Frisör spielen / Zelf voor kapper spelen


NEDERLANDSE TEKST ONDERAAN.

Seit ich meine Haare wachsen lasse meide ich den Frisör so gut es geht. Das Risiko, dass zu viel abgeschnitten wird oder meine Haare zu sehr durchgestuft werden ist mir einfach zu hoch. Außerdem bin ich auch zu geizig um für die paar Spitzen 40 Euro hinzublättern.

Den Frisör meiden bedeutet selber ran.



Auf dem Blog Nixenhaar von SoBobby sah ich schon letzten Sommer ein tolles Video wie man sich selber seine Haares schneiden kann. Nachdem ich mir eine gute Haarschneideschere gegönnt habe und mich meine kaputten Spitzen endlich so sehr genervt haben, dass der Druck groß genug griff ich selber zur Schere.

Ich war ein zu großer Angsthase um die nötigen 2cm zu schneiden und habe mich auf 0,5 – 1 cm beschränkt.

Das Resultat ist prima aber nicht perfekt geworden. Auch wenn ich mir Mühe gegeben habe meinen Kopf grade zu halten ist leider eine kleine Wölbung in der Mitte zu erkennen. Auch habe ich das Gefühl, dass ich Links mehr weggeschnitten habe als Rechts. Letzteres passiert allerdings auch manch einem Frisör und liegt an meiner extremen Skoliose.

Ob ich es noch Mal machen werde? Vorläufig nicht, denn ich traue mich bei meinen extrem glatten Haaren einfach nicht genug weg zu schneiden.
Empfehlen kann ich die Methode trotzdem, aber vor allem allen mit leichter Naturwelle.
Habt ihr Eure Haare schon mal selber geschnitten?

Liefs, Liv

PS: Nixenhaar feiert übrigens grade ihren 1. Bloggeburtstag mit einem ganz tollen Gewinnspiel. Bitte aber nicht Gewinn Nr. 3 aussuchen denn darauf habe ich meine Elsteraugen gerichtet 😉
Zelf voor kapper spelen
Sinds ik mijn haar lang laat groeien probeer ik de kapper te mijden. Het risico dat hij of zij er toch te veel of te veel lagen in knipt, is mij gewoon te groot. Bovendien ben ik stiekem ook een beetje te gierig om 30-40 euro te betalen om een paar puntjes te laten knippen.

Niet naar de kapper gaan betekent zelf de schaar ter hand nemen.
Op de Duitse BeautyBlog Nixenhaar zag ik vorig jaar een video hoe je je haar zelf kunt knippen. Nixenhaar knipt haar haar al langer via de Feye Methode (volgens mij is Feye gewoon een Amerikaanse vrouw die actief is op een haar forum). Nadat ik eindelijk een goede schaar in huis had en mijn puntjes kapot genoeg waren, was de druk groot genoeg om eindelijk eens zelf de schaar te pakken.

Omdat ik toch te bang was om de nodige 2cm te knippen, heb ik me beperkt tot  0,5 -1 cm.

Het resultaat is prima maar niet perfect geworden. Ook al heb ik erg mijn best gedaan om mijn hoofd recht te houden, zie je een kleine buiging in het midden (het tegenovergesteld van een V form). Ook heb ik het gevoel dat ik links iets meer heb geknipt dan rechts. Dat gebeurd veel kappers trouwens ook en ligt volgens mij aan mijn extreme scoliose (kromme rug).
Of ik het nog een keer ga doen? Voorlopig niet. Ik ben toch te bang om de nodige centimeters af te knippen. Ook heb ik gewoon erg stijl haar waardoor je echt elk scheef geknipt haartje ziet.
Aanraden kan ik de methode alsnog, maar vooral aan vrouwen met iets minder strak haar.

Hebben jullie al eens zelf je haar geknipt?
Liefs, Liv

18 Comments

  • Pastellfee sagt:

    Ich lasse mir die Spitzen immer etwa 1x im Jahr beim Frisör schneiden. Ich lasse sie trocken schneiden, das kostet immer ca 12-13€.

  • anitaswelt sagt:

    Zum Frisör gehe ich auch seit Jahren nicht mehr. Dafür schneidet mir mein Freund die Haare. Das Ergebnis ist sicher nicht perfekt, aber völlig ausreichend. Wegen Überlänge (dazu zählt bei Schweizer Frisören alles über Schulterlänge) müsste ich hier bis zu 100 CHF fürs Spitzenschneiden hinblättern. Krass oder? Und da sie eh meist massiv mehr abschneiden als vereinbart, sehe ich keine Veranlassung für einen Frisörbesuch.

    • soBobbly sagt:

      Ohje Anita. Das ist wirklich sehr teuer.
      Meine Tante lebt in der Schweiz und beklagt sich auch immer über die extremen Preise dort…
      Mein Liebster traut sich gar nicht, meine Haare zu schneiden. Der liebt meine Haare beinahe so wie ich und hat zu viel Angst, was kaputt zu machen… 😉

    • liv sagt:

      Krass, also dass viele Frisöre in D unter einem sozial gerechtfertigten Mindestlohn arbeiten ist nicht gut aber wenn ich dann die CH preise höre fällt mir die Kinnlade runter. Da würde ich nur noch im Urlaub zum F gehen. Lg liv

    • liv sagt:

      @ So bobby: du hast ja einen süssen Freund. Meinem ist das alles relativ egal 😉 Lg liv

  • Ich hadere derzeit auch mit mir, ob ich mir einfach mal eine Friseurschere zulege, um selbst Hand anzulegen…Ich bin einfach so „friseurfaul“ und auch ich sehe es nicht so richtig ein, viel Geld fürs Spitzen schneiden auszugeben.
    Mal sehen, ob ich mal mutig genug sein werde.

    Liebe Grüße 🙂

  • soBobbly sagt:

    Huhu liv!

    Schön dass du drüber gepostet hast und danke fürs verlinken! 🙂

    Ich glaube kleine Unregelmäßigkeiten sind beim selbst schneiden nicht zu vermeiden, aber die Haare liegen ja idR. eh nicht so schön zurechtgelegt, sondern fallen durcheinander. Mit etwas Übung sollte das aber noch besser werden. 🙂

    Deine Haarfarbe finde ich übrigens äußerst hübsch! 🙂

    Liebe Grüße!
    Bobby

  • S sagt:

    ich habe mir als kleines kind oft die stirnfransen selber geschnitten, sehr zum leidwesen meiner mutter 😉

    heute schneidet mir meine mutter immer die haare, selber getraue ich mich einfach nicht 😉

    lg
    svetlana

  • Oha Liv du traust dich was! Ich habe mir das schon oft überlegt und habe solche Angst mir die Haare zu verschneiden :-(. Ich gehe jetzt nicht alle 4 Wochen zum Friseur, aber so 2-4 mal im Jahr (je nach Lust und Laune) gönne ich es mir dann doch. Für waschen, schneiden, föhnen zahle ich dann ca. 30€ und ich muss zugeben, dass es mir das durchaus wert ist (schon die Kopfmassage beim waschen ist toll ;-)).

    LG

    • liv sagt:

      Oh ja so eine Kopfmassage ist wirklich toll! Aber dann geben ich lieber noch ein bisschen mehr aus für eine lange richtige massage 🙂 Liefs, liv

  • Claudia sagt:

    Stoer dat je het hebt aangedurfd! Ik heb geen mega stijl haar, maar wel weer lagen en zou niet weten hoe ik dat netjes zou moeten doen. Een goede en vooral ook leuke kapper waarmee je gezellig kunt kletsen en die je kunt vertrouwen vind ik ook altijd erg belangrijk. Ik ga daarom nog steeds naar mijn kapper in Utrecht waar ik denk ik al sinds 2005 of 2006 kom. Mijn vriend en ik gaan ook altijd samen (echt een uitje hihi ;)).

  • Mir geht’s da wie Beautybärchi; mir ist der Friseurbesuch auch die 30€ wert (inkl. Waschen, Schneiden, Föhnen). Neben der Kopfmassage, ist das Glätten meiner Naturlocken ein großes Plus. Glücklicherweise habe ich auch einen Salon gefunden, bei der jede Friseurin mit meinen Locken klar kommt – auch das habe ich schon anders erlebt. Ist auch praktisch: Friseurbesuche sind bei mir sehr spontan^^. Gestern war’s mal wieder soweit – nachdem ich monatelang drumherum geschlichen bin. Ich benutze nur noch NK für’s Haar, weil ich totale Kopfhautprobleme habe und hatte befürchtet, dass es in einem Kopfhaut-Fiasko enden könnte…ist es zum Glück nicht. Ich hab‘ ja schon eine NK-Kosmetikerin, wäre echt toll, wenn es auch solche Friseure gäbe…

  • AMELIE sagt:

    dein Haar glänzt so schööön *.*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv