Dr.Hauschka Translucent Make-up
Review & Tragefotos

Kaum zu glauben, dass ich erst seit gut drei Jahren Foundation besitze.

In dieser kurzen Zeit haben sich so einige, sehr unterschiedliche, Foundations bei mir angesammelt.

Meine erste Foundation trage ich aber immer noch sehr regelmäßig und mit großer Begeisterung.

Welche war das wohl? Das Dr.Hauschka Translucent Make-up natürlich.

Diese Foundation lässt den Teint zwar nicht 120% makellos erscheinen, dafür aber sehr gesund und natürlich. Zusätzlich pflegt und schütz sie meine sehr empfindliche und feuchtigkeitsarme Haut.

Das Auftragen gehtschnell und unkompliziert. Die Foundation lässt sich einfach verteilen, hinterlässt keine sichtbaren Streifen und zieht, bei gutem Untergrund, erst ein, wenn alles schön gleichmäßig verteilt ist.

Den Tragekomfort empfinde ich als sehr angenehm. Hier spannt nichts und den ganzen Tag über habe ich das Gefühl, ein angenehmes leichtes Schutzschild auf der Haut zu tragen; ein Schutzschild gegen Wind, Heizungsluft und trockener Büroluft. Und genau das macht die Foundation zum Alltagshelden bei empfindlicher, trockener oder feuchtigkeitsarmer Haut. Im Sommer ist mir die Foundation jedoch einen Tick zu reichhaltig.

Die Deckkraft ist eher gering. Ich trage eigentlich immer zwei Schichten auf Die erste Schicht mit dem Farbton 00, die zweite mit 01. Dieser Tipp stammt von Karim Sattar (make-up Artist von Dr.Hauschka). Das helle 00 sorgt für etwas mehr Glow. Augenringe und Rötungen werden bei zwei Schichten nur gering kaschiert.

Daher decke ich gezielt Unreinheiten mit einem Cover Stick (am liebsten den Dr.Hauschka Cover Stick in 03) und Rötungen und Augenringe mit einem Concealer (am liebsten mit dem RMS Un-Cover Up in 22) ab. Wenn die Farbtöne von Foundation, Coverstick und Concealer richtig auf einander abgestimmt sind, kreiert man so einen sehr natürlich wirkenden und trotzdem makelloses Teint.

Auf den Tragefotos könnt Ihr sehen, dass grade die Unreinheiten auf der Stirn und am Kinn, sowie Rötungen um der Nase herum, und Pigmentflecken über meiner Oberlippe schön ausgeglichen werden. Ganz verschwinden tun sie nicht. (wenn Ihr auf die Collagen Klickt werden diese noch größer ;))

Das wunderbar strahlende aber nicht speckige Finish macht viels gut was die Foundation bei der Deckkraft nicht schafft. Trockene Hautschüppchen betont sie weitaus weinger als andere Foundations. Kleine Fältchenwerden wie von Wunderhand ausgeglichen (vor allem die unter meinen Augen). Das Finish ist bei meiner Haut seidenmatt. Trotz zwei Schichten wirkt das Finish immer noch sehr natürlich.

Dank der extra Portion Pflege und des frischen Finishes ist das Translucent Make-up mein stetiger Begleiter auf Reisen, denn Flug- und Zugreisen und Nächte in Hotels ist keine Wohltat für die Haut. Extra praktisch für die Reise ist die leichte Tube aus Plastik.

Ohne Abpudern hält die Foundation ca. 8-10 Stunden. Genug für einen langen Arbeitstag. Nicht genug für lange Familienfeiern oder Partynächte. Ein loses Puder erhöht die Haltbarkeit natürlich.

Auf den ersten Blick wirken die Inhaltsstoffe vielleicht nicht ganz so hochwertig. Wer möchte schon eine Foundaion die auf Wasser und Alkohol basiert? Wie ich Dr.Hauschka kenne ist der Alkohol wahrscheinlich Bio-Alkohl, der viel sanfter zur Haut ist, und das Wasser potenziert. Und wenn man bedenkt, dass die Foudnaiton nicht auf Glucerin basiert ist sondern auf Macadamianussöl, Avocadoöl, Jojobaöl, wirkt die Zusammenstellung gleich viel hochwertiger. Des weiteren enthält die Foundation kein Zink, das leider immer öfter in natürlichen Make-up Produkten steckt. Für eine Foundation, die eben keine Tagespflege ist, finde ich die Inhaltsstoffe schön übersichtlich und trotzdem hochwertig und pflegend.

Die Foundation trägt sowohl das Natrue als das BDIH Naturkosmetiksiegel.

Deutsche Deklaration : Wasser, Alkohol, Auszüge aus Wundklee und Karotte, Macadamianussöl, Avocadoöl, Jojobaöl, Glycerin, Auszug aus Eibischblättern, Fettalkohole, Auszug aus Zaubernuss, Aprikosenkernöl, Sheabutter, Rosenwachs, Bienenwachs, Ätherische Öle, Bentonit, Xanthan, Fettalkohole (sulfatiert), Kieselsäure, Eisenoxide, Titandioxid, Ultramarin.

INCI : Water (Aqua), Alcohol, Anthyllis Vulneraria Extract, Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Glycerin, Althaea Officinalis Leaf Extract, Cetearyl Alcohol, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Rosa Damascena Flower Wax, Beeswax (Cera Alba), Fragrance (Parfum), Limonene*, Linalool*, Citronellol*, Geraniol*, Coumarin*, Citral*, Benzyl Benzoate*, Eugenol*, Farnesol*, Bentonite, Xanthan Gum, Sodium Cetearyl Sulfate, Silica, Iron Oxides (CI 7749¹, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891), Ultramarines (CI 77007). | *Bestandteil natürlicher ätherischer Öle

Preis : € 19 / 30ml

Die Foundation gibt es in fünf verschiedenen Farbtönen (siehe hier)

Wann und für wen kann ich diese Foundation empfehlen?

Für mich ist das Translucent Make-up von Dr.Hauschka die perfekte Foundation für alle Bad-skin Days, im Winter, für lange Bürotage und an allen Tagen an denen man nicht viel Zeit für ein Make-up verschwenden möchte aber etwas extra Pepp für den Teint wünscht.

Emfpehlen kann ich sie Frauen die noch keine Erfahrungen mit Foundation haben. Frauen die gerne einen gleichmässigeren Teint hätten ohne total zugespachtelt auszusehen und all denjenigen die sehr trockene und/ oder empfindliche Haut haben.

Ich schreibe grade ‚Frauen’ aber eben wegen des total natürlichen Finishes denke ich macht sich die Foundation auch sehr gut bei Männern.

Ich habe für diesen Look extra keinen Concealer genutzt – aber anders als sonst – ein bisschen Puder.

Fazit

Eine sehr angenehme Foundation mit geringer Deckkraft die ich dank des schönem Finishs und der pflegenden und beruhigenden Inhaltsstoffe sehr gerne trage.

Kennt ihr das Dr.Hauchka translucent Make-up? Ist es für Euch o.k. eine eher geringe Deckkraft mit Concealer und Cover Stick auszugleichen?

Liefs, Liv

20 Comments

  • Oh, ich glaube, die muss ich mir doch mal genauer ansehen. Eigentlich benutze ich kaum Foundations und Make Up, möchte es aber mal weiter ausprobieren. Tatsächlich schreckt mich bei Hauschka der Alkohol immer ab, aber wenn Du schreibst, dass die gut für trockene Haut ist…jetzt bin ich doch neugierig!

    • liv sagt:

      Grade für Neukömmlinge im Foundation Bereich finde ich die von Hauschka super. über den Alkohol musst du dir – wie schon Oben geschrieben – keine Sorgen machen. Es ist von den vielen Foundation die ich besitze eines der sanftesten und pflegensten (schreibt man das so?). Hauschka hat auch Probensachets mit der Foundation. Ich hatte damals Hauschka NL angeschrieben (weil es bei mir in der Nähe keinen Laden mit diesen Sachets gab_ und um ein sachet in 00 und eins in 01 gefragt. Die sachets reichen für ca. 3 Anwendungen aus, also genug um sich ein gutes Bild zu machen. Viel Spass beim testen. Liefs, liv

  • Anonymous sagt:

    Dr. Hauschka Make-Up ist auch mein Liebling. Wie findest Du im Vergleich Zuii?

    • liv sagt:

      Meine Schwestern die beide eigentlich keine Foundation tragen fanden Zuii schon zu schwer auf der Haut und fühlten sich zugekleistert. Ich als kleiner Foundation Junkie sehe folgende Unterschiede: Zuii ist tatsächlich etwas schwerer auf der Haut (aber man gewöhnt sich dran ;)), es lässt sich nicht so leicht auftragen wie Hauschka. Auch wirkt es matter und betont trockene Hautstellen (die ich oft habe) mehr (immer noch nicht krass aber eben mehr als hauschka). Aber zuii deckt viiiiel besser. Wenn ich zuii trage brauche ich keinen extra concealer – weder unter den Augen noch für unreinheiten (es sei denn ich habe nen krass dollen pickel ;-p). Aber Hasucha bietet eine bessere basis für Concealer. Bei zuii zieht mein concealer weniger gut ein und setzt sich in fälchen ab. Bei Hauschka als unterlage wirkt concealer sehr natürlich. Nach ca. 10 wird Zuii eher etwas fleckig. Hauschka wirkt nach 10 eher einfach weniger vorhanden , aber nicht fleckig. Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. Liefs, liv

    • Anonymous sagt:

      Genau so würde ich es auch sehen! Ich habe gerade beide Marken im Vergleich hier. Jetzt bringe ich noch eine dritte Marke ins Spiel: Living Nature. Fand ich zunächst sehr gut dann hatte ich aber das Gefühl es trocknet die Haut aus. Wie bewertetst Du denn die Inhalststoffe im Vergleich (Dr. Hauschka und Zuii)?

    • Anonymous sagt:

      P.S. beim Dr. Hauschka Make-Up finde ich es übrigens wichtig, daß man nicht zu viel nimmt. Wenn man die richtige Dosierung findet, sieht es total natürlich aus. Viele Grüße Andrea

  • Anonymous sagt:

    Danke für diese vielen Vergleichs- und Tragebilder! Das finde ich immer total hilfreich, um einzuschätzen, wie sich der Gesamteindruck des Gesichts verändert. Ich denke, die Foundation muss ich mir mal genauer ansehen:-)
    Liebe Grüße,
    Johanna

    • liv sagt:

      Liebe Johanna, ich habe grade gesehen, dass ich gestern nicht gut aufgepasst habe und eine collage doppelt hochgeladen habe und eine andere vergessen hatte. Schau dir die neue Collage noch mal an um wirklich einen guten Eindruck zu bekommen. Liefs, liv

  • Ich mache mich gerade langsam auf die Suche nach einer guten NK-Foundation, da kommt mir dein sehr informativer Artikel wie gerufen! Ich hatte mal vor vielen Jahren Pröbchen dieser Foundation, aber war der Meinung, dass sie bei mir trockene Schüppchen, Fältchen und Poren eher noch betont. Auf deinen Bildern sieht sie aber super aus. Ich glaube, ich sehe mir die Dr.Hauschka Foundation doch noch mal an. Danke für den ausführlichen Bericht! 🙂

    • liv sagt:

      Das betonen von Poren und/oder Hautschüppchen tun leider sehr sehr viele Foundations. Ich habe eine mineral foundation ohne zink die das so gut wie nicht tut, die betont dagegen allerdings kleine Fältchen. Mit der richtigen unterlage (also creme, öl etc) kann man aber so einiges gut machen. Liefs, liv

  • Anonymous sagt:

    Huhu,
    ich habe jetzt jahrelang Dr. Hauschka verwendet und war immer sehr zufrieden damit. Ich habe empfindliche Haus die zu Rötungen und Äderchen neigt. Toll ist auf jeden Fall das man damit nicht zugespachtelt aussieht und es auch überhaupt nicht abfärbt.
    Da ich mir ein bißchen mehr Deckkraft gewünscht habe, habe ich jetzt eine Reihe anderer Foundations ausprobiert und bin bei Alima Mineralfoundation gelandet. Nachdem ich jetzt die richtige Farbe für mich habe finde ich das Ergebnis einfach nur super. Etwas mehr Deckkraft als Dr. Hauschka – je nachdem wieviele Schichten ich auftrage -, ein schönes Finish ohne extra Puder und ich habe den Eindruck meine Haut mag das auch. Das Tragegefühl ist nicht schwerer als Hauschka, dafür etwas trockener was ich sehr angenehm finde. Beim Ausprobieren hatte ich die Foundation zu dick aufgetragen, dadurch was es etwas maskenhaft. Aber mit dem Pinsel kriege ich das auch schon dünn hin und es sieht sehr natürlich aus.
    Vielleicht noch eine Idee für die Suche nach Naturkosmetikfoundations?
    maha

    • liv sagt:

      Ich habe seit letztem Sommer auch eine Mineral Foundation (ohne ZINK!) und die ist auch seeeehr angenehm. aber im winter bei trockener Büroluft und Wind auf dem Rad ist mir eine mineral foundation nicht schützend und pflegend genug. Liefs, liv

    • Mary sagt:

      Den Hinweis mit dem Zink nehme ich gerne auf. Hast du einen Tipp wo ich das nachlesen kann und ist in der Alima Foundation Zink?
      Danke

  • Anonymous sagt:

    ehrlich gesagt finde ich, dass die vorher-nachher fotos gleich aussehen. deinem gesicht reicht eigentlich ein wenig concealer und puder. wieso ist (deiner meinung nach) zink schlimm? zink wird in wundheilungspräparaten etc eingesetzt und ist super bei irritierter haut… schlimmer sind die pflanzlichen duftstoffe, auf die viel mehr leute allergisch reagieren (und in naturkosmetik omnipräsent sind)

    • liv sagt:

      Grade meine empfindliche Haut reagiert sehr schnell auf Zink. die Haut spannt und reagiert mit Rötungen und Hautschüppchen die nur langsam abheilen. Ich muss dazu sagen, dass diese Reaktion bei mir sehr schnell geht aber auch von anderen und auch z.b. von einer Naturdrogerie habe ich schon auf gehört dass sie/ die Kunden bei längerer Anwendung von Produkten mit Zink diese Begleiterscheinungen bekommen. grade mit pflanzlichen Duftstoffen die aus biologischen Anbau stammen habe ich dagegen gar keine Problem; meine Schwester die laut Dermatologe eine Duftstoffallergie hat übrigens auch nicht. So sieht man einfach wie unterschiedlich die Hauttypen und Reaktionen sein können. Liebe Grüße, liv

      PS; ich sehe auf den Fotos schon einen kleinen aber eben feinen Unterschied 😉

  • Das Make-up von Dr.Hauschka gehört schon seit langer Zeit zu meinen Favoriten und wird immer wieder Nachgekauft! Die hellste Nuance passt perfekt zu meinem blassen Teint (für den Sommer werde ich aber deinen Tipp mit dem Mischen im Hinterkopf behalten!). Ich mag zudem die leichte Textur sehr gerne, da ich absolut kein Freund von stark deckendem Make-up (schon „mittlere“ Deckkraft finde ich zu viel) bin. Unreinheiten und Rötungen werden dann ganz einfach – wie bei dir – mit einem Abdeckstift kaschiert. 🙂

    Liebe Grüße
    Lea.

  • anitaswelt sagt:

    Vielen Dank für diesen ausführlichen Post! Kannst Du die Foundation auch für Mischhaut empfehlen? Ich habe zwar die eine oder andere trockene Stelle im Gesicht, doch es gibt dann eben auch die anderen Partien. Könnte das mit Hauschka klappen oder müsste ich da auf ein anderes Produkt zurückgreifen?

    • liv sagt:

      Also mit Mischhaut habe ich nicht so viel Erfahrung. Aber mit einem passenden Untergrund funktiniert sie bestimmt toll. Ich habe schon mehrmal einen Tipp von Karim Sattar (Hauschka Make-up Artist) gelesen der bei fettiger Haut erst ein loses Puder und danach die Foundation aufträgt. Das soll super funktionieren! Ich habe es im Sommer mal mit dem Seidenpuder ausprobiert und auch das hat gut geklappt. Aber wie schon Oben geschrieben, versuche die ein Testsachet zu besorgen (zur Not Hauschka Kundenservice anschreiben) dann kannst du die Foundation richtig testen. Ich hoffe ich konnte dir helfen! Liefs, liv

  • Anonymous sagt:

    Angreget durch Deinen Artikel bin ich getsern in unseren Bio-Laden mit guter Auswahl gefahren, weil ich als Make-Up Anfängerin nach Deinen Beschreibungen für dieses Hauschka Prodult entscheiden wollte! Leider bin ich heute immer noch nicht Besitzerin dieses Make Ups. Ich fragte das Personal, wie ich den Farbton rausfinden könnte, der mir passewn würde – Antwort: Ausprobieren. Ich: Wie denn? Angestellte: Da stehen tester, die können Sie auf den Handrücken tun. Einfach ausprobieren.
    Also, wenn ich schon in einen gutsortierten Bioladen fahre, erwarte ich ir doch deutlich mehr an Beratung 🙁 Sonst könnte ich doch gleich im Netz bestellen 🙁
    Am Handrücken ausprobieren udn danach selbststädnig eine farbe kaufen…ich weiß nicht, ob das so geht, den richtigen Farbton für sich zu finden 🙁
    Wie hast Du das gemacht, Liv, woher weißt Du, dass Du 01 brauchst?
    Liebe Grüße, Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv