TAG: Satz mit X

Die Ente hat nach dem Motto „Satz mit X, das war wohl nix“ einen Tag ins Lebens gerufen. Und weil ich ihn sowohl bei ihr als bei den zwei Ladies regelrecht Anitas Welt verschlungen habe, kann ich mir vorstellen, dass Euch meine Antworten auch interessieren werden.

Ich sage nur „You life you learn!

Und hier die Fragen und meine Antworten.. räusper….

  1. Von welchem DIY Experiment hast du deinen Lesern nicht berichtet und warum?

In einem ihrer ersten Videos hat Melanie von Nixenhaar erklärt wie man sich selber die Haare schneiden kann. Das Video kenne ich mittlerweile fast auswendig. In der Theorie klingt das auch alles sehr logisch und einfach. In der Praxis sieht das allerdings anders aus. Das erste Mal sah das Ergebnis noch ganz annehmlich aus. Beim zweiten Mal (ca. 5 Monaten später) habe ich mich zwingen müssen es nach dem fünften Anlauf sein zu lassen. Es ist mir einfach nicht gelungen in meine glatten Haare eine grade Kante zu schneiden.

Das Haareschneiden überlasse ich seit dem wieder dem Frisör. Ich habe übrigens noch vorher nachher Fotos gemacht… aber wirklich Lust diese mit Euch zu teilen hatte ich nie.haare schneiden

  1. Was war dein größter Fehlkauf in der dekorativen Kosmetik?

Ein Fehlkauf über den ich mich sehr geärgert habe, liegt grade mal ein paar Wochen zurück. Ich wollte mir den RMS Un Cover-up nachkaufen. Ein wunderbarer cremiger Concealer den man, grade im Winter, auch als Foundation zweckentfremden kann. Kurz vor dem Kauf habe ich bei einer Bloggerkollegin gelesen, dass sie immer die 22 hat, ihr aber die 11 empfohlen wurden. Diese etwas hellere Nuance soll die Augenringe noch besser abdecken und den Blick öffnen. Das muss doch dann auch bei mir funktioneren… hoffte ich.

Ich war noch so schlau mich bei einer Luxusdrogerie mit beiden Farben schminken zu lassen. Die 22 fand ich irgendwie frischer, die Verkäuferin aber fand die 11 perfekt zu meinem Teint passen. Ich war auch noch so schlau eine Nacht drüber zu schlafen. Und trotzdem wurde es die 11. Ein totaler Fehlkauf. Jedes Mal wenn ich sie trug wurde ich gefragt ob ich krank sei. Und das passiert mir sonst eher selten. Grrrrr. Mittlerweile habe ich den Concealer an die Schwarze Schönheit weiter verkauft. Ich hoffe ihr wird er besser stehen als mir. Ob ich mir die 22 kaufe oder einfach mal Pause mache mit dem Un Cover-Up weiß ich noch nicht.

RMS Un cover up

  1. Und in der pflegenden Kosmetik?

Salzseife für die Gesichtsreinigung war wohl der größte Fehlkauf. Viele Blogger, auch welche mit empfindlicher Haut, hatten damals total von ihr geschwärmt. Die ersten zwei Tage ging’s auch gut. So gut, dass ich sie sogar mit in den Urlaub nahm. Noch im Urlaub kaufte ich mir jedoch die gewohnte Dr.Hauschka Reinigungsmilch nach. Die Salzseife hat meine Haut ausgetrocknet. Dadurch bekam ich sowohl Pickel als trockene Hautstellen und sah ich aus wie ein Streuselkuchen. Nach nur wenigen Tagen mit der Reinigungsmilch war meine Haut übrigens wieder im Lot.

salzseife

  1. Was machst du mit Produkten, die dir nicht (mehr) gefallen?

Meist verschenke ich sie an meine Schwestern (ich habe drei 😀 ), an Kolleginnen, oder Freundinnen. Manche Produkte zweckentfremde ich aucg. Jede Creme eignet sich als Handpackung oder Fußcreme. Shampoos sind super zum Reinigen von Pinsel oder für die Handwäsche. Wenn wirklich Niemand ein Produkt haben will, dann landen es in ganz seltenen Fällen auch schon mal im Müll.

  1. Woraus hast du im Laufe des Bloggens am meisten gelernt?

Am aller wichtigstes ist es bei sich selber zu bleiben. Grade beim Bloggen habe ich mich vor allem zu Beginn, aber eigentlich immer noch, sehr mit anderen Blogs verglichen. Warum bekommt Bloggerin X von Firma Y ein Pressesample? Warum wurde ich nicht zu dem Event eingeladen? Wie schaffst sie es so viele Likes auf Facebook zu bekommen?

All das hat mir zwischenzeitlich den Spaß am Blog etwas verdorben. Mittlerweile habe ich besser gelernt bei mir selber zu bleiben. Zwar vergleiche ich mich immer noch mit anderen aber viel weniger und mit weniger Missgunst. Ich sehe die Vergleiche nun eher als Inspiration um meinen eigene Dreh zu finden. Dadurch kann ich auch mehr Freude und Bewunderung für andere Blogs aufbringen.

Struktur, Time-management, Planung etc. würde ich gerne nenne, trifft bei mir aber wohl eher so gar nicht zu. Meine Schwächen wie meine geliebte Zettelwirtschaft oder zu viel gleichzeitig zu wollen und dadurch dann noch weniger zu schaffen kenne ich mittlerweile zwar besser, aber sie bleiben ein Teil von mir.

  1. Passt du Blogeinträge nach der Veröffentlichung manchmal noch an?

Ja! Rechtschreibung ist nicht meine Stärke und wenn ich im Nachhinein noch ein paar Fehler entdecke passe ich diese natürlich an. Inhaltliche Anpassungen kennzeichne ich als ‚edit’ oder gebe diese in der Kommentarspalte an.

  1. Was hättest du aus heutiger Sicht (bezogen auf deinen Blog und/oder dein “kosmetisches Verhalten”) gern anders gemacht?

Ha, wer hätte gedacht, dass ich dies die schwerste Frage des Tags finde. Ich denke nichts, denn das Leben und eben auch mein Blog ist ein Lernprozess und alle Fehler gehören genauso dazu wie die Glückstreffer. Allerdings habe ich mein Verhalten trotzdem verändert. Ich probiere mehr aus, kaufe aber trotzdem zielgerichteter ein und brauche viel auf. Auch kenn ich mittlerweile die Inhaltsstoffe die meine Haut mag und die sie eben nicht mag.

dear eyes

  1. Welches Produkt fandest du anfangs nicht gut, hast deine Meinung mittlerweile aber geändert?

Oh, das sind viele! Ich bin echt extrem kritisch und meine Haut ist sehr anspruchsvoll. Bei Dr.Hauschka muss ich mich oft erst an ein neeus Produkt gewöhnen um es dann aber um so mehr zu lieben. Das war z.B. so bei dem Illuminating Powder und der Dear Eyes Palette nennen. Beide Produkte gehören mittlerweile zu meinen All-time Favorites.

konjac sponge

  1. Von welchem Produkt /Tipp/Methode schwärmen andere, bei dir funktioniert’s aber nicht?

Wie bei Anita so ist es auch bei mir die Oil-Cleansing Methode. Und genau wie bei ihr hat sie auch bei mir zu extrem trockener Haut geführt. Das gleiche gilt übrigens auch für den Konjac Schamm. Selbst dieser weiche glitschige Schwamm ist meiner Haut schon zu viel. Und auch Gesichtsöle muss ich mit Vorsicht genießen. Ach und wenn ich grade dabei bin, die CMD Reinigungsmilch für empfindliche Haut funkt bei mir auch nicht.

 

Soviel zu meinen Fehlkäufen und Lehrprozessen. Ich hoffe der Tag hat Euch gefallen. Nun bin ich natürlich gespannt was Eure Fehlkäufe waren und welche Produkte bei Euch gar nicht funktionieren von denen gefühlt die ganze Beauty Welt schwärmt?

Auch möchte ich gerne ein paar Blog-Kolleginnen taggen: Melanie von Nixenhaar, Mexicolita, Anni von Anni’s Schatzkiste und Julie von Beautyjagd, Victoria von Beautyjungle, und Kathrin von Ein bisschen vegan.

Liefs, Liv

29 Comments

  • Hallo,
    ein schöner TAG 🙂 Toll, dass Du so ehrlich warst.

    Jetzt bekomme ich auch Lust, mitzumachen 😉

    Grünste Grüße

  • beautyjungle sagt:

    Mei, diese langen Haare, himmlisch.

    Ist ja ein sehr netter TAG, finde deine Antworten wirklich interessant und muss mal überlegen, was ich überhaupt zu schreiben hätte 🙂 Zumindest was DIY angeht, fällt mir spontan nix ein, aber ich denke nach.

    Kosmetik ist tatsächlich so ein Gebiet, wo Empfehlungen nur schwer funktionieren, nicht wahr! Was bei einem toll klappt, führt beim anderen zur mittleren Katastrophe. Also probieren wir uns fleißig durch.

    Übrigens, dein letzter Satz in deinem Kommentar bei beautyjagd aktuell hat mir sehr gefallen ;-))
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht…Ich färbe natürlich (mit Radico)My Profile

    • puraliv sagt:

      Hihi, danke! Also ich bin ja auch kein DIY Hero, bis mir eben das mit den Haaren wieder einfiel. Ich bin schon gespannt was du so zu berichten hast. Tja, ich bin immer noch ein großer Hauschka fan, aber lerne eben auch mit viel Spass andere Marken schätzen. Liefs, liv

  • Ginni sagt:

    Der RMS Un cover-Up ist bei mir auch so ein Fehlkauf. Zum einen ist mir 11 zu dunkel und zum anderen ist mein Exemplar alles andere als cremig. Es ist trocken und setzt sich ab. Gefällt mir gar nicht, schade um das Geld. hmpf.
    Ginni kürzlich veröffentlicht…The Weekly Rottweiler #67My Profile

    • puraliv sagt:

      Das klingt gar nicht gut. ich hatte mal ein Blush von RMS das auch so hart war, das konnte ich dann wieder umtauschen. Er gehört nicht so hart zu sein so viel ich weiss. Oder bewahrst du ihn in einem ganz kalten Ort auf? Absetzten tut er sich bei mir auch, aber das fand ich ok, denn er ist so pflegend und schützend. Liefs, liv

  • anitaswelt sagt:

    Vielen lieben Dank fürs Mitmachen, ich habe Deine Antworten mit Freude gelesen.

    OMG, das mit den Haaren wäre der absolute Super-GAU, aus diesem Grund lasse ich ausschliesslich meinen Freund an meine Haare. Er macht das super, doch meistens wird einfach gar nicht geschnitten, denn ich möchte maximalen Zuwachs.

    Interessant, dass das Oil Cleansing bei Dir ebenfalls nicht funktioniert, das beruhigt mich doch ein bisschen. Meist liest man ja nur hellauf begeisterte Meinungen.
    anitaswelt kürzlich veröffentlicht…[Favoriten] Meine Top 3 AbschminkprodukteMy Profile

    • puraliv sagt:

      Ich wusste ja dass das mit den Haaren ’schief‘ gehen kann : S Aber happy war ich nun auch nicht. Ich wünschte mein Freund könnte Haare schneiden 😀 Liefs, liv

      • anitaswelt sagt:

        Lass ihn doch mal probieren 🙂 eine gute Frisörschere ist Pflicht und dann einfach einmal gerade unten durchschneiden. Das kann meiner Meinung nach auch jemand ohne Frisörausbildung. Am besten mit weniger Länge als ab muss anfangen, damit es noch etwas Spiel für allfällige Korrekturen hat.
        Bei U oder V Kanten siehts dann schon anders aus, da ist es sicher besser, einen Fachmann ranzulassen.
        anitaswelt kürzlich veröffentlicht…[Favoriten] Meine Top 3 AbschminkprodukteMy Profile

  • tinted ivory sagt:

    Oh ja, die Hauschka Lidschattenpalette ist auch so ein Klassiker, zu dem ich immer mal wieder greife wenn es dezent sein soll und/ oder schnell gehen muss. Bei der geht einfach nichts schief. 🙂

    Oil Cleansing trocknet tatsächlich ein wenig aus, hätte ich auch nicht vermutet wenn ich es nicht selbst festgestellt hätte. Zur Zeit bin ich zur Reinigungsmilch zurück, obwohl ich anfänglich sehr begeistert über die Methode war. Vorher nutzte ich flüssige Dr. Bronner´s Magic Soap und fand sie fabelhaft für meine Mischhaut (finde ich heute übrigens immer noch). Natürliche Inhaltsstoffe und sanfte aber effektive Reinigung, sie bietet mir beides.
    Dann wurde ich sehr angefixt durch tolle Berichte über Cleansing Balms, die sich zu Öl verreiben lassen und super Make-Up entfernen sollen, außerdem wäre der Säureschutzmantel damit nicht angegriffen. Letztendlich benutzte ich die Methode etwa 2 Monate lang, nur um dann erst festzustellen, das meine Haut auf Dauer immer trockener und strapazierter schien.

    Den Konjac Schwamm mag ich allerdings sehr, meine Haut verträgt die feine Peelingwirkung und ich finde den kleinen fluffigen Reiniger irgendwie knutschig.

    Liebe Grüße, Eva
    tinted ivory kürzlich veröffentlicht…12 wichtige Tipps für euren UmzugMy Profile

    • puraliv sagt:

      Stimmt bei der Palette geht nichts schief und die Augen funkeln 3 Mal so doll. Die Farbkombination ist einfach so schmeichelnd für meine Augenfarbe.

      Krass, dass dein Gesicht die Bronnerseife vertragen hat. Ich finde sie (also die flüssige) sogar als Duschgel extrem austrocknend. Liefs, liv

  • Trotz des „Fehlschnitts“: Du hast wirklich tolle Haare!
    Dass mit der Salzseife verstehe ich noch immer nicht; schon wegen des pH-Werts…klar, gekauft habe ich sie mir trotzdem *lach. Aber direkt wieder abgesetzt – nicht, dass ich nicht gewusst hätte, dass Seife austrocknet 😉
    Deine Antwort auf die 5. finde ich toll; so ehrlich!
    Oil Cleansing probiere ich dann erst gar nicht aus: meine Haut kommt mit Gesichtsölen auch nicht so gut klar.
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht & Nachgekauft Januar 2015My Profile

    • puraliv sagt:

      Vielen Dank! Das ist nun schon ca. ein Jahr her. Mittlerweile sind meine Haare etwas kürzer, habe ich ein paar blondierte Strähnen und war ich etwas nachlässig mit den Öl-kuren … das merkt man leider auch an meiner jetzigen Haarstruktur.
      Das mit dem Oil Cleansing kannst du wirklich besser lassen 😉 und ich bin froh zu lesen, dass ich nicht die einzige bin die keine Gesichtsöle verträgt. Liefs, liv

  • Jane sagt:

    Hey,
    interessant, dass beim Concealer die 11 zu so’nem unschönen Ergebnis geführt hat. Ich stehe die meiste Zeit des jahre genau zwischen 11 (Winter) und 22 (Sommer) und wollte eigentlich gerade die 22 kaufen. Nun habe ich aber auf Instagram ein Foto von dir gesehen, wo du den Concealer von UndGretel trägst und von ihm schwärmst. Welche Farbe hast du denn gekauft? Findest du ihn besser als den Uncover Up?
    Viele Grüße,
    Jane

    • puraliv sagt:

      Liebe Jane, die zwei Produkte kann man eigentlich gar nicht miteinander vergleichen. Den Un cover up finde ich einfach extrem pflegend und schützend, grade bei trockener Büroluft und kaltem Winterwind. Auch mag ich, dass man ihn als Concealer und Foundation nutzen kann. Den Concealer von Undgretel habe ich noch nicht so lange, daher kann ich nur über meinen ersten Eindruck berichten. Er ist wirklich klasse!!! Augenringe deckt er nicht nur zuverlässig ab, er hält super und verschmilzt mit der Haut (der Un cover up kriecht schon mal ein bisschen in die Falten). Aber er ist nicht so schützend und pflegend wie der Un cover up. Auch ist die Farbe #2 sehr hell. Die #3 ist fast zu dunkel. Für Augenringe macht die #2 sich sehr gut aber für eine großflächige Anwendung brauchte man beide Farben. Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen. Liefs, Liv

  • Petra sagt:

    Oh la la, das ist mal ein Thema. Ich will unbedingt Öle mögen, nicht nur als Cleanser sondern auch Gesichtsöle wie RMS, Yüli, Kahina, May Lindstrom, Pai usw. Aber egal wie hochwertig das Gesichtsöl ist, alles was es mir bringt, sind Pickel – und davon reichlich. Da fühle ich mich gleich 35 Jahre jünger, im negativsten Sinne. Fehlkäufe gibt es gelegentlich auch, Teintprodukte und besonders Concealer sind problematisch, da mir die allgemein verbreiteten Farben viel zu dunkel sind. Aber beim Concealer bin ich jetzt angekommen – den hellen von Studio 78 im Sommer und die 2 von Und Gretel jetzt im Winter.

    • puraliv sagt:

      Ganz ehrlich, bin ich eigentlich froh zu lesen, dass ich nicht die einzige bin die Öle nicht so gut verträgt 😉 Schön, dass du angekommen bist was Concealer betrifft 😀 Liefs, liv

  • die Ente sagt:

    Es freut mich total, dass euch der TAG gefällt und ich lese die Antworten richtig gerne. Mit der Salzseife habe ich mich auch anstecken lassen, aber im Gesicht überhaupt nicht vertragen, mittlerweile weiß ich, dass mein Gesicht einfach kein kalkhaltiges Wasser mag und ich möglichst Produkte verwenden muss, die man mit einem Wattepad abnehmen kann…die Seife verwende ich jetzt unter der Dusche für dem restlichen Körper…
    Viele Grüße
    Die Ente
    die Ente kürzlich veröffentlicht…Damals und heute: was wurde aus der physicians formula organic wear mascaraMy Profile

    • anitaswelt sagt:

      Kalkhaltiges Wasser ist auch der grösste Feind meiner Haut *seufz*. Wo ich früher nie Zusatzpflege benötigt habe, bin ich seit meinem Umzug Ende 2011 ununterbrochen am cremen und schmieren.
      Im Gesicht ist es ganz schlimm, da muss ich vor allem nach dem Haarewaschen Intensivpflege betreiben, sonst tickt die Haut vollends aus.
      anitaswelt kürzlich veröffentlicht…[Favoriten] Meine Top 3 AbschminkprodukteMy Profile

    • puraliv sagt:

      Ich habe die Seife meinem Freund gegeben, der fand sie gar nicht schlecht, ist aber auch nicht wählerisch ; – p

      Der tag ist toll!

      Liefs, liv

  • Du hast soooo schöne Haare. Da kann man wirklich neidisch werden 😉
    Bei mir funktioniert der Konjac Schwamm übrigens auch nicht. Man liest ja oft davon, dass Bloggerinnen den jeden Tag verwenden. Das führt bei mir einfach nur zu total unreiner Haut. Einmal die Woche als Peeling vor einer Maske funktioniert es gut 🙂
    Liebe Grüße
    lebensWERTvoll kürzlich veröffentlicht…biobox Beauty&Care Februar 2015My Profile

  • Danke dir nochmal für den UnCover Up, ich bin schon sehr gespannt! =)

    Haare selbst schneiden endete bei mir auch mit schiefen Kanten, selbst nach mehrmaligen Versuchen. Seitdem lasse ich einfach die Haare von Freund/Mama/Freundin schneiden.

    Salzseife wirkt bei mir dagegen Wunder und ich will gar nicht mehr ohne! Da ist es mir auch egal, wenn so viele „aber das trocknet doch aus!“ schreien. Aber so ist das nun mal, nicht jeder kommt mit allem klar. Bei mir funktioniert Öl für die Kopfhaut im Winter nicht, das fettet einfach nur ohne Ende und ich bekomme es kaum noch ausgewaschen.

    Btw – sehr schöne Haare hast du! =)

    Liebe Grüße!
    Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…Trendfarbe 2015: 9 Kosmetikprodukte meines Schminkköfferchens in „Marsala“!My Profile

    • puraliv sagt:

      Ich hoffe das Paket kommt schnell an! Also ich hatte das Gefühl vor allem positives über Salzseife zu lesen.
      Das mit dem Öl ist ja interessant. Grade Haarkuren mag ich damit sehr gerne 😀 Liefs, liv

  • terisha sagt:

    Es hat mir echt Freude gemacht deinen Post zu lesen. Ich mag deinen Blog sehr gerne, auch wenn ich selten kommentiere. Kenne ihn schon aus der Anfangszeit und finde einfach, dass er jetzt noch viel selbstverstaendlicher und froehlicher daher kommt. Vielen Dank dafuer! Herzliche Gruesse Terisha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv