Naturkosmetik Lieblinge 2016
Gesichtspflege

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Ja ja, eigentlich ist es schon zu spät dafür, trotzdem möchte ich Euch noch ein frohes und gutes neues Jahr wünschen!!! Ich hoffe es wird ein aufregendes Jahr mit genau den positiven Wendungen die ihr Euch für Euch wünscht!

Was das letzte Jahr betrifft möchte ich hier gar nicht lange zurückblicken. Nur so viel, mein Blog hatte in 2016 wohl seine größten Höhepunkte (ich denke an meinen 5. Bloggeburtstag, Klickzahlen von denen ich früher nur geträumt hätte, eine Reise nach Andalusien zur Aloe Vera Plantage von Santaverde und vielem mehr) aber auch ein extremes Tief (eine lange – zu lange – Blog Pause). Sowohl während der Hochs als bei dem Tief fühlte ich mich mit Euch, meinen Lesern und Followern, sehr verbunden und von Euch unterstützt und dafür möchte ich Euch einfach noch mal Danken!! Vielen lieben dank!!

Und nun zum eigentlichen Anlass 😉 Meine Jahreslieblinge. Ich läute mit diesem Post mein Blog Jahr 2017 ein, da nichts schöner ist als die Begeisterung über richtig gute Klassiker und Neuentdeckungen mit Euch zu teilen. Statt große Reden zu schwingen lege ich darum sofort los.  Vorhang auf für meine Naturkosmetik Gesichtspflege Lieblinge 2016!

Reinigung

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Was die Gesichtsreinigung betrifft hatte ich 2016 gleich drei absolute Favoriten: ein Micellair Wasser zum Abschminken, eine Reinigungsmilch und eine reinigende Maske.

Das Micellaire Wasser ist, wie sollte es anders ein, von SO’BIO étic. Mittlerweile nutze ich die Calendula Ausführung (siehe Foto), aber auch die 3in1 Bio-Aloe Vera (mit dem rosanen Deckel!) hat mir sehr gut gefallen. Beide Versionen enthalten weder Alkohol noch Duftstoffe und entfernen somit sehr sanft aber effektiv hartnäckigen Sonnenschutz, BB Creams und Foundation. Beim Augen Make-up tun sie sich etwas schwerer aber das nehme ich gerne hin. Die Flaschen mit jeweils 500ml kosten keine 10 Euro und halten ewig. Die Marke So’Bio gibt es u.a. bei den Online Shops Najoba und EccoVerde.

Was die alltägliche Gesichtsreinigung betrifft setzte ich schon seit Jahren morgens und abends auf eine sanfte und rückfettende Reinigungsmilch. Die Inhaltsstoffe dürfen ruhig minimalistisch sein und auch auf Duftstoffe und Alkohol verzichte ich gerne. Dieses Jahr wurde der Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt – ein Klassiker in meinem Bad – allerdings von der Bio Argan Cleansing Cream T * von Myrto abgelöst (leider nicht auf dem Foto). Wie auch der Cleaner von Gebhardt ist dieser ohne Alkohol und ätherische Öle und vegan, und auch aggressive Tenside sind keine enthalten. Im Gegensatz zum Cleaner von Martina Gebhardt ist die Cleansing Cream T aber irgendwie luftiger und sahniger und lässt sich noch angenehmer auftragen und mit einer sanften Gesichtsmassage verbinden. Trotz der etwas leichteren Textur empfinde ich sie als rückfettender und der milde Vanilleduft toppt einfach alles! Das Vakuumpumpflakon aus Plastik ist schön leicht und bruchsicher, selbst auf Reisen. All das rechtfertig darum auch den etwas höheren Preis von 18,50 für 100ml. Eine kurze Review findet ihr hier und hier geht’s zur ausführlichen Review der leichteren Schwester aus der S Serie von Myrto.

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Zwar nicht neu aber erst dieses Jahr so richtig schätzen gelernt habe ich die Bioactive Organic Mask von Vestige Verdant. Seit dem Frühjahr habe ich die tiefschwarze Maske aus Torf regelmäßig angewandt. Bei meinem Umzug im Herbst war ich immer noch so angetan von der Maske, dass ich alle anderen reinigenden Masken aus meinem Haushalt entfernt habe und mir eine neue Packung nachgekauft habe, und das will bei 49 Euro was heißen. Allerdings sind im Tiegel 200ml enthalten, 200 ml die wirklich eeeewig halten und auch nicht ‚schlecht’ werden. Meine sehr ausführliche Review zur Maske findet ihr hier.  Schon mal so viel, es ist die erste reinigenden Maske die ich kenne die wirklich die Poren verkleinert, Pickel im Nu abklingen lässt und all das ohne die Haut auszutrocknen oder zu irritieren.

Tonisieren

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Seit den Anfängen meiner Liebe zur Naturkosmetik schwöre ich auf Gesichtstoner als Pflegeschritt zwischen Reinigung und Serum oder Creme. Das spielerische Verstäuben eines direkt ins Gesicht macht einfach zu viel Spaß um diesen Schritt in meiner Routine auszulassen. 2016 hatte ich eindeutig zwei absoluten Lieblinge unter den Tonern, die Euch sicherlich schon bekannt sind.

Die Tonic aus der Martina Gebhardt Sheabutter Serie ist vegan und ganz ohne Alkohol und Duftstoffe und geht einfach immer, aber vor allem wenn meine Haut mal eine Auszeit braucht. Ganz besonders gerne nutze ich sie abends oder um die Haut für die Anwendung eines Öls anzufeuchten. Der Preis von 10,50 Euro für 100ml ist fast unschlagbar und die Inhaltsstoffe sind mehr als übersichtlich dafür aber sehr hochwertig: Wasser, Holunderblütenhydrolat, Rosenhydrolat, Spagyrische Essenz (von Sheabutter).

Mein zweiter Liebling unter den Tonern ist der Santaverde Age Protect Toner aus der gleichnamigen Serie. Seit Santaverde die Age Protect Serie lanciert hat bin ich überwältigt von dem Effekt der Hauptwirkstoffe der Serie! Santaverde ist bisher das einziges Unternehmen das einen Wirkstoff aus Aloe Vera Blütennecktar entwickelt und einsetzt. Die Blüten der Aloe Vera Pflanze enthalten sehr leistungsstarke Antioxidantien und verleihen dem Toner den wunderbaren blumigen Duft nach Frühling und guter Laune.

Die Wirkstoffkombination im Toner reguliert sichtbar die Melatonin Produktion meiner Haut und hat somit meine Pigmentstörung vermindert. Der Toner ist übrigens nicht ganz wässrig, sondern ein bisschen gelig und lässt sich wunderbare nach dem Aufsprühen leicht in die Haut drücken. Ich liebe diesen Schritt in meinem Pflegeritual! Mit der Begeistert für diesen Toner habe ich übrigens schon meine Schwestern angesteckt. Ein Klassiker eben, der in keinem Bad fehlen sollte. (Meine ausführliche Review zum Toner findet ihr hier.)

Seren

Naturkosmetik Lieblinge 2016
Naturkosmetik Lieblinge 2016

Naturkosmetik Lieblinge 2016

So sehr ich Toner mag, so sehr ich gleichzeitig auch auf Seren bei der Gesichtspflege setzte! Auch in der Kategorie Seren habe ich dieses Jahr zwei absolute Lieblinge; einen schon lange, ein anderes habe ich ganz neu lieben gelernt.

Das vegane Nachtserum von Dr.Hauschka (29 Euro für 25ml) habe ich Euch schon vor zwei Jahren bei der Lancierung ausführlich vorgestellt (hier). Meine Erwartungen vor dem ersten Test damals waren nicht so hoch. Aber wie es bei Dr.Hauschka oft der Fall ist, wirken die Produkte oft weitaus unscheinbarer als sie sind. Das Serum hat mich ‚über Nacht’ begeistert. Noch beeindruckender als die Sofortwirkung ist aber der nachhaltige Pflegeeffekt den das Serum auf die Haut hat. Verwende ich das Nachtserum regelmäßig und wirklich ohne die Haut nachts mit Fett oder Glyzerin zu ‚beschweren’ merke ich wie meine Haut widerstandsfähiger und der Teint wunderschön ebenmäßig wird. Das schafft so kein anderes Serum!

Und dann ist da noch das Age Protect Serum – ein Neuzugang meiner geliebten Santaverde Age Protect Serie. Ich weiß nicht wie Santaverde es geschafft hat, aber das Serum ist extrem ergiebig, aber die Wirkung ist umso intensiver! Hier reicht wirklich ein ini-mini Pumpstoß um die Haut mit Feuchtigkeit und Antioxidantien zu verwöhnen. Das Serum schmiert nicht, auch lässt es die Haut nicht unschön glänzen und trotzdem schenkt es Feuchtigkeit en masse. Der tolle Wirkstoff der Serie, das Aloe Vera Blüten Extrakt, kommt auch hier zum Einsatz und vermindert zusammen mit einer neuen Mischung aus Wurzelextrakten die Pigmentflecken auf meiner Oberlippe und den Wangenknochen. Dank dieser tollen Textur und Pflegewirkung macht es sich super als Solopflege unter einem Sonnenschutz, aber auch als Intensivpflege unter einem Gesichtsöl oder einer Creme. Das Serum ist übrigens vegan und basiert, wie sollte es bei Santaverde anders sein, auf hochwertigem biologischem Aloe Vera Gel statt auf Wasser. Der Preis von 54 für 30 ml ist zwar eine Hausnummer aber lohnt sich allemal! Mein erstes Flakon war ein PR-Sample, mittlerweile habe ich es aber bei einer Rabattaktion nachgekauft. Hier gibt es mehr Info zum Serum.

Wer übrigens ein etwas günstigeres Serum sucht dem kann ich das Alva Hydrogel (Review hier) und das Age Protect Serum I&M (Review hier) (ja es trägt den gleichen Namen wie das von Santaverde) ans Herz legen. Auf diese zwei schwören meine beiden Schwestern und auch wenn sie von der Wirkung nicht ganz so magisch sind wie die Seren von Santaverde und Dr.Hauschka handelt es sich bei beiden um tolle Pflegeprodukte mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Creme und Sonnenschutz

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Was Cremes betrifft tue ich mich etwas schwer Jahreslieblinge zu benennen. Für den Frühling und den Sommer habe ich ganz eindeutig zwei absolute Favoriten. Jetzt im Herbst und Winter mische ich aber gerne eine Creme mit einem Gesichtsöl, habe hier aber noch keine eindeutigen Lieblinge rausgefiltert – es gibt wohl einfach zu viele tolle Cremes und Gesichtsöle. Darum beschränke ich mich in diesem Post einfach auf meine zwei Frühlings und Sommer Lieblinge die ich mittlerweile schon zig-mal nachgekauft habe und auch damit mal wieder meine Schwestern und Mutter angesteckt habe.

Die Kimberly Sayer Daily Moisturizing Cream SPF 30 hat mich was tägliche Pflege mit Sonnenschutz betrifft am meisten überzeugt. Sie pflegt und schütz die Haut und das wirklich ganz ohne zu weißeln. Die Textur ist angenehm und liegt anders als viele Tagescremes mit einem SPF nicht wachsig oder klebrig auf der Haut. Hierdurch kann man die Creme problemlos schichten; das garantiert die Schutzleistung von SPF30. Auch verursacht sie bei meiner empfindlichen Haut auch  weder Trockenheit (das passiert oft wenn ich eine Creme mit SPF in einem langen Zeitraum anwende) noch Unreinheiten und das ist bei einer Tagescreme mit SPF alles andere als selbstverständlich. Für meine feuchtigkeitsarme Haut die im Winter auch trocken werden kann ist die Creme im Winter leider nicht ausreichend genug. Für jüngere Haut oder Mischhaut könnte sie aber das ganze Jahr über sehr gut funktionieren. Alles in einem eine tolle Creme von der es momentan in dieser Preisklasse (ca. 35 Euro für 60 ml) nichts Vergleichbares gibt. Beim Britischen Online Shop Lovelula ist die Creme übrigens auf Grund des niedrigen Wechselkurses und der gratis Versandkosten momentan am günstigsten. Dort habe ich schon mehrmals die Creme nachgekauft.

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Während ich die Kimberly Sayer Creme nur von Frühjahr bis Spätsommer nutze trage ich die Alva BB Creme aus der Sensitive Serie wirklich das ganze Jahr über. Ich mische mir die zwei Farbtöne Light Beige und Medium Beige einfach je nach gewünschtem Tönungsgrad auf dem Handrücken zusammen. Die BB Creme schütz leicht mit einem SPF 20, pflegt und beruhigt die Haut wie keine andere Foundation und zaubert einfach einen schönen Teint und das im Sommer wie im Winter. Auch funktioniert sie sich einfach über jeder Grundlage, egal ob unter einem leichten Serum oder einer fettigen Creme-Öl Mischung die ich im Winter gerne trage. Eben ein absoluter Jahresliebling. Eine sehr ausführliche Review findet ihr hier. Die BB Creme kostet übrigens 25,90 für 30 ml, ist vegan und Ecocert zertifiziert.

Extrapflege

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Auch Gesichtsöle sind aus meiner Gesichtspflegeroutine nicht mehr wegzudenken. Hier nutze ich allerdings quer durch ganz verschieden Öle. Manche pur, andere mische ich mir (wie Oben schon beschrieben) direkt in eine Creme und wieder einige nutze ich = wie eine Maske als Pflegeboost sozusagen. Da sich hier kein wirklicher Liebling herausgefiltert hat sollte ich lieber mal einige tolle Öle in einem gesondertem Post vorstellen.

Bei Gesichtsmasken kann ich aber ganz eindeutig einige Lieblinge vorstellen. Neu sind diese allerdings nicht, denn es handelt sich um die Masken von Dr.Hauschka. Egal ob die Revitalmaske, die Hautberuhigungsmaske oder die Reichhaltige Crememaske * (ehemals die Hüllende Maske), die Masken von Dr.Hauschka bringen meine Haut immer und immer wieder im Nu ins Gleichgewicht. Je nach Bedürfnis wechsel ich die Masken ab. Das tollen an den Masken ist, dass sie weder auf der Haut noch im Auge brennen. Auch kann man wenn die Haut mal ‚mehr’ braucht, die Masken bis zu sechs Wochen als Tagespflege anwenden. Das ist auch der Grund warum ich grade im Winter bei Graden um den Gefrierpunkt die Reichhaltige Crememaske als Tagespflege nutze oder als Allrounder mit auf Reisen nehmen. Die Masken haben ich schon oft auf Pura Liv erwähnt z.B. hier ein Text über die Hüllende Maske (neuer Name ist Reichaltige Crememaske) und hier einer meiner Artikel zur Revitalmaske und Beruhigenden Maske.

Naturkosmetik Lieblinge 2016

Last but not least möchte ich meine neue aller liebste Augencreme nicht unerwähnt lassen. Diese stellt einfach alle bisherigen Lieblinge in den Schatten. Es handelt sich um den Bio Augenbalsam von My Salifree * Er ist so leicht wie ein Gel, kriecht nicht ins Auge und versorgt die Haut um die Augen herum mit genügend Feuchtigkeit. Die Kombi von Leichtigkeit und effektivem Schutz gegen kleine Trockenheitsfältchen und dem hohen Anwendungskomfort mit dem praktischen Pumpspender (wo wirklich nie zu viel Produkt  rauskommt) rundet das Produkt perfekt ab.

Fazit

So, das waren meine Gesichtspflege Jahresfavoriten. Einige sind neu hinzugekommen, andere schon lange meine Klassiker und Euch schon bekannt. Gemeinsam haben sie, dass ich sie immer wieder gerne nachkaufe oder nachkaufen werde und mit den meisten davon auch meine Familie angesteckt habe.

Wenn ich mir jetzt die Liste so anschaue gefällt es mir zu sehen, dass ich wirklich verschiedenste Marken aus verschiedenen Ländern wie Estland, Frankreich, UK, Österreich und Deutschland nutze. Einige Marken sind relativ günstig, bei anderen muss man tief in die Tasche greifen. Günstige Drogeriemarken kommen bei meiner Gesichtspflege allerdings nicht mehr vor. Fast alle Produkte sind vegan und so einige kommen ganz ohne Alkohol und Duftstoffe aus.  Komplett alkohol- und duftstofffrei ist meine Gesichtspflege nicht und das muss sie auch nicht sein.

Insgesamt ist handelt es sich bei meinen Lieblingen um eine tolle Mischung mit der meine Haut gut durchs Jahr gekommen ist und so einige Herausforderungen überstanden hat.  Extreme Trockenheitsfältchen und trockene Schüppchen wie ich sie früher oft hatte habe ich so gut wie gar nicht mehr und auch meine Poren wirken (bis auf ein paar ‚komische’ Phasen) kleiner.

Was waren Eure Gesichtspflegelieblinge des Jahres 2016? Welche meiner Lieblinge kennt und liebt ihr wie ich? Und welche sind für Euch ganz neu?

Frohes Neues Jahr!!

Liefs, Eure Liv

16 Comments

  • Die Maske hätte ich ja auch gerne, nachdem ich einige Proben hatte, aber knapp 50€ sind für mich doch ein ganz großer Batzen auf einmal :-/

    MG und Myrto kenne ich natürlich und mag beide sehr! Der MG Cleanser ist sowieso ein treuer Begleiter in meinem Bad geworden. Von Mysalisfree habe ich immer noch nichts probiert, das muss ich dringend mal nachholen!

    Freut mich, dass du zurück bist und ich wünsche dir alles Gute für 2017! <3

    LG Valandriel
    Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…Naturkosmetik mit PANTONE Color of the Year 2017 „Greenery“My Profile

    • puraliv sagt:

      Liebe Valandriel, vielen vielen dank für die lieben Wünsche! Ja die Maske ist leider ziemlich teuer. Ich hatte sie mir bei einer Rabattaktion der Naturdrogerie gegönnt.

      Mysalifree hat ich als Marke in 2016 fast am meisten mitgerissen – das hätte ich hier im Post vielleicht noch erwähnen können 😉 – testen lohnt sich mMn auf jeden Fall : )

      LG Liv

  • Tatsächlich mag ich den Myrto Cleaner T inzwischen auch lieber als MG Shea, obwohl mich bei Letzterem das Drumherum ein wenig besser gefällt. Aber wie Du schreibst; die Konsistenz ist um einiges toller. Und ich finde, die Rückfettung ist auch noch höher.
    Die Alva BB Cream ist ja ohnehin mein Liebling…
    Ich fürchte, den Augenbalsam von Mysalifree muss ich jetzt doch mal ausprobieren; klingt ja super.
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht und Nachgekauft November & Dezember 2016My Profile

    • puraliv sagt:

      Na du liebe!
      Oh, dann geht es dir mit dem Myrto Cleanser ja genauso wie mir 🙂
      Und ja, der Augenbalsam von Mysalifree ist ganz wunderbar!!
      Liefs, liv

  • Elisabeth Green sagt:

    Schöne Favoriten! Insbesondere was die Reinigung anbelangt, sieht meine Pflege ganz ähnlich aus. Martina Gebhardt und So’Bio étic nutze ich fast täglich. Aber auch den Kimberly Sayer Sonnenschutz mag ich nach wie vor – allerdings lieber in der leichteren Variante.
    Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr,
    Elisabeth
    Elisabeth Green kürzlich veröffentlicht…Meine Naturkosmetik-Jahresfavoriten 2016My Profile

    • puraliv sagt:

      Hi Elisabeth,
      Die leichtere Variante von KS mag ich ja selber nicht so gerne, weil ich den wachsigen Film den sie auf meiner Haut hinterlässt nicht mag. Aber so ist jede Haut eben sehr unterschiedlich.
      Lg Liv

  • Lea sagt:

    Sorgfältig ausgewählte Favoriten! 🙂 Die orangene Dr. Hauschka-Reihe habe ich letztes Jahr auch für mich entdeckt. Bringt die Haut wirklich zuverlässig ins Gleichgewicht. Das Serum kenne ich allerdings noch nicht – wird dann als nächstes ausprobiert! 😉

    Liebe Grüße,

    Lea

  • Schöne Jahresfavouriten! 🙂 Ich kenne einige von ihnen, aber auch nicht alles. Ich verfolge seit gefühlten Ewigkeiten die Lobhymnen auf die Alva BB Creme, konnte mich bisher aber nicht durchringen sie zu bestellen. Ich komme mit Foundation nie so ganz zurecht (ganz anders bei Mineral Foundation) und beim Farbton bin ich mir auch nicht sicher… naja, mal schauen.

    Dir in jedem Fall ein tolles Jahr 2017!
    LG, Marie
    Marie / Witness of Sense kürzlich veröffentlicht…Smelling Lovely – Ponyhütchen Deodorant Cream ReviewMy Profile

  • Annabell sagt:

    Da sind schon wieder so viele Produkte dabei, die ich mir direkt auch kaufen möchte 🙂 Warum nur muss die Vestige Verdant Maske so teuer sein? Aber auch die Kimberly Sayer Creme und die BB Creme von Alva muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Dir auch ein gutes neues Jahr 🙂
    Annabell kürzlich veröffentlicht…Review | Sheabutter Cleanser von Martina GebhardtMy Profile

  • Die Masken von Dr. Hauschka finde ich auch toll. Müsste ich mir mal wieder leisten. Das Mizellenwasser von So Bio Etic wollte ich auch mal testen. Hab momentan das von Neobio, das ist auch toll.

    LG Michaela

    • puraliv sagt:

      Liebe Michaela, Das Mizellenwasser von Neobio kenne ich noch gar nicht. Werde ich mir mal anschauen.. in 2 Jahren wenn meine Flasche von So’bio leer is 😉 LG Liv

  • puraliv sagt:

    Liebe Annabel,

    Ja die Maske ist teuer. Ich habe sie bei einer Rabattaktion bestellt und wie gesagt hält sie seeeeer sehr lange. Aber die Anfangsinvestition bleibt natürlich dennoch ziemlich heftig.

    Die KS Creme liebe ich einfach und werde sie wenn es wieder etwas wärmer wird aus meinem Vorrat holen en dann bis November wieder täglich nutzen. Can’t wait : )
    Liefs, Liv

  • Herbstbeauty sagt:

    Die meisten von Dir vorgestellten Lieblingsprodukte verwende ich auch regelmäßig. Zu meinen Allzeitfavoriten gehören das Serum von Santaverde und die Hauschka Masken.
    Eine schönes und interessantes 2017 wünsche ich Dir.

    Liebe Grüße

  • Lena sagt:

    Liebe Liv, ich wünsch dir alles liebe im neuen Jahr.
    Das ist ein wahnsinnig toller Post!
    Ich liebe die Revitalisierende Maske von Hauschka auch sehr. Ich bin ja wirklich empfindlich, aber meine Poren um die Wangen verkleinert sie wirklich einwandfrei.

    Du hast tolle Favoriten, die ich alle sehr, sehr spannend finde. Gerade die Vestige Verdant Maske klingt mega spannend und mir gefällt dass fast alle deine Favoriten fast alkoholfrei sind. Ich finds klasse dass mittlerweile viele Marken das berücksichtigen. Bei mir hat es einen großen Unterschied gemacht.
    Spannend wie du das Nachtserum von Hauschka beschreibst, das macht mir gleich noch mal mehr Freude es zu empfehlen, bisher habe ich sehr unterschiedliche Dinge gehört. Aber das tat noch mal gut zu lesen!

    Ich muss doch tatsächlich überlegen, was meine Favoriten sind. Also die Revitalisierende Maske von Hauschka gehört auf jeden Fall dazu.

    Alles Liebe
    Lena

  • Sonja sagt:

    Liebe Liv,
    ich wünsche Dir ebenfalls alles erdenklich Gute und v. a. Gesundheit für das Jahr 2017!
    Vielen Dank für den Beitrag, welchen ich sehr gerne gelesen habe!
    In 2016 habe ich viel Neues ausprobiert und bei der VV-Maske kann ich leider nichts Gutes berichten, da sich meine Haut – an glücklicherweise nur einigen wenigen Stellen – seit deren Benutzung zu einer echten Problemhaut mit schuppiger und teilweise wunder Haut entwickelt hat.
    Nach wie vor habe ich es nicht ganz in den Griff bekommen, mal ist es besser mal wieder schlechter 🙁
    Ein Liebling, welcher mich nun bereits in der dritten Flasche begleitet ist der Santaverde Age Protect Toner.
    Es sollte ein Test sein, da immer wieder viel versprochen und weit weniger gehalten wird…
    Aber bei mir sind meine Pigmetflecken mittlerweile tatsächlich deutlich blasser geworden – vorerst bleibe ich dran und mal sehen, ob sie ganz weggehen?!
    Die Revitalmaske von Dr. Hauschka liebe ich genauso und sie wird immer wieder nachgekauft!
    Die anderen Dr. Hauschka Masken sind mir leider zu reichhaltig – selbst im Winter!
    Und nochmals Dankeschön für den Gewinn im letzten Jahr, bei dem die BB Creme von Alva mit dabei war.
    Allerdings wartet sie noch, da ich meine alte erst aufbrauchen muss.
    Bin jedoch sehr gespannt darauf 😉
    Herzliche Grüße,
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

CommentLuv