Puder umfüllen
von lästig nach praktisch

Das Leben könnte so einfach sein…
wenn man sich nicht grade rumärgert mit einer unpraktischen Puderdose, bei der das Puder nicht nur auf Reisen staubt als wäre man in der Wüste.

Und auch wenn ich mir praktische Lösungen als Lebensziel gesetzt habe und mir effizientes Handeln angeboren zu sein scheint, stand ich in diesem Fall lange auf dem Schlauch. Erst durch den Kommentar der lieben Gloria Victoria bin ich drauf gekommen mein geliebtes loses Dr.Hauschka Puder einfach umzufüllen.

(Der Kommentar von GloriaVictoria ist übrigens sehr amüsant und zeigt auf unterhaltsame Weise auf warum uns konventionellen Inhaltsstoffe sehr suspekt sein sollte!)

Puder umfüllen

Gesagt getan. Ich hatte eine fast leere Puderdose des tollen aber leider limitierten Illuminating Powders von Dr.Hauschka. Diese hat, im Gegensatz zur Dose des losen Puders, einen Drehverschluss für den Siebeinsatz. Somit lässt sich das Puder einfacher dosieren und transportieren.

Da ich vom Illuminating Powder ein Back-up haben, konnte ich den Rest einfach zum neuen Illuminating Powder hinzufügen.

Die leere Puderdose war nun ‚frei’ für das mattierende lose Puder.

Puder umfüllen

Die Siebeinsätze aller drei Puderdosen lassen sich prima und ohne Staubwolke öffnen. Mit dem kleinen festgebundenen Pinsel habe ich die letzten Reste des Illuminating Powders rausgekommen.

Sauber gemacht habe ich die leere Puderdose nicht. Mich stören kleine glitzernde Reste im mattierenden Puder nicht. Aber ich hätte die Dose natürlich auch einfach auswaschen und auf der Heizung oder mit einem Föhn trockenen können.

Puder umfüllen

Das Umfüllen aus der großen in die kleine Dose war mit einem kleinen Teelöffel im Nu und ohne Probleme geschehe.

Und auch alle Siebeinsätze ließen sich problemlos wieder einlegen.

Die ganze Aktion ging viel reibungsloser als erwartet. Es hat kaum gestaubt und ich habe so gut wie kein Puder bei der Umfüllaktion verloren.

Da ich noch nicht 100% sicher bin ob mir diese neu befüllte Dose auch für das matte Puder besser gefällt, habe ich auch noch eine Hälfte des mattierenden Puders in der Originalen Puderdose gelassen.

Puder umfüllen

Zu guter Letzt habe ich noch die ‚alte’ Illuminating Dose mit einem süßen Aufkleber beschriftet um die umgefüllte mattierende Variante von originalen Illuminating Powder unterscheiden zu können.

Tadaaa…ich habe eine kleine süße aber vor allem verschließbare Puderdose die nun auch Unterwegs nicht staubt und ein genaueres Dosieren ermöglicht.

Und für alle die keine leere Puderdosen übrig haben, einfach mal im Freundeskreis nachfragen, oder ein leere Puderdose mitsamt Siebeinsatzt bestellen, z.B. bei Andrea Biedermann. Leider habe ich im Netzt aber nur leere Puderdosen ohne Verschluss gefunden.

Vielen Dank an Gloria Victoria für diesen Denkanstoß!

Habt ihr schon mal Puder umgefüllt? Wie lieft das ganze bei Euch ab?

Liefs, Liv

15 Comments

  • Aww, der Kommentar von GloriaViktria ist ja wirklich zum Schmunzeln und Fürchten zugleich!! 🙂

    Ich habe zwar noch kein Puder umgefüllt, hatte mir aber mal eine Mineral Foundation selber zusammen gemischt und in eine leere Dose gefüllt. Das hat auch ganz wunderbar geklappt. Meine alten Puderdosen mit Siebeinsatz und Verschluss hebe ich mir auf jeden Fall auf. Leider bzw. zum Glück werden die ja nicht so oft leer, da ist es gut, wenn man mal eine in Reserve hat. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Reinere Haut durch mildere Reinigung? Ja!My Profile

  • H. V sagt:

    Gloria Viktorias Geschichte ist ja richtig witzig 😀
    Ich müsste meine Mineral Foundation Proben auch mal umfüllen, die wurden nämlich ohne Siebeinsatz geliefert. Ich müsste nur noch eine passende Dose finden …

    Liebe Grüße

    • puraliv sagt:

      Ja, ich habe echt lange gegoogelt aber leider keinen shop gefunden wo es diese verschliessbaren Siebeinsätze gibt : ( Sorry, dass ich Dir nicht weiterhelfen kann. Liefs, liv

  • beautyjagd sagt:

    Ah wie köstlich ist der Kommentar von Gloria Victoria, hat mich sofort an diesem Montag aufgeheitert 🙂 Ich mag die Dose mit dem verschließbaren Siebeinsatz auch sehr, die wird auf keinen Fall weggeworfen, sondern wieder verwendet, wenn sie leer ist.

    • puraliv sagt:

      Ich hatte meine (fast) leere Puderdose schon verborgt.. aber eben sehr deutlich gemacht, dass das Puder meinetwegen ganz aufgebraucht werden darf, aber dass ich die Dose auf jeden Fall zurück möchte ; -p Liefs, liv

  • Ich ärgere mich auch immer wieder über nicht verschließbare Dosen, z.B. auch bei Lidschatten. Erst letztens habe ich einer Freundin ein paar Pröbchen abgefüllt. Leider hat das nicht ganz so staubfrei geklappt wie bei dir, weil ich den Siebeinsatz nicht abgenommen habe x) ..Ging aber trotzdem ganz gut. Liebe Grüße.
    Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Geschminkt Nr. 6My Profile

  • Gloria Viktoria sagt:

    Jaja, ich bin schon ein Schätzchen!
    Es freut mich, dass dich meine „Schmodder“-Geschichte auf diese Idee gebracht hat.
    Und scheinbar hat dieses Debakel auch noch anderen ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

    <3

  • Haha, die Story fand ich herrlich 😀 Gestern Morgen hab ich mich geärgert. Mir ist eine Probe des Marie W Anti-Rot Correctors ins Waschbecken gefallen :-/ Ich hatte es zwar schon getestet und für sehr gut befunden, den Rest hätte ich aber gerne noch aufgebraucht.
    Puderdosen mit Verschluss am Siebeinsatz sind eine tolle Sache.
    Liebe Grüße
    Nicole

    • puraliv sagt:

      Oh ha, das kenne ich !!! Ich liebe Glasflakons aber mir ist auch schon mal eins runtergefallen, aber nicht im Bad sondern auf der Strasse (es ist aus einer Tasche gefallen).

      Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum die verschliessbaren Siebeinsätze so selten vorkommen und warum man sie nicht einfacher kaufen kann.

      Liefs liv

  • Julia sagt:

    Eine tolle Idee! 🙂 Ich persönlich mag das auch gar nicht, dann muss man nach Reisen immer wieder das Pulver zurück in das Döschen packen. Toller Tipp! Ich hab so etwas ähnliches mal mit einem Bronzer von Physicians Formula Organic Wear gemacht, weil mich die integrierte Bürste total gestört hat, für mattierendes Puder unterwegs war sie aber ideal :).

  • Lyndywyn sagt:

    Ich habe auch schon mal Puder umgefüllt. Das ging auch recht reibungslos. Diese Dosen, die nur ein Sieb haben, welches aber nicht verschließbar ist, finde ich auch ziemlich blöd. Ich weiß auch nicht warum die Kosmetikhersteller sowas unpraktisches machen. Bare Minerals hat ja diese Click and Lock Dosen. Wenn man solche Dosen einfach irgendwo leer bestellen könnte, wäre ich sehr froh. Da mir die Foundation von Bare Minerals nicht gefällt, habe ich schon überlegt die Dosen zu behalten und nur die Foundation in einem Tütchen wegzugeben….

    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv