Beauty Vorsätze 2016

Beauty Vorsätze - 1

Für 2016 habe ich nur einen einzigen Beauty Vorsatz, dieser hat es dafür in sich.

Ich möchte mit der Sonne um die Wette strahlen!

Kling ziemlich ambitiös. Und darum habe ich diesen Vorsatz etwas entwirrt und ihn für mich in kleine erreichbare Ziele unterteilt.

Happy Liv

Was bringt mich zum strahlen?

Bevor ich zum ‚Wie’ komme, muss ich mir erst mal über das ‚Was’ klar werden. Was bringt mich überhaupt zum strahlen? Und was bringt mich dazu meinen inneren Glanz zu verliere?

Diese Basisfragen lassen sich wohl nie ganz und schon gar nicht ganz einfach beantworten. Ich versuche es trotzdem. Klar ist, dass es mir besser geht wenn ich mit mir selber verbunden bin. Klingt vielleicht für einige etwas esoterisch, darum beschreibe ich’s noch mal andersrum: wenn ich meine Bedürfnisse aus den Augen verliere und darum mir und meinen Bedürfnissen nicht treu bleibe geht’s mir früher oder später nicht gut und verliere ich an Glanz.

Die Verbundenheit mit mir selber kann ich übrigens auch oder vor allem in super überwältigenden Situationen verlieren, das können auch positive Situationen sein. Dann ist es für mich immer besonders wichtig die Bodenhaftung nicht zu verlieren; mit anderen Worten geerdet zu bleiben.

Aber nicht nur ich selber habe mein Strahlen in der Hand, auch andere Menschen bringen mich zum Strahlen, sei es durch ihre inspirierenden Persönlichkeiten, ihre Liebe oder einfach durch ihr eigenes strahlendes Antlitz. Energie, gute wie schlechte, ist eben ansteckend.

Last but not least strahle ich auch wenn’s mir nicht nur seelisch sondern körperlich gut geht.

Ziel ist es also bei mir selber zu bleiben, geerdet zu sein und mich gleichzeitig mit lieben Menschen verbunden zu fühlen. Wenn ich dann auch noch körperliche Kraft und Energie habe, kann meinem Vorsatz nichts mehr im Wege stehen.

Konkret habe ich daraus folgende sieben Vorsätze entwickelt:

1. Mit beiden Füssen fest auf dem Boden stehen

Noch konkreter heißt das gemütliche und vor allem flache Schuhe tragen. So schön Absätze auch sind, auf Dauer bringen sie’s einfach nicht. Das Gefühl als sexy Frau mit Absätzen die Welt erobern zu können stellt sich meist schon beim morgendlichen Sprint zur Straßenbahn und spätestens in der Mittagspause ein.

Mit Absätzen schmerzen nicht nur meine Füße, ich merke auch, dass ich nach Feierabend viel weniger Energie übrig habe.

Darum möchte ich noch öfter als eh schon flache Schuhe tragen und so Energie sparen für meine Liebsten du für mich sparen. Außerdem helfen flache Schuhe auch beim Erden. Und ich gehe schneller spontan ein paar Haltestellen zu Fuß, was mir wiederum körperliche Stärke gibt.

2. Mittagspause = Spazierengehen

Trockene und stickige Büro Luft macht eine fahle Haut, dass wissen wir alle. So richtige Energie Killer im Arbeitsalltag sind für mich aber vorallem langweilige oder gar energieraubende Gespräche mit Kollegin in der Kantine. Meist ist nämlich nur noch ein Platz frei neben Kollegen die nicht so auf meiner Welle surfen, oder die ich kaum kenne. Grade in solchen Momenten verliere ich mich oft selber. Darum schnappe ich mir lieber meine Lieblings Kollegen und gehe eine Runde im Park spazieren… oder auch mal in der Fußgängerzone wenn’s sein muss. Hauptsache raus an die frische Luft und Hauptsache mit lieben Menschen die ich während der Arbeitszeit viel zu selten spreche.

Beauty-Vorsätze - 2

3. Treppen sind mein bester Freund

Auf dem Rückweg vom Mittagsspaziergang und auch in allen anderen alltäglichen Situationen nutze ich Treppen statt Rolltreppen oder Fahrstühle. Treppenlaufen bringt den Kreislauf in Schwung, zaubert eine schöne Röte auf die Wangen und spätestens wenn ich auf der achten Etage mit Schnappatmung aber stolz wie Bolle das Büro reinrolle habe ich einen persönlichen Strahlemoment.

O.k. ich gebe zu, dass das auch mein einziges Work-out ist … aber egal. Treppen und Liv sind einfach eine super Kombination.

4. Rosenquarz

Achtung, es wird esoterisch. Ich möchte dieses Jahr auch die Kraft eines Edelsteins nutzen um zu strahlen, um genau zu sein den Rosenquarz. Der Rosenquarz gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Er sensibilisiert (praktisch um seine Bedürfnisse genauer wahrzunehmen) und öffnet das Herz (praktisch um die Lebensfreude anderer wahrzunehmen). Auch soll er Ängste verschwinden lassen und vertrauen in die eigenen Fähigkeiten vermitteln. Klinkt noch viel Blabla, aber ich habe es erfahren. Fast den ganzen Dezember über habe ich meine Rosenquarz Ohrringe getragen und irgendwie fühlte ich mich etwas mehr mit mir selber aber gleichzeitig auch mit anderen verbunden.

Und für wen das alles zu sehr nach Esoterik klinkt: Mehr Rosenquarz heißt bei mir auch mehr Schmuck tragen, und der funkelt ja bekanntlich auch. Außerdem ist das zarte Hellrosa eine Farbe die fast jedem Farb- und Hautypen gut steht. Und wen ich immer noch nicht überzeugen konnte: Rosenquarz wurde von Pantone zur Trendfarbe des Jahres 2016 ausgerufen. Hah!

5. Farben trage die mir stehen

Ich möchte bei Make-up und meiner Kleidung noch genauer darauf achten welche Farben mir gut stehen und mich von ganz alleine zum strahlen bringen. Der teure Blazer für den ich zwar immer Komplimente bekomme der mir aber irgendwie auch die Show stiehlt muss dann eben zur Altkleidersammlung. Was Rouge und Bronzer Farben betrifft bin ich schon auf dem guten Wege, muss aber noch etwas experimentieren. Die passende Lippenstift Farbe finden ist für mich super schwer, das hebe ich mir darum als Vorsatz für 2017 auf 😉

Happy Smiling Liv

Happy Smiling Liv

6. Lachen!

Ich möchte mich öfter zum Lachen bringen oder fast zwingen. Denn Lachen und Lächeln ist auch eine Sache der Einstellung und ich bin mir sicher, dass ich das ‚trainieren’ kann. Einfach ein paar mal am Tag vor mich hin Lächeln und spontan  wildfremden Menschen ein Lächeln schenken. Wer lacht strahlt von ganz alleine.

7. Dankbarkeit

Abschließen möchte ich mit dem für mich schwierigsten Vorsatz. Ich möchte Dankbarkeit spüren – in jeder Zelle! Das geht an sich ganz einfach. Vor dem Einschlafen an drei Dinge oder Erlebnisse des Tages denken für die ich dankbar bin. Diese Dankbarkeit kann man dann durch Visualisieren in jeder Zelle spüren und so die Zellen zum strahlen bringen. Dass das nicht nur gut ist für’s ‚Um die Wette strahlen’ sondern auch für die Gesundheit ist wohl wissenschaftlich bewiesen – fragt mich jetzt aber nicht wo die Quelle dafür steht ; ) Warum mir dieser Vorsatz so schwer fällt: ich vergesse ihn einfach immer.

Natürlich muss ich nicht jeden Tag alle diese sieben Vorsätze umsetzten. Ich hoffe und wünsche mir, dass sie sich mit etwas extra Aufmerksamkeit meinerseits wie von ganz alleine in meinen Alltag einschleichen.

So, ich hoffe ich konnte Euch mit meinem persönlichen Beauty Vorsatz etwas inspirieren. Nun bin ich natürlich super neugierig was Eure Beauty Vorsätze für 2016 so sind!

Liefs, Eure Liv

21 Comments

  • Das sind sehr inspirierende Vorsätze, liebe Liv! Ich persönlich finde ja, dass du das mit dem Um- die- Wette- Strahlen mit der Sonne auch letztes Jahr schon sehr gut hinbekommen hast. Du hast einfach eine bezaubernde und positive Ausstrahlung. 🙂

    Ich muss zugeben, dass ich nicht ganz so esoterisch angehaucht bin. Viele Dinge mache ich dennoch (unbewusst) ähnlich wie Du: Ich bin glücklich und dankbar für das, was ich habe. Ich nehme, wann immer es geht, die Treppe und vermeide Fahrstühle. Und Nein Make Up achte ich oft drauf, ob es zu meinem Outfit passt. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…„So war mein 2015“ und „erste Gedanken zu 2016“My Profile

    • puraliv sagt:

      Oooh liebe Jenni, vielen dank! Ich finde dich auch so ein Sonnenkind! Deine Bilder aber auch vor allem deine Worte sind immer so positiv und optimistisch; da freue ich mich so sehr über jeden Facebook post von dir und alle deine lieben Kommentare! Liefs, Liv

  • Julika sagt:

    Sehr interessant was du schreibst! Ich habe 2015 unglaublich viel über mich selbst gelernt und daran waren vor allem die negativen Momente „schuld“, die mich aber rückblickend erst in die Lage versetzt haben, wieder meine innere Stimme wahrzunehmen oder „mit mir selbst verbunden zu sein“, wie du schreibst.
    Letztendlich geht es mir jetzt viel besser als voher und ich konnte schon ein paar Projekte angehen, die ich sonst immer vor mir her schob, weil ich dachte, sie wären nicht so wichtig. Tatsächlich gibt es für mich gerade nix Wichtigeres, als meiner Freude zu folgen. In diesem Sinne: viel Glück für 2016!!

    • puraliv sagt:

      Liebe Julika, das klingt nach einem anstrengendem aber fruchtbarem Jahr! Toll, dass du ein paar neuen Projekte angehen kannst! Alles Gute dabei! Deine Liv

  • Liebe Liv, das sind sehr schöne Gedanken.

    Sofern es meine Knie zulassen nehme ich auch die Treppen, geht das mal nicht, bin ich traurig. Und flache Schuhe trage ich sowieso fast immer. Da versuche ich es andersherum: auch mal schicke Schuhe anziehen, nicht blos Turnschuhe oder Sneaker.

    Sanoll hat ein Duschschampo mit Aventurin, also in der Packung selber befindet sich ein kleiner Stein, den man klackern lassen kann, wenn man die Flasche schüttelt. Mich hat das im Sommerurlaub immer zum Lachen gebracht, ich bin ein Spielkind. Vielleicht magst du das mit Rosenquarz machen? Vor ein paar Jahren hatte ich eine ganze Weile lang dekorative Heilsteine in meiner Wasserflasche, das wäre auch eine Möglichkeit, Rosenquarz in den Alltag zu integrieren.

    Die Esoterik dahinter brauche ich nicht. Dennoch ist es schön, solche „Erinnerer“ im Alltag zu haben, die einen im Alltag an das Vorhaben erinnern. Rosenquarz ist ein sehr guter Kandidat, finde ich.

    Danke für deine Gedanken!
    Karin | Kosmetik natürlich kürzlich veröffentlicht…GesichtspflegeMy Profile

  • Elisabeth Green sagt:

    Wow, das sind tolle Vorsätze. Ich finde dein inneres Strahlen ist auf den Bildern schon super zu erkennen. Ich hoffe, es halt 2016 an 🙂
    Liebe Grüße

    • puraliv sagt:

      Liebe Elisabeth, ein Foto ist ja leider nur eine Momentaufnahmen, wenn das Strahlen nun auch zwischen den Fotomomenten anhält ist alles super : ) Liefs, Liv

  • Mari sagt:

    Schöne Vorsätze hast du dir ausgesucht. Besonders gut finde ich den mit den flachen Schuhen, da ich leider so viele Frauen kenne, die sich immer wieder in hohe Schuhe quälen. Ich habe mir schon länger vorgenommen, meine hohen Schuhe (abgesehen von Wedges, die finde ich bequemer) nach und nach auszusortieren und nur noch Pumps für schicke Anlässe mit Absatz zu tragen. Es gibt mittlerweile so viele tolle flache Schuhe, dass es gar nicht so schwer ist. Ich fühle mich in hohen Schuhen oft sehr unwohl und bekomme außerdem schnell Rückenschmerzen. Das ist es mir einfach nicht wert, auch wenn es schön aussieht.
    Punkt 7. fällt dir vielleicht leichter, wenn du dir die schönen Dinge vom Tag nicht einfach nur denkst sondern gleich aufschreibst. Das habe ich auch mal eine zeitlang gemacht, ans Schreiben erinnere ich mich eher als ans Denken ;-D.
    Liebe Grüße
    Mari

  • Wolke sagt:

    Liebe Liv,
    das Thema Rosenquarz passt tatsächlich super ins Jahr 2016 😉
    Mir ist da aus dem Bereich der Naturkosmetik spontan das Körperöl „Lebensfreude“ von Farfalla eingefallen, mit Rosenquarz, Granat und Rubin. Vielleicht wäre das was für Dich?

    Jedenfalls ein sehr spannendes Thema – Rosenquarz und seine Wirkung – ob als Schmuck oder in Kosmetik…

    Liebe Grüße
    Wolke

    • puraliv sagt:

      Liebe Wolke,
      Die Farfalla Öle sind soooo toll! Lebensfreude kenn ich noch nicht, aber ich schreibe es gleich mal auf meinen Wunschliste. Danke für den Tipp! Liefs, Liv

  • Ginni sagt:

    Das sind wirklich tolle Vorsätze! Besonders cool finde ich das Treppenlaufen und den Spaziergang in der Mittagspause, denn viele von uns gehen einfach zu wenig am Tag! Ich als Hundebesitzerin muss mir da derzeit weniger Gedanken darüber machen, letztens hatte ich aber auch überlegt, wie ich mein Bewegungspensum erreichen wollte, falls ich keinen Hund hätte. Ich würde es in diesem Fall als Addition zu Sport ebenfalls so machen!

    Den Vorsatz mit den Farben habe ich dieses Jahr schon erfolgreich umgesetzt: Ich kaufe ausschließlich nur Farben, die mir wirklich stehen, alles andere (Träääänds) ist mir ziemlich egal.

    Ich habe mir für dieses Jahr insbesondere konkrete Ziele für meine sportlichen Erfolge gesetzt, möchte noch nachhaltiger konsumieren, mich konsequent vegan ernähren (hin und wieder passieren mir noch „Ausrutscher“ —> „Ach so, da ist Milch drin?!“). Und: Sparen.

  • Nije sagt:

    Liebe Liv,

    was für ein schöner Vorsatz! Ich finde allerdings auch, dass du sowieso schon ein Strahlekind zu sein scheinst 🙂 Dennoch kann ich deine Wünsche gut nachvollziehen. Außerdem kann ich mich in vielen deiner Gedanken wiederfinden. Ich glaube auch daran, dass von gewissen Dingen eine bestimmte Energie ausgeht. Ein großer alter Baum zum Beispiel…. oder ein Berg oder Felsen… oder eben der Rosenquarz 😉
    Als Lehrerin habe ich das Glück, den ganzen Tag auf den Beinen zu sein (in flachen Schuhen!). Allerdings ist es immer wahnsinnig wuselig und laut um mich herum – deshalb nutze ich die Hinfahrt und die Rückfahrt zur Arbeit, ich fahre einige Kilometer mit dem Rad über Park- und Feldwege und kann super dabei abschalten.
    Als Vorsatz für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen, verlässlicher zu sein. Im letzten Jahr hat mich an mir selbst gestört, dass ich Verabredungen oft verschoben oder spontan abgesagt habe, weil etwas anderes wichtiger erschien oder ich schlicht keine Lust hatte. Damit einher geht jetzt, dass ich vorausschauender plane und mir genauer überlege, worauf ich tatsächlich Lust habe(n werde). Und wenn es soweit ist wird losgegangen, no matter what. Bisher macht das ganze sogar wirklich Spaß 🙂

  • Tolle Vorsätze, Liv!
    Mit meinen Zwergen bei Wind und Wetter draußen. Seit dem ich wieder halbtags arbeite genieße ich diesen Ausgleich zum oft stickigen Großraumbüro sehr. Viel Bewegung, frische Luft und die Lebensgeister sind auch nach schlaflosen Nächten wieder geweckt 🙂
    Seit einem halben Jahr ist ein Mantraband mit dem Spruch „Follow your heart“ mein stetiger Begleiter. Diese Lebenseinstellung nehme ich auch wieder mit ins Jahr 2016 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole
    Nur mal kurz gucken kürzlich veröffentlicht…Review – Meine Lieblingsprodukte 2015My Profile

  • Liebe Liv,
    das ist ein schöner Vorsatz. Er klingt so positiv und bewirkt eben dieses auch. Wirklich toll.
    Vielleicht sollte ich mir Deine Vorsätze auch mal etwas mehr zu Gemüte ziehen 😉 Aber immerhin fahre ich fast täglich mit dem Rad auf Arbeit – das tut mir sehr gut.

    Mein einziger Vorsatz ist viel oberflächlicher: Ich möchte etwas überlegter mich Beauty-Produkten hingeben – „muss dieses Produkt wirklich sein?! Hast Du nicht noch …?!“ Und ich möchte ein paar mehr DIYs ausprobieren.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht und Lieblinge im Dezember 2015My Profile

  • Liebe Liv, sehr schöner Vorsatz, tolle Fotos und wieder mal sehr schön und persönlich geschrieben (: ! Obwohl wir uns nicht persönlich kennen habe auch ich den Eindruck, dass du schon ein sehr positiver Mensch bist! Ich trage im Altag eigentlich auschließlich flache Schuhe, aber zu bestimmten Anlässen dürfen es dann gern (ziemlich hohe) Pumps sein. Da das aber nicht allzu häufig passiert genieße ich das In-Schale-Werfen (: . Ich habe eigentlich auch nur einen Beauty-Vorsatz für 2016: meine Produkte genießen und benutzen, sodass ich nicht in Versuchung gerate viel Neues zu kaufen. Liebe Grüße.
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Pigmente pressen | DIY-LidschattenpaletteMy Profile

  • tinted ivory sagt:

    Wun.Der.Schön. sind deine Aussagen, von denen ich mich tatsächlichinspirieren lassen kann. Viele ist woanders so weit hergeholt und im Alltag ziemlich abstrakt, aber deine Vorsätze sind praktikabel umsetzbar und vor allem die Treppen….. 🙂 haben es mir angetan. Ichbin so ein fauler Sportmuffel, es wird mir gut tun das als erstes in Angriff zu nehmen. Danke für die Inspirationen <3 und ein tolles Jahr 2016.
    Liebe Grüße, Eva
    tinted ivory kürzlich veröffentlicht…BloggerBoxx | unboxing #Edition NYCMy Profile

    • puraliv sagt:

      Hallo liebe Eva, vielen Dank! Treppenlaufen ist der beste Sport, weil man fast immer seinen persönlichen Moment of Fame hat wenn man die Leute auf der Rolltreppe einholt und weil es super gut sein soll für den Kreislauf.. und von den Po, Bauch und Beinmuskeln ganz zu schweigen. Viel Erfolg!!! Deine Liv

  • Hallo Liv,

    ich finde, Du strahlst so oder so schon mit der Sonne um die Wetter. Seien es Fotos hier auf Deinem Blog oder bei Instagram, ich freue mich immer wenn ich Dein Strahlegesicht sehe und bekomme dann selbst gute Laune. Emotionen sind fürwahr ansteckend! 🙂

    Das mit dem Rosenquarz finde ich interessant. Ich habe mich mit den Heilkräften von Edelsteinen noch nicht beschäftigt, kann dazu also nichts beisteuern, aber man kann sich ja auch einfach an schönem Schmuck erfreuen. Die für 2015 von Pantone ausgerufene Trendfarbe kam mir sehr entgegen, da ich Beeren/Marsalatöne sowieso sehr liebe und oft trage, sei es bei Kleidung oder Make-up. Die Farben für 2016 sprechen mich, bis auf zartes Altrosa, nicht so an. Rosenquarz wäre also auch in meinem Farbschema. 🙂

    Alles Liebe für 2016 für Dich!

  • Petra sagt:

    Hach ja, gerade das mit der Mittagspause muss ich auch unbedingt wieder machen. Allerdings ist die Alternative bei uns nicht die Kantine, die gibt es nicht, sondern man isst mehr oder weniger am Schreibtisch. Und ich gehe am liebsten alleine eine Runde durch den Tiergarten, denn sonst reden wir ohnehin nur über die Arbeit. Gerade im Winter fehlt mir das Licht sehr, da mein Büro nach Norden geht, arbeite ich von Ende August bis Mitte Mai bei künstlichem Licht.

    Und das Lachen glücklich macht, ist ja hinreichend bekannt, sogar wenn es nicht mal echt ist. Wenn es dann noch so ein schönes strahlendes und offenes Lachen wie deins ist, kann eigentlich nichts mehr schief gehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv