Der perfekte Look für’s erste Date
in Zeiten von Tinder und Co

Jetzt ist es raus, die Single-Welt hat mich zurück und ich bin wieder am Daten.

Wow! Daten! So etwas gab es in meiner Jungend und Studentenzeit nicht. Damals traf man sich eben dort wo Alle waren. In der Disco, in der Mensa, oder mein damaliger ‚Geheimtipp’, man lief sich – natürlich rein zufällig – in der Unibücherei über den Weg.

Mitte 30 wenn die Freunde nicht mehr ausgehen, frau statt über Semester über Trimester redet, und Karriere wichtiger ist als viel zu lange Pause in der Mensa, braucht es neue Medien um den Traumtypen über den Weg zu laufen. Dank Tinder und Co geht das nun auch ganz bequem von zu Hause in Schlabberklamotten.

Irgendwie haben diese Online Dating Portale mehr Klarheit als Früher. Man weiß zwar nie ganz genau was der Andere will (O.N.S., kurze Affäre, feste Beziehung etc.), aber man weiß man findet sich interessant und den Rest sieht man dann.

Anders als früher ist die Art wie man sich präsentiert auch verändert. Zuerst sieht man seine Fotos, dann kommt das Chatten und erst dann die reallife Vibes.

Natürlich möchte man sich auf den Fotos so präsentieren wie man ist, aber zeigt sich irgendwie doch auch von der allerbesten Seite. Für meine Profilfotos greife ich gerne mal zu Look-Fotos die ich für den Blog gemacht habe, Fotos von Hochzeiten etc. Ich wurde mal von einem Typen gefragt ob ich immer so chic und gepflegt aussehen würde. Ob der Typ das gut oder schlecht fand habe ich nie gefragt. Aber es hat mich zum Denken angestoßen. Seitdem versuche ich den Eindruck von mir durch einen Kontrast zwischen Tinder Profil und dem ersten Date etwas mehr in Balance zu bringen. Wenn man früher beim Date einen Zacken besser als sonst aussehen wollte, also etwas mehr aufgehübscht als in der Mensa oder in der Unibücherei, versuche ich nun beim ersten Date natürlicher aufzutreten.

Ein anderer Grund für ein einfaches Make-up ist für mich die neue Selbstverständlichkeit beim Daten. Während ich als Studentin manchmal Wochen auf das Date hingearbeitet habe und extrem aufgeregt Tage zu vor mein Outfit zusammengestellt habe, möchte ich mich nun einfach spontan auf einen Kaffee treffen können ohne erst Stunden mit mir und meinem Aussehen beschäftigt zu sein.

Und genau darum soll es in diesem Beitrag gehen. Was ist der perfekte Look für das erste Date in Zeiten von Tinder, Inner Circle und Co?

Hier meine Tipps für ein ganz natürliches Make-up mit dem ich mich gut, spontan und selbstsicher fühle und mit meinem Strahlen jedes Date umhaue.

Less is more

Wie schon gesagt ist ein super natürliches und schnelles Make-up momentan mein Lieblingslook für das erste Date. Statt Foundation nutze ich Concealer und vielleicht etwas Puder, statt Conturing mit Bronzer und Highlighter setze ich lediglich auf Rouge und für die Lippen reicht ein bisschen Cremerouge und viel Lippenpflegestift aus. Das Augen Make-up variiert, aber auch hier setze ich schon mal auf so gut wie gar nichts

Als Concealer eignen sich besonders gut der Coleur Caramel Perfect Complexion Concealer * der mit seiner extrem hohen Deckkraft so gar nicht in kleine Fältchen kriecht aber die Haut auch nicht trocken oder fahl erscheinen lässt. Auch gerne trage ich den RMS Beauty Un-Cover-up * um Rötungen und Pickelchen abzudecken. Dieser Concealer kriecht leicht in die Fältchen um meine Augen herum, mit etwas Puder ist aber auch das Problem gelöst.

Perfekte Base die das innere Licht zum Leuchten bringt

Alles in allem versuche ich eine schönen aber natürlichen Teint zu kreieren der mich und meine inneres Licht mit ein paar wenigen Akzenten wie rosige Wangen oder rosigen Lidschatten zum Strahlend bringt. Mehr braucht es nicht für das erste Kennenlernen.

Für rosige Akzente setze ich am liebsten auf das Creme Rouge von RMS Beauty mit dem Namen lip2cheek in der Farbe Smile *. Dieses zaubert rote Wange, genauso wie leicht getönte Lippen und macht sich richtig gut als dezenten Lidschatten um meine grünen Augen zum Strahlen zu bringen. Mit grade mal diesem einen Produkt bekommt mein gesamtes Erscheinungsbild mehr Frische und Glow.

Matt oder Glowy

Das ist natürlich jedem selber überlassen. Ich mag es gerne glowy einfach weil es mich mehr zum Strahlen bringt. Ich bin aber auch mit einer trockenen und daher matten Haut gesegnet. Wer eine ölige/fettige Haut hat und gerne Puder nutzt soll das natürlich beibehalten. Pudrige Highlighter und Glitzerpartikel über dem Puder finde ich schon wieder fast zu viel, einfach weil es das natürliche überspiegelt.

Spontan durch SPF und waterproof

Treffe ich mich tagsüber bei guten Wetter trage ich auf jeden Fall genug Sonnenschutz auf. So kann ich ohne schlechtes Gewissen Stunden draußen sitzen oder noch im Park spazieren gehen ohne mir über Sonnenbrand Gedanken machen zu müssen. Wenn es regnet verzichte ich auf Mascara einfach um mir keine Sorgen machen zu müssen, dass etwas verwischt. As easy as it gets also.

Für den Sonnenschutz greife ich immer noch am liebsten zu meiner Tagescreme von Kimberly Sayer mit einem SPF 30. Statt zu schwarzer Mascara kann man (bei Regen!) auch prima das neue Dr.Hauschka Brow & Lash Gel * nutzen. Das transparente Gel betont die Wimpern auch ohne Farbe und ist so smudge-proof.

Intuitiv und persönlich

Make-up ist und bleibt eine Stimmungssache. Mal habe ich Lust die volle Montur auszufahren aber oft eben auch nicht. Ich kann Euch also so viele Tipps geben wie ich mag, letztendlich sollt ihr vor allem machen worauf IHR Lust habt!!! Von gar keinem Make-up bis lila Lippenstift und Smokey-eyes ist Alles aber wirklich ALLES erlaubt beim ersten Date. Hauptsuche ihr fühlt Euch wohl!!!

Rote Lippen soll man küssen?!?!

Tja, und was Lippenstift betrifft, so trage ich wie oft erst einen getönten Pflegestift und wechsle während des Dates auf einen einfachen Lippenpflegestift. Den solltet ihr auf jeden Fall dabei haben, denn vom vielen Reden werden die Lippen oft schnell trocken und spannen. Knall rote Lippen habe ich zu einem ersten Date übrigens noch nie getragen, genauso wie Smokey Eyes, aber das ändert sich vielleicht ja auch noch irgendwann… I keep you posted!

Der RMS Beauty lips2cheeks macht sich, wie schon gesagt auch prima auf den Lippen, allerdings sollten man ihn auf Grund der eher matten Textur mit einem Lippenpflegestift mischen. Auch die neuen Sheer Lipsticks von Dr.Hauschka bleiben als Nachfolger von den Novum Lippenstiften immer noch ein Klassiker für dezent getönte und durch und durch gepflegte Lippen. Mein Liebling ist die neue Farbe Aprikola 06. Und mein momentaner liebster Lippenpflegestift ist der John Masters Organic Lip Calm *… der, falls es beim Daten zum Küssen kommen sollte keinen starken Eigengeschmack hat.

 

Ich werde versuchen dieses Wochenende noch einen Look Post mit diesen Tipps zu schalten. Für jetzt hoffe ich einfach, dass dieser Post ein kleiner Denkanstoß ist für all jene die wie ich am Daten sind und die perfekte Scheinwelt der Sozialen Medien und Dating Apps satthaben.

Wie seht ihr das Daten im Zeitalter von Selfies, Tinder und Instagram? Und mit welchem Look fühlt ich Euch bei einem (ersten) Date am wohlsten?

Liefs, Eure Liv

 

* Die Produkte mit einem Sternchen wurden mit kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Die Produkte von RMS Beauty und John Masters habe ich mir als PR-Samples ausgesucht im Rahmen des LoveLula BloggerProgrammes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv