Happy feet and hands with Martina Gebhardt

DEUTSCHER TEXT UNTEN.

Niet alleen mijn gezichtshuid heeft tijdens deze ijzige februari extra aandacht nodig, ook mijn handen en voeten vragen om rijke, beschermende verzorging.

Mijn handen insmeren doe ik vaak en vind ik niet erg, maar mijn voeten?! Die prop ik sinds begin november in mijn extra zachte wollen sokken en behalve onder de douche, krijgen ze geen daglicht meer te zien (ja, ik heb ook in bed sokken aan… sexy, toch?). Dit heet waarschijnlijk ‘een succesvolle verdringingsstrategie’, want laatst toen ik toch maar mijn voeten uit de sokken heb bevrijd, werd een afschuwelijk toestand zichtbaar: KLOVEN!!! …en dat 1½ maand vóór het begin van de lente!

Meteen heb ik mijn favoriete voetenbalsem te voren gehaald en mijn voeten drie avonden extreem goed ingesmeerd… tot dat mijn kleine potje Martina Gebhardt Baobab voetenbalsem leeg was. (Hier heb ik al uitgebreid over deze wonderbalsem geschreven.)

Dus ben ik gisteren, ondanks een flinke verkoudheid, door half Amsterdam gefietst om bij Lavendula (mijn favoriete Amsterdamse Natuurdrogist) een nieuwe pot te halen, dit keer een grote.
Omdat mijn gebruikelijk handcrèmes met dit weer blijkbaar niet voldoende rijk zijn, heb ik ook maar de Martina Gebhardt handcrème gekocht.
Deze crème ruikt fantastisch naar kamille, heeft een groene kleur (waarvan ik altijd super vrolijk word! Vraag me niet waarom!) en laat zich ondanks de erg vaste textuur prima insmeren, trekt redelijk snel in en laat geen plakkerige laag achter. De crème is dus nog beter dan verwacht! Eigenlijk was deze rijke crème alleen voor ’s avonds bedoeld, maar dankzij de prettige textuur gebruik ik de crème nu ook overdag.

Verpakking
Het enige nadeel van de producten is de verpakking. Superzware porseleinen potjes met erg gevoelige schroefdop. Al bij mijn mini leglotion ging de dop snel kapot en dat vrees ik ook bij de handcrème, waarvan de schroefdop nu al moeilijk doet. De producten zijn dus helaas niet geschikt om mee te nemen.

Trouwens raad ik, om hygiënische redenen, aan om de producten met een spatel van hout of metaal (bijv. theelepel) op te nemen. Neem aub geen spatel van plastic want juist aan plastic blijven bacteriën extra graag plakken.

Ingrediënten
Het geheim van de handcrème en de voetenbalsem zijn de extra zacht verwerkte oliën (volgens demeter standaard), die erin zitten. De crèmes zijn volgepropt met olijfolie, lanoline (wolvet), bijenwas, shea boter en cacaoboter. Kruidenextracten zoals Baobab en kamille doen de rest voor deze super verzorging. In de voetenbalsem zit trouwens niet eens water! Natuurlijk zijn de producten vrij van synthetische stoffen en dragen ze het Demeter certificaat (één van de meest strikte natuurlijke cosmetica certificaten).

Ik kan dus beide producten meer dan aanraden. En de prijs is voor deze ultieme luxe producten meer dan goed! (Handcrème € 11,95/ 100ml; Voetenbalsem €10,95 / 50ml)
Tijdens het fietsen door Amsterdam mocht ik genieten van de idyllische sfeer langs de grachten. Deze foto is genomen voor de Westerkerk.
Wat zijn jullie favoriete voeten- en handcrèmes?

Liefs, jullie Liv
Martina Gebhardt hat Hand und Fuß
oder Happy feet & hands with Martina Gebhardt
Nicht nur mein Gesicht braucht bei diesem Jahrhundert Februar extra viel Aufmerksamkeit, auch meine Hände und Füße schreien gerade zu nach extra Streicheleinheiten mit einer reichhaltigen Pflege.

Hände eincreme tue ich oft und gerne, aber meine Füße?! Die stopfe ich seit Anfang November in meine Kuschel-Wollsocken und außer unter der Dusche bekommen sie so gut wie kein Tageslicht zu sehen. (Ja, ich trage im Winter auch im Bett Socken! … sexy, gell!). Das nennt man wohl ‚erfolgreiche Verdrängungsstrategie’, denn als ich neulich doch mal meine Füße aus den Socken befreit habe wurde ein grauenhafter Zustand zu Tage gebracht: SCHWIELEN!!!! .. und das 1½ Monate vor Frühlingsanfang!

Sofort wurde mein liebster Fußbalsam gezückt und drei Tage lang extreme-schmiering veranstaltet… bis der kleine Topf mit dem Martina Gebhardt Baobab Fußbalsam leer war. (Hier habe ich Euch ja schon ausgiebig von dem Balsam vorgeschwärmt.)

Also habe ich mich Gestern, trotz Erkältung, aufs Rad geschwungen und bin zu Lavendula (meiner liebsten Amsterdammer Naturdrogerie) geradelt um Nachschub zu holen.
Da ich meine Hände zwar oft eincreme, aber die Handcremes die ich tagsüber verwende bei diesem Wetter nicht reichhaltig genug sind, wurde auch gleich die Martina Gebhardt Handcreme eingesteckt.
Die creme riecht toll nach Kamille, hat eine grünliche Farbe (an der ich mich immer wie ein kleines Kind erfreue – fragt mich nicht warum!) und lässt sich trotz der sehr reichhaltigen und festen cremigen Textur prima einschmieren und zieht, entgegengesetzt meiner Erwartungen, schnell ein und ohne einen klebrigen Film zu hinterlassen. Eigentlich wollte ich die Creme nur Abends benutze und meine anderen Handcremes tagsüber weiterverwenden, aber das hat sich nun geändert.

Verpackung
Einziger Nachteil der Produkte ist Verpackung: super schwerer Porzellan Topf mit einem sehr empfindlichen Schraubverschluss. Schon bei meiner Mini-Leglotion ging der Schraubverschluss schnell kaputt und schon hetzt klemmt der Verschluss der Handcreme :S Zum Mitnehmen sind die Produkte daher sehr ungeeignet!

Übrigens empfehle ich aus hygienischen Gründen die Cremes mit einem Spatel aus Holz oder Metall (z.b. einem Teelöffel) zu entnehmen. Bitte keinen Plastikspatel verwenden, denn daran bleiben Bakterien gerne hängen.

Inhaltsstoffe 
Das Geheimnis der Handcreme und des Fußbalsams sind wohl die extra sanft verarbeitetet Öle (demeter!). Die Cremes sind voll gepumpt mit Olivenöl, Lanolin (Wollfett), Bienenwach, Shea Butter und Kakaobutter. Kräuter Extrakte wie Baobab oder Kamille geben ihr übrigens. Der Fußbalsam kommt  außerdem ganz ohne Wasser aus. Natürlich kommen die Produkte ganz ohne synthetische Stoffe aus und sind sie Demeter zertifiziert (ein sehr strenges Naturkosmetik Zertifikat)

Beide Produkte sind mehr als empfehlenswert! Und die Preise sind, für dies puren Luxusinhaltsstoffe mehr als angemessen. (Handcreme € / 100ml ; Fußbalsam € /50ml
Und das Radeln durch die Stadt hat sich auch gelohnt, denn ich durfte mit ansehen wie auf den Amsterdammer Grachten wie verrückt Schlittschuh gelaufen wird. Idylle pur!
Im Hintergrund seht ihr die Westerkerk (die Kirche die Anne Frank aus ihrem Versteck gehört hat).

Seid ihr auch eigentlich Fußeincreme muffelt und braucht ihr um Eure Füße zu pflege ganz besondere Produkte?

Liefs, Liv

16 Comments

  • beautyjagd sagt:

    Eislaufen auf den Grachten, das ist ja der Wahnsinn!! So schön, auf deinem Blog ein bisschen nach Amsterdam schauen zu können 🙂
    Und dass ich die Handcreme liebe, das ist ja nichts Neues für dich 😉 . Der Fußbalsam ist auch super. Liebe Grüße 🙂

    • liv sagt:

      Leider ist das foto nicht so toll qua auflösung, aber die szene war einfach zu toll um sie Euch vor zu enthalten 🙂
      Und ja, dass ungefähr die halben Beautyblog leser mit der MG handcreme angefixt hast ist mir bekannt … und ich hoffe ich habe nun auch den Rest überzeugt 🙂 LG liv

  • cream puff sagt:

    Wie lustig!! Ich habe mir letzte Woche auch diesen Tiegel gegoennt!! 😀 Allerdings denke ich dass ich mich mit dieser extrem reichhaltigen und festen Textur der Handcreme noch anfreunden muss. Es ist halt sehr pastig und laesst sich fuer meinen Geschmack nur schwer verteilen. 😛 Ach ja, ich stimme dir vollkommen zu, so ein Pott ist wirklich nicht fuer unterwegs geeignet. :O

  • Also erstmal: ich schlafe um die Jahreszeit auch mit Socken :D. Wärme geht vor Sexyness ;).
    Also mit dem MG Fußprodukten habe ich keine Erfahrung, aber irgendwann muss ich mir die mal näher ansehen :-). Die MG Handcreme dagegen ist seit etwa Anfang Januar in meinem Besitz und ganz ehrlich: ICh vergöttere sie. Für unterwegs habe ich natürlich eine andere. Ich kann ja nicht immer den schweren Tiegel rumtragen. Aber wenn ich zu Hause bin benutz ich nur MG und meine Hände waren selten so gut (bei den Temperaturen). NAchts schmiere ich gerne dick und trage dann Stoffhandschuhe drüber. Da hat man morgens so weiche Hände … wow *_*.

    • liv sagt:

      Stoffhandschuhe trage ich nebst Socken mittlerweile auch manchmal (ist halt auch netter für die Bettwäsche ;)) Das tolle ist sowohl bei den MG Happy feet balm als bei der Handcreme, dass der Erfolg sehr schnell einsetzt, das motiviert doch abends manchmal die füsse einzucemen. LG liv

  • Anonymous sagt:

    Ich will die Handcreme auch mal austesten. Bei den Füßen bin ich auch ziemlich faul..nur in der letzten Woche habe ich wieder öfter gecremt, weil sie extrem trocken geworden sind. Ansonsten creme ich sie manchmal mit der normalen Body Lotion ein, wenn ich mich auch sonst eincreme.

    Zum Mitnehmen kann man sich ja auch etwas abfüllen in kleine Plastiktiegel…

    • liv sagt:

      Eine normale Bodylotion reicht bei meinen Fersen leider nicht aus.. Das mit den Abfüllen in einen kleinen Tiegel finde ich ne sehr gute idee.. komisch dass ich da nicht selber drauf gekommen bin wo ich mir doch grade lippenstift, concealer und cream highligter in kleine Tigel gefüllt habe :S hihihi vor lauter Tiegel die Tiegel nicht gesehen 😉 LG liv

  • Die grüner Farbe kommt übrigens vom Azulen; einem sehr pflegenden Wirkstoff, der natürlich in Pflanzen vorkommt.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

  • Anonymous sagt:

    Ich finde es immer toll einen Glastiegelaufzuschrauben. Ich mag das Geräusch. Schade, dass diener schon Verschleißerscheinungen zeigt.

  • Claudia sagt:

    Lavera Q10 basis sensitiv en Weleda Duindoorn handcrème vind ik allebei erg fijn (Lavera maakt geen waanzinnige make-up maar de crèmes zijn best oké, zeker qua prijs-kwaliteit).

  • Ich creme täglich, und mache 2 x die Woche ein Peeling 🙂 meine Füße brauchen das!
    Die Handcreme muss ich jetzt auch haben (angefixt)!
    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv