Review Couleur Caramel Rétro Tout Chaud
Produkte die sich (ab und zu) sehen lassen können

Vor einigen Monaten habe ich von Couleur Caramel Deutschland einige Produkte aus der aktuellen LE Rétro Tout Chaud zum testen bekommen. Da ich gerne längere Testphasen durchführen, aber auch wegen Bewerbungs- und Weihnachtsstress hat sich die Review der Produkte etwas verzögert.

Da aber schon bald wieder die neue LE von Couleur Caramel angekündigt wird, bekommt ihr heute von mir alle sechs Produkte auf einen Schlag „gereviewd“. Hier könnt ihr übrigens noch die komplette LE bewundern.

Bevor ich mich dem Wesentlichen zuwenden, ein paar allgemeine Bemerkungen zu den Produkten.

Design & Verpackung

Wie ich schon öfter geschrieben habe, ist die Verpackung der LE der absolute Renner. Ich liebe das spielerische Design, da so etwas in der NK Welt noch sehr rar ist. In London habe ich oft mit Neid die Verpackungen von Benefit und Sleek bewundert, auch wenn für mich die Produkte wegen den Inhaltsstoffen nie in Frage kämen. Übrigens finde ich das Design der jetzigen LE um einiges schöner als das der neuen LE (siehe Film hier).

Aber nicht nur die Pastelltöne und die fröhlichen und sehr vielfältigen Prints sprechen mich an, sondern auch die handschmeichlerische Oberfläche der Produkte. Diese Oberfläche ist zudem nicht aus Hochglanzplastik worauf jeder Fingerabdruck sichtbar ist.

Dazu ist die Verpackung zu einem hohen Anteil aus Pappe. Dies ist bei Weitem Umweltfreundlicher als Verpackungen komplett aus Plastik. Aber die Pappverpackungen bieten noch andere Vorzüge. Sie sind leichter und schützen das Produkt. Grade wenn man Lidschatten, Rouge oder Puder fallen lassen sollte, fungiert die Pappe als Stossdämpfer und löst sich das Puder nicht gleich in Staub auf.

Zur Haltbarkeit der Verpackung kann ich sagen, dass der Lip Balm meine Chaos-Handtasche nun schon fast zwei Monate unversehrt überlebt hat. Er sieht wirklich noch fast wie neu aus und hat weitaus weniger Abnutzungsspuren als viele Plastikhülsen meiner anderen Lippenstifte.

Die Lidschatten und Rouges gehören übrigens in ein Etui (das noch Mal einigen Euros extra kostet). Ich finde, dass es auch prima ohne Etui geht.

Die Originalprodukte werde dazu in einem Umkarton verkauft, auf dem dann auch die INCIs stehen. An sicht finde ich diesen Umkarton überflüssig, wenn die Produkte Versiegelt wären.

So, das war mein langer Senf zu den tollen Verpackungen!

Inhaltsstoffe

Wie es sich für Naturkosmetik gehört verzichtet Couleur Caramel auf synthetische Konservierungsstoffe, Parabene, Erdöle, PEG-derivate und sind einige der Produkte aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen. Der Bioanteil ist leider nicht immer ganz so hoch. Zwar tragen die meisten, aber nicht alle, Produkte das COSMEBIO oder ECOCERT Zertifikat. Schade, denn so ist große Vorsicht geboten für alle die ausschließlich NK konsumieren möchten. Teilweise tragen die Produkte kein Zertifikat weil sie z.B. synthetische Farbstoffe beinhalten, aber es gibt auch ‚schlimmere’ Inhaltsstoffe. Die Mascara enthält zum Beispiel Sodium Hydroxide, ein Stoff den ich wirklich nicht gerne und auf keinen Fall täglich meiner empfindlichen Augenpartie antun möchte. (Gut zu wissen, dass Couleur Caramel an einer neuen Mascara arbeitet, eben ohne diesen Stoff!)

Hier eine Liste der Produkte die kein Zertifikat tragen:

  • Lidschatten: 111014, 111022, 111033, 111038, 111045, 111083, 111085, 111091, 111092, 111093
  • Kajal & Lipliner: 112102, 112105, 112106, 112107, 112108, 112110, 112113, 112115
  • Lippenstift: 117102
  • Eyeliner, Glitzerstaub, , Nagelpflege, Nagellacke und die Mascaras

EDIT: 1/2/2012: Gerade hat Couleur Caramel in der Kommentarleiste Stellung genommen warum einige Produkte NOCH nicht zertifiziert sind. Das ist sehr lesenswert und ich freue mich über deren Stellungnahme!

Lidschatten und Bronzer basieren auf Talkum und Mica was auch nicht jeder mag. Jedoch ist sind die Puderprodukte ‚mikronisiert’ was eine sehr leichte und sanfte Textur kreiert. (Bitter fragt mich nicht was das genau bedeutet :S)

Preise

Die Preise der Produkte bewegen sich zwischen €14 und €29 – das ist wirklich nicht billig.

Allerdings möchte ich darauf hinweise, dass gerade die Lidschatten aber auch der Bronzer viel Produkt enthalten. Der Lidschatten enthält 2,5g. Das ist fast doppelt soviel Inhalt wie in den Dr.Hauschka Lidschatten (1,3g). Der Bronzer enthält 8,5g (der Dr.Hauschka Bronzing Puder enthält 9g). Beim Lip Balm und den Lippenstiften ist das leider anders. Hier bekommt ihr 3,5g und bei Dr.Hauschka 4,5g.

Jetzt aber zu den einzelnen Produkten…

Eyeshadow in Pearly Wrout Iron  (2,5g) (NL €11,55 / D €14)

Fangen wir mit dem einzigen negativen Punkt an. Die Farbe hat es mir nicht angetan. Der sehr warme und rötliche Bronze Ton steht mir leider gar nicht. Ich sehe damit nicht nur verheult aus, sondern auch krank. Das muss aber nichts heißen, denn Jana vom Blog Oui ça me plaît hat mit dem Ton ein tolles AMU gezaubert (siehe hier).

Ansonsten hat CC hier wieder tolle Arbeit geleistet.

Sowie ich es von CC gewohnt bin ist der Lidschatten hoch pigmentiert. Die Textur ist samtig weich, und der Lidschatten lässt sich sehr gut verteilen und verblenden ohne viel an Farbintensität zu verlieren. Leider bröselt der Lidschatten sehr wenn ich ihn mit einem Pinsel aus dem Pfännchen aufnehme. Beim Auftragen auf dem Lid kann ich aber einen Fallout bemerken. Die Schimmerpartikel im Lidschatten sind sehr fein und verteilen sich nicht über dem ganzen Gesicht. Das Finish ist hierdurch nicht nur schimmernd sondern bei richtigem Lichteinfall echt glänzend. Perfekt für einen Abendlook.

Die Haltbarkeit ist sehr gut! Sogar auf meinem Handrücken war die Farbe samt Schimmer noch nach einigen Stunden zu sehen. Duften tut der Lidschatten nicht (das mag ich!).

Fazit: ein super Produkt mit samtiger Textur, hoher Pigmentierung und glänzendem Finish… wenn nur die Farbe nicht wäre.

Terre Caramel Powder in ‘Coppered Amber’ (8,5g) (NL €24,95/D €29)

Viele NK Bronzer die ich kenne haben oft eine viel ‚härtere’ Textur als Puder und krümeln /stauben mehr. Auch trockenen sie oft meine Haut aus, sehen orange oder unnatürlich aus und duften stark. Dies ist hier alles nicht der Fall.

Wie auch der Lidschatten, hat der Bronzer eine sehr weiche, seidige Textur. Er krümelt (anders als der Lidschatten) auch nicht im Pfännchen und gibt genug Produkt ab (wer Alterra Rouge kennt weiss, dass das nicht selbstverständlich ist). Der Farbton eignet sich auch gut für hellhäutige Typen. Auch der Bronzer duftet nicht bis kaum.

Das Ergebnis ist eine gleichmäßig aufgetragener subtile Bräune mit einem mattem Finish aber eben mit Glitzerpartikeln (nein, dass ist kein Widerspruch). Auch wenn mir entweder ein matter oder schimmernder Bronzer lieber wäre, trage ich den Bronzer gerne als Rougeersatz, da er diese gesunde Frische ins Gesicht zaubert. Auf Grund der Glitzerpartikel trage ich ihn aber nur in der Freizeit und nicht zur Arbeit.

Auch mag ich das Tragegefühl. Eigentlich mag ich im Winter keine Puderprodukte, aber dieser Bronzer trocknet meine Haut (kaum) aus und fühlt sich sehr leicht an.

Fazit: als einzigen Nachteil sehe ich die ini-mini Glitzerpartikel, die eher für besondere Anlässe aber nicht für den Arbeitsalltag angesagt sind. Aber genau das macht den Bronzer zu einem besonderen Produkt. Im CC Standartsortiment gibt es übrigens auch matte Bronzer ohne Glitzerpartikel.

Black long lashes Mascara (9g) (NL €8,40/D €21)

In dem Buch ‚No More Dirty Looks’ wird diese Mascara in den Himmel gelobt und auch Julie von Beautyjagd mag sie sehr gerne. Mir geht es da leider anders.

Der Erste Eindruck war WOW!. Die Mascara zaubert super Volumen und lange Wimpern in einem tief-tiefem Schwarz. Für eine super Mascara würde ich die €21 auch gerne Mal ausgeben, wenn da nicht der zweite Eindruck wäre: ein bisschen verklebte Wimpern gehen noch, aber Panda Augen, Krümel und Verschmieren (bei jedem Tragen!) nehme ich nicht in Kauf.

Da bevorzuge ich doch lieber einen weniger glamourösen Effekt mit meiner gewohnten Dr.Hauschka Volumen Mascara die nicht verschmiert und weitaus bessere INCIs hat.

Die Mascara ist darum auch für mich der Flop der LE. Aber aufgepasst, CC arbeitet grade an einer neuen Zusammensetzung ohne Sodium Hydroxide. Vielleicht verschmiert diese auch weniger.

Fazit: keine Kaufempfehlung wegen der INCIs und den Pandaaugen, und warten auf die neue Zusammensetzung!

Lippenstifte in Terra Cotta (rote Verpackung #111) & Terra Sienne (grüne Verpackung #251) (3,5g) (NL €15,70 / D € 18,50)

Der Terra Cotta Lippenstift ist ein sehr mattes dunkleres terrakotta braun. Der Terra Sienne ist ein dunklerer, schimmernder Bronze Ton. Beides sehr dunkle Farben – hello 90s denke ich da eher als hello 30s and 40s.

Die Töne sind für mich beide zu dunkel ABER sie sind hervorragend für dunklere Typen die kein knallrot tragen möchte. Meiner Türkische Freundin steht der matte Terra Cotta einfach fantastisch! Auch toll finde ich, dass der 111 richtig matt ist, auch das gibt es nicht mehr sehr oft.

Die Lippenstifte lassen sich leicht, ja fast zu leicht, auftragen. Vor allem der matte 111 gibt sehr viel Farbe ab, also Vorsicht! Die Deckkraft ist hoch und die Haltbarkeit sehr sehr gut. (Den Swatch hatte ich sogar noch am nächsten Tag auf der Hand gesehen!!! „ Ja ich wasche meine Hände“. ;)).

Das Finish ist übrigens sehr cremig, was in Zeiten von Silikonrutschen nicht mehr so üblich und manchmal als altmodisch betrachtet wird. Ich finde es aber o.k.

Das Tragegefühlt könnte eindeutig besser sein. Die Lippies liegen etwas schwer auf den Lippen und trocknen diese leider auch leicht aus. Daher ist, trotz der cremigen Textur, eine Lippenpflege für darunter angesagt.

Fazit: zwei außergewöhnliche Farben mit einer super Haltbarkeit und einem etwas weniger gutem Tragekomfort.

Coloured Lipbalm in ‘Coral Touch’ (3,5g) (NL € 15,70 / D € 18)

Der süße Lippenbalsam ist mein absoluter Favorit der LE. Nicht nur das aufgedruckte Schaf und die weißen Polkadots sehen super süß aus, er schmeckt auch fruchtigsüß!

Er zaubert mit seinem Korallen Ton einen ganz frischen (aber nicht kühlen) Schimmer auf die Lippen. Ohne zu kleben oder auszusehen wie ein Gloss, lässt er die Lippen praller, gesünder und eben frischer aussehen.

Weil getönte Lippenstifte oft entweder Perlmutt, Bronze oder Rot sind aber so gut wie nie in einem frischen Korallen Ton angeboten werden, ist dieses Produkt eine tolle Ergänzung zu JEDEM Standardsortiment!

Die Textur ist wie man auf schwedisch sagen würde lågom (= nicht genau richtig  und weder zu hart noch zu weich). Er gleitet einfach über die Lippen aber ist auch nicht zu weich, so dass er auch nicht zu schnell abnutzt. Ich trage den Lip Balm die letzen Monate fast täglich und er ist noch lange nicht aufgebraucht.

Bei mir kratzt er etwas im Hals (das Problem haben wohl einige mit NK Lippies) was mich aber nicht stört.

Fazit: Der Lippenbalsam ist der perfekte Alltagsbegleiter, grade für kalte Wintertage. Er pflegt und schenkt dem Gesicht Frische. Ich gebe lieber gutes Geld für diesen Lip Balm aus, als für den 10. Lippenstift den ich nur ein paar Mal im Monat trage.

Fazit

Bis auf die Mascara sind es alles sehr gelungen und qualitativ hochwertige Nischenprodukte. Sie bedienen unterschiedliche Bedürfnisse und sind tolle Extra’s zum ohnehin schon riesigen Standartsortiment von Couleur Caramel. Eine LE wie es sich gehör!

Schade ist nur, dass die Qualität der Inhaltsstoffe variiert und nicht alle CC Produkte ein ECOCERT oder COSMEBIO Zertifikat tragen. Das verwirrt sehr.

Gerne möchte ich Euch noch auf die ausführlichen Reviews von Magi mit sehr viele (Trage-) Fotos und auf die Reviews auf Beautyjagd hinweise. Mir fällt immer wieder auf wie unterschiedlich die Erfahrungen sein können. Grade bei der Mascara und den Lippenstiften ist es mir diesmal aufgefallen. Es lohnt also immer verschiedene Autoren zu Rate zu ziehen.

Bezugsquelle: Couleur Caramel wird in Spas, Kosmetikinstituten und bei Schönheitsspezialisten angeboten. Eine liste bekommt ihr hier: http://www.couleurcaramel.de/institute-spas.html

Werdet ihr bei der LE noch mal zu schlagen oder wartet ihr lieber auf die Nächste?

Liefs, Liv

23 Comments

  • Claudia sagt:

    Was te lui om het helemaal in het Duits te lezen, maar met Google Translate kom ik een eind 😀 Prachtige verpakkingen…heb dit merk nergens gezien nog, maar ga mijn ogen open houden. Jammer van de mascara, maar wel goed dat ze aan een nieuwe versie werken. Ik ben vooral benieuwd naar de oogschaduws 🙂

    • liv sagt:

      Hoi Claudia: haha zijn wel allebei een beetje te lui om net dat kleine beetje extra te doen. Die oogschaduws zijn echt top! CC kan je in Amsterdam bij Lavendula vinden. In Hilversum heb ik het ook al eens gezien, maar vraag me niet waar 😉 Groetjes, Liv

    • Claudia sagt:

      Nog een goede reden om naar Lavendula te gaan dus 🙂

  • Ich habe selten so hübsche Verpackungsdesigns gesehen- wunderhübsch 🙂

    Danke fürs Zeigen und liebe Grüße…

  • Sun sagt:

    Hey liv,

    danke für deine Review. Besonders auf die Lippenstifte war ich sehr gespannt 🙂 Der Bronzer steht dir gut zu Gesicht!
    Ich habe mir vor kurzem auch einige Produkte der LE gekauft. Mein persönliches Highlight ist der Blush (Blogbeitrag folgt demnächst).

    Liebe Grüße
    °Sun

  • Emma Wessels sagt:

    De producten zien er erg mooi uit zeg. Wat die lippenbalm een verschil maakt qua glans, mooi! Jammer idd dat bij de bronzer wat glittertjes inzitten, want anders had ik die ook wel willen uitproberen.

    • liv sagt:

      De lippenbalsem is echt super 🙂 In het standard assortiment zitten trouwens ook een paar bronzers zonder glittertjes, dus het is zeker een kijkje waard voor je! Groetjes, Liv

  • Danke für diesen tollen, ausführlichen Beitrag. Mit Couleur Caramel liebäugle ich schon seit einem Jahr (insbesondere wegen der riesigen Auswahl an Lidschatten). Bisher hat es aus verschiedenen Gründen noch nicht mit einer Aufnahme ins Sortiment geklappt.

    Umso mehr habe ich mich über Deine genaue Aufzählung der nicht zertifizierten Produkte gefreut/gewundert. Dieses Detail ist mir (bis auf den Nagellack – aber den würde ich eh nicht aufnehmen) bisher entgangen. Ich hoffe, dass ich den deutschen Vertrieb dieses Jahr auf der Vivaness dazu befragen kann.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • liv sagt:

      Ja die Farbauswahl ist echt super, und vom Preis finde ich die Lidschatten noch durchaus erträglich (verglichen mit dem Inhalt von den Dr.Hauschka Lidschatten). Die Liste habe ich (nach Anfrage) von Deutschen Pressebureau empfangen die die Pressearbeit für CC macht. Was mir aber zum Beispiel auch noch nicht so klar ist warum einige Produkte das COSMEBIO andere das ECOCERT Zertifikat tragen.
      Ich bin gespannt was ihr auf der Messer für Info’s bekommt.
      Kennt ihr übrigens NVEY? Ich bin dieses Marke grade ein bisschen am entdecken und mit Liebäugeln. Deren INCIs sind glaub ich weit aus biologischer und eh natürlich.

      LG liv

    • NVEY haben wir letztes Jahr auf der Vivaness kennengelernt. Sie haben ein wirklich großes Sortiment. Preislich sind die Sachen recht hoch angesiedelt. Was nicht schlimm ist, wenn die Qualität stimmt. Leider hat uns aber abgeschreckt, was uns eine Aufnahme ins Sortiment gekostet hätte. Bei einer Marke deren Bekanntheitsgrad so niedrig ist und bei der wir nicht absehen können, ob sie positiv von den Kunden aufgenommen wird, war uns das ein zu hohes Risiko.

      Die unterschiedliche Zertifizierung bei CC finde ich auch merkwürdig. Es ist eine gute Idee auch das auf der Vivaness zur Sprache zu bringen.

      Beste Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • liv sagt:

      Für mich als Nicht-Kauffrau klingt das sehr komisch! Warum fragt eine Firma die gerne ofter verkauft werden würde so viel von den Läden?!?!?!? Sehr schade!
      Was CC betrifft bin ich sehr gespannt was ihr herausfindet! LG liv

    • Hallo,

      wir haben die Posts zu diesem Blog nachverfolgt und möchten Euch gerne erklären, wie es dazu kommt, dass einige Produkte von Couleur Caramel (noch) nicht zertifiziert sind.
      Als das französische Unternehmen Couleur Caramel gegründet wurde mit dem Ziel, biologische dekorative Kosmetik anzubieten, hatte es in kürzester Zeit sehr große Erfolge zu verzeichnen und die Gründer wandten sich an ECOCERT, um auch eine Zertifizierung der Produkte zu erhalten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ECOCERT jedoch noch keine Charta für die Zertifizierung von Make-up Produkten, da Couleur Caramel die erste biologische Make-up Marke auf dem Markt war. Somit musste ECOCERT zunächst verschiedene Richtlinien zur Zertifizierung von Lippenstiften, Lidschatten, Lipliner etc. erstellen, was natürlich Zeit in Anspruch nahm. Viele Produkte von Couleur Caramel entsprachen den Richtlinien, bei anderen musste die Zusammensetzung angepasst werden. In diesem Umstellungsprozess befinden wir uns derzeit. Geplant ist es jedoch, die Zertifizierung aller Produkte bis Ende 2012/Anfang 2013 zu erreichen. Ausgeschlossen davon sind weiterhin die Nagellacke und der Glitterstaub. Die Zusammensetzung für den Lippenstift 117102 wurde bereits jetzt angepasst. Außerdem freuen wir uns euch schon in Kürze neue Bio-Mascaras und Bio-Eyeliner vorzustellen!

      Euer Couleur Caramel Team

    • liv sagt:

      Ich freue mich sehr über diese Erklärung und natürlich auch um zu hören warum einige Produkte zertifiziert sind und andere nicht und natürlich das Ende 2013 fast alle Produkte zertifiziert sein werden. Ich werde im blogpost selber noch Hinweisen auf diesen Kommentar. LG Liv

    • Danke für die fundierte Antwort, liebes Couleur Caramel Team. Mit „erste biologische Make-up Marke auf dem Markt“ meintet Ihr aber sicher „erste _französische_ biologische Make-up Marke auf dem Markt“?

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • Genau die erste französische biologische Make-up Marke und auch die erste Marke, die von ECOCERT zertifiziert wurde.

      Liebe Grüße
      Euer Couleur Caramel Team

  • Dani sagt:

    Jetzt wo ich die Mascara nochmal gesehen habe, merke ich erst, wie ähnlich Verpackung und Bürste der Alverde Farbmascara aus der Matroschka meets Beauty LE ist. 🙂

    • liv sagt:

      Das dachte ich auch als die alverde Mascara sah. Wer weiss inwiefern da ‚zusammengearbeitet‘ wurde. Hat die auch so geschmiert?

    • De Nela sagt:

      Dani = De Nela 🙂

      Für NK-Mascara finde ich sie eigentlich recht gut, also die limitierte lilane von Alverde. Dadurch, dass die Borsten so kurz sind und sie relativ viel Farbe aufnimmt, trennt sie nicht ganz so gut wie zB die All-in-one Mascara von Alverde.

      Ich muss ja zugeben, dass ich die ganze Woche die Lashes to Kill von Catrice benutzt habe, dabei habe ich mir diese nur fürs Wochenende zum Weggehen gekauft (mit -50% Gutschein, sonst hätt ich zu Essence gegriffen). Bei mir gehts eigentlich eh nur rein um’s verschmieren, NK-Mascaras hab ich am Abend doch immer ein wenig unter dem Auge hängen. Bei der Multi-Effect von Benecos fällts mir doch noch mehr auf als bei Alverde.

  • beautyjagd sagt:

    Wow, tolle lange Review!! Mein Liebling aus der LE ist auch der Lipbalm, ich trage ihn wirklich oft.

    Besonders interessant fand ich auch deine Aufzählung, welche Produkte/Nuancen nicht zertifiziert sind. So als Übersicht habe ich das noch nicht gesehen, danke! Ich gucke bei allen Produkten immer genau, ob das Siegel drauf ist, weil ich wusste, dass nicht alle Sachen zertifiziert sind. So ist das natürlich einfacher 🙂

  • liv sagt:

    Ja die Liste ist ganz praktisch.
    Und der Lip Balm ist eh der Hammer.. diese Farbe, dieser Glanz, dieser Geschmack … Ein Traum 🙂

    Liefs, Liv

  • Ich muss zugeben, dass ich immer etwas neidisch werde, wenn ich Reviews zu Couleur Caramel lese 🙂 Zu gern würde ich mir die Sachen mal in natura ansehen! Habe aber bisher noch keine Verkaufsstelle bei uns finden können.
    lg, Ana

    • liv sagt:

      Deinen Neid kann ich verstehen. Einfach mal ein bisschen Stöbern an einem CC Aufsteller ist schon schön und ein paar Produkte zu Hause haben ist noch schöner 😉 aber ich muss sagen, dass es nicht meine absoluten Lieblinge sind auch wenn die Produkte an sich sehr gut sind greife ich auch oft zu meinem alverde Rouge, meinen Hauschka sachen und alterra zeugs. LG liv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv