Vivaness 2016
Impressionen Tag 1

Vivaness 2016

Die 10. Vivaness 2016 hat wie schon berichtet gestern ihre Pforten geöffnet. Und wie versprochen bekommt ihr – fast live- einen Post mit Fotoimpressionen des ersten Tages.

Cattier Paris

Cattier haarpflege naturkosmetik

Cattier scalp mask

Angefangen habe ich den Tag beim Stand von Cattier Paris. Dort musste ich mir natürlich sofort die ganz neue Pre-Wash Kopfhautkur mit dem Namen Detox Scalp Mask anschauen. Leider, so habe ich erfahren, wird die Haarpflege von Cattier vorläufig nicht nach Deutschland kommen. Aber für alle Belgien und Frankreich Besucher lohnt sich ein Blick zu diesem ganz besonderen Produkt. Es besteht u. A. aus Heilerde die die Kopfhaut in Balance bringen soll und dessen Mineralien die Haarwurzeln stärken sollen. Die Textur, feucht aber nicht klebrig, erscheint mir auf den ersten Blick sehr gebrauchsfreundlich. Auch neu und leider auch nicht Deutschland verfügbar, ist die sehr interessante, sahnige und blumig duftende Repair Haarkur.

Cattier Gesichtsmaske

cattier Trockenöl

Neu und wohl in Deutschland verfügbar sind zwei Gesichtsmasken, die Radiance Masks, und das Multi-Purpose Dry Oil, ein Trockenöl für Gesicht, Haare und Körper mit Arganöl und Kameliensamenöl.  Das Öl fand ich sehr nett, ich würde es aber nicht im Gesicht auftragen. Die Gesichtsmasken enthalten neben reichhaltigen Ölen auch sanfte Enzyme, die mir für meine empfindliche Haut immer etwas heikel sind.

Douces Angevines

Douces Angevines

Douces Angevines kannte ich bisher nur vom Hören und Lesen. Das Pflegekonzept setzt auf hochwertige Bio-Öle, ätherische Öle und Pflanzenextrakte (meist in Öl). Umgehauen hat mich der sehr hohe Anteil an Inhaltsstoffen aus biologischem Anbau. Diese sind in jedem Produkt mindestens zu 95% aber auch schon mal zu 100% enthalten. WOW! Die restlichen 5% kommen dann übrigens aus dem hauseigenen Heilpflanzengarten.

Douces Angevines Naturkosmetik

Bei dem kleinen Stand habe ich mich durch fast alle Gesichtsöle und Körperöle getestet. Ich war sehr angetan von den leichten Texturen und eben dem Pflegekonzept. Selbst die Gesichtsreinigung Fantomette besteht aus einem Öl.

Neu im Sortiment ist das unisex Parfüm dessen Duft auf Anhieb erdet und schützt. Perfekt für einen langen Messetag! Dieses Parfüm enthält im Gegensatz zu den Pflegeprodukten Alkohol.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ebenfalls neu sind die Räucherextrakte ‚Poudre d’Encens.  Die Blüten und Kräuter werden in einer Duftlampe mit ein wenig Wasser übergossen und entfalten so eher rauchige aber sehr schöne Düfte. Ein Art der Aromatherapie die ich sehr gerne ausprobieren möchte.

Speick Naturkosmetik

Speick naturkosmetik

Mein dritter Halt war bei Speick. Hierfür habe ich mir sehr viel Zeit genommen, denn ich finde, dass ich diese klassische Naturkosmetik Marke auf meinem Blog sehr vernachlässigt habe. Das mittlerweile fast 90!!! Jahre alt Familie Unternehmen hat viel zu bieten. Die Details sprengen den Rahmen für diesen Post, das kommt dann wann anders. Schon mal soviel: alle Produkte haben einen Leitwirkstoff: die der Speikpflanze, eine Verwandte des Baldrians 😉

Angetan bin ich von der Thermal Sensitiv Pflegeserie. Diese enthält neben Speick Extrakten, mineralienhaltiges Thermalwasser und ebenfalls mineralienhaltige Algen aus einer kontrolliert biologischen Aquakultur aus der Bretagne.

Speick Therma Sensitiv Serie

Speick getönte Tagescreme

Neu in der Thermal Sensitiv Pflegeserie sind die Getönten Tagescremes. Es gibt sie in zwei Nuancen, wobei sich beide, dank der mineralischen Pigmente, sehr gut dem individuellen Hautton anpassen. Dank Haferextrakten ist das Finish gepflegt aber matt. Eine tolle Creme! Die Creme hat einen LSF zwischen 6-10 (dieser ist nicht offiziell ausgezeichnet).

Ganz im Sinne von Nachhaltigkeit 3.0 seht das neue Duschgel Organic 3.0 (leider ohne Foto). 3.0 steht für minimalistische Inhaltsstoffe (grade mal vier an der Zahl), recyclebare und umweltfreundliche Verpackungen und sehr leicht abbaubare Inhaltsstoffe. Auch ist das Duschgel vegan und palmölfrei. Hier wird Nachhaltigkeit einen großen Schritt weitergeführt als ‚nur’ Naturkosmetik. TOLL!!! (Übrigens sind 90% der Speick Produkte vegan und das schon seit fast 90 Jahren.)

Natracare

Natracare hygiene

Natracare extra ultra

Bei Natracare habe ich endlich mal das gesamte Sortiment bestaunen können. Ich bin ja ein riesen Fan der rosanen Linie namens Ultra Extra Pad Linie. Endlich mal öko Binden die nicht auseinander fallen, die dafür aber extrem saugfähig, schön dünn und einfach gut sind und sogar BESSER als die herkömmliche Plastikdinger weil sie wegen der luftdurchlässigkeiten nicht diese gegorenen Düfte entwickeln (Ladies, you know what I mean :S). Die Linie ist noch relativ neu und leider noch nicht in allen Bioläden verfügbar. Testen lohnt sich auf jeden Fall!

Mille Ulivi

Mille Ulive SPF 15

Bei Mille Ulivi habe ich die neue Tagespflege mit LSF 15 getestet. Die Brightening Day Cream SPF 15  enthält Titanium Dioxid als Sonnenschutzfilter. Sie weißelt gaaanz leicht und ich finde sie vom Tragegefühl leicht  klebrig. Kostenpunkt ca. 35 Euro für 50 ml (Nachfüllflakon). Neben Sonnenschutz sind auch viele Pflanzenextrakte enthalten die u. A. bestehende Pigmentflecken vermindern sollen. Mal schauen ob ich sie testen werden. Dazu brauch ich noch etwas mehr Infos zu den Inhaltsstoffen (ich hatte ich ganz vergessen zu fragen).

Spagyros

Psoriasis Creme

Die noch ganz junge Marke Spagyros bietet mit der Linie Ribes N Duschgel, Creme und Bodylotion für eine an z.B. Psoriasis oder Neurodermitis erkrankte Haut. Hier wird auf die Knospe der Schwarzen Johannisbeere als Wirkstoff gesetzt. Die Lotion und Creme haben super super leichte Texturen. Ich finde das klasse, denn oftmals sind grade diese heilenden Cremes extrem reichhaltig, klebrig und einfach nicht schön in der Anwendung, und das obwohl die Erkranken sich sehr oft eincremen müssen. Wer will da schon mit einem klebrigen Finish rumlaufen. Hoffentlich bringt die Marke Spagyros Abhilfe.

Uoga Uoga

Ouga ouga mineral kosmeti

Ouga ouga concealer

Ouga ouga concealer green

Bei Uoga Uoga konnte ich endlich mal die gehypte Mineral Foundation testen, von der ich auf Anhieb allerdings gar nicht so angetan war. Dafür haben mich die drei neuen Concealer total vom Hocker gehauen. Sie sind cremig, aber nicht fettig. Alle drei sind nur dezent getönt, so dass auch die Durchschnittsanwenderin auf Anhieb mit dem pfirsichfarbenen Concealer (perfekt gegen blaue Augenschatten) und dem leicht grünen Concealer (gegen Rötungen) klarkommen wird.

Mahlenbrey

Last but not least, habe ich den Stand von Mahlenbrey besucht. Die tollen biologischen und vor allem auch naturbelassenen Öle von Mahlenbrey sind mehr als eine kleine Erwähnung wert. Nennen möchte ich nun einfach mal die Neuheit, ein reines Arganöl. Das Öl ist leicht bräunlich gefärbt was die hohe Qualität wiederspiegelt. Der Duft ist, für ein Arganöl, sehr angenehm.

Auch neu sind die kleinen 50ml Verpackungen. Praktisch für unterwegs oder um sich einfach durch das Sortiment zu testen. Die Aluverpackungen sind übrigens eh der absolute Hammer, egal ob in 100ml oder 50ml Ausführung.

Dr.Hauschka Behandlung

Dr.Hauschka behandlung

Der krönende Abschluss war eine kurze aber dennoch entspannende Behandlung bei Dr.Hauschka. Bei dieser wunderbaren Behandlung konnte ich den Messetrubel hinter mich lassen und danach entspannt nach Hause gehen.

 

Das war’s vom ersten Messetag. Ich danke Euch für alle Eure Kommentare und Nachfragen auf Facebook und hier auf dem Blog. Ich halte weiterhin für Euch Ausschau!

Liefs, Liv

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv