Review: Cattier Detox Scalp Mask
Wie funktioniert eine Pre-wash Kur

Wer kennt das nicht, eine neue Produktkategorie ist auf dem Markt und die Erwartungen sind riesig! Noch kurz vor dem Erscheinen hätte man wohl kaum gedacht, dass man dieses Produkt jemals brauchen würde, jetzt steigen die Erwartungen schon alleine beim Lesen der Produktbeschreibung und beim Beäugeln der Verpackung.

Spätestens beim ersten Testen nimmt die Begeisterung jedoch schlagartig ab. An so einer neuen Kategorie muss eben oftmals noch gefeilt we rden. Die erste Generation erinnert eher an einen Dummy als an ein ausgefeilt Produkt. So war das jeden Falls bei der ersten Generation der BB-Creams und auch bei der ersten Generation mineralischen Sonnenschutz die die damals neuen Ansprüche der EU Verordnung aus 2009 erfüllen. (In beiden Kategorien gibt es mittlerweile übrigens richtig tolle Naturkosmetik Produkte, denkt an die neuen Sonnencremes von Alga Maris und an die BB Creams von Luxsit oder Alva.)

Ganz anders war es jedoch bei der Scalp Detox Mask von Cattier, die dieses Frühjahr in Frankreich auf den Mark gebracht wurde. Diese Pre-Wash Kur ist eine neuartige Produktkategorie bei der von Anfang einfach ALLES stimmt.

Erster Eindruck

Bei meinen Vorbereitungen auf die diesjährige Vivaness sprang mir sofort der Name dieser Haar- oder besser Kopfhaut Maske ins Auge. Detox Kur klingt schon mal gut und erweckte in mir die Hoffnung, dass meine immer schneller nachfettende Kopfhaut wieder in Balance gebracht wird. Die Produktbeschreibung war sogar noch besser als der Name vermuten lies: eine Pre-Wash Kur mit Heilerde die man ins trockene Haar geben kann. Das klingt nach einer sehr einfachen und zeitsparenden Anwendung. (Ich bin total kein Fan von Haarkuren die ins nasse oder feuchte Haar gegeben werden müssen und eine Einwirkzeit länger als 2 Minuten haben.) Der erste Produkttest auf der Messe hat selbst diese Erwartungen noch getoppt. Statt eine fettigen Masse handelt es sich hier um eine Art Cream-to-Powder Textur die sich auf dem Handrücken reichhaltig aber eben nicht fettig anfühlt und beim Massieren sogar ein bisschen einzieht. Auf dem Handrücken hinterlässt die Maske ein genährtes und beruhigtes Erscheinungsbild. Alles sehr vielversprechend zumal auch bei der Verpackung mit langem Tubenhals eine einfache Anwendung verspricht.

Kurz nach der Messe bekam ich die Maske zum Testen zur Verfügung gestellt. Endlich konnte ich sie auch tatsächlich auf der Kopfhaut, statt nur auf dem Handrücken testen.

Und schon mal vorweg ich bin immer noch total begeistert 🙂

Cattier Scalp Detox Mask Kopfhautpflege

Cattier Pre-Wash Kur – Anwendung und Ergebnis

Die Anwendung im trockenen Haar ist ein Kinderspiel. Mit dem langen, schmalen Tubenhals trenne ich Strähnchen ab und trage einen Streifen der Kur auf den Scheitel. Das richtige Dosieren geht problemlos. Auf dem oberen Kopf trage ich ca. 4-5 Streifen auf und jeweils noch einen am Haaransatz an der Stirn und im Nacken. Anschließend massiere ich die Streifen mit der Kur auf der gesamten Kopfhaut ein. Sowohl beim Massieren als auch beim Einwirken tropft oder krümelt nichts!!! Eine Einwirkzeit von 8-10 lässt sich gut in den Alltagintegrieren. Es ist aber auch kein Problem mit dem Auswaschen noch etwas länger zu warten.

Währen der Einwirkzeit habe ich ein tolles, erfrischendes Gefühl auf der Kopfhaut. Grade bei Kopfweh oder im Sommer ist diese Frische herrlich!!

Unter der Dusche spüle ich die Haare erst mal mit klarem Wasser aus, das anschließende Shampoonieren geht fast genauso leicht wie sonst. Ich wasche meine Haare wie gewohnt in zwei Durchgängen. Da es sich bei der Kur um eine Kopfhautkur und nicht um eine Kur für die Haarspitze handelt, gebe ich zum Abschluss eine Spülung oder Haarmaske ins die Haarlängen.

Das Ergebnis ist gut gereinigtes aber nicht ausgetrocknetes oder strohiges Haar. Die Kopfhaut fühlt sich beruhigt an, schuppen die ab und zu bei mir auftreten sind verschwunden. Der Haaransatz ist voluminöser, glänzender und bleibt sogar etwas länger frisch. Dieser Effekt macht die Pre-Wach Kur nicht nur für empfindliche oder fettige Kopfhaut, sondern auch für sehr feines Haar besonders attraktiv. Insgesamt ein sehr zufriedenstellendes Resultat!!

Cattier Scalp Detox Mask -2

Inhaltsstoffe Detox Scalp Mask

Bei diesem super Ergebnis könnten einem die Inhaltsstoffe ja schon fast egal sein. Aber ein paar Aspekte möchte ich dennoch hervorheben. Der Hauptwirkstoff der Maske ist rote Tonerde. Desweiteren enthält sie Zitronenextrakt, Rosmarinextrakt, Thymian Honig, Vitamin E aber auch Hyaluronsäure, Sonnenblumenöl und Johannesbeersamenöl.
Das klingt natürlich toll, allerdings sind diese Wirkstoffe nur in geringer Konzentration enthalten. Die Kur basiert auf Wasser und Zitronenextrakt. Und schon an dritter aber auch an anderen Stellen auf der Liste der Inhaltsstoffe ist Alkohol in verschiedenen Formen deklariert. Das ist auch der Grund warum ich die Kur zwar sehr gerne, aber nicht wöchentlich anwende.

Inhaltsstoffe nach dem Klick

Aqua, Citrus Limon Fruit Water*, Cetearyl Alcohol, Distearoylethyl Dimonium Chloride, Caprylic/ Capric Triglyceride, Stearyl Alcohol, Kaolin, Cocoglucoside, Glycerin, Hydrolyzed Hyaluronic Acid, Ribes Nigrum Seed Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Cardiospermum Halicacabum Flower/Leaf/ Vine Extract, Mel*, Helianthus Annuus Seed Oil Unsaponifiables, Cetearyl Glucoside, Tocopherol, Octyldodecanol, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Ethyl Lauroyl Arginate HCl, Citric Acid, Parfum, Limonene, Linalool.

* Ingrédients issus de l’agriculture biologique

98.7% du total est d’origine naturelle

19.3% du total des ingrédients sont issus de l’agriculture biologique

Cattier detox scalp maske pre wash kur -  5

Fazit und Kaufempfehlung

Mir gefällt diese neuartige Kopfhaut Kur von Cattier sehr gut! Das Pre-Wash Prinzip überzeugt auf Grund der leichten Anwendung und dem super Effekt. Die Kopfhaut ist erfrischt und beruhigt, der Haaransatz glänzt und wirkt voluminöser. Natürlich kann man auch selbst einer Maske mit roter Ton- oder Heilerde mischen, allerdings ist das aufwendiger und auch krümeliger und lässt sich die selbst angerührte Maske meist auch nicht so einfach ausspülen.

Zwei Nachteile kennt jedoch auch diese Kur. Der Preis ist, jeden Falls bei einigen Onlineshops ziemlich hoch. Die Preise im Netzt variieren zwischen 11 und 17 Euro. 11 Euro finde ich prima, 17 wäre mir persönlich etwas zu happig. Enthalten sind 200 ml, das klingt zwar sehr viel, aber man braucht auch viel für Produkt pro Anwendung.

Tja und dann gibt es noch Nachteil Nummer zwei: ich schwärme hier nur so vor mir hin für diese Masken, nur leider gibt es sie (noch) nicht in Deutschland. Ich hoffe das wird sich schnell ändern und bis dahin werdet ihr in Frankreich und Belgien und teils auch in den Niederlanden fündig.

Wie gefällt Euch das Prinzip der Pre-Wash Kopfhautkur mit Heilerde? Würdet Ihr diese fertig angerührt kaufen oder lieber selber mischen?

Liebe Grüße,

Eure Liv

6 Comments

  • Ally sagt:

    Hi Liv,
    mir macht das Wort Detox ein Produkt nicht sympathischer, eher im Gegenteil. Dafür klingt deine Review aber echt vielversprechend! Ich habe feine, glatte Haare die gerne etwas mehr Volumen vertragen könnten und für erfrischende Pflege im Sommer bin ich eh immer zu haben. Auch die Fettalkohole in der Zusammensetzung klingen sehr gut. Hoffentlich kann ich davon irgendwie eine Probe auftreiben, denn ich habe wirklich Bedenken, ob ich Zitrone, Rosmarin und die aufgelisteten Duftstoffe auf der Kopfhaut vertrage (no shit, meine Kopfhaut ist empfindlicher als meine Gesichtshaut!)… Aber hey, wenigstens ist kein Ethanol drin. Ich weiß, dass vielen (gerade im NK Bereich) der Begriff „reizfrei“ mittlerweile auf den Senkel geht, aber bei meiner Kopfhaut geht das leider oft nicht anders, weswegen viele Produkte nach der ersten Probiergröße bei mir durchfallen. Aber auf reizfreie KK möchte ich auf keinen Fall umsteigen, ist echt blöd. Aber echt nur auf’m Kopf, keine Ahnung warum. LG

  • Liebe Liv,
    das Produkt klingt toll. Auch wenn ich ein bisschen über Rosmarin und Zitrone stolpere, die ja eher reizend wirken können.
    Dennoch finde ich den Ansatz der roten Tonerde interessant – kennst du die normale Maske mit roter Tonerde von Cattier? Ich müsste mal auf die Inhaltsstoffe gucken. Diese Maske vertrage ich allerdings ziemlich gut.
    Dennoch habe ich den Wunsch, dass meine Haare am Ansatz „länger“ durchhalten – jetzt bei warmen Temperaturen sind die nach zwei Tagen schon ziemlich durch. Doch mittlerweile sind meine Haare viel länger als früher.
    Mal sehen, wann sie D kommt und ob es vielleicht auch „Einmal-Packungen“ gibt, mit denen man erstmal testen kann 🙂

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Sonnenschutz für die empfindliche Haut mit Alga MarisMy Profile

  • Ella sagt:

    Liebe Liv!
    Ich lese seit einiger Zeit deinen Blog, denn ich bin wie du ein totaler Dr. Hauschka Fan! 🙂
    Diese Haar-Kur von Cattier klingt wirklich interessant, vor allem habe ich immer wieder Probleme mit meiner Kopfhaut und bis jetzt einfach noch nicht das passende Mittelchen für mich gefunden. Hoffe, dass die Kur ganz bald auch in Deutschland erhältlich ist, werde sie dann definitiv einmal testen!
    Liebe Grüße
    Ella

    • puraliv sagt:

      Vielleicht hilft dir bis dahin ja das Hauschka Haartonikum? Das ist auch richtig toll für die Kopfhaut und funktioniert vor allem richtig gut NACH der Haarwäsche. Liefs, liv

  • Das Prinzip gefällt mir sehr gut. Leider sind die Inhaltsstoffe doch recht reizend. Andererseits sind sie das z.B. beim Hair Doctor von Lush auch und in meinen Kopfhaut-Juck-Hochzeiten war es das einzige Mittel, das Erleichterung brachte. Die Anwendung war aufgrund der Konsistenz allerdings nicht ganz so angenehm. Reizen würde mich die Prekur also, aber 17€ wären mir zum Ausprobieren auch zu teuer.
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…[Beautygeplänkel] Liebster Blogaward…oder: es wird mal wieder Zeit für ein Gespräch…My Profile

  • Hallo Liv,
    Prewash-Kuren auf trockenem Haar wende ich schon lange an, oft verwende ich dafür Öle von Khadi, arbeite sie gut in Kopfhaut und Haare ein, flechte mir dann einen Zopf und lasse es über Nacht einwirken. Morgens beim Duschen wasche ich das Öl dann wieder aus. Derartige Ölkuren sind aber eher als Feuchtigkeitsspender gedacht.
    Dennoch finde ich das von Dir vorgestellte Produkt spannend, gerade weil meine Haare im Sommer auch schneller nachfetten als sonst.

    LG!
    Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv