Pflegefluids von Douces Angevines
Wirkstoffkosmetik aus Frankreich

Douces Angevines cosméto-fluides - 1
Sponsored Post - Anzeige

Die Natur und ihre Pflanzenwelt schenken uns unzählige hocheffektive Wirkstoffe für die Hautpflege. Für jeden Hauttyp sind passende Wirkstoffe dabei, die die Haut heilen, beruhigen und schützen. Und genau dieses Wirkstoffspektrum der Pflanzenwelt hat sich die französische Naturkosmetik Marke Douces Angevines zu eigen gemacht und weiter ausgebaut.

Douces Angevines – die Vielfalt der Pflanzenwelt

Die französische Naturkosmetik Firma Douces Angevines setzt bei ihrem Pflegekonzept auf die artenreiche Pflanzenwelt und ihre kosmetischen Wirkstoffe.
Pflanzliche Wirkstoffe werden in hohen Konzentrationen und in enormer Vielfalt in ihren Fluids, Ölen und Masken zu einzigartigen Wirkstoffbomben gebündelt. Auf Wasser, Emulgatoren und Glyzerin wird dagegen gänzlich verzichtet. Darüberhinaus setzt Douces Angvines auf 100% biologische Inhaltsstoffe und kann sich somit stolz Vorreiter der Biokosmetik in Frankreich nennen; und das seit schon fast 20 Jahren.

Die eingesetzten Kräuter und Heilpflanzen stammen zum größten Teil aus dem eigenen Bio-Garten in Frankreich. (Ein paar Impressionen vom Garten seht Ihr auf den Prospektfotos auf meinen Bilder. Sieht dieser Garten nicht märchenhaft aus?) Andere Wirkstoffe stammen aus fairem Handel oder aus Wildsammlung aus dem nahegelegenen Naturschutzgebiet am Ufer der Loir. Dort darf Douces Angvines unter Wahrung der Umwelt die wilden Pflanzen pflücken.
Die eingesetzten ätherischen Öle, eine der Hauptpflegekomponenten in den Produkten von Douces Angevines, werden sanft durch Wasserdampf destilliert. Somit wird auf synthetische Katalysatoren (oftmals Auslöser von Allergien) bei der Extraktion verzichtet und behalten die ätherischen Öle ihre volle Wirkung. Andere Pflanzen werden manuell in Pflanzenölen eingeweicht und entfalten so im Trägeröl ihre Wirkung.

Im Mittelpunkt der Pflegekonzepte von Douces Angvines stehen die leichten und trotzdem wunderbar pflegenden und effektiven Cosméto-Fluides die 20-40 Pflanzenwirkstoffe enthalten. Drei davon stelle ich Euch heute genauer vor.

Douces Angevines cosméto-fluides - 3

Douces Angevines cosméto-fluides - 4

Wirkstoffreiche Fluids statt Cremes und Co.

Einige von Euch sind es vielleicht schon, andere werden es dank dieses Artikels: Fans der Gesichtsöle, denn das sind die Fluids von Douces Angevines. Wer nun denkt, Gesichtsöle seien fettig, glänzend und zögen nicht gut ein, der irrt. Grade im Frühling und Sommer setzte ich vermehrt auf diese wunderbare leichte und doch so effektive Form der Gesichtspflege. Anders als Cremes enthalten diese weder Glyzerin und Emulgatoren, noch Wasser oder Alkohole. Dadurch liegen sie nicht schwer oder glänzend auf der Haut, sondern ziehen, wenn richtig angewendet, schnell und gänzlich ein. Somit bilden sie auch eine tolle Pflegebasis für Sonnenschutz, Mineral Foundation oder BB Cream.

Auch wenn die Fluids von Douces Angevines vom Anwendungskomfort an ein pures Gesichtsöl erinnern, sind sie dank der zugefügten ätherischen Öle, Harze und Blüten so viel mehr als das! Jedes der Fluids enthält neben abgestimmten Basisölen (mit unterschiedlichen essentiellen Fettsäuren), zwanzig bis vierzig Wirkstoffe, die perfekt für die Bedürfnisse verschiedener Hauttypen zusammengestellt sind. Egal ob fettige, unreine oder überaus sensible Haut, bei Douces Angevines ist für jeden Hauttypen das passende Fluid dabei. Und mehr als das braucht die Haut dann nicht an Pflege.

Das ist auch der Grund warum ich die Cosméto-Fluides als ein fantastisches Einsteigerprodukt für Gesichtsöle empfehle. Und damit bin ich nicht die Einzige. Die Liebe zu Ölen als tägliche Pflege hat auch bei Julie von Beautyjagd mit eben genau diesen Fluids von Douces Angevines begonnen. (Hier geht’s zu ihrem Post.)

Aus der Basisreihe gibt es drei verschiedene Fluids: eins für empfindliche und trockene Haut, eins für normale und Mischhaut und eins für fettige und unreine Haut.

Flamenca – Beruhigende Pflege für sensible und trockene Haut

Anfang des Jahres habe ich auf der Vivaness das Flamenca Cosméto-Fluides zum Testen bekommen. Dieses Öl-Fluid hat es mir sofort angetan. Während viele Öle für empfindliche Haut oftmals sehr reichhaltig sind, zieht Flamenca im Nu ein und hinterlässt ein wunderbares seidenmattes Finish. Auch bringt es meine sensible und oftmals gerötete Haut direkt in Balance. Die Haut wirkt beruhigt und ausgeglichen. Zusätzlich wird sie mit Feuchtigkeit versorgt. Langfristig kann ich feststellen, dass die Haut wehrbarer geworden ist und besser mit Umwelteinflüssen zurechtkommt. Für den Winter war mir Flamenca noch etwas zu leicht. Jetzt im Frühjahr nutze ich es täglich unter meiner Sonnencreme. Im Winter hab ich das Öl übrigens gerne für eine erfrischende Morgenmassage oder als 2-Minute Pflege-Boost genutzt (danach war das Fluid nämlich komplett eingezogen).

Flamenca basiert auf entzündungshemmendem Sonnenblumenöl, auf Distelöl und auf beruhigendem Mandelöl. Jojobaöl reguliert die Talgproduktion, Borretschsamenöl spendet zusätzlich Feuchtigkeit. Auch Haselnussöl, Sesamöl und Macadamianussöl versorgen die Haut. Gurkenkraut verbessert die Feuchtigkeitsversorgung, Ringelblume wirkt beruhigend, Strohblume lindert Rötungen und Karottenöl ist reich an Betakarotin und Vitamin A und wirkt besonders regenerierend, selbst bei Sonneneinflüssen.

Der Duft von Flamenca ist kräutig und doch leicht und luftig. Er wirkt belebend und macht Lust, den Tag anzugehen.

Übrigens war ich von dem Flamenca Fluid so begeistert, dass ich mehr über Douces Angvines wissen wollte und so mit Carolin Mündermann, Partnerin beim Onlineshop Hautschoki, in Kontakt gekommen bin. So ist dann auch dieser Artikel entstanden. Mehr zu Carolin und ihrem Shop findet ihr weiter unten.

Inhaltsstoffe Flamenca nach dem Klick

Inhaltsstoffe: Sonnenblumenöl, Distelöl, Mandelöl, Jojobaöl, Borretschöl, Karottenöl, Haselnussöl, Sesamöl, Macadamianussöl, Calendula, Moschusrose, Sandelholz, Zypresse, Strohblume, Benzoe, ätherische Duftkomposition, Limonene**, Linalool**, Geraniol**, Benzyl Benzoate**, Benzyl Salicylate**, Farnesol**, Eugenol**, Citral** **Diese Inhaltsstoffe sind natürlicherweise in der ätherischen Duftkomposition enthalten

INCI: HELIANTHUS ANNUUS*, CARTHAMUS TINCTORIUS*, AMYGDALUS COMMUNIS*, SIMMONDSIA CHINENSIS*, BORAGO OFFICINALIS*, DAUCUS CAROTA*, CORYLUS AVELLANA*, SESAMUM INDICUM*, MACADAMIA INTEGRIFOLIA*, CALENDULA OFFICINALIS*, ROSA MOSCHATA*, SANTALUM AUSTROCALEDONICUM, CUPRESSUS SEMPERVIRENS*, HELICHRYSUM ITALICUM*, STYRAX BENZOE*, PARFUM (ESSENTIAL OILS FRAGRANCE), limonène, linalol, geraniol, benzyl benzoate, benzyl salicylate, farnesol, eugenol, citral (contenus naturellement dans certaines huiles essentielles de ce produit)

* ingrédients issus de l’Agriculture biologique

 

Douces Angevines cosméto-fluides - 5

Aube d’ete – Feuchtigkeitsboost für Normale und Mischhaut

Aube d’ete ist eine leichte und sommerliche Variante der Fluids. Es zieht wirklich im Nu ein, versorgt die normale Haut mit viel Feuchtigkeit und bringt Mischhaut in Balance. Trotz der Leichtigkeit wirkt die Haut direkt nach der Anwendung und den Tag über samtweich und gut genährt aber alles andere als fettig oder glänzend. Dieses Öl kann man problemlos auch ohne ein feuchtigkeitsspendendes Serum als Unterlage nutzen, eben weil es so viele Wirkstoffe enthält und als alleinige Pflege vollkommen ausreicht.

Das Öl basiert auf Jojoaböl, ein leichtes Öl das die Talgproduktion reguliert, und auf entzündungshemmendem Sonnenblumenöl. Borretschsamenöl nährt die Haut zusätzlich. Hauptwirkstoffe sind u.a. mattierendes Distelöl, regenerierendes Sesamöl, porenverfeinerndes Duftgeranium, heilende Calendula und blaue Kamille. Auch enthalten sind Gurkenkraut, das die Feuchtigkeitsversorgung stimuliert, Wildrose, die reich ist an Vitamin E und Ylang ylang und Moschusrose, die die Haut stärken.

Der Duft von Aube d’ete ist kräutig und würzig-frisch. Ich nehme das Herbe der Palmarosa und Geranie wahr, aber auch das sinnliche von Musk und etwas Frische der Blauen Kamille.
(Dieser Duft ist sehr intensiv und ich nehme wie gesagt deutlich den Duft des Geraniums war. Dieser könnte bei Migränepatienten die auf Düfte reagieren zu intensiv sein – daher in diesem Fall bitte erst probeschnuppern.)

Hier bei Beautyjagd findet ihr die Review von Julie zu dem Aube d’ete Fluid, mit dem ihre Liebe zu Gesichtsölen begann.

Inhaltsstoffe Aube d’ete nach dem Klick

Inhaltsstoffe: Jojobaöl, Sonnenblumenöl, Borretschöl, Distelöl, Sesamöl, Calendula, Moschusrose, Ylang Ylang, Zitronengras, echte Kamille, ätherische Duftkomposition, Geraniol**, Eugenol**, Linalool**, Citronellol**, Benzyl Benzoate**, Farnesol**, Benzyl Salicylate**, Citral**, Limonene**, Neral** **Diese Inhaltsstoffe sind natürlicherweise in der ätherischen Duftkomposition enthalten

INCI: SIMMONDSIA CHINENSIS* , HELIANTHUS ANNUUS*, BORRAGO OFFICINALIS*, CARTHAMUS TINCTORIUM*, SESAMUM INDICUM*, CALENDULA OFFICINALIS*, ROSA MOSCHATA*, CANANGA ODORATA*, CYMBOPOGON MARTINII*, CHAMOMILLA RECUTITA*, PARFUM* (ESSENTIAL OILS FRAGRANCE), geraniol, eugenol, linalol, citronellol, benzyl benzoate, farnesol, benzyl salicylate, citral, limonene, neral (contenus naturellement dans certaines huiles essentielles de ce produit)

*Ingrédients issus de l’agriculture biologique.

 

Précise – Heilende Pflege für ölige Haut und Unreinheiten

Das Fluid Précise hat mich von allen dreien am meisten positiv überrasch. Laut Produktbeschreibung ist es für die ölige und unreine Haut konzipiert. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, dass auch ich es regelmäßig nutzen würde. Carolin empfahl mir, es punktuell auf Pickel oder auch mal großflächiger auf Stellen mit Unreinheiten zu geben. Das habe ich ausprobiert und siehe da, Unreinheiten aber auch große Pickel sind über Nacht kleiner geworden und innerhalb kurzer Zeit abgeheilt.

Bei der Produktbeschreibung auf der Website von Hautschoki steht zu diesem Fluid: „von innen wird die Haut geklärt, von außen wird sie geschützt.“ Und genau diesen klärenden Effekt nehme ich sehr deutlich wahr. Es ist als ob auch noch am nächsten Tag das Öl nachwirkt, selbst wenn ich es nicht erneut auftrage. Austrockenen oder reizen tut das Fluid selbst meine empfindliche Haut übrigens gar nicht. Somit kann ich es auch mit gutem Gewissen als alleinige Pflege für unreine und fettige Haut empfehlen.

Dieses Öl-Fluid basiert auf Haselnuss und Jojobaöl das die Talgproduktion reguliert. Auch Arganöl, das bekanntlich entzündungshemmend wirkt, ist enthalten. Weitere Wirkstoffe sind ätherische Öle von Teebaum, Cajeput und Sandelholz die allesamt klärend und antibakteriell wirken.

Der Duft ist frisch-würzig und belebend.

Inhaltsstoffe Précise nach dem Klick

CORYLLUS AVELLANA*, SIMMONDSIA CHINENSIS*, ARGANIA SPINOZA*, PELARGONIUM ASPERUM*, POGOSTEMON CABLIN*, LAVANDULA LATIFOLIA*, MELALEUCA LEUCADENDRON*, MELALEUCA ALTERNIFOLIA*, SESAMUM INDICUM*, STYRAX BENZOE*, PARFUM (ESSENTIAL OILS FRAGRANCE), géraniol, linalol, eugenol, limonene, citronellol, citral, farnesol, benzyl benzoate, coumarine, neral (contenus naturellement dans certaines huiles essentielles de ce produit)

* ingrédients issus de l’Agriculture biologique

 

Ob ein Fluid für Euch passt ist übrigens nicht nur von Eurem Hauttyp abhängig sondern auch von der Jahreszeit und der Duftlaune 😉 Ausprobieren und testen aber auch mischen lohnt sich auf jeden Fall!

Für mich bieten die Öl-Fluids einzeln oder auch gemischt eine wunderbare passende Basispflege. Mehr als ein gutes Reinigungsprodukt, einen Toner und eben eines oder zwei der Öl-Fluids bedarf es nicht, um ein komplettes Pflegeset zu kreieren. Somit ist die Anwendung der Fluids einfach, effektiv und gar nicht so kostenintensiv. Ein Flakon mit 15ml reicht für ca. 2-3 Monate und kostet ca. 31 Euro.

 

Douces Angevines Skincare Review

Douces Angevines natürliche Gesichtspflege in drei schritten

 

Noch kurz zum Shop Hautschoki von Carolin

HAUTSCHOKI ist ein Shop in Shop Konzept auf dem Online Portal von Schafschoki. Schafschoki ist ursprünglich ein Spezialgeschäft für Schokolade und andere Leckereien für Allergiker. Mittlerweile ist das Sortiment gewachsen und bietet dank des neuen Shop im Shop Konzepts mit HAUTSCHOKI auch Naturkosmetik an. Hierbei zeichnet sich der Shop vor allem durch die breite jedoch sehr übersichtliche Filterfunktion aus. Auch werden zu jedem Produkt Allergiker Infos angegeben (Inhaltsstoffe, die für Allergiker relevant sein können).

Hautschoki bietet nicht nur das größte Sortiment von Douces Angevines in Deutschland sondern hat mit Carolin Mündermann als Partnerin eine ganz besonders kompetente Beraterin an der Seite. Carolin ist studierte Kosmetikwissenschaftlerin und ausgebildete Kosmetikerin, Make-up Artist und Farbberaterin. Auf Hautschoki bietet sie auch eine individuelle Pflegeberatung. (mehr dazu hier).

Für diesen Artikel hat Carolin für verschiedene Hauttypen und Hautprobleme folgende erfolgreiche Pflegekonzepte mit den Produkten von Douces Angvines zusammengestellt die bei ihren bisherigen Kunden sehr erfolgreich waren.

Pflegekonzepte mit Douces Angevines

Die richtige Pflege für Mischhaut mit fettiger T-Zone und trockener Wangenpartie

  1. Reinigung: Fantômette

Ich empfehle, das Reinigungsöl nach dem Einmassieren mit einem Konjac Sponge abzunehmen.

  1. Toner: Virginale

Sollte sich auf der Haut noch Make-up Reste finden, kann man den Toner nun auf das Gesicht aufsprühen und mit einem Kleenex oder Wattepad sanft abnehmen.

Toner auf das gereinigte Gesicht aufsprühen.

  1. Hautöle: Précise und Flamenca

Précise für die T-Zone und Flamenca für den Wangenbereich auf das feuchte Gesicht auftragen. Mit dem Blütenwasser bildet sich eine sanfte Emulsion.

  1. Ergänzende Pflege

1-2 Mal pro Woche: Peeling Puder Lumière und die Maske Opaline, ein Teil gemischt mit einem Tropfen von dem Précise Öl für die T-Zone und ein Teil gemischt mit dem Flamenca Öl. Anschließend je nach Hautgefühl pflegen nach der oben beschriebenen Routine.

Die richtige Pflege für sehr empfindliche Haut

  1. Reinigung: Fee Proprette (das milde Baby-Rienigungsöl von Douces Angevines)

Ich empfehle, das Reinigungsöl nach dem Einmassieren mit einem weichen Musselin Tuch o.ä. abzunehmen.

  1. Toner: Virginale

Sollte sich auf der Haut noch Make-up Reste finden, kann man den Toner nun auf das Gesicht aufsprühen und mit einem Kleenex oder Wattepad sanft abnehmen

Den Toner auf das gereinigte Gesicht aufsprühen

  1. Hautöl Églantine

Églantine auf das feuchte Gesicht auftragen. Mit dem Blütenwasser bildet sich eine sanfte Emulsion.

  1. Ergänzende Pflege

1-2 Mal pro Woche: Maske Opaline, gemischt mit ein paar Tropfen von dem Flamenca Öl – Anschließend je nach Hautgefühl pflegen nach der oben beschriebenen Routine.

Die richtige Pflege für fettige Haut mit Unreinheiten

  1. Reinigung: Fantômette

Ich empfehle, das Reinigungsöl nach dem Einmassieren mit einem Konjac Sponge abzunehmen.

  1. Toner: Virginale

Sollte sich auf der Haut noch Make-up Reste finden, kann man den Toner nun auf das Gesicht aufsprühen und mit einem Kleenex oder Wattepad sanft abnehmen.

Toner auf das gereinigte Gesicht aufsprühen.

  1. Hautöl: Précise

Précise auf das feuchte Gesicht auftragen. Mit dem Blütenwasser bildet sich eine sanfte Emulsion.

  1. Ergänzende Pflege

1-2 Mal pro Woche: Peeling Puder Lumière und die Maske Opaline, gemischt mit ein paar Tropfen von dem Précise Öl. Anschließend je nach Hautgefühl pflegen nach der oben beschriebenen Routine.

1-2 Mal pro Woche: Maske Opaline. Die Maske könnte man auch mit ein paar Tropfen von dem Précise Öl mischen-> auftragen auf die Stellen mit vergrößerten Poren und Unreinheiten. Anschließend je nach Hautgefühl pflegen nach der oben beschriebenen Routine.

Anwendungstipps bei Gesichtsölen

Und noch etwas hat Carolin mir ans Herz gelegt. Die Fluids oder eben Gesichtsöle sollten unbedingt in Kombination mit einem Toner angewandt werden. Carolin hat mir folgende Anwendungstipps mit auf den Weg gegeben.

Öl sollte nicht auf die trockene Haut aufgetragen werden, es gibt dann einen (je nach Öl und Spreitungsvermögen einen kurzen oder längeren) Hitzestau in der obersten Hautschicht. Dadurch weiten sich die oberen Gefäße in der Haut und gerade bei empfindlicher Haut kann das zu  Rötungen führen.

Man kann aber mit dem Blütenwasser (z.B. dem Virginale von Douces Angevines) und dem Öl schön „spielen“: Es bildet sich ja auf der Haut eine Emulsion und je nachdem, wie man die Anteile setzt, wird es „schwerer“ (also mehr Öl, gut bei Kälte) oder „leichter“ (also mehr Blütenwasser, gut bei Wärme). – Überschüssiges Öl einfach mit Kleenex abtupfen (nicht reiben).

Und falls die Haut doch mal spannt, nachdem man das Blütenwasser-Öl Prozedere gemacht hat, einfach einen Tropfen Öl auf den Handflächen verreiben und diese  auf die trockenen Stellen auflegen, so bekommt die Haut den Schutz und die Geschmeidigkeit durchs Öl, aber wird nicht beschwert.

Douces Angevines cosméto-fluides - 2

Fazit

Ich bin begeistert von den kleinen aber hochwirksamen Fluides von Douces Angevines. Sie sind so viel mehr als ‚nur’ ein Gesichtsöl und trotzdem so einfach in der Handhabung. Mein Liebling ist und bleibt das leichte und beruhigende Flamenca Fluid, das ich grade an warmen Tagen sehr gerne unter Sonnencreme oder Mineral-Foundation trage. Auch sehr angetan bin ich vom Précise Fluid, das mein geliebtes Living Nature Manuka Gel als Notfallhilfe gegen Pickel und Unreinheiten erfolgreich abgelöst hat. Auch sehr angetan war ich übrigens von den Gesprächen mit Carolin Mündermann von Hautschoki und den Pflegetipps, die sie mir über E-Mail gegeben hat. Carolin lässt sich auf die persönliche Hautgeschichte ihrer Kunden ein und will einem wirklich nichts aufquatschen. Zusammen mit mir suchte sie geduldig und einfühlsam nach den passenden Pflegeprodukten. Toll!
Kennt Ihr die Marke Douces Angevines schon? Wer von Euch nutzt schon regelmäßig Gesichtsöle? Und wer traut sich nun endlich, dank der tollen Fluids von Douces Angevines, an diese einfache und sehr wirksame Pflege mit Gesichtsölen?

Liefs, Eure Liv

8 Comments

  • Mandy sagt:

    Hallo Liv,

    kannte die Marke bisher noch nicht!Finde das was du darüber berichtest aber sehr spannend!Ich selbst benutze noch keine Öle in meiner Pflege,habe zwar tendenziell trockene Haut,habe mich bis dato noch nicht rangetraut,weil ich immer denke es ist zu reichhaltig!Abends kann ich mir ein Gesichtsöl nicht so richtig vorstellen, da habe ich lieber mein Hyaloronsäurefluid von der Cremekampagne und wenn ich es morgens benutzen würde, müsste ich es dann anstatt eines Serums auftragen?
    Ich wünsche Dir noch einen schönen, sonnigen☀️Sonntag!

    Liebe Grüße❤️

    • puraliv sagt:

      Liebe Mandy,
      es kommt bei Gesichtsölen sehr auf die richtige Anwendung und natürlich auf das Öl an.
      Mir sind die meisten Öle gar nicht zu reichhaltig, eher im Gegenteil.
      Im Frühjahr trage ich folgendes: Toner, Serum … kurz einwirken lassen Blütenwasser und direkt darüber eben das leichte Öl Flamenca. Danach noch Sonnenschutz.
      Im Winter mische ich mir entweder ein Öl unter meine Creme und trage diese über einem Serum auf, oder wie oben beschrieben aber statt Sonnenschutz einfach eine Creme.

      Meine Haut liebt dieses Prinzip des Layerns.
      Trau dich einfach mal.
      Liefs, Liv

      • Mandy sagt:

        Danke Liv, ich glaube ich werde es wirklich mal ausprobieren!Habe gerade bei Schafsschoki bestellt und mir eine Probe des Augenfluids dieser Firma mit ins Päckchen gelegt, hast du damit auch schon Erfahrungen?Bin jedenfalls sehr gespannt darauf!

  • Sophie sagt:

    Liebe Liv,
    ein toller, sehr interessanter Post! Ich kenne die Marke, hatte es aber vorher noch nicht in Betracht gezogen, mir eines der Öle zu kaufen. Das hat sich jetzt geändert 🙂 im Juli bin ich in 🇫🇷 und kann dann mal an den Ölen schnuppern. Und wo ich in DE Nachschub bekomme, weiß ich ja jetzt auch.
    Eine Sache ist mir allerdings aufgefallen: Haselnussöl als Zutat in Produkten für sehr sensible Haut finde ich etwas widersprüchlich. Sie haben ja ein sehr hohes Allergiepotential und sensible Haut geht ja sehr häufig mit Ernährungsproblemen einher. Ich muss auf Haselnüsse verzichten & Frage mich daher, ob eine Gesichtspflege, die das Öl enthält, dann nicht eher kontraproduktiv ist…
    Einen schönen Sonntag dir!
    xx
    Sophie

    • puraliv sagt:

      Liebe Sophie,
      Ja, trau dich einfach mal an ein Öl und trage es wie Carolin beschrieben hat mit einem Toner auf.
      Dass Haselnussöl ein hohes Allergiepotential haben soll wusste ich nicht. Ich weiss auch nicht ob das so stimmt und wie hoch die Dosierung im Flamenca Öl ist. Ich werde das mal bei Carolin nachfragen. Ich habe zwar keine Allergien, aber extrem empfindliche haut und ich liebe dieses Öl. Aber bei einer Allergie vielleicht lieber auf Nummer Sicher gehen und auf ein Öl ohne Nüssöle setzten. Liefs, Liv

    • Carolin von Hautschoki.de sagt:

      Liebe Sophie,
      ich möchte kurz auf Deinen Hinweis zum Haselnussöl eingehen. Du hast Recht, die Haselnuss ist ein recht starkes Allergen, wobei man anmerken muss, dass die Haselnüsse geröstet werden, bevor aus ihnen Öl gewonnen wird, d.h. dass die Allergiker, die auf ein bestimmtes Allergen in der Haselnuss reagieren (Cor a 1), vertragen die geröstete Haselnuss durchaus gut, weil das zugehörige Allergen in der Haselnuss sehr hitzelabil ist. Durch die Haut werden Allergene aufgenommen, also empfehle ich das Haselnussöl für Haselnussallergiker selbstverständlich nicht. Allerdings gibt es in Deutschland nur ca 3% Nahrungsmittelallergiker, d.h. die restlichen 97% können von den hervorragenden Wirkstoffen des Haselnussöls profitieren. Dieses wird übrigens besonders für sensible Haut empfohlen, es hilft bei vielen Hautproblemen. Natürlich ist die allergische Haut in der Regel eine sensible Haut, aber die meisten sensiblen Häute sind nicht allergisch. Einer Nutzung von Haselnussöl steht bei diesen Kundinnen also nichts im Wege.

  • Ich teste mich gerade durch ein paar Pröbchen durch. Bisher habe ich zwei durch, die leider nicht meiner Haut passen. Im Ausschlussprinzip sind also noch ein paar tolle Öle übrig, von denen eines zu meiner Haut passen sollte. Ich mag Haselnussöl sehr gern und hatte es gerade als Zutat in meiner Maske.
    Karin | Kosmetik natürlich kürzlich veröffentlicht…Fail: Alverde Q10 Reinigungsöl Bio-GojibeereMy Profile

  • Liebe Liv,
    die Marke kannte ich bisher nur vom Sehen – ich habe sie beim Durchstöbern von Hautschoki entdeckt 🙂
    Ich benutze jeden Abend ein Hautöl, zur Zeit ein Selbstangemischtes mit Nachtkrzenöl, Aloe Vera Öl, Wildrosenöl, ein bisschen Avodadoöl, Tocopherol und Squalan. Meine Haut verträgt es richtig gut und hat sich spürbar wieder verbessert.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Die machen Lust auf Sommer . . .My Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv