

    Glücklich macht mich die Verpackung der Mahalo-Produkte, hübsche Bambus-Tiegel, und auf jeden Produkt eine andere Insel des Hawaii-Archipels. Schön anzuschauen und auch anzufassen.
    Sehr hübsch sind auch die in meinem Bad aufgereihten Seifen von meow meow tweet.

    Ärgern tue ich mich über die i+m Pumpender meines Shampoos, ein täglicher K(r)ampf. Und regelrecht getobt habe ich, als ich die Tube des Rosenbalsams von Dr. Hauschka aufgeschnitten habe. Die Tuben sind innen mit Aluminium beschichtet!!! Was soll das? Statt der schönen Glasflakons jetzt nicht einmal recycelbare Verbundverpackungen! Das geht mal gar nicht, was denken die sich dabei? Jedenfalls werde ich die BL von Hauschka nicht mehr kaufen, bis das geändert ist. Und mal schauen, ob das bei den Duschen genauso ist.
    Bei Weleda gibt es ja jetzt auch Plastiktuben, aber wenigstens kein Verbundmaterial.

  • Nancy sagt:

    Mich macht die orange Verpackung des Weleda Jardin de Vie agrume glücklich. Die oOlution Glow Up Creme hatte ich als Reisegroesse in meiner Mai Fairy Box. Leider ist sie reizend formuliert mit ätherischen Duftstoffen, sodass ich sie nicht im Gesicht benutze sondern nur für Hals und Füsse. Im Gesicht verwende ich nur noch reizarme Pflege mit hohem Lichtschutzfaktor.
    Liebe Grüße
    Nancy 🙂
    Nancy kürzlich veröffentlicht…[Parfummontag] LR Guido Maria Kretschmer Eau de Parfum for Men + Weleda Jardin de Vie agrume 🙂My Profile

    • puraliv sagt:

      Ja, das neue Weleda Parfum ist allein schon vom Design der absolute Hammer!! Hast du auf die Oolution Creme allergisch reagiert, oder sprechen dich die Inhaltsstoffe einfach nicht und du lässt es nicht drauf ankommen? Ich habe sie richtig gut vertragen, merke aber dass für mich die Unterteilung zwischen reizarm und reizend (sprich Alkohol und deklarierungspflichtige Duftstoffe) grade bei Cremes nicht unbedingt hinkommt 🙂
      LG Liv

  • Das Sheabutter Tonic kenn ich – ha, wenigstens ein Produkt 😉
    Sowohl deine Augencreme von Santaverde als auch das Fluid von Rivellis klingen beide sehr toll – nur ganz schön teuer sind sie.
    Was Verpackungen angeht, macht mich immer ein bisschen die Glasflakons traurig. Auf der einen Seite ist es für die Umwelt natürlich viel besser, aber man bekommt einfach nicht alles aus den Produkten heraus. Ansonsten bin ich ein großer Fan von Airless Spendern, weil eben wirklich beinahe alles raus und sie lassen sich gut dosieren.

    Grünste Grüße 🙂
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…DIY Körperöl mit Orange // Selbstgemachtes GeschenkMy Profile

    • puraliv sagt:

      Liebes Fräulein Immergrün, Ja, ich entwickle mich immer mehr zum Luxustier 😉 Zum Glück sind viele meiner Lieblingsprodukte aber in einem niedrigerem Segment z.B. Alva und Martina Gebhardt 🙂
      Airless Pumpspender sind klasse! Ich mag Glas aber auch sehr sehr gerne und sehe es auch als Sport den letzten Rest rauszukommen.
      LG Liv

  • Elisabeth Green sagt:

    Mich reizen die Produkte von Rivelles schon länger. Ich mag auch deren cleanes Design.

  • Lili sagt:

    Liebe Liv! Hättest Du schon vielleicht mit Kjaer Weis Produkten zu tun?
    Da ich auf der Suche nach einem zuverlässigen Foundation bin, bin ich eben über eine öko-youtuberin gestolpert, die die KW-Produkte wirklich lobt. Ist die Marke eigentlich in Deutschaland zu finden? Wo könnte man sie testen? LG Lili

    • puraliv sagt:

      Hallo liebe Lili,
      ich habe die Foundation schon zwei mal getestet und beide mal war ich enttäuscht. Das liegt aber wohl eher an meinem Hauttyp. Ich denke, und das sehe ich auch auf den Blog die sie Loben, dass die Foundation eher was für fettige oder vielleicht Mischhaut ist. Auf meiner feuchtigkeitsarmen Haut lag sie unschön auf der Haut und wirkte sehr cakey. Soweit ich weiss kannst du aber bei Amazingy Proben von der Foundation bestellen. Als zuverlässige FOundations kann ich dir z.b. die Und Gretel Foundation empfehlen, aber auch Alva BB Cream oder die Mineral Foundation von Marie w. und auch z.b. die Foundation von Absolution finde ich klasse. Zu allen vieren findest du Berichte hier auf dem Blog, schau einfach mal nach mit der Suchfunktion. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. LG Liv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv