3. Advent mit Biomazing
Gewinne ein Plume Lash & Brow Serum

Plume lash and brow serum - all natural - 1

Wow, heute ist schon wieder der dritte Advent. Kaum zu glauben, dass in einer Woche Heiligabend ist. Höchste Zeit für ein neues Advents-Gewinnspiel hier auf PuraLiv.

In dieser dritten Adventswoche könnt ihr etwas ganz Besonderes gewinnen! Dieses Mal soll es nicht um Geschenkideen für eure Liebsten gehen, sondern einfach und alleine um EUCH!

Dank Anna, der bezaubernden Gründerin vom ebenso bezaubernden Online-shop Biomazing, darf ich ein Plume Lash & Brow Enhancing Serum verlosen. Ein wie ich finde ganz besonderes Geschenk hier im Adventskalender.

Plume lash and brow serum - all natural - 5

Extrem begeistert habe ich schon im Sommer eine ausführliche Review zum Plume Serum geschrieben.

Meine Erfahrung mit dem Plume Lash & Brow Enhancing Serum

Mit wenigen Erwartungen hatte ich das Serum von Plume in der ersten Hälfte von 2017 getestet. Ich hatte schon so einige Naturkosmetik Wimpernseren getestet. Diese Versuche waren bis dahin aber immer ergebnislos. Erfolge waren nicht bis kaum sichtbar und einige Seren haben sogar im Auge gebrannt oder gerötete Augenwinkel hervorgebracht.

Ganz anders war meine Erfahrung mit dem Wimpernserum von Plume! Es wirkt!!! Und das nicht nur ein bisschen! Meine zwar relativ dichten aber ziemlich kurzen Wimpern wirkten nach einigen Wochen länger und sinnlicher. Meine Augenbrauen, die nicht super dicht wachsen, wirkten ebenmäßiger und dadurch viel gepflegter. Endlich konnte ich sie wieder wachsen lassen ohne zerwuschelt auszusehen. Und das Beste: ich vertrage das Serum selbst bei meiner sehr empfindlichen Haut ganz wunderbar. Hier brennt oder juckt wirklich nichts!

Plume lash and brow serum - all natural - 2

Plume lash and brow serum - all natural - 3

Entsprechend den hochwertigen und 100% natürlichen Inhaltsstoffen sowie der super Wirkung, hat das ganze seinen Preis. 109 Euro sind verglichen mit konventionellen und synthetischen Wimpernseren nicht teuer, viel Geld ist es aber trotzdem. (Momentan ist das Serum übrigens im Angebot für 99 Euro) Daher hatte ich in meiner Review das Produkt auch vor allem für besondere Anlässe empfohlen, z.B. in Krankheitsfällen, für die Vorbereitung auf eine Hochzeit oder wenn man einfach als Kind der 90er seine Augenbrauen etwas zu oft überzupft hat.

Bei diesem Gewinnspiel soll es aber ganz egal sein was Eure persönliche Geschichte mit Wimpern und Augenbrauen ist, alle von Euch sind willkommen um mitzumachen.

 

Biomazing – ein Paradies für Naturkosmetik Begeisterte

Bevor es zum Gewinnspiel geht, möchte ich Euch noch kurz etwas über Biomazing erzählen. Viel zu lange habe ich diesen wunderschönen Onlineshop vernachlässigt. Mittlerweile sind viele Produkte die Gründerin Anna sorgfältig aussucht, nicht mehr aus meiner Routine wegzudenken. So zum Beispiel das beste Deo der Welt von Soapwall. Oder der Pot of Gold Skin Balm der einige Hautverletzungen narbenlos hat heilen lassen, das Jucken viel zu vieler Mückenstiche gestillt hat und jetzt im Winter perfekt gegen raue Hautstellen oder schuppige Schnupfnase wirkt. Auch nicht mehr wegzudenken sind für mich die Blütentropfen von Lotus Wei. Das Infinite Love Elixir hat mich durch krassen Liebeskummer begleitet. Das Radiant Energy Elixir nehme ich immer mit auf Reisen aber auch mal ins Großraumbüro, damit mein sensibles Ich nicht ganz so überspült wird von äußeren Einflüssen. Und das Holiday Cactus Flower Elixier half mir im Herbst beim treffen wichtiger Entscheidungen.

Ach, und es gibt noch so viel mehr bei Biomazing zu entdecken, z.B. die tolle Pflege von Safea, oder das Make-up von Inika oder oder oder. Schaut einfach mal vorbei auf Biomazing und vertraut Anna die ein super Gespür für tolle Pflege und wirksame Well-being Produkte hat.

Nun aber zum Gewinnspiel.

 

Gewinne das Plume Wimpernserum

Plume lash and brow serum - all natural - 5

Mitmachen geht ganz einfach! Beantwortet einfach folgende Frage über die Kommentarfunktion:

Was war dein größter Beauty Fauxpas und warum kannst du heute drüber lachen und froh sein, dass dieser kleine Ausrutscher Dich zu dem gemacht hast wer du bist: ein ganz wundervoller und perfekter Mensch!

Natürlich würde ich mich freuen, wenn Ihr diesen Post auf Euren Social Media Kanälen teilt und mich und Biomazing auf Instagram folgt oder tagged.

Weitere Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen können alle LeserInnen, die eine Postadresse in Deutschland, der Schweiz oder Österreich haben.

Gebt bitte im entsprechenden Kommentarfeld Eure Mailadresse an, so dass ich Euch im Falle eines Gewinns erreichen kann. Keine Angst, diese ist nur für mich sichtbar. Das Gewinnspiel endet am zweiten Weihnachtsfeiertag den 26. Dezember um 16 Uhr.

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist. Falls Ihr nicht über 18 Jahre alt seid, brauche ich eine Einverständniserklärung von Euren Eltern.

Ich wünsche Euch viel Glück beim Gewinnspiel und einen wunderschönen und gemütlichen dritten Advent!

Liefs, Eure Liv

58 Comments

  • Lisa sagt:

    Da gibt’s einiges und es ist schwer mich zu entscheiden…. ich zupfte meine Augenbrauen fast komplett weg… ich schminkte früher meine Augen sehr stark schwarz… aber am schlimmsten waren wohl meine sehr kurzen roten Haare, die mich wie einen Jungen aussehen ließen 😀

  • Karen sagt:

    Eine Volumenwelle in den 90ern… kein guter Look! Inzwischen mag ich meine glatten und formresistenten Haare… Einen schönen 3. Advent!

    • Karin sagt:

      Pinkfarbener Lippenstift in meinen Zwanzigern 🙂 Das steht mir wirklich und wahrhaftig überhaupt nicht. Musste aber damals irgendwie sein 🙂

  • Jana sagt:

    Mein schlimmster Beauty Fauxpas war, mir dir Haare mit diesem schrecklichen Blondiespray aufzuhellen. Sie waren dann nicht blond, sondern gelb-orange🙄.

  • Lili sagt:

    Meine Dauerwelle in den 80ern, so richtig lockig und wuschelig

  • Antje sagt:

    Ende der 90er hatte ich kaum sichtbare Augenbrauen eher eine Linie und dazu einen hohen Zopf mit zwei Strähnen die ins Gesicht fielen.
    Mit der dichte der Augenbrauen hab ich immer noch zu kämpfen.

  • Theresa sagt:

    Meine „Prinz Eisenherz“ Frisur.

  • Hannah sagt:

    Ich hab mir auch einmal die Augenbrauen ziemlich doll gezupft. Eventuell war da auch noch Enthaarungscreme im Spiel, das weiß ich nicht mehr genau. Mittlerweile bin ich froh um sie, denn ich weiß, wie wichtig die für den schönen „Rahmen“ sind. Allerdings könnten Sie auch hier und da ein bisschen aufgefüllt werden … Das Serum klingt ja wirklich toll!
    Eine schön letzte Woche vor Weihnachten dir.

  • Magdalena sagt:

    Ich habe als Jugendliche öfters versucht, mir selbst die Haare zu färben, das ist jedes einzelne Mal furchtbar schief gegangen! Hat mich nur gelehrt, jetzt keine Haarfarbenänderungen mehr vorzunehmen…

  • Kati sagt:

    So richtig schlimme Faux Passe habe ich eigentlich gar nie gehabt, außer halt den dicken schwarzen Kajal-Balken in den 90ern, aber mei, den hatten damals ja alle 😀 Ich bin so froh, dass ich damals nicht auf die Idee gekommen bin, meine Augenbrauen ebenfalls trendentsprechend zu dünn zu zupfen… ansonsten habe ich eine Haarfärbeexperimente hinter mir, ebenso wie diverse Selbstbräuner – aber so richtig, richtig schlimm war’s eigentlich nie, weil ich zu meiner Experimentierphase stehe 😀

    Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit,

    Kati
    Kati kürzlich veröffentlicht…Pantone Colour of the Year 2018 | Ultra VioletMy Profile

  • Angela sagt:

    Da muss ich nicht lang überlegen: Habe da ganz klar zwei Highlights
    … die Dauerwelle in meinen naturlockigen Haaren Anfang der 90er…
    und
    … die blau-schwarze Haarfarbe zu meiner blassen Haut Ende der 90er 😉
    Liebe Grüße und noch einen schönen dritten Advent

  • Wolke sagt:

    Liebe Liv,

    wie schön, dass Du uns einen Einblick gegeben hast, welche Produkte (auch speziell aus dem bereich Wellbeing) Dir im Alltag, in bestimmten Lebensphasen oder Situationen helfen.
    Habe ich sehr gerne gelesen. 🙂 Danke für Deine Erfahrungsberichte.

    Einen wirklichen Beauty Fauxpas… hm… ich finde jede Entscheidung sollte man in dem jeweiligen Rahmen, in dem sie getroffen wurde, sehen. Für mich hat so eigentlich jede Entscheidung, die ich getroffen habe, ihre Berechtigung. Auch wenn ich heute manchmal anders entscheiden würde. Aber heute ist heute und damals eben damals. 😉

    Liebe Grüße

  • Manuela sagt:

    Zum Glück war mein einziger Beauty Ausrutscher der, dass ich ein zu dunkles Make up benutzt habe und das auch noch nicht mal sauber verarbeitet habe.

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Mit 15 Jahren Gothic Phase mit weiß geschminktenGesicht sehr , sehr viel Eyeliner und schwarzen oder dunkelvioletten Lippenstift 😉. Folge Dir als Tanzen_auf_Beton auf Instagram. Das Serum klingt fantastisch!!!

  • Sabrina sagt:

    Liebe Liv,

    na wenn das nicht ein super tolles Gewinnspiel ist! Danke dafür!
    Einen richtig schlimmen Fauxpas hatte ich eigentlich nie, da ich mich schon immer eher natürlich geschminkt habe. Aber die Kajalbalken als 13-Jährige hätte ich mir sparen können 😀

    Liebe Grüße

  • Sille sagt:

    Meine größte Sünde passt sogar hervorragend zum Gewinnspiel 😀 Ich dachte in den 90ern es wäre eine ganz tolle Sache Augenbrauen zu haben, die 1 mm dünn sind. Tja..nach jahrelangem Zupfen sehen sie auch heute noch, obwohl zum Glück deutlich dicker, immer noch nicht ganz frisch aus, aber gut, wenigstens gibts was zu lachen wenn man die alten Bilder sieht 🙂
    Liebst, Sille

  • Carolin sagt:

    Hallo,

    mein größter Fauxpas waren wohl mal schwarz gefärbte Haare während der Schulzeit. War nicht wirklich so dramatisch, nur leider stand mir die Farbe nur nicht wirklich gut zu Gesicht. Bereut habe ich es bis heute aber nie, man muss ja immer mal wieder etwas neues ausprobieren.

    Viele Grüße

  • Susan sagt:

    Hallo 🙂
    Ich habe mit 13 meine Augenbrauen total überzupft – zum Glück ist alles wieder nachgewachsen!

    Viele Grüße

  • Rosa sagt:

    Hallo Liv, von Zahnpaste im Gesicht um die Pickel über Nacht verschwinden zu lassen, über „Pflaster“ auf der Nase um die schwarzen Punkte verschwinden zu lassen, bis über buschiger Frisur à la Vogelnest wurde alles mitgemacht🙈
    Thema Enthaarungscreme im Gesicht oder Wachsstreifen auf den Beinen die nicht mehr weggehen, lassen wir mal bei Seite😉

  • Rosa sagt:

    Vielen lieben Dank für dieses tolle Gewinnspiel!
    Mmmh meine Frisur ähnelte einem Vogelnest, dicke Hornbrille und Übergebiss komplettierten das Ganze :—)
    Ganz schönen 3. Advent allen!

  • Lena sagt:

    Hm, ehrlich gesagt kann ich mich an keinen wirklichen Fauxpas erinnern… Ich war nie sehr experimentierfreudig, sondern immer dezent unterwegs. Es gab ein paar misslungene Selbstbräuner-Versuche, aber ansonsten…? Gewinnen würde ich trotzdem seeeeeeeeeeeeeeeeehr gern. 🙂

  • Lisa sagt:

    Definitiv Augenbrauenzupfen… Drüber lachen kann ich inzwischen weil sie nun nicht mehr ganz so schlimm aussehen, aber perfekt sind sie noch lang nicht – deswegen hoffe ich auch auf das Plume Serum!

  • Sonja sagt:

    Liebe Liv,

    passend zu dem heutigen Gewinnspiel hatte mir in meiner Jugend meine Cousine als Friseurin meine Augenbrauen dermaßen dünn gezupft, dass ich danach todunglücklich war 🙁
    Heute habe ich glücklicherweise wieder meine schönen, breiten Augenbrauen, welche ich mit Rizinusöl (plus Wimpern) pflege.
    Da ich erst kürzlich bei Biomazing bestellt habe – lustig – wie Du u. a. das Deo von Soapwalla (Lavender Mint), den Pot of Gold Skin Balm, welcher für meinen Liebsten gedacht war (er ihn nun leider nicht verträgt) und das Radiant Energy Elixir von Lotus Wei – ist das Produkt, welches Du verlost für den Moment nicht mehr „drin“.
    Ich hatte tatsächlich überlegt, mir ihn zu gönnen.
    Immer wieder muss ich schmunzeln, wenn wieder einmal solche Übereinstimmungen bei uns auftauchen…

    Danke, herzlichst,

    Sonja

  • Bine sagt:

    Ich habe mal versucht mir selber den Pony zu schneiden… das ist gewaltig daneben gegangen… aber da war er dann schon zu kurz um noch was zu retten 😀

  • Marina sagt:

    Liebe Liv,
    mein größter Fauxpas war mit 15. Die ersten Schminkversuche… ich habe grünen Lidschatten und einen orangen Lippenstift aufgetragen, im Halbdunkeln… ich wurde SEHR KOMISCH von allen angeguckt, als ich zu meiner Freundin lief. Ihr Papa hat mir die Tür aufgemacht, entsetzt gefragt, ob ich krank wäre und mich ins Bad geschickt. Ich sah echt furchtbar aus, ein bisschen leberkrank. Danach habe ich mich hingesetzt und geübt 🙂 Mittlerweile geht es – hoffe ich 🙂
    Ich wünsche Dir schöne Weihnachten
    Viele Grüße
    Marina

  • Mary sagt:

    Ich sah wie ein Krebs aus als ich clearsil benutzte

  • Nadine sagt:

    Ich habe als Teenager blauen Lidschatten geliebt und war der Meinung je mehr umso besser. AHHHHHH! Wenn ich Fotos von damals sehe, kann ich nicht glauben, dass meine Eltern mich so aus dem Haus gelassen haben.
    Einen wunderschönen Tag!
    Nadine

  • Jess sagt:

    Mein schlimmster Ausrutscher war mir selbst die Haare zu blondieren und dann 1 Jahr wie Marilyn Monroe’s sehr gelbstichige Schwester herumzulaufen….
    Das lasse ich nur noch den Frisör machen!

  • Dominique sagt:

    Im Nachhinein gesehen, war mein größter Fauxpas eine Vokuhila Frisur!
    LG, Dominique

  • Sooo arg schlimme Ausrutscher hatte ich zum Glück nie, aber die 2 (!!!) Dauerwellen waren im Nachhinein schon wirklich grenzwertig, ebenso wie di blondierten Haare mit sexy Gelb/Orangestich. 🙂
    Meine Augenbrauen habe ich zwar bedeutend schmaler gezupft als heute, aber es hielt sich noch im Rahmen.
    Das Serum finde ich echt spannend, denn ich bin auch mit dichten, aber eher kurzen Wimpern „gesegnet“, leider.
    Hab eine schöne (Vor)Weihnachtszeit!
    LG
    Meike
    Meike/ Durch grüne Augen kürzlich veröffentlicht…Geswatcht: Lippenstifte der CremekampagneMy Profile

  • Sara M. sagt:

    Also mein größtes Beauty Faux Pas war definitv schwarzen Kajalstift und falsches (viiiiiel zu helles) Makeup Puder zu verwenden! Ich wollte mich mithilfe des Makeups in etwas verwandeln, das ich nie sein werde.
    Mittlerweile habe ich gelernt mich so zu lieben, wie ich bin und Kosmetikprodukte für das zu nutzen für was sie gemacht wurden – die natürliche Schönheit zu unterstreichen und ggf. hervorzuheben.

    Ich benutze das Plume Serum jetzt sein ein paar Wochen und bin mega beigeistert davon! Es ist genau das was ich mir von einem Beautyprodukt wünsche und möchte es nicht mehr in meinem Badezimmer missen 🙂 🙂

    Schöne und besinnliche Feiertage,
    Sara

  • Frau Sienala sagt:

    Hallo, in der 7.ten Klasse dunkel brauner Lippenstift.
    Gruß

  • Anja sagt:

    Ich gehöre auch nicht so zu den Experimentierfreudigen in Sachen Make Up. Aber in den 80ern hab ich als Jugendliche manchmal sehr dunkelen Lippenstift getragen und passend dazu Rouge, grausig…

    Schöne Weihnachten!

  • Katharina sagt:

    Ich bin eine Zeit lang jeden Tag ohne geschminkte Augen und nur mit knallrotem Lippenstift rum gelaufen 🙂 heute kann ich bei besonderen Anlässen super meine Lippen schminken und meine Wimpern sind jeden tag geschminkt 🙂

  • Dominique sagt:

    Einer meiner schlimmsten Fauxpas war eine schreckliche Dauerwelle inklusive Fokuhila!

    Frohe Weihnachten,
    Dominique

  • Stefi sagt:

    Eine selbstgemachte Dauerwelle von der besten Freundin zur Teeniezeit. Mir ist der ganze Pony abgebrochen und ich musste wochenlang die abgebrochenen Haare mit Haarspray wegfixieren ;o)

  • Sophie sagt:

    Hm das schlimmste war wohl hellblauer Lidschatten in Kombination mit fast komplett weggezupften Augenbrauen…. 😀 oder doch die abgelaufene Gesichtsmaske…? 😉 Aber alles zum Glück schon ein Weilchen her, wobei die Augenbrauen immer noch manchmal zum Schlachtfest werden 😀 😀 😀

  • Haha, das waren bei mit definitiv die dünnen Augenbrauen! Alle Teenager aus den 90ern kennen die. Das war schon ziemlich übel.
    Aber ich hatte Glück, denn meine Augenbrauen sind tatsächlich normal wieder nachgewachsen!

    Grünste Grüße

  • Miriam sagt:

    Ich bin auch ein Kind der 90’er und habe mir nicht nur die Augenbrauchen “überzupft” wie du so schön sagst, sondern sogar ABRASIERT und nachgemalt! Aber hey, es hat doch wohl jeder mal so eine Dummheit gemacht und mittlerweile kann ich darüber lachen 🙂 ich habe ja auch intwischen wieder Haare an den Augenbrauen, zwar nicht allzu viele, aber immerhin. ich würde mich riesig freuen, das Serum austesten zu dürfen, da ich schon ewig etwas für meine stummeligen Wimpern suche (und meinen Augenbrauen würde es auch nicht schaden, haha). Liebste Grüße, Miriam

  • Bambi sagt:

    Selbstbräuner aufgetragen und danach die Hände nicht gewaschen!!!

  • Nicole sagt:

    Ich fand hellblauen Lidschatten,grellpinke Lippen und pinkes Rouge alles in Kombination unschlagbar!OMG …das sah schrecklich aus.Ganz toll waren auch grüne Augenbrauen a la Maruscha…oh man😂🤣😂🤣😂

  • Svenja sagt:

    Mein Ausrutscher war ein Aufhellungsspray für die Haare, das sie kaputt gemacht hat und ich zudem aussah wie ein geschecktes Pferd am Kopf 😁 🙈
    Ich finde das Serum sehr spannend und habe auch damals deinen Bericht über das Serum gelesen 🙂 klingt wirklich super! Mich hat allerdings bis jetzt immer der Preis davon abgehalten es zu kaufen… Würde mich deshalb sehr über den Gewinn freuen 🙂
    Liebe Grüße und noch eine stressfreie Zeit bis Weihnachten 🎄

  • Bibilita sagt:

    Hihi, die Kommentare sind fantastisch, da finde ich mich mehrfach wieder. Mein schlimmster Fauxpas waren auf jeden Fall die blauschwarz gefärbten Haare bei nordischer Blässe.

  • Angie sagt:

    Die 90er waren offensichtlich für viele die Zeit der Beauty Fauxpas… bei mir war es der verzweifelte Versuch bei meinen naturgelockten Haaren den Pony „hoch zu föhnen“. Hat nie funktioniert und ich hasste meine Haare dafür. Heute liebe ich meine Locken, denn das bin eben ich und ich freue mich schon so sehr darauf, dass sie nach meiner derzeitigen Chemotherapie endlich wieder wachsen (ebenso wie Wimpern und Augenbrauen – vielleicht mit Hilfe des Serums ;-)) Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

  • Lena sagt:

    Ich habe mit ca 13 Jahren mir in paar Haare wegrasieren wollen, der Rasierer ist ausgerutscht und ich hab mir ein Stück Augenbraue abrasiert. Das war mit so peinlich, dass ich mir eine Ausrede hab einfallen lassen. Und ich habe einen Pickel mit Zahnpasta bekämpft und hab mir die Haut quasi weggeätzt. Von beiden Aktionen hab ich Andenken: die Augenbraue ist unregelmäßig nachgewachsen und ich habe einen kleinen roten Fleck im Gesicht.

  • Christine sagt:

    Pagenkopf und eine (erste und letzte) Dauerwelle in den 80ern und eine Henna-Färbe-Aktion in den 90ern, alles mit dem Ziel mehr Volumen in meine feinen glatten Haare zu kriegen. Sah nicht wirklich schlimm aus, war aber komplett überflüssig.

  • Andrea sagt:

    Hmm, an so einen richtig schlimmen Ausrutscher kann ich mich gar nicht erinnern.
    Würde mir heute nicht mehr so einen fetten schwarzen Kajalstrich verpassen wie als Teenager, aber so schlimm sah das nun auch nicht aus..
    Meine Ausrutscher lagen eher im Modebereich 😉

  • Sina sagt:

    Ich hab mir meine Haare als Teenager strohblond gefärbt und auch öfter mal die Blondtöne gewechselt, was nicht immer gut aussah 😀

  • Angelika Kling sagt:

    Liebe Liv,

    ich habe von Natur aus sehr lange, buschige Augenbrauen, wenn ich sie nicht zupfen würde, würde ich wie der Theo Waigel aussehen 😊. Als ich ungefähr 19 war und noch meine Naturaugenbrauen trug, hat mir mein Freund vorgeschlagen die Augenbrauenhärchen von ihm mit der Schere kürzen zu lassen. Ich habe eingewilligt. Wie konnte ich nur ja sagen?! 🤣 Oh mein Gott sah ich danach aus… 😂😊. Übrigens mit dem Freund / Ehemann bin ich immer noch zusammen 😍.

    Liebe Grüße und schöne Feiertage

    Angelika Kling

    P.S.: Ich würde mich über den Gewinn riesig freuen, denn meine Wimpern sind leider nicht so lang und buschig wie meine Augenbrauen 😄😂

  • Irmi sagt:

    Liebe Liv, da hast du ja einen tollen Gewinn für uns, das Serum sieht von aussen schon wunderschön aus.
    Im Gegensatz zu mir in meiner Schulzeit, knallorange Haare und winzige, rautenförmige lila-metallic Brillen…

  • Katinka sagt:

    Das erste mal färben mit Henna hatte Pumuckel-Ausmaße – ich habe seither jedoch dazu gelernt 😉

  • Isabel H. sagt:

    Das lese ich mir gerade die Bewertung von dem Plume Serum im Netz durch und entdecke danach auf deinem Blog dieses tolle Gewinnspiel. 😍 Ich kann mich an gleich 4 Beauty Fauxpas erinnern und 2 haben mit Haaren zu tun.
    1. Meine Mutter hat mir immer den Pony geschnitten und einmal hatte sie keine Zeit aber ich wollte ihn unbedingt wieder kürzer haben. Ich habe ihr gezeigt wieviel ich abschneiden. Meine Mutter hatte nur nicht bedacht, dass ich nicht oberhalb der Finger schneiden werde sondern unterhalb. Das war dann ein stoppeliger Pony und sah echt furchtbar aus 😂😁
    2. Ich habe mir meine Augenbrauen immer zu ungleichförmigen Strichen gezupft. Meine bester Freund meinte dann immer „Na, Giftzwerg. Hast du dich Mal wieder verzupft?“ 😶
    3. In meiner Blackmetall Phase war ich weißer geschminkt als ein Gespenst.
    4. Noch während dem Studium fand ich die Kombination von einem richtig gelben und grünen Lidschatten toll. Im Nachhinein sah das aus wie ein Wellensittich 🤣
    Wichtelelfendaumen sind gedrückt 🍀

  • Özlem sagt:

    So einen richtigen Ausrutscher hatte ich nicht, außer dass meine Mama meiner Schwester und mir uns im Sommer immer die Haare bubenhaft kurz geschnitten hat.🙈 Damals konnten wir uns leider noch nicht wehren.😄
    Danke für das tolle Gewinnspiel! 🌷👍😊

  • Miriam sagt:

    Haha oh Gott, zum Thema Beauty-Fauxpas fällt mir so einies ein! Eine Sache, auf die ich auch heute noch angesprochen werde, waren meine lila Haare. Ich habe damals weder einen schönen Lila-afarbton gewählt, noch besonders sauber gefärbt.. das sah wirklich schlimm aus! Darüber kann ich aber mittlerweile lachen (muss ich auch jedes mal wenn ich meine Krankenkassenkarte mit Foto von damals vorzeige…) Liebste Grüße, Miriam

  • Kira sagt:

    Beautypannen sind mir schon einige passiert. Eine der im Nachhinein lustigsten war, als ich mir das erste Mal die Augenbrauen gezupft habe. Damals war ich ca. 14 Jahre alt und hatte panischen Bammel eine Monobraue zu bekommen. Im Nachhinein völlig dusselig. Naja ich dachte mir die Augenbrauenhaare am Nasenwurzelknochen entferne ich einfach mit einem Damenrasierer, da das zupfen der restlichen Augenbrauen schon sehr sehr große Schmerzen hervorgerufen hat und somit natürlich die Linke Augenbraue nicht einmal annähernd so aussah wie die Rechte. So stand ich da mit meinen 14 Jahren und hatte eine Augenbrauen die aussah, wie mit dem Fineliner gezogen und die andere mir einem extrem ausgeprägten Haken drin, als hätte ich ein Geodreieck angelegt und drumherum alle Haare entfernt. Der Schlamassel war groß und das Monobrauenproblem bestand immernoch. Also setzte ich den Rasiere an und zack weg waren die Haare. Ich sah aus wie ein Waschbär. Meine Familie hat sich köstlich amüsiert.

  • Meine Freundin wollte mir rote Strähnchen in die Haare machen. Hmm, wollte … Denn es wurde Orange und sah ganz scheußlich aus :-/
    LG
    Nicole

  • Hanne sagt:

    Als Kind außerhalb der Faschingszeit Faschingsschminke ausprobiert, im Gesicht gelassen und vergessen, später außer Haus gegangen, mich gewundert, warum mich alle anstarren, bis ich wieder zu Hause war und in den Spiegel schauen konnte :-)))))

  • Jennifer sagt:

    Liebe Liv,
    vielen Dank für ein weiteres tolles Naturkosmetik-Jahr mit deinem Blog, den ich sehr gern lese.
    Für mich kommt das Gewinnspiel gerade wie gerufen, deshalb würde ich das Serum wahnsinnig gerne gewinnen.
    Den ein oder anderen Beauty-Fauxpas hatte ich sicher in meiner Jugend, aber die ist ja dazu da, zu lernen 🙂 Eigentlich frage ich mich nur, weshalb ich Naturkosmetik nicht schon sehr viel früher für mich entdeckt habe …

    Liebe Grüße und wunderschöne Feiertage euch allen,
    Jennifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv