Zurück von Weg gewesen

Hallo Ihr Lieben!

Mich gibt es noch. Auch habe ich Euch nicht vergessen! Ganz im Gegenteil, ich habe oft an Euch gedacht und daran was ich alles mit Euch teilen möchte!

Aber ich habe dieses Time-Out gebraucht – mehr denn je! Und selbst wenn ich die Energie gehabt hätte zu bloggen, so fehlte es mir ganz einfach an Zeit und Raum.

Und immer noch sind die Umstände nicht optimal um wieder einen Blogger-Alltag aufzubauen, aber die Umstände sind gut genug und darum habe ich beschlossen diese Woche wieder full-speed los zu legen mit dem Blog. Denn wer braucht schon einen Tisch, Stühle oder gar Internet in der Wohnung um seine Gedanken und Erfahrungen aufzuschreiben und zu teilen?!

Recap – Was bis her geschah

Where to begin?! Mein Sommer war ein einziges (Gefühls-)Chaos. Ende Mai habe ich mir endlich einen lang ersehnten Traum erfüllt, ich habe eine kleine Wohnung in Amsterdam gekauft. Den Schlüssel habe ich erst Anfang September bekommen. Anfang des Sommers ging dann meine langjährige Beziehung in die Brüche. Ich fühlte mich schwerelos, frei aber auch ohne Boden unter den Füßen. Ich zog von Housesitting Adresse, zu Freunden und zwischendrin bekam ich auch noch ziemlich lange Unterschlupf bei meinem mittlerweile Ex-Freund. Ohne festen und eigenen Ort kostet das Leben mehr Energie als ich erwartet hätte, zumal ich auch täglich zu meiner Arbeit pendeln musste. Der Sommer hat mir somit viel Energie gekostet, ohne dass ich anfangen konnte die neue Situation anzunehmen und das Geschehene zu verarbeiten. Es war als ob mein Leben on-hold geschaltet war. Anfang September bekam ich dann endlich endlich den Schlüssel zu meiner Wohnung. Und wenn im Sommer alles on-hold stand, ging es jetzt so richtig los. Ich habe zum ersten Mal Regie geführt über Bauarbeiten, besoffene Bauarbeiter um 8 Uhr morgens nach Hause geschickt, Parkettböden umgetauscht und innerhalb von weniger Stunden einen neuen Fußboden geregelt, eine runtergekommene Küchendecke einfach ignoriert und mehr als eine Nacht wach gelegen. Und so ganz nebenbei habe ich noch den verrückten Arbeitsalltag gemanaged, der im September immer ganz besonders crazy ist. Tja, und dann habe ich kurzerhand nach dem Umzug einfach die unausgepackten Kisten stehen gelassen und bin nach Griechenland abgehauen. Ganz alleine.

Jetzt bin ich wieder da und komme langsam zu mir, gewöhne mich ans alleine sein und an meine Wohnung und freue mich auf alles was kommen wird. Auch kann ich wieder anfangen einen Alltag aufzubauen; einen Alltag in den ich das Bloggen unbedingt wieder integrieren möchte.

Mitte im Umziehen…

Und warum ich Euch das ganze erzähle? Weil die letzten Monate für mich so so viele Lehrmomente in petto hatten. Life-lessons die ich gerne mit Euch teilen würde. Und darum ist mein Vornehmen endlich aus PURA LIV mehr als einen reinen Naturkosmetik Blog zu machen. Ich will nun endlich auch mehr Lifestyle Artikel unter mischen und hoffe sehr, dass es mir gelingen wird.

Meine neue Couch – sie ist sooooo gemütlich. Die rosanen Kissen sind mittlerweile weg und ich suche noch nach ein paar neuen…

Neuer Wind in den Segeln

Ich will keineswegs sagen, dass ich alles Life-lessons mit Bravur gemeistert habe, schon gar nicht mal so eben und ganz alleine. Aber das Teilen meiner Geschichte wird hoffentlich einigen von Euch ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern, Euch Mut zu sprechen oder wenigsten praktische Tipps mit auf den Weg geben für den Fall, dass ihr Euch mal in einer ähnlich (beschissenen) Situation befinden solltet.

Einige Themen für die neue Serie habe ich schon auf meiner imaginären To-do Liste stehen, wie z.B. Alleine in den Urlaub fahren, den Euch schon lange versprochenen ‚Erste Hilfe bei einem Break-up’ Artikel, einen Post zum Thema Schlafen, Minimalismus im Kleiderschrank und noch viele andere Geschichten aus dem ‚Puren Leben’.

Karpathos

Ein wunderschöner Stand auf Karpathos

img_2296

Alleine im Urlaub ist anders aber auch super schön!

Aber natürlich wird es auch weiterhin ganz ganz viel um Naturkosmetik gehen, mit Schminktipps, klassischen Reviews und Selbstversuchen. So habe ich seit Kurzem eine neue Schmink Routine entwickelt (was bei mir als major Life-event bestempelt werden könnte) und bin unschlüssig über die Wirkung eines neuen Inhaltsstoffs und habe ich eine neue Lieblings Augencreme von der ich Euch erzählen möchte.

Es wird also spannend und hoffentlich seid Ihr wieder voll mit dabei!
Ich freue mich jeden Falls sehr aufs Bloggen und noch mehr auf den Austausch mit Euch!

Liefs, Eure Liv

12 Comments

  • Willkommen zurück, liebe Liv. Es ist schön, wieder von dir zu lesen.
    Deine Zeit klingt spannend – vl ein bisscgen wie Aufbruchstimmung. Ich habe leider immer etwas Angst vor zu viel Neuem, finde es daher aber besonders toll, wenn es Artikel über Mut und Zuversicht gibt.
    Ich freue mich über deine Artikel, aber auch deine bisherigen Posts.
    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Küchensonntag: Apfel trifft MarzipanMy Profile

  • Angelika sagt:

    Liebe Liv! Seit Wochen gucke ich alle paar Tage mal auf Deinen Blog und war ganz enttäuscht, immer noch den alverde-Artikel als Headliner vorzufinden. Nun kam ich heute auf die tolle Idee, mal zu gucken, was bei Dir auf facebook los ist. Du sollst wissen, ich bin kein facebook-Nutzer und ich hatte Hoffnung, da vielleicht irgendwelche Infos zu Deinem Verbleib zu finden. Und schwups, war Dein „Zurück von weit weg“ seit 9 Minuten online gestellt. Ich habe mich ja so gefreut, den anscheinend genau richtigen Moment erwischt zu haben. Irgendwie fühle ich mich Dir damit noch ein bisschen mehr „verbunden“: a) Meine Tochter heißt Liv, b) als Du im Juli den korallfarbenen Lippenstift von Couleur Caramel vorgestellt hast, hatte ich mir davon gerade eine Probe schicken lassen, c) ich glaube, wir mögen beide Dr. Hauschka total gerne, wobei ich aber auch Santaverde im Moment als meine zweite Lieblingspflegemarke entdecke und und und.
    Ich freue mich, dass es Dich und Deinen Blog gibt und es jetzt weitergeht. Viele glückliche Stunden in Deinem neuen Zuhause! Liebe Grüße, Angelika

  • Liebe Liv, willkommen zurück vom Weggewesen. 🙂

    Ich habe dich und deine Artikel sehr vermisst, verstehe aber sehr, sehr gut, warum du diese Auszeit brauchtest. Nun freue ich mich einfach auf weitere Beiträge, die Aussicht klingt schon mal sehr spannend! Und auch dieser Post hier, scheint als wenn du dir alles von der Seele geschrieben hast. Tat bestimmt gut. Ich hoffe, Dir geht es gut, und dass Du langsam, aber sicher in deinem neuen Leben ankommst. Alles Gute für Dich!

    Liebe Grüße,
    Jenni

  • Matthea sagt:

    Liebe Liv,

    klingt alles sehr aufwühlend und als hättest du es mit unglaublich viel Kraft super bewältigt. Ich finde es wunderbar und spannend, wenn die Naturkosmetik künftig mit Lifestyle gemischt wird! Niederländisches Design, Kunst und Kultur würden mich riesig interessieren. Aber auch Beiträge zu Themen, die dich beschäftigen wie du sie beschrieben hattest.

    Liebe Grüße
    Matthea

  • Hach, ich freue mich so für Dich…bei der Vivaness hatten wir ja noch drüber gesprochen und jetzt hat es mit dem eigenen Reich geklappt!
    Das Schöne an dem ganzen Stress und den Tiefs ist: das man feststellt, dass man weitaus mehr Kraft hat, als man so vermutet.
    Fühl‘ Dich gedrückt; ich freue mich darauf wieder mehr von Dir zu lesen!
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Change ManagementMy Profile

  • Marie sagt:

    Liebe Liv,
    ich finde es toll, dass du zurück bist und so offen über die letzten Monate deines Lebens schreibst. Da ist ja einiges an Veränderung dabei und ich fände es sehr spannend, mehr zu deinen Erfahrungen zu lesen. Ich wünsche dir für die nächste Zeit weiterhin viel Kraft!
    Marie
    Marie kürzlich veröffentlicht…Golden Autumn – my fall fragrances 2016My Profile

  • Luise sagt:

    Liebe Liv,
    schoen, wieder von dir zu lesen. Ich wuensche dir alles Gute und freu mich, dich weiter auf deiner „Reise“ zu begleiten ;-).
    Lieben Gruss

    Luise

  • Herbstbeauty sagt:

    Schön dass Du wieder da bist, liebe Liv. Ich freue mich auf neue Posts!
    Liebe Grüße

  • Ozean sagt:

    Willkommen zurück!
    Für eine Metamorphose braucht es immer Zeit, daher ist es gut, dass du dir diese genommen hast. Ich bin sicher, dass es jetzt nur noch aufwärts geht. Einer meiner Lieblingssätze ist folgender: A certain darkness is needed to see the stars.
    Für mich war dieser Sommer auch hochemotional. Es ging um meinen weiteren, beruflichen Weg und die Genesung einer Knieverletzung, die mir alles abverlangt hat. Aber auch die hatte etwas positives, so nehme ich meinen Körper und dass er so funktioniert wie er soll, nicht mehr als selbstverständlich hin.
    Mittlerweile geht alles wieder bergauf. Beruflich sind die Weichen gestellt. Mein Kreuzband wächst zwar nicht wieder zusammen aber die übrigen Wunden heilen. Zeit ist dafür sehr hilfreich 🙂
    In diesem Sinne. Auf ein Neues!

  • Fanny sagt:

    Liebe Liv, toll dass du wieder da bist.. mit oder ohne Tisch und Internet und Gefühlschaos, deine Posts sind toll und ich freue mich auf mehr Lifestyle auf deinem Blog! Iich wünsche dir alles Gute beim Meistern dieses Neuanfangs!
    Und nicht vergessen dir 1 oder 2 schöne Urlaubs- und Porträtfotos in deine Wohnung zu hängen. Das ist gut fürs Ego und hilft beim wegträumen an blauen Tagen!

  • Kerstin sagt:

    Ich freu mich für Dich, dass Du endlich in deinem neuen Zuhause angekommen bist. Deine Sofaecke sieht auf jeden Fall sehr gemütlich aus, vielleicht machst Du ja nochmal eine Roomtour sobald alles halbwegs fertig ist?

    Ansonsten bin ich gespannt auf neue Artikel und andere Topics außerhalb des Naturkosmetik-Kosmos. Schon eine Weile blicke ich selbst verstärkt über den Tellerrand, Themen wie Minimalismus und weniger Plastik (gerade auch bei den Beautyprodukten) sind viel mehr in meinen Fokus gerückt.

    Hab einen guten Start im neuen Lebensabschnitt!
    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Esther sagt:

    Willkommen zurück, liebe Liv. Wir sind alle noch da und haben brav abgewartet, bis du wieder Boden unter den Füßen gefunden hast. A propos: Eine eigene Wohnung in Amsterdam – waaaas? Ein Traum!!! Wie großartig! Ich freue mich, jetzt wieder ganz viel von dir zu lesen. (Und vielleicht magst du mir zum Auftakt schon mal verraten, wo du das schnuckelige Sofa her hast? :-))
    Wie schön, wie schön, meine Wochenenden sind jetzt wieder MIT Liv.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv