Alverde Lipstick Pencil Berry
not so pretty at 2nd sight

Gestern habe ich zum ersten Mal meinen Alverde Lipstick Pencil in Berry angespitzt und das kam bei raus:

Nicht nur das Ergebnis lässt zu wünschen übrig, auch das Anspitzen selber. Es ist mühselig, benötigt Geschick und mein Anspitzer ist jetzt stumpf.

Warum hat alverde den Lipstick Pencil nicht einfach aus FSC Holz hergestellt? Logona macht vor wie’s geht (siehe hier). Holz sieht weit aus schöner aus, ist um einiges leichter anzuspitzen und besser für die Umwelt.

Außerdem frage ich mich ob Weichmacher im Plastik sind. Wenn ja können diese in das Produkt und somit über meine Lippen auch in meinen Körper gelangen. Mmmm, dieser Gedanke macht den Lippenstift auf ein Mal um einiges weniger attraktiv.

Schade schade! Denn den  Lippie mag ich trotzdem (Review hier), aber nachgekauft wird er auf keinen Fall mehr.

Habt ihr Euren Alverde Lipstick Pencil schon mal angespitzt? Hält Euch dieses Ergebnis von einem eventuellen Kaufvorhaben ab?

EDIT 22/10 22 Uhr: Rhonduin und Svetlana haben in den Kommentaren geschrieben, dass ihre Lipstick Pencils problemlos anzuspitzen gehen, vielleicht liegt es also doch an meinem Anspitzer. Danke für die Kommentare!

Liefs, Liv

28 Comments

  • Amélie sagt:

    Ich hab ihn auch und habe ihn bereits mehrmals angespitzt und bei mir siehts irgendwie „besser“ aus. Also er wird schön spitz usw.
    Dass der Stift aus Plastik ist finde ich auch nicht gut, erstens wegen dem Umweltaspekt und zweitens mit den Weichmachern hab ich mir auch schon Gedanken gemacht.

    • liv sagt:

      Ich habe dieses Ergebnis leider auch nicht erwartet. Wenn das bei dir besser klappt, sollte ich mir vielleicht einen anderen Anspitzer zulegen, allerdings funkt er bei meinem Logona Lipstick Pencil problemlos. Aber gut zu hören, dass es noch Hoffnung auf Besserung gibt 😉
      LG liv

  • S sagt:

    oje, das sieht ja gar nicht mehr toll aus.
    ich hab den lipstick in österreich gar nicht einmal gesichtet… -.-
    hatte gehofft, die werden so ähnlich wie die chubby sticks von clinique 🙁

    lg
    svetlana

    • liv sagt:

      sie sind echt total anders als die chubby sticks, weil es eben auch richtige Lippies sind und keine getönten Pflegestifte. Da musst alverde sich noch etwas mehr ins zeug legen, auch wenn der Lippenstift an sich echt prima ist.

  • Princess sagt:

    Ohje, das hatte ich befürchtet und deshalb u.a. nicht zugeschlagen bei den Lip Pencils.
    Das Plastik benutzt wurde und man die Mine nicht herausdrehen, sondern anspitzen muss, empfinde ich als großes Manko.

    Liebe Grüße 🙂

  • Rhonduin sagt:

    Hey Liv,
    ich habe mir extra einen neuen Anspitzer gekauft, um die Lipstick Pencils anzuspitzen (hatte nur einen für dünne Kajal-Stifte) und es hat eigentlich auch relativ gut funktioniert… Die Stifte sind wieder schön spitz geworden und auch nicht abgebrochen (was ich befürchtet hatte).
    Ob mein Anspitzer nun stumpf ist, weiß ich nicht, habe seitdem nicht mehr angespitzt 😀
    Holz empfinde ich hier aber definitiv auch als die bessere Material-Wahl, vielleicht lernt alverde ja daraus 😉

    Liebe Grüße!

  • Erdbeerelfe sagt:

    Dass die Stifte aus Plastik sind, finde ich ja auch ein wenig blöd – zumal auch günstige konventionelle Marken wie p2 und essence es hinbekommen, solche Lipstick Pencils aus Holz herzustellen. Und dass man sie so schlecht anspitzen kann, ist gleich doppelt doof 🙁 Da mich die Farben bei den alverde Pencils sowieso nicht so ansprechen, hast du mich jetzt auch nicht von einem Kauf abgehalten 😉 Falls es aber mal neue Farben geben sollte, wäre ich mir nicht so sicher, ob ich mir einen davon hole..
    Liebe Grüße,
    Erdbeerelfe

    • liv sagt:

      Die Wahl für Plastik ist einfach unverständlich, genau wie du sagst, wenn KK Marken das mit den holz hinbekommen, sollte alverde das auch. Liefs, liv

  • beautyjagd sagt:

    Für mich passt das auch gar nicht zu einer NK-Firma, die Farbe in Plastik zu hüllen, wenn Holz auch gegeangen wäre. Das Anspitzen hat bei mir besser geklappt, aber schön finde ich es trotzdem nicht, Plastik anspitzen zu müssen.

  • Anonymous sagt:

    oooh neiin, ich hatte ihn letzte Woche aufgrund Deines Reviews gekauft…hm, wäre eine Alternative zum Anspitzen (extra Spitzer dafür kaufen müssen ist ja echt blöd!) rauspopeln mit einem Lippencil??? LG, Doris

    • liv sagt:

      Ohjee, da hab ich dich angefixt :S aber zum Glückt geht es mit dem Anspitzen einigen Leserinnen besser als mir (siehe Kommentare von Svetlana und Rhonduin und Beautyjagd). Liefs, liv

  • Emma sagt:

    Ooh wat jammer zeg!

    Ik had een tijdje terug geen enkele goede puntenslijper…En toen probeerde ik het met een `normale` puntenslijper voor echte potloden. Heb me daarbij ook wat mooie oogpotloden versaut. Maar goed, dat lag dus meer aan mezelf :P.

    Raar idd dat ze het in plastic omhullen…

  • Claudia sagt:

    Heel vreemd dat ze hier plastic omheen hebben gedaan. Onnodig voor het milieu en mega onpraktisch zo. Wel fijn dat je op zich met de kleur en textuur tevreden bent, tenminste iets.

  • Christina sagt:

    ich dachte, der wäre zum rausdrehen!?? das habe ich auf irgendeinem blog jedenfalls gelesen.

  • Anonymous sagt:

    Huhu, kennt jemand den „normalen“ Lippenstift von alverde „berry“? Für 2,95? Den hab ich heute im Regal gesehen, und im Nachhinein muss ich sagen, besser hätte ich diesen gekauft! Kein Stress mit Spitzen etc. und im Finish schimmeriger, also nicht wie wild, aber nicht so trocken wie der stick! Das nächste Mal gucke ich erstmal in Ruhe alles an und renne nicht sofort zu den neuen Sachen!!! Liebe Grüße , Doris

    • liv sagt:

      Den normalen berry kenne ich nicht :S 3 E sind ja zum Glück sind die Welt, also vielleicht kannst du ihn ja noch dazu kaufen und dann den Berry Pencil als Unterlage nutzen. LG liv

    • S sagt:

      Den normalen Beery habe ich und mag ihn sehr. Kann über ihn ja einmal eine Review verfassen, denn er gefällt mir sehr, sehr gut 🙂 Kauf ihn dir, du wirst es nicht bereuen 😉

      lg
      svetlana

  • Jana sagt:

    Plastik, wo man’s hätte vermeiden können und sollen, das ist ärgerlich. Und ein ruinierter Spitzer. Da freut sich der Kunde zuhause.

  • Doris sagt:

    Ich habe mir jetzt den Alverde „Primerose Nr.52“ gekauft, ich war lang im Zweifel ob dieser oder aus der normalen grünen Kollektion „berry“. Und dann hab ich mich für den 45 cent teureren entschieden, weil da „Color and Care“ draufgestanden ist, haha, ich bin schon völliges willenloses Produkt der Marketingindustrie!!!
    Danke für den Hinweis Frau Lavender – vielleicht kaufe ich ihn im Sommer, hab die letzten drei Wochen 4 Stifte gakauft, und vorher hatte ich noch nie einen im leben!! (Das auch als Antwort auf den Liv – Kommentar :))
    Aber ein Review wäre schöööön wenn Du schreiben würdest!

  • Carlita sagt:

    Ich mag die Farbe auch unheimlich gerne! Und ich hab auch keine Probleme mit dem Anspitzen oder so. Aber ich find den ein bisschen trocken, ohne Lippenbalsam geht da bei mir gar nix…
    Liebste Grüße!

  • Pia sagt:

    ich war ja zuerst echt davon überzeugt, dass der einen schraubmechanismus hat ähnlich wie der chubby stick von clinique.. aber da ging nix zum drehen.
    beim anspitzen kam bei mir das selbe ergebnis raus wie bei dir.. total unschön.. und es hat so unnatürlich ausgesehen, dass ich zuerst dachte, dass das so nicht richtig ist..
    mir war das alles dann viel zu blöd.. hab den olln stift weggeschmissn!!

  • Doris sagt:

    Huhu, hab jetzt Deinen Tipp angenommen und den grünen Alverde „berry“ gekauft – bin nicht zufrieden. Bin nicht geruchsempfindlich aber der riecht komisch, und, noch schlimmer, klebt ganz unangenehm auf den Lippen 🙁 Ein fehlkauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv