Catching up #30
mit Flops und Neuentdeckungen ins neue Jahr

Dr.Hauschka und I + M naturkosmetik Review

Den ersten Catching Up Post im neuen Jahr möchte ich mit einer positiven Überraschung aber auch mit einem Flop einläuten. Und weil es zwischen Tops und Flops mehr gibt möchte ich Euch auch meine momentane absolute liebste Körperpflege vorstellen.

Los geht’s!

Ein Top Deo ohne Alkohol und Aluminiumsalze dafür vegan

Primavera Sensitiv Deo Roll-on Review - 2

Fangen wir mit dem Top Produkt an. Schon letzten Sommer hat die Bio Lavendel Bio Vanille Serie von Primavera mit dem Sensitivdeo *Zuwachs bekommen. Ich liebe diese Serie vor allem wegen des wunderbaren herb-frischen und doch sehr beruhigend-blumigen Duftes. Bis dato bestand die Serie aus einer Bodylotion, einem Duschgel und der fantastischen Regenerierenden Handcreme. Dem neuen Sensitivdeo Roll-on stand ich trotz der Liebe zur Serie etwas skeptisch gegenüber. Dass ein Deo-Roll ohne Alkohol und ohne Mengen an Natron wirkt hat Dr.Hauschka mit dem überarbeitetem Rosen Deo zwar schon bewiesen, trotzdem habe die erste Testphase auf ein Winterwochenende verlegt. Die Sorgen über müffelnde Achseln waren jedoch umsonst. Das Deo ist sanft zur Haut und vor allem wirkt es! Ok, es ist Winter und ein Test bei tropischen Temperaturen habe ich noch nicht durchgezogen. Aber auch an trüben, kalten Wintertagen kann man hardcore Deo Tests durchführen, denn mit dicker Winterjacke schwitzt man auch bei der täglichen Radtour zum Bahnhof und auch die Nachwehen einer Grippe führen bei mir momentan schon mal zu unangenehmen Gerüchen.  Mit dem Sensitivdeo habe ich aber all das im Griff.

Das Deo basiert neben Wasser auf Kokosöl, Sonnenblumenöl und Bambuspuder. Wirkstoffe sind hier wohl das Kokosöl, das Bambuspuder, aber auch Zink und ein bisschen Natron und Lavendelöl. Meist reagiert meine Haut auf Deos mit Natron, hier ist die Konzentration aber so gering, dass ich es sehr gut vertrage.

Der schöne Statement Duft der Serie ist auf der Haut leider nur sehr dezent wahrzunehmen. Das wäre dann auch mein einziger Verbesserungsvorschlag für dieses ansonsten super Deo.

Mit 10 Euro für einen Roller von 50ml ist das Deo übrigens etwas günstiger als die zwei schönen Dr.Hauschka Deo Roll-on die ich beide auch sehr gerne mag.

Inhaltsstoffe Deo nach dem Klick

Inhaltsstoffe: Wasser, Kokosöl* bio, Sonnenblumenöl* bio, Zitronensäuretriethylester, Bambusfaserextrakt, Glycerin, Weidenrindenextrakt, 100% naturreine ätherische Öle, äther. Lavendelöl* bio, Vanille Extrakt* bio, Zinkgluconat, Pektin, Bisabolol, Natriumlevulinat, Natriumanisat, Xanthan, natürl, Vitamin E, Carrageen, Citronellol**, Eugenol**, Geraniol**, Limonene**, Linalool**.

* bio = kontrolliert biologischer Anbau

** natürliche Bestandteile 100 % naturreiner ätherischer Öle

 

INCI: Water (Aqua), Cocos Nucifera (Coconut) Oil* org, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil* org, Triethyl Citrate, Bambusa Vulgaris Stem Powder, Glycerin, Salix Alba (Willow) Bark Extract, Fragrance (Parfum), Lavandula Angustifolia (Lavender) Oil* org, Vanilla Planifolia Fruit Extract* org, Zinc Gluconate, Pectine, Bisabolol, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Xanthan Gum, Tocopherol, Carrageenan, Citronellol**, Eugenol**, Geraniol**, Limonene**, Linalool**.

* org = certified organic cultivation

** from 100% natural essential oils

Ein Serum das man sich sparen kann

Mukti Age Derfiance Day Serum

Mukti Age Derfiance Day Serum - 2

Natürlich könnte man es kritisieren, wenn ich mit meinem 35 Jahren eine Anti-Falten Serum ausprobiere. Aber hey, 35 ist bereits 15 Jahre jenseits der 20 und nicht nur um meine Augen herum sind mittlerweile Fältchen sichtbar – Fältchen die eigentlich schon so tief sind, dass man sie Falten nennen müsste. Und auch am Hals und um meine Nase herum sehe ich mittlerweile die morgendlichen Knitterfalten auch tagsüber nicht mehr verschwinden.

Genau bei diesen Falten soll das Mukti Age Derfiance Day Serum * Abhilfe verschaffen.

Laut Produktbeschreibung ist es eine Art Botox in Serum Form. Es soll die reife Haut nicht nur mit genügend Feuchtigkeit versorgt, sondern dank der enthaltenen Antioxidantien und Peptide die Haut glättet und sie praller erscheinen lassen. Wirkstoffe sind u. a. die Antioxidanten Protzer wie  australische Buschpflaume (Kakadu Plum), Quandong, Davidson Pflaume, Zypressen und Mountain Pepper. Zusätzlich sollen die Peptid Argireline, Antarctacine und Leuphasyl die Haut geschmeidig machen, sie vor Trockenheit schützen und Falten regenerieren. Last but not least, soll das enthalten Hyadisine – das wie  eine Art Hyaluronsäure wirkt – Feuchtigkeit in der Haut festhalten. Das sind ganz schön viele Wirkstoffe dessen Fremdwörter sehr vielversprechend klingen. Dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen. Grade jetzt im Winter braucht meine Haut einen Boost!

Mukti Age Derfiance Day Serum - 3

Viel Gutes kann ich noch drei Wochen Testphase allerdings nicht berichten. Das Serum wird von der Haut im Nu aufgesogen hinterlässt aber weder einen Glow noch pralle, frische oder knitterfreie Haut. Stattdessen hinterlässt es ein mattes, fahles Hautbild. Eine Alternative zu Botox ist es in meinem Augen auch nicht, und auch der Feuchtigkeitsboost bleibt aus, selbst dann wenn ich das Serum mit einem Öl mischen. Das Öl-Serum Gemisch funktioniert (anders als bei vielen anderen Seren) so gar nicht, da nun Öl und Serum unangenehme auf der Haut liegen bleiben. Alles in einem ein Flop, und das bei fast 100 Euro für 30ml. Für mich ein Flop bei dem nicht mal der Duft, würzig scharf, Lust auf eine Anwendung macht.

In meinem Gesichtspflege Jahresfavoriten Artikel habe ich gleich vier tolle Seren genannt die jeden Falls für meine Haut weitaus mehr tun und das bei der Hälfte oder sogar einem Viertel des Preises.

Inhaltsstoffe Serum nach dem Klick

Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Soy Lecithin (Non GMO)*, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oleosomes*, Olea Europaea Glycerol & Oleate (Olive) Oil*, Acetyl Hexapeptide-8, Pentapeptide-18, Pseudoalteromonas Ferment Extract, Pseudoaltermonas Exopolysaccharides, Terminalia ferdinandiana (Kakadu Plum)*, Santalum Acuminatum (Quandong)*, Davidsonia Pruriens (Davidson Plum)*, Callitris Intratropica (Blue Cypress Wood)*, Tasmannia Lanceolata (Mountain Pepper Leaf)*, Camellia Sinensis (Green Tea)* Extracts, Squalene (Vegetarian)*, Magnesium Ascorbyl Phosphate (Vitamin C), CoEnzyme Q10, Glyceryl Caprylate, Tocopherol (Vitamin E), Hippophae Rhamnoides (Sea Buckthorn) Berry*, Punica Granatum (Pomegranate)*, Centella Asiatica (Gotu Kola)* Oils, Sclerotium Gum, Boswellia Carterii (Frankincense)*. *Certified organic ingredient. Certified by the Organic Food Chain (OFC). Accredited organic processor #0484. Made with organic. Naturally occurring constituent in essential oils: limonene.

Rundumschutz auf die Schnelle

Dr.Hauschka und I + M naturkosmetik Review

Dr.Hauschka und I + M naturkosmetik Review

Um den ersten Catching Up Post etwas positiver abzuschließen als mit einem Flop, möchte ich gerne meine momentan aller liebste Körperpflege mit Euch teilen.

Wie viel von Euch schon wissen habe ich letztem Sommer unheimlich gerne meine liebsten Körperöle mit dem wunderbaren Aloe Vera Gel von Santaverde gemischt. Seit dem Herbst habe ich diese Mischung etwas abgewandelt. Mittlerweile mische ich die wunderbar leichte Tausendschön Körperlotion von I + M mit dem Schlehenblüten Pflegeöl von Dr.Hauschka.

Von der Bodylotion habe ich bereits voller Begeisterung berichtet. Das Schlehenblüten Pflegeöl habe ich erst im Herbst kennengelernt und mich sofort verliebt. Ich wusste, dass die Körperöle von Dr.Hauschka qualitativ etwas Besonderes sind, kannte bisher aber nur das Moor-Lavendel ÖL (ein absoluter Alltagsheld und Notfallhelfer in meinem Bad das ich wirklich schon zig mal nachgekauft habe – warum lest ihr hier!) und das Zitronen Öl. Das Moor-Lavendel Öl ist ziemlich reichhaltig und trage ich nur gezielt auf den Brustkorb auf oder mische es mit einem Aloe Vera Gel. Das Zitronen Öl ist leicht und zieht auf der feuchten Haut gut ein. Es macht sofort gute Laune aber irgendwie ist mir nicht immer nach dieser extremen Frische.

Das Schlehenblüten Pflegeöl ist wiederum etwas ganz anders. Es ist weniger reichhaltig als das Moor Lavendel Öl, pflegt die Haut aber trotzdem sehr gut ohne zu schwer auf der Haut zu liegen. Trotzdem legt es eine Art schützende und wärmende Hülle um die Haut die mich durch den Tag begleitet. Laut Dr.Hauschka kräftigt und wärmt es und genau diesen Effekt bilde ich mir auch ein. Es bestärkt und beschützt mich morgen bist abends. Auch passt es immer, egal ob abends spät nach dem Sport oder in der Früh vor dem Arbeitsstress.

Da mir Körperöle im Alltag vom Auftrag und von der Einziehzeit zu aufwendig sind mische ich nun ein paar Tropfen vom Schlehenblüten Öl mit in 1-2 Pumpstössen der gelig-leichten Tausendschönlotion. Das  Lotion-Öl Gemisch zieht immer noch sehr gut ein, trotzdem bildet sich die angenehme kräftigen Hülle des Schlehenblüten Öls auf der Haut. So habe ich ‚the best of both worlds’ und komme ich ohne Spannungsgefühl und mit guter Laune durch den Winter.

 

Welche Flops oder Tops hatte ihr die Letzten Wochen entdeckt? Und wer von Euch mischt auch sein liebstes Köperöl mit einer Bodylotion?

Kommt gut durch das graue Winterwochenende!!!

Liefs, Eure Liv

14 Comments

  • Hallo im neuen Jahr! 🙂
    Das Deo von Primavera habe ich auch, allerdings komme ich nicht ganz so gut damit zurecht. Es ist für ruhige Tage ok, aber stressige Tage (vor allem in dicker Winterjacke) übersteht es leider nicht.

    Die Tausendschön Lotion und auch die Körperöle von Hauschka möchte ich gerne probieren. Ich hatte mal die Berlin Körperlotion von i+m und mochte sie sehr gerne.
    Marie / Witness of Sense kürzlich veröffentlicht…A Weekend Trip to KrakowMy Profile

  • Mein Top ist auch von I+M: allerdings bin ich gerade ganz verliebt in die Madame Inge Bodymousse.
    Ich glaub‘, mit Mitte 30 sind wir eigentlich schon fast zu spät für Anti Age 😀 3 Wochen finde ich als Testzeit etwas zu gering; viele Wirkstoffe, u.a. Retinol muss man schon einige Monate benutzen, um Veränderungen bewirken zu können.
    Bei dem Preis erwarte ich allerdings auch zumindest ein sofortiges Frischekick-Ergebnis und keinen fahlen Teint! Ich habe die Inhaltsstoffe nur überflogen, aber ich würde mal schätzen, dass die Tocopherolkonzentration für eine Faltenreduktion ohnehin zu gering ist und die Vitamin C-Ableitung auch nicht wirklich wirksam (aber man kann zumindest draufschreiben, dass es drin ist).
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Behind the Scenes: oder warum ich manchmal kein PR-Sample brauche,My Profile

  • Hier, ich mische auch. Bodylotion, Aloegel, Silicagel, wahrscheinlich würde ich auch Birkenwasser oder Kokoswasser verwenden, mit Öl. Ich gebe offen zu, dass ich auf diese Weise auch Gesichtsöle aufbrauche, die ich nicht so mag. Aber mit einem Klecks nicht so gern gemochter Bodylotion kann ich beide aufbrauchen.

    Schön, dass du uns auch Flops zeigst wenn es PR-Sample sind, das mag ich wirklich sehr gern hier auf dem Blog!
    Karin | Kosmetik natürlich kürzlich veröffentlicht…DIY Black Friday: Gesichtsdampfbad, reinigende Maske und Ölserum selber machenMy Profile

  • Ein so teures Flop-Produkt hatte ich zum Glück noch nie. Ist ja super ärgerlich. Das Deo und die Bodylotion mag ich auch. Lg
    Elisabeth Green kürzlich veröffentlicht…Endlich ein deckender Naturkosmetik-Concealer: Danke Hynt Beauty!My Profile

    • puraliv sagt:

      Ich habe das Produkt ja nicht selber bezahlt da ich es als PR-Sample bekommen haben, aber ärgerlich ist es vor allem für diejenigen die volle Hoffnung tief in die Tasche greifen und nicht bekommen was sie sich wünschen.
      LG Liv

  • Testgitte70 sagt:

    Ich habe vom Doc das Pflegeöl Arnika Birke und bin auch ganz angetan. Es pflegt die Haut sehr gut und wirkt gegen Verspannungen.

    LG Brigitte

  • Die Wirksamkeit von dem Serum bezweifle ich anhand der Inhaltsstoffe ebenso wie Strawberrymouse….

    Und hey, mit Antiaging kann man eigentlich nie früh genug anfangen! Sowas wie Sonnenschutz, der ja vor der Hautalterung durch UVA schützen soll, sollte man eigentlich von klein an haben, wenn einen die Eltern eincremen… Ich sorge lieber vor, als irgendwann nichts mehr ausrichten zu können, denn wenn die Falten erst mal da sind, gibt es meist nur die harten Geschütze (keine NK-Wirkstoffe außer Hyaluron für kurzzeitigen Effekt) und unters Messer legen, was ja dann doch ein recht drastischer Schritt ist.

    Liebe Grüße
    Valandriel
    Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…[Haarbande] Haare schneiden: Frisör? Was ist denn das?!My Profile

    • puraliv sagt:

      Haha, also an Schönheitsoperationen denke ich auch nicht 😉 Warum unters Messer wenn man gesund ist sage ich mir immer. Aber was das Vorbeugen bei anti-ageing betrifft gebe ich dir Recht. Ich bin was den Sonnenschutz im Winter betrifft immer noch sehr nachlässig, aber irgendwann werde ich auch zwischen Oktober und März zu SPF greifen, mittlerweile gibt es ja eigentlich genug tolle Cremes mit SPF.. aber eben auch so viele wunderbare Gesichtspflegeprodukte ohne SPF die ich auch so gerne nutze.. hach was für ein Dilemma 😉

      Sei ganz lieb gegrüßt!
      Deine liv

  • Sunny Plodek sagt:

    Huhu!
    Oh das Primavera-Deo klingt ja ganz gut! Ich liebe zur Zeit die Deos von Ponyhütchen, aber man soll ja immer offen für was Neues sein!
    Anti-Agin kümmert mich eigentlich nie so richtig, obwohl ich dieses Jahr 40 werde. Naja, dann ist es wahrscheinlich eh schon zu spät 😉
    Liebe Grüße
    Sunny

  • Herbstbeauty sagt:

    Ich mische auch sehr gerne. Im Sommer „verdünne“ ich Körperöle mit Aloe Vera Gel, im Winter reichere ich meine Bodylotion oft mit Aloe Vera Öl an. Von den Dr. Hauschka Körperölen mag ich am liebsten das Rosenpflegeöl, das Moor-Lavendel-Öl ist auch super.

    Liebe Grüße

    • puraliv sagt:

      Oh Aloe Vera Öl klinkt richtig toll! Das wollte ich eh schon mal testen. Ich glaube Mahlenbrey hat ein tolles. Was Rose betrifft bin ich immer etwas ambivalent, eigentlich stehe ich nicht so auf Rosenduft, aber der von Hauschka gefällt mir dann irgendwie oft doch wieder 🙂

      Liefs, Liv

  • Liebe Liv,
    schön mal wieder was von dir zu lesen und willkommen im neuen Jahr.
    Was deine vorgestellten Produkte angeht, sind diesmal nicht so „meine“ Produkte dabei, aber schön für dich, dass du einige Favoriten präsentieren kannst :).
    Mit Deorollern komme ich irgendwie überhaupt nicht klar – mit Cremes daher umso mehr. Dass das Serum so ein Flop ist, ist schon ziemlich schade. Aber ich finde es toll, dass Du ganz ehrlich bist (auch wenn es ein so teures PR Sample war).

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Winterluft und Beauty BalmsMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv