Catching up 27
Sommer, Sonne und Pflege

Auch wenn Gewitter und Regen Teile von Deutschland lahm gelegt haben, hat für mich eindeutig der Sommer bekommen. Ich habe meine Pflege nun endgültig auf Sommer umgestellt, und ja, zu meiner großen Scham, habe ich mir auch einen Sonnenbrand eingefangen. *shame on me*

Erste Hilfe bei Sonnenbrand

Santaverde after sun

Santaverde age protect serum

Letzte Woche habe ich noch mit meinen Schwestern gescherzt, dass ein Sonnenbrand bei meiner riesen Sammlung von Sonnencremes ja nun wirklich peinlich wäre… Aber es ist wohl egal wie groß die Sammlung ist, Fahrlässigkeit wird schnell bestraft!

Eingefangen habe ich mir den Sonnenbrand übrigens nicht etwa Anfang letzter Woche, als ich für ein Seminar von Santaverde in Südspanien war, sondern letzten Samstag bei der Eisdiele. Zwar habe ich mein Gesicht und meinen Hals gründlich mit einem LSF 30 eingecremt, allerdings habe ich Schultern und Rücken ausgespart. Ich hatte ja einen Pulli an.. dieser landete allerdings wegen der wunderbaren Sonnenstrahlen schnell auf dem Stuhl neben mir. Irgendwie finde ich so einen Sonnenbrand ziemlich peinlich. Zwar sieht mein Rücken kaum jemand, aber mit Mitte 30 ist Frau einfach zu alt für Sonnenbrand! Lange Rede kurzer Sinn, ich werde mir nun endgültig ein wenig Sonnenbrand in meine neue Muji Tube abfüllen und in meiner Handtasche deponieren. So bin ich ab jetzt immer auch für spontanes stundenlanges Eiscaféschlürfen mit Freundinnen gegen die Sonne gewappnet.

Behandeln tue ich den Sonnenbrand übrigens – wie sollte es anders sein – mit dem Aloe Vera Gel von Santaverde. Schon vor meinem Trip zur Santaverde Finca war ich ein riesen Fan dieser wunderbaren Marke. Seit dem Seminar, weiß ich die tolle Wirkung und vor allem die Qualität des von Santaverde eingesetzten Aloe Vera Gels noch viel mehr zu schätzen. Mehr dazu werde ich in einem gesonderten Beitrag berichten. Nur schon mal so viel: das Aloe Vera Gel von Santaverde ist pures, biologisches und vor allem nicht pulverisiertes Aloe Vera Gel. Es wird direkt von der eigenen Farm zur Kosmetikherstellung geschickt. Da können nur die wenigsten, selbst biologischen Naturkosmetik Marken mithalten.

Das Aloe Vera Gel mische ich mich übrigens sehr gerne mit ein paar Tropfen Gesichtsöl oder Gesichtsserum um die Haut noch besser zu pflegen und den Sonnenbrand effektiver zu behandeln.

Passend zum Sommer und zum Seminar letzter Woche, habe ich nun endlich auch das Santaverde Age Protect Serum * geöffnet. Die Age Protect Linie ist einer meiner Lieblingspflegelinie schlechthin und wurde Anfang des Jahres mit dem Serum und einem Fluid ergänzt. Die gesamte Linie bietet einen zuverlässigen Schutz vor Pigmentflecken. Wie ich das Serum nutze und was es meiner Haut bringt werde ich nach einer ausgiebigen Testphase berichten. Bis dahin verweise ich gerne zu meiner Review zum Age Protect Toner, den ich mir schon zig mal nachgekauft habe.

Lavera Bloggerin des Monats

Lavera Haarpflege Review

Die noch relativ junge Lavera Fanpage, ein Blog der von Lavera selber sowieso und Gastbloggern geführt wird, hat mich schon eine weile sehr positiv beeindruckt. Hierbei handelt es sich nicht um einen standard Werbeblog einer Marke, sondern um eine Plattform die ganz unterschiedliche Pflege und Lifestyle Themen behandelt. Vor allem die vielen verschiedenen Gastbeiträge gefallen mir sehr gut! Als Lavera mich fragte, ob auch ich Lust hätte für den Lavera Blog einen Gastartikel zu schreiben war ich natürlich sofort dabei.

Anscheinend hat Lavera mein Artikel über Haarpflege im Sommer so gut gefallen, dass sie mich prompt auf deren Facebookpage zur Bloggerin des Monats gekürt haben *freu*. In meinem Gastbeitrag (edit: der am 12.7 online geht) geht’s übrigens über das Thema Haarpflege im Freibad und am Meer, inklusive Frisurentipps! Ein Blick lohnt sich schon alleine um mich mit meinen verschiedenen Strohhüten in Aktion zu sehen. Edit: da der Gastartikel erst am 12.7 online geht, hier schon ein kleiner Vorgeschmack mit dem Bild 😉

Haarpflege – Shampoo Labyrinth

Und weiter geht’s mit dem Thema Haarpflege. Ich bin gerade dabei meine Shampoos aufzubrauchen, aber Spaß macht mir das nicht wirklich. Mir wurde schlagartig bewusst, dass ich die letzten Jahre richtig tolle Shampoos geleert habe, allerdings nur in den seltensten Fällen in ausführlichen Reviews davon berichtet habe. Meine Favoriten sind immer noch das Catjeput Shampoo von Less is More * (siehe diese Review), aber auch das Amla Shampoo von Khadi (siehe diesen aufgebraucht Post) gehört  zu meinen Lieblingen. Und selbst das Farfalla Volumen und Shine Shampoo *, das ich erst letzte Woche aufgebraucht habe, war nett und habe ich mit Freude genutzt, auch wenn es wirklich nur für feines Haar geeignet ist. Nun bin ich bei den Resten in meinem Stash angelangt die ich bisher eher Stiefmütterlich behandelt habe. Die Shampoos von Myrto * reinigen mein Haar nicht zuverlässig, wenn auch sie super sanft zur Kopfhaut sind. Das Volumen Shampoo von Speick * macht tolles Haar, aber führt bei mir zu Schuppen; ein Problem das ich wirklich sonst nie habe! Und das Volumen Shampoo von Ballot-Flurin *trocknet Haar und Kopfhaut leicht aus. Bei so viel Auswahl im eigenen Heim ist trotzdem nur wenig brauchbares dabei.

Darum brauche ich nun mein Rahua Volumen Shampoo und Conditioner auf. Eine Zeitlang habe ich vor allem das Shampoo heiß und innig geliebt. Es zaubert einfach so so viel Volumen und Glanz! Auch fetten die Haare nicht schnell nach! Allerdings schlagen beide Vorteile auch in Nachteile um. Das Volumen Shampoo ist nicht besonders mild und reizt selbst meine ziemlich robuste Kopfhaut leicht. Außerdem schlägt der Volumen-Effekt vor allem am Tag der Haarwäsche schnell mal in Frizz über. Eine Art Frizz das selbst bei meinen eher langweiligen, glatten Haaren kaum zu bändigen ist. Trotzdem kann ich das Rahua Voluminous Shampoo empfehlen, vor allem für alle, bei denen herkömmliche Volumen Shampoos aus dem Naturkosmetik Bereich versagt haben. Ich werde es mir dennoch auf Grund des hohen Preises nicht nachkaufen und freue mich schon auf neue Shampoos in meinem Bad, z.B. die neue Hair Care von I+M die bald den Markt stürmen wird. Auch möchte ich gerne mal das Keshawa vital Shampoo von Apeiron testen.

Neuheiten

Auf der Seite der Naturdrogerie habe ich einen neuen Toner von Ballot-Flurin entdeckt. Das Exyma Propolis-Spray ist frei von Alkohol, Duftstoffen und ätherische Öle und pflegt die Haut mit Propolis Extrakt und Honig. Mehr dazu hier.

Die I+M Hair Care wird überarbeitet und mit neuer Rezeptur auf den Markt gebracht.

Lily Lolo hat sechs 8-free Nagellacke auf en Markt gebracht. Mehr dazu hier.

RMS Beauty hat eine dunklere Variante des Creme Bronzers herausgebraucht, dieser nennt sich Contour Bronze. Ein bisschen seltsam finde ich die Namenswahl schon, denn Rosemary Swift, die Gründerin von RMS hat sich schon öfter sehr kritisch zum Contouring Trend geäussert. (Mehr zum Bronzer hier.)

Kjaer Weis hat das Sortiment mit dem Lidschatten Angel (Eye Shadow) und dem Cream Blush Precious ergänzt.

Von Alterra gibt es eine neue Creme-Öl Lotion mit Pistazie.

Von Schmidt’s gibt es nun auch zwei Deosticks ohne Natron!

 

Wie seid Ihr pflegetechnisch in den Sommer gestartet? Habt ihr immer einen Sonnenschutz in der Handtasche um spontane Besuche in der Eisdiele auch in vollen Zügen genießen zu können? Und welches Shampoo nutzt ihr momentan am liebsten?

Liefs, Eure Liv

8 Comments

  • Elisabeth Green sagt:

    Oh spannend, auf deinen Artikel zum Santaverde-Seminar freue ich mich schon. War sicher sehr interessant! Lg
    Elisabeth Green kürzlich veröffentlicht…Meine Lieblinge von So’Bio éticMy Profile

  • Herzlichen Glückwunsch!
    Aloe ist auch mein Mittel der Wahl, wenn es um Sonne geht. Ich wünschte in den Santa Verde Produkte wäre weniger Alkohol enthalten; die Philosophie des Unternehmens mag ich nämlich sehr (und dann haben die auch noch unbeduftete Varianten…*seufz).
    Der Toner klingt gut – für reizfrei bin ich ja immer zu haben 😀
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…[Beautygeplänkel] Liebster Blogaward…oder: es wird mal wieder Zeit für ein Gespräch…My Profile

    • Das geht mir genauso…. Ich mag die Philosophie und das Konzept der (meisten) Produkte, aber der Alkohol ist doof 🙁
      Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…Neuigkeiten der Woche 30.05.16My Profile

    • Ihr Lieben, in den Produkten von Santaverde ist doch nur maximal 4% Alkohol enthalten (außer in der Ampullenkur, da sind es 8%). Ich persönlich finde das gar nicht so viel und war sehr positiv überrascht, als ich diese Zahlen auf der Vivaness hörte. 🙂

      Liv, Dir an der Stelle herzlichen Glückwunsch zur Bloggerin des Monats! Ich hatte übrigens auch schon einen leichten Sonnenbrand/ Rötung auf den Armen dieses Jahr, als es die ersten Male etwas wärmer war. Da hat mich die Kraft der Sonne beim spontanen Draußensitzen doch etwas überrascht. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni
      pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht im Mai 2016 [Kurzreview]My Profile

      • puraliv sagt:

        Da gebe ich Jenni Recht, der Alkohol ist in fast allen Produkten (bis auf die Toner und die Ampullen) unter 4%.
        Die Pflegewirkung bei Santaverde ist einfach so gut!

        @Jenni, danke für die Glückwünsche. Die Kraft der Sonne ist tatsächlich oft größer als man denk und ausserdem macht das Sonnetanken (wenn sie hier in Amsterdam mal scheint) auch einfach so viel Spass 🙂 Um so besser sollte ich aufpassen beim nächsten Mal!!!! Liefs, liv

  • Andrea sagt:

    Wenn das Khadi-Shampoo einer deiner Favoriten war, wirst du das von Apeiron garantiert mögen! Ich finde es sogar noch einen Tick besser als das von Khadi, aber das ist Geschmackssache.

    • puraliv sagt:

      Liebe Andrea, dann werde ich die ganz schnell mal testen. Ich habe hier nämlich noch eine unangebrochene Reisegröße liegen. Liefs, Liv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv