Mysalifree
Volle Wirkstoffpower und doch reizfrei

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 2
Anzeige weil Sponsored Post

„Free from“, „reizfrei“, „sensitive Pflege“, die Bezeichnungen sind vielfältig, der Trend um so eindeutiger. Es handelt sich um Kosmetik ohne reizende Stoffe wie z.B. Duftstoffe und Alkohol. Die Auswahl dieser Pflege wird immer grösser, auch in der Naturkosmetik. Und wie bei allem gibt es auch hier enorme Qualitätsunterschiede. Eine Marke die sich qualitativ besonders positiv absetzt ist die junge aber nicht weniger erfolgreiche österreichische Marke Mysalifree. In no time hat sich Mysalifree zu einer meiner absoluten Lieblingsmarken entwickelt.

Einige von Euch kennen Mysalifree vielleicht schon von anderen Blogs. Und auch auf Puraliv habe ich schon von ihr berichtet und das ziemlich begeistert. Heute geht es weniger um die einzelnen Produkte der Marke, sondern um die Wirkstoffe die auch in einer reizfreien Kosmetik enthalten sind.

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 4

Mysalifree –free from in höchster Qualität

Die Ansprüche von Mysalifree sind besonders hoch! Hierdurch bereichert die Marke den Naturkosmetik Markt auf ganz besondere Weise. Es handelt sich eben nicht nur um zertifizierte Naturkosmetik und die übliche reizfreie Formulierung. Mysalifree bietet so viel mehr.

Biokosmetik

Das gesamte Mysalifree Sortiment ist mit einem Biolabel für Kosmetik zertifiziert. Dieses Label zertifiziert nach dem hohen Standard des österreichischen Lebensmittelbuches. Hier müssen mindestens 95% der landwirtschaftlichen Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen – WOW!!!

Schonende Herstellung

Nicht nur die Auswahl der Öle und Rohstoffe macht die Produkte von Mysalifree so besonders, auch die Herstellung der Öle. Eine spezielle und sehr schonende Herstellungsmethode, die CO2 -Extraktion, ermöglicht den Einsatz von normalerweise salicylathaltigen Ölen und Extrakten wie z.B. Kaffee-Extrakt, Kokosöl oder Nachtkerzensamenöl in den Produkten. Diese Herstellung ist zwar technisch aufwendiger (und somit teurer), aber die Öle blieben möglichst originär mit allen guten Eigenschaften. Es gehen daher nicht nur weitaus weniger Wirkstoffe verloren als bei anderen Extraktionsverfahren, auch bleiben die Öle mikrobiell stabiler und es müssen somit weniger Konservierungsstoffe eingesetzt werden.

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 5

Frei von

Das selbstgewählte ‚Free from’-Label ist bei Mysalifree volles Programm. Die Produkte enthalten wirklich nichts was reizen könnte oder Allergien auslöst. So sind alle Produkte frei von ätherische Ölen, Duftstoffen, Farbstoffen aber auch frei von Wollwachs, Lanolin, Propolis, Gluten und Lactose. Selbstverständlich wird auch auf kritische synthetische Stoffe wie Parabene, Sulfate, Vaselline, Mineralöle, Mikroplastik aber auch auf synthetische Duft- und Konservierungsstoffe verzichtet. Auch ist die Marke fast ausschließlich vegan. Und noch etwas macht die Marke einzigartig. Alle Produkte sind frei von Salicylaten.

Was sind Salicytate?

Salicylate, das sind Derivate (Salze) der Salicylsäure. Im Körper werden diese Salicylate zu Salicylsäure umgewandelt. Auch kommt die Säure in vielen Pflanzen vor, z.B. in ätherischen Ölen oder pflanzlichen Extrakten und Ölen. Salicylsäure wehrt Krankheitserreger ab und wird daher in Kosmetik häufig zum Konservieren eingesetzt, aber auch als Wirkstoff gegen Hautunreinheiten oder in Form eines Esters als UV-Filter. Jedoch hat Salicylsäure nicht nur gute Eigenschaften. Sie kann auch reizend wirken und ist darum bei Kindern unter drei Jahren verboten. Kosmetik, geschweige denn Natur- und Biokosmetik ohne Salicylsäure gibt es jedoch kaum.

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 18

Bei so vielem ‚free from’ stelle ich mir jedoch die Frage, was diese Kosmetik noch an Pflegewirkung leisten kann. Da die Marke grade zwei neue Anti-Aging Pflegeprodukte lanciert hat, war es höchste Zeit, dieser Frage auf den Grund zu gehen.

Wirkstoffe in einer reizfreien Pflege

„Free from“ heißt keineswegs Wirkstofffrei und schon gar nicht bei Mysalifree. Mysalifree setzt besonders gerne auf Getreide- und Kräuteröle, die keine Salicylate enthalten. Natürlich allesamt aus kontrolliert biologischem Anbau! Diese Öle sind nicht nur besonders gut verträglich, sondern auch besonders pflegend. Das Basisöl aller Mysalifree Produkte ist Bio-Reiskeimöl. Andere Wirkstoffe die zum Einsatz kommen sind Bio-Öle aus z.B. Mais, Kokosnuss, Nachtkerze, Borretsch, Kürbiskern oder Granatapfelextrakt. Auch enthalten sind verschiedenste reine Buttern und Wachse wie z.B. Shea-, Kakao-, Mangobutter und Bienenwachs. Das aufgelistete Sojaöl in den Produkten ist eigentlich ‚nur’ Bestandteil des natürlichen Vitamins E – ein wahnsinniger Kollagen Booster! Nachtkerzensamenextrakt und Borretschsamenöl werden gerne auf Grund der heilenden Wirkung eingesetzt. Aber auch Bernsteinsäure, Kaffeeextrakt (das den tollen Duft der Bodylotion kreiert) und Seidenprotein kommen zum Einsatz.

Somit haben alle Produkte von Mysalifree eine entzündungshemmende, beruhigende und heilende Wirkung. Sie spenden Feuchtigkeit sowie Antioxidantien und regen die Kollagen Produktion an.

„Free from“ heißt keineswegs Wirkstofffrei und schon gar nicht bei Mysalifree.

Drei dieser Wirkstoffe habe ich genauer unter die Lupe genommen: Reiskeimöl, Nachtkerzenöl, Kokosöl.

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 3

Reiskeimöl

Basis aller Mysalifree Produkte ist Bio-Reiskeimöl (Oryza Sativa Bran Oil). Ein gelbbraunes Öl mit einem leicht nussigen und wunderbaren Eigenduft. Das Öl zieht schnell ein und hinterlässt keinen starken Fettfilm; dies macht die Produkte auch so angenehm im Gebrauch! Reiskeimöl wird schon seit Jahrhunderten in Japan für die Hautpflege eingesetzt. Hier in Europa ist es eher noch eine Ausnahme und das, obwohl es ein wahres Multitalent in Sachen Pflegewirkung ist.

Reiskeimöl ist besonders reich an verschiedenen ungesättigten Fettsäuren: Ölsäure, Linolsäure und Palmitinsäure, die allesamt gute pflegende Eigenschaften haben. Palmitinsäure ist ein wichtiger Bestandteil der Hautbarriere und des Säuremantels der Haut. Linolsäure erhöht die Hautfeuchte und beschleunigt die Regeneration der Hautbarriere bei Verletzungen aber auch bei z.B. Sonnenbrand. Ölsäure sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit in der Haut gehalten wird und kreiert ein weiches Hautgefühl.

Auch hat Reiskeimöl dank des hohen Anteils an Vitamin E und Oryzanol eine sehr hohe antioxidative Wirkung. Vitamin E fördert dazu die Wundheilung. Oryzanol gilt außerdem als leichter natürlicher Lichtschutz, da es UVA- und UVB Strahlen absorbiert.

Reiskeimöl wirkt also beruhigend, entzündungshemmend aber auch glättend und schützend. Es ist prädestiniert für sehr empfindliche und irritierte Haut aber auch für trockene und geschädigte Haut.

Nachtkerzensamenöl

Nachtkerzenöl (Oenothera Biennis Extrakt) ist ein eher reichhaltiges Öl und wird gerne als Anti-Aging Booster eingesetzt. Es ist besonders reich an den mehrfach ungesättigten Fettsäuren Gamma-Linolensäure und Linolensäure. Die Haut kann diese Fettsäuren nicht selbst bilden – sie müssen also von außen zugeführt werden. Gamma-Linolensäure und Linolensäure wirken entzündungshemmend, immunstärkend und beruhigend.

Gamma-Linolensäure ist im Herbst und Winter besonders toll! Es versorgt die Haut intensiv mit Fett und Feuchtigkeit und gleicht den Fett- und Feuchtigkeitsgehalt der Haut aus, der besonders im Herbst und Winter gerne mal aus der Balance gerät. Außerdem stärkt es den natürlichen Schutzmantel der Haut.

Hierdurch lindert Nachtkerzenöl Symptome wie Juckreiz, Schuppung und Rötung. Es verbessert die Elastizität der Haut, stärkt die Hautbarriere und schützt somit vor Feuchtigkeitsverlust. Ein ideales Öl zur Behandlung von Neurodermitis, Ekzemen und trockener Haut.

Nachtkerzenöl kommt im Mysalifree Augenbalsam (übrigens meine allerliebste AugencremeReview hier) zum Einsatz und im neuen Anti-Aging Gesichtsöl . Alle diese Produkte ziehen übrigens trotz des eher reichhaltigen Öles sehr rasch ein ohne einen Fettfilm zu hinterlassen! Das Nachtkerzenöl von Mysalifree ist aus kontrolliert biologischem Anbau und CO2 extrahiert.

Kokosöl

Seit neustem kommt bei Mysalifree auch Kokosöl (Cocos Nucifera Fruit extract) zum Einsatz. Natürlich auch wieder rein biologisches und CO2 extrahiert und daher salicylatfrei. Kokosöl ist hervorragend verträglich – aber was macht es in der Anti Aging- Pflege so besonders? Es

enthält Vitamine, Mineralien und Antioxidantien und versorgt die Haut mit allen Nährstoffen, die diese benötigt, um möglichst lange glatt und schön zu bleiben. Zudem ist es ein super Feuchtigkeitsspender dank des hohen Anteils an gesättigter Laurinsäure. Auch bietet es einen leichten natürlichen Sonnenschutzfaktor.

Kokosöl erzeugt ein glattes, weiches Hautgefühl ohne einen fettigen Film auf der Haut zu hinterlassen. Obwohl Kokosöl für jeden Hauttyp geeignet ist, profitiert trockene, rissige und empfindliche Haut besonders – aber eben auch reife Haut.

Kokosöl ist übrigens neben Kaffee nun der zweite Inhaltsstoff bei Mysalifree, der bewusst zur Beduftung eingesetzt wird. Die neuen Anti-Aging Produkte haben also einen dezenten und sehr angenehmen Kokosduft.

Meine Erfahrung

Das Konzept von Mysalifree, die herausragende Qualität der Rohstoffe und die Wirkstoffkraft der Inhaltsstoffe lassen nichts zu wünschen übrigen. Aber Kosmetik soll nicht nur wirken, sondern auch Spaß machen. Und Spaß macht Kosmetik, wenn Duft und Anwendungskomfort aber auch Verpackung und Design stimmen.

Schon bevor ich mich mit den Wirkstoffen der Mysalifree Produkte beschäftigt hatte, haben mich diese was Handhabung und Wirkung betrifft 120% überzeugt.

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 6

 

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 7

Die Texturen sind einfach der absolute Hammer! Wie ihr auf den Fotos erkennen könnt, erscheinen sowohl die Tagescreme als auch die Augencreme eher wie ein Serum als wie eine Creme, und das spiegelt sich auch in der Anwendung wieder. Beide Produkte sind unheimlich ergiebig, leicht, ziehen schnell ein und kleben nicht. Und doch haben sie die Pflegewirkung einer reichhaltigen Creme kombiniert mit der eines Feuchtigkeitsboosters. Es ist auch nicht überraschend, dass sich die Augencreme in Windeseile zu meinen absoluten Lieblingen gemacht hat. Und die Tagescreme ist besonders im Herbst und Frühjahr der Hammer und im Winter vermischt mit einem oder zwei Tropfen des Pflegeöls ein wahrer Traum! Sie schützt vor Wind und Wetter und vor trockener Heizungsluft ohne schwer auf der Haut zu liegen.

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 10

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 13

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 4

Das Pflegeöl ist übrigens auch eines meiner Lieblinge unter den Gesichtsölen. Es wirkt nicht so chic wie ein Öl in einem edlen Glasflakon mit Pipette, aber der Vakuumpumpspender ermöglicht mit etwas Übung eine genauer Dosierung, ist hygienisch und verhindert, dass Sauerstoff ins Flascheninnere gelangt. Dank diese Pumpspenders kommen die Produkte übrigens mit weniger Konservierungsmitteln aus und bleiben trotzdem länger frisch.

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 15

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 9

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 12

Aber zurück zum Pflegeöl. Das Pflegeöl passt einfach immer und lässt sich auch noch toll mit andere Produkten mischen. Es zieht schnell und fast komplett ein und ist von der Pflege her trotzdem genug auch bei feuchtigkeitsarmer Haut. Viele Öle sind meiner Haut entweder zu schwer oder pflegen meine feuchtigkeitsarme Haut nicht ausreichend, andere Öle spenden zwar genug Fett aber nicht genügend Feuchtigkeit. Bei diesem Öl stimmt einfach alles! Und das mit grade mal drei Inhaltsstoffen (Reiskeimöl, Maiskeimöl und Vitamin E auf Sojaölbasis)! Somit ist es auch für die noch so empfindliche Haut sehr gut verträglich. Es beruhigt, schützt und lässt sich ganz wunderbar in die Haut einmassieren!

Und genau das ist es, was  mich bei allen Produkte von Mysalifree so begeistert: die extrem hohe Ergiebigkeit, die leichten Texturen und das einfache Verteilen und Einmassiere, kombiniert mit einem schnellen Einziehen in die Haut und der hohen Pflegewirkung. Sie bringen meine Haut in Balans, beruhigen und schützen sie. Und seit dem Verpackungsrelaunch diesen Herbst stimmt auch das schlichte Design.

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 18

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 16

Die neue Mysalifree Anti-Ageing Pflege mit einem dezenten und sehr gut verträglichen Kokosduft.

Die zwei Produkte aus der ganz neuen Anti-Ageing Linie haben ich noch nicht so lange in Gebrauch aber der erste Eindruck stimmt auch hier. Beide Produkte, die Gesichtscreme und das neue Öl, duften ganz zart und frisch nach Kokos (nicht nach diesem synthetischen Kokoshaarwachs, sondern eben dezent nach einem hochwertigen bio Kokosöl). Die Gesichtscreme Rich, macht ihrem Namen alle Ehre. Es ist die bisher reichhaltigste Creme von Myslifree. Die Haut fühlt sich sofort genährt aber auch schön erfrischt an. Auch hinterlässt sie einen schützenden Film auf der Haut – perfekt für den Winter. Das Anti-Ageing Geischtsöl ist reichhaltiger als das Pflegeöl. Ich nutze es bei meiner noch eher jungen Haut lieber als Kur oder Pflegebooster und greife im Alltag einfach zu gerne zum Pflegeöl. Reifere Haut wird sich aber sehr über die intensivere Pflege dieses Öls freuen. (Erbse von Kosmetik-Vegan hat es schon genauer getestet.)

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 17

Volle Wirkstoffpower im neuen Anti-Ageing Gesichtsöl

Bevor ich diesen Mega-Artikel abschließe, möchte ich noch kurz etwas zu den Preisen von Mysalifree schreiben. Natürlich hat Qualität der Rohstoffe und Verpackungen ihren Preis, dazu kommt, dass Myslifree noch in relativ kleinen Chargen produziert. Die Preise der hier vorgestellten Pflegeprodukte bewegen sich zwischen 25 und 39,50 Euro. Das klinkt auf den ersten Blick viel. Aber die Produkte enthalten teils 50ml, sind super ergiebig, sollten sparsam verwendet werden und die Pflegewirkung ist deutlich vorhanden. Damit ist dieses mittlere Preissegment wie ich finde mehr als gerechtfertigt.

Mehr zur Marke Mysalifree findet ihr auf der Website und dem markeneigenen Blog, sowie auf der Mysalifree Facebook Page. Die Produkte werden im markeneigenen Onlineshop angeboten aber auch bei einigen Online Drogerien und Apotheken.

Wer noch mehr über die Gründerin Ulrike Ischler und zur Firmenphilosophie von Mysalifree erfahren möchten, dem empfehle ich die Interviews auf den Blogs von Pretty Green Woman und Beautyjagd.

Reizfreie Naturkosmetik Mysalifree - Review und Erfahrung - 8

Fazit

Ich bin begeistert. Ja, dies ist ein Sponsorend Post, aber schon seit der Markeneinführung vor drei Jahren habe ich mehrmals begeistert von der Marke berichtet (schaut mal hier meinen Beitrag zur Bodylotion). Ich bin einfach hin und weg von dem extremen hohen Anwendungskomfort und der sichtbaren Pflegewirkung der Produkte. Seit der Recherche für diesen Post weiß ich nun auch, was dahinter, oder besser gesagt in den Produkten steckt. Es ist einfach toll zu sehen wie dieses relativ kleine Start-up schon so weite Welle geschlagen hat und das weltweit, und ich hoffe wir werden noch viel von Mysalifree hören, sehen und fühlen!

Wusstet ihr, dass in einer sensitiv und reizarmen Pflege so viel Pflegeleistung und Wirkstoffkraft stecken kann? Kenn ihr die Marke Mysalifree schon?

Liefs,

Eure Liv

7 Comments

  • Herbstbeauty sagt:

    Das klingt wirklich schlüssig und interessant. Die Anti Aging Pflegeprodukte von Mysalifree schaue ich mir auf jeden Fall genauer an. Danke für die Tipps.

    Liebe Grüsse

    • puraliv sagt:

      Liebe Herbstbeauty! Ich liebe die Produkte von Mysalifree einfach und nun noch viel mehr. Die Anti-aging pflege ist eher reichhaltig, also vielleicht erst mal die Kleingröße testen. Ich bin aber momentan auch einfach zu sehr angetan vom Pflegeöl mit der Tagescreme – das war schon letztes Jahr im Herbst mein Gesichtspflege Liebling. Sei liebe gegrüßt! Deine Liv

  • Seit ich die Nachtcreme von Mysalifree ausprobiert habe, bin ich auch ein riesiger Fan! Sie ist noch immer mein Liebling. Das Gesichtsöl mag ich auch wahnsinnig gern – inzwischen lieber als Rosehip. Aktuell teste ich, obwohl ich ja immer predige, dass man keine spezielle Augencreme benötigt, wenn man ohnehin reizarm pflegt, genau diese von Mysalifree. 😀
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Who you gonna call? Ectoin!My Profile

    • puraliv sagt:

      Haha, mir geht es ähnlich! Augencreme nutze ich eigentlich nur von Mysalifree, die Verpackung macht die Anwendung auch so unkompliziert, denn oft ist Augencreme komischerweise in Tuben mit Schraubverschluss die mir die Anwendung noch erschweren und im Bad auch immer umfallen 😉 Tja und die Creme selber zieht einfach so schnell ein, dass es viel Spass macht sie zu nutzen.
      Ich bin froh noch enien Fan gefunden zu haben, der meine Meinung bestätigt 🙂 Liefs, Liv

  • Isabel sagt:

    Danke für den tollen Artikel. Von Mysalifree hatte ich mir nach deiner Review die Augencreme gegönnt. Ich fand die gut, die von 100% Pure passt aber für mich besser. Aber danke Jenny von Pretty Green Woman darf ich das Anti- Aging Gesichtsöl und die Creme Rich testen 😁 und ich vertrage die beiden Produkte wunderbar

    • puraliv sagt:

      Liebe Isabel, ich hoffe dir gefällt die Anit Ageing serie. Ich finde die Creme richtig toll, weil sie so reichhaltig ist und doch einen matten Glanz hinterlässt und nicht so speckig wirkt. Liefs, liv

  • Wow, was für ein informativer und umfangreicher Post, liebe Liv. Ich habe ihn mit Spannung gelesen, obwohl ich mich Dank des Interviews mit Ulrike auch intensiv mit den neuen mysalifree Produkten samt deren Inhaltsstoffen beschäftigt habe. 🙂

    Ich war und bin auch von Anfang an ein Fan der Marke. Wenn ich es mir recht überlege, seit ich Ulrike und ihre Produkte auf der Vivaness kennengelernt habe. Den Kokosduft finde ich auch sehr dezent und angenehm, irgendwie frisch und fruchtig. Der Kaffee- Duft der Bodylotion ist aber auch toll. 🙂

    Danke Übrigens fürs Verlinken. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Geswatcht: Ethnic Inspiration von Couleur Caramel (LE)My Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv