Winterliche Verwöhnmomente
für Haut, Haar und Seele

Nass, grau, kalt! Die Feiertage sind vorbei, der Winter hat gerade erst angefangen und nicht nur Haut und Haar sondern auch mein Gemüt, brauchen gerade eine extra Portion Pflege und Streicheleinheiten. Jetzt müssen schon mal besondere Öle und Düfte zum Zuge kommen um mich vor einem Winterblues zu bewahren.

Solch einen Winterblogpost hatte ich mir Anfang Januar vorgenommen und prompt wurde ich von Deals.com eingeladen dieses Jahr am Winter BloggerChallenge mitzumachen.

10 Beautyblogger wurden eingeladen ihre Winter Must-haves zusammenzustellen. Uns wurde dafür ein Budget von je 100 Euro zu Verfügung gestellt (Wow!!). Wir durften uns ganz frei für das Thema, die Produkte und auch die online Bezugsquelle entscheiden.

Easy ! Mit ein paar Produkten und Onlineshops im Kopf dachte ich innerhalb einer halben Stunde die Bestellung getätigt zu haben. Falsch gedacht!

Ich war sage und schreibe eine Woche mit meiner Bestellung beschäftig. Im Endeffekt habe ich nicht nur ein paar Deals verpasst sondern landeten auch andere Produkte im Warenkorb als anfänglich vorgenommen.

Trotzdem war ich super glücklich mit meiner Bestellung. Ich habe nämlich dennoch nur Produkte bestellt die ich eh gerne wollte. Und ich habe einen mir bisher unbekannten Online Shop in den UK kennengelernt.

Die Suche nach den schönsten Produkten und besten Deals für Naturkosmetik
Die Deutschen Naturkosmetik Online Shops fielen relativ schnell aus dem Rennen. Anfang Januar waren hier nur die üblichen Verdächtigen wie Lavera, Logona und Weleda im Angebot. Mir war diesen Monat aber nach besonderen Produkten, zu Mal € 100 ja auch nicht wenig sind.

Schnell landete ich bei Online Shops in den UK. Seit letztem Jahr bieten einige UK Naturkosmetik Shops den Versand innerhalb der EU gratis an. Shops wie Lovelua oder Naturisimo bieten außerdem im Wochentakt neue Angebote, Samplecodes und Sales an.

Erst wollte ich bei Lovelula bestellen. Dies hatte ich jedoch einen Tag herausgezögert, mit dem Ergebnis, dass der 20% Sparcode für John Master Produkte nicht mehr gültig war.

Vom Jagdfieber gepackt habe ich den Onlineshop Naturisimo entdeckt. Hier gab es ein wunderbares Neom Weihnachtsset mit Duftkerze, Badeöl und Köperöl von 50 auf 30 Pfund reduziert. Neom Körperöl stand eh ganz Oben auf meiner Wunschliste.

Bei der Abrechnung hat sich dann herausgestellt, dass Kerzen nicht außerhalb der UK verschickt werden. Nach einer Woche Rabattjagd war ich es satt und habe einfach stattdessen ein nicht reduziertes Neom Körperöl bestellt.

Und kurz vor der Bestellbestätigung bin ich dann noch fast auf deren Spruch „Choose up to 5 samples with your order“ hereingefallen. Die extra Samples sind nämlich nicht gratis 😉

Ich habe diesmal zwar nichts gespart, allerdings habe ich keine Versandkosten bezahlt, Produkte ersteigert die in Deutschland und den Niederlanden nicht oder nur schwer verfügbar sind, und ich habe 3 Pröbchen im Wert von ca. € 7 gratis bekommen. Auch weiß ich nun, dass es sich lohnt bei UK Naturkosmetik Shops die Angebote abzuwarten, dann aber auch schnell zuzuschlagen 😉

Im Vergleich zu Lovelula bietet Naturisimo übrigens mehr und auch mehr hochwertige Naturkosmetikmarken an. Bezahlen kann man bei Naturisimo mit Credit Card oder PayPal. Die Kosten für meine Bestellung waren 88 Pfund, das sind ca. 108 Euro. Und das Paket wurde war schon innerhalb drei Tage bei mir zu Hause! Pakete von Deutschland nach Amsterdam brauchen schon mal 7-10 tage :S.

So jetzt aber genug von der Rabattsucht und Rabattsuche, hier kommen meine drei Winterpflege Essentials.

Keine Angst vor Ölen

Grade im Winter liebe ich Bade- aber vor allem Körperöl.

Ich hatte lang Respekt vor Körperölen, da diese nicht immer schnell einziehen und manchmal sogar einen ranzigen Geruch auf Handtüchern oder sogar Kleidung hinterlassen.

Aber zum Glück ist Öl nicht gleich Öl. Es gibt leichte Öle die schnell einziehen. Auch zieht Öl schneller ein, wenn man es auf die noch feuchte oder sogar nasse Haut aufträgt. Und wenn’s ganz schnell gehen soll, tupfe ich das Öl nach ca. 5 Minuten mit einem alten Waschlappen wieder leicht ab, damit die Kleidung eingeölt wird.

Und wer das ölige auf der Haut gar nicht mag für den habe ich auch einen Tipp: vor dem Duschen einölen, 20-40 Minuten warten und dann abduschen – jedoch ohne Duschgel. Das Öl zieht ein und bildet einen Schutzfilm auf der Haut der auch nach dem Duschen noch erhalten bleibt.

Bei Trockenölen ist al das kaum nötig. Das Neom Körperöl ist so ein Trockenöl. Es basiert auf Distelöl. Dies ist aufgrund des hohen Linolsäure-Anteils ein sehr leichtes Öl, das schnell einzieht allerdings nicht tief in die Haut eindringt. Jojobaöl – das an zweiter Stelle bei den Inhaltstoffen steht – dringt dagegen tiefer in die Haut ein und sorgt für Elastizität. Diese Kombination macht das Öl leicht und trotzdem sehr pflegend.

Das besondere an Neom Ölen sind außerdem die wunderbaren Duftkompositionen. Meins duftet nach Lavendel, ganz viel Jasmin und mein bisschen Rosenholz. Ein Verwöhnmoment für Haut und Sinne!

Stay where you are

Auch meine Haare lieben regelmäßige Ölpackungen. Allerdings reicht dies im Winter nicht aus. Jetzt braucht mein mittlerweile langes Haar auch ein Produkt das im Haar bleibt ohne dieses fettig aussehen zu lassen.

Darum habe ich mir dieses Jahr das Rahua Finishing Treatment gegönnt.
Der Duft ist dezent frisch-kräuterig aber nicht maskulin.

Das Produkt basiert auf Wasser, Kräuterextrakten, Aloe Vera und pflegenden Ölen wie Jojobaöl, Rapsöl und eben Rahuaöl.

Billig ist das Produkt übrigens nicht (38 Pfund), aber es ist sehr ergiebig. Es reicht schon ein ganz kleiner Klecks um die Haare vor Heizungs- und Föhnluft zu schützen. Es fettet nicht, beschwert die Haare nicht und macht sich sowohl im nassen als trockenen Haar prima.

Die Liste mit Inhaltsstoffen ist weit aus weniger übersichtlicher als die vom Yarok Feed your Ends. Im Moment weiß ich noch nicht welches Leave-in Produkt ich tatsächlich lieber mag.

Extra Portion Sonne

Und weil ich mich schon so auf den Frühling und Sommer freue habe ich auch noch den Melvita Selbstbräuner bestellt. Dies ist der einzige (Naturkosmetik) Selbstbräuner der ohne Dihydroxiaceton (DHA) auskommt. DHA kann zum krebserregenden Formaldehyd zerfallen, außerdem riecht es nicht so angenehm. Dagegen ist der Melvita Selbstbräuner mit dem warmen Vanille Duft der mich an Plätzchenteig erinnert, eine wahre Wohltat.

(Die Melvita Produkte sind in Deutschland etwas günstiger aber nicht überall verfügbar. In den Niederlanden gibt es sie leider gar nicht.)

1 Free Gift

Bei Naturisomo darf man sich abhängig von Bestellwert ein ‚gift’ (lies: Probenset) aussuchen. Allerdings muss man selber den dafür bestimmten Rabattcode angeben. Ich habe mir ein süßes Weleda Sanddorn Probenset ausgesucht mit der Sanddorn Bodylotion (20ml), der Sanddorn Dusche (20ml) und dem Sanddorn Körperöl (10ml).

Fazit
Auch wenn ich eine ganze Woche mit Rabattsuchen verbracht habe und letztendlich kein Rabatt bekommen habe, war ich sehr froh mit meiner Bestellung bei Naturisimo die mir den Winter etwas versüßt.

Auch habe ich ein paar Lektionen gelernt was das Onlineshoppen betrifft: Lest das Kleingedruckte, schaut über die Landesgrenzen hinaus, abonniert die Newsletter der Shops um auf Rabattaktionen aufmerksam gemacht zu werden, und schlagt zu wenn ihr gute Angebote findet! Aber vor allem widersteht den Angeboten, die ihr eigentlich nicht braucht oder Euch nicht leisten könnt.

Bestellt Ihr Eure Naturkosmetik oft online? Achtet Ihr dabei auf Rabatt Aktionen und Gutscheincodes und wenn ja, habt Ihr noch ein paar Tipps für’s online shoppen von Naturkosmetik?

Liefs, Liv

*Sponsored Post. Die hier erwähnten Onlineshops und Produkte sind von mir frei ausgewählt und der Inhalt ohne Bedingungen verfasst.

15 Comments

  • Tolle Produkte hast Du Dir da ausgesucht! Rahua werde ich auch irgendwann mal ausprobieren, die Marke reizt mich sehr 🙂

    Ich bestelle fast alles an Naturkosmetik im Internet. Das liegt aber daran, dass ich vor Ort nicht allzu viele Möglichkeiten habe. Hier gibt es in der näheren Umgebung nur die gängigen Marken, wie Alterra, Alverde, Weleda, Lavera. Letztere aber leider auch nur in eingeschränkter Auswahl.

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse

    • liv sagt:

      Ich bestelle auch viel im Internet einfach weil mir das irgendwie mehr spass macht. Zuhause hinterm Computer bin ich viel mehr in Kauflaune und setzt mein Verstand öfter aus als im Laden.. komisch ist das. Liefs, liv

      PS: Grade wenn man nicht in einer grossstadt lebt ist onlineshoppen wirklich eine bereicherung.

  • Tierseele sagt:

    Ich benutze sehr gerne die Sanddornreihe von Weleda. Meine Produkte wie zum Beispiel die Deocream von Soapwalla bestelle ich immer über http://www.thetwistshop.ch
    Die liefern auch nach Deutschland und Österreich und es gibt auch Pröbchen dazu.
    Liebe Grüsse. Sarah

    • liv sagt:

      Hallo Sarah, Ja der TwistShop bietet auch tolle Produkte an allerdings ist die Lieferung für mich nach Holland etwas teurer. Und die Sandornreihe von Weleda ist einfach wunderbar. Dieser duft………. 😀
      Liefs, liv

  • Anonymous sagt:

    Du hast Dir wunderschöne Produkte ausgesucht. Das Rahua Leave-in ist toll und der hohe Preis relativiert sich, denn es hält lange und macht schöne, gesunde, satte Haare. Für Wirkung bin ich gerne bereit etwas mehr auszugeben. Ich mag Minimalismus. Ich habe nur ein Körperöl, eine Bodylotion, eine Gesichtscreme, ein Serum für abends, ein Deo und eine Schminktasche. Tha’ts it, dann darf es gerne etwas teurer sein, wenn es mich überzeugt und der Geldbeutel ja sagt.

    Ich bestelle fast nur noch in Onlineshops, da ich den Unterschied der Marken zu Lavera und Co deutlich merke. In meinem Bioladen gibt es Martina Gebhardt (aber nicht alles), Logona, Lavera, Dr. Hauschka, Weleda und I+m. Die üblichen Verdächtigen. Onlinekosmetik macht für mich schon einen Unterschied.
    Ich kaufe fast nur bei Amazingy, Naturdrogerie, Greenglam, Eccoverde, Maienfelser Naturkosmetik, 100% Pure und Waldfussel. Durch das Internetshoppen bin ich kritischer geworden was Inhaltstoffe angeht und unterscheide in der Qulaität der Kosmetik. Früher war das für mich irgendwie alles eine Suppe 🙂 Mit der Zeit bin ich eine ziemliche Ökokartoffel geworden und gehe bei Kosmetik keine Kompromisse mehr ein. Maienfels, The Organic Pharmacy, Waldfussel und Martina Gebhardt sind zwar sehr öko, aber so mag ich es am liebsten.

    • liv sagt:

      öko ist doch luxus und daher bist du keine ökokartoffel sondern in meinen Augen einen Luxusqueen 🙂

      Maienfelser und organic pharmacy möchte ich auch unbedingt noch ausprobieren 🙂 Welche Produkte magst du denn on OP? liefs, liv

    • Anonymous sagt:

      Hi Liv, ja gute Qualität ist Luxus und wenn es drin ist, gönne ich mir das 🙂 Eine Ökoluxusqueen 🙂 Außerdem kommen mir die teureren Marken ergibieger vor, als Alverde und Co.
      Ich benutze für die Hände zur Zeit die Ultra Dry Skin Cream (aber nur abends, da sie etwas braucht um einzuziehen). Da ich sie nur abends verwende hält sie ewig. Sie riecht nicht toll, nach Kamille eben, man muss sie einmassieren, da sie sehr reichhlatig ist, aber dann zieht sie vollständig ein, ohne eine Film auf den Händen zu hinterlassen. Die Hände werden weich, wie ein Babypopo, ich creme tagsüber selten, da sie einfach nachhaltig pflegt und Risse in der Haut heilen schnell ab. Einzieges Manko ist für mich der Geruch. Wobei ich die Martina Gebhardt Handcreme noch schlimmer fand, da sie für mich nach Pipi roch. Im Winter (wo auch immer er sich verstecken mag) ist die Creme zu meinem Evergreen geworden. Unter den Augen macht sie sich auch gut und wenn man fettarme Haut hat, ist sie sicher im Gesicht nicht schlecht. Ein bewährter Allrounder eben 🙂 Mir wäre sich im Gesicht aber zu fettig. Toll finde ich auch das Detox Cellulite Bodyoil, den Preis finde ich aber happig. Ob es gegen Cellulite wirkt kann ich nicht sagen, da ich nicht täglich öle oder creme. Aber es ist ein schönes sattes Öl, das die Haut schön nachhaltig „füttert“, so dass ich nicht oft cremen oder ölen muss. Ich mag es gerne nach dem rasieren. Eine zeitlang mochte ich das Antiage Feuchtigkeitsgel gerne, besonders im Sommer nach zu viel Sonne und als alleinige Pflege. Heute mag ich es nicht mehr, da Glycerin enthalten ist und ich davon abgekommen bin. Paradoxerweise liebe ich heute die fettigen Martina Gebhardt Cremes und komme damit besser zurecht, meine Haut fettet deutlich weinger. Organic Pharmacy ist zwar reichaltig, aber anders reichhaltig als Martina Gebhardt. Kann man schlecht beschreiben. Ohoh, ich habe einen Roman geschrieben, sorry 🙁

  • Ginni sagt:

    Oh ich finde, dass diese Packungen und Kuren für die Haare immer so ansprechend aussehen! Ich kaufe das aber nie, weil meine Haare so dermaßen weich und platt nach derartigen Behandlungen sind…schade eigentlich. Aber derzeit brauchen sie das, glaube ich, auch gar nicht…

    • liv sagt:

      Sei froh, dass deine Haar so gesund sind 🙂 Vielleicht sind ja die Yarok Produkte was für dich, wenn du mehr volumen magst… will dir gar nichts aufquatschen, denn glatte dünne Haare können auch in natura ganz toll aussehen 🙂 Liefs, liv

  • Ich muss gestehen, dass ich bisher so gut wie nie NK online geshoppt habe. Aber das könnte sich durchaus bald ändern, da meine Neugierde auf andere Marken, die man im Laden leider kaum oder gar nicht erhalten kann, immer größer wird.

    Liebe Grüße 🙂

    • liv sagt:

      Es ist schon interessant wie hier das Einkaufsverhalten auseinander geht. Einige kaufen ihre NK nur online andere gar nicht. Du hast aber recht, dass es schon auf Grund der Auswahl immer mehr Richtung Online gehen wird. Liefs, liv

  • diealex sagt:

    Danke für den spannenden Jagd-Bericht. Naturisimo kannte ich noch gar nicht, ich habe mich gleich mal für den Newsletter angemeldet 🙂 (da kommt der Schnäppchenjäger in mir durch)
    Ich bestelle recht viel im Internet und scheue mich auch nicht mehr vor Auslands-Bestellungen (iherb). Viele Produkte kriegt man sonst ja gar nicht. Wie sinnvoll es dann ist in Übersee zu kaufen statt etwas ähnliches Heimisches ist dann die Frage, aber das Testen und Probieren macht so viel Spaß!
    Liebe Grüße,
    die Alex

    PS: Den Selbstbräuner muss ich mir gleich mal merken. Wenn der wirklich so lecker riecht und ein bisschen dezente Bräune zaubert bin ich schon zufrieden. Ich hoffe, Du berichtest bald über Deine Erfahrungen.

    • liv sagt:

      Ja iherb ist auch toll. ABer die Frage wie sinnvoll es ist in Übersee zu bestellen stellen ich mir auch oft…und nicht nur beim Bestellen sondern auch beim Nutzen. Living Nature ist eine tolle marke aber ich weiss nicht ob die auch in Deutschland herstellen oder alles aus NZ hierher fliegen lassen?
      Liefs, liv

  • Elissa sagt:

    Super Beitrag, danke für die Shop-Vorstellungen aus UK. Kostenloser Versand? Cool. 😀 Mittlerweile bestelle ich fast nur noch online, da die Marken, die mich interessieren, fast nie im normalen Handel angeboten werden.

    Der Selbstbräuner von Melvita steht auch schon ganz lange auf meiner Bestell-Liste. Und Körperöle habe ich diesen Winter total für mich entdeckt, das Neom-Öl hört sich toll an.

    • liv sagt:

      Vielen dank! Ja das mit dem kostenlosen Versand finde ich auch toll und das Neom Öl erst recht 🙂 Den Selbstbräuner muss ich noch etwas länger testen um wirklich etwas zu sagen zu können. LIefs, liv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv