Review Mádara Eye Repair Cream

Misschien weten jullie het al, maar ik ben erg kieskeurig met wat ik in mijn gezicht smeer.

Alles wat ik gebruik moet natuurlijk, zo veel mogelijk biologisch en vrij van ‘nasty’ ingrediënten zijn.
Sinds een vervelende dermatitis vorig jaar grijp ik ook niet zo 1, 2, 3 naar nieuwe, zelfs natuurlijke, verzorgingsproducten voor mijn gezicht. Tegelijkertijd hou ik erg van het testen van nieuwe merken.
Nu was een tijdje geleden mijn Dr.Hauschka oogcrème op. Wat nu?! De vertrouwde oogcrème opnieuw kopen of eens iets nieuws testen?
Oogcrème van Dr.Hauschka
Ik was eigenlijk met de Dr.Hauschka oogcrème vrij tevreden: hij kalmeert roodheid rond de ogen, en fijne lijntjes (ook  rimpeltjes genoemd) rond mijn ogen werden echt verzacht. Maar de crème heeft ook een minpuntje: er blijft een kleine vettige laag onder de ogen, waardoor mijn oogmake-up vaak uitloopt.

Dus heb ik toch maar gekozen voor het testen van een nieuwe oogcrème van het merk Mádara.

Het merk Mádara
Mádara is een Lets merk, ontwikkeld door vier bloedmooie jonge vrouwen die geloven dat ‘love of life’ het beste beauty geheim is. Zij hechten veel waarde aan natuurlijke, milieuvriendelijke en regionale cosmetica en benutten de verzorgende werking van grassen, bloesems en kruiden uit de Baltische weiden en bossen. Wat het merk in mijn ogen erg bijzonder maakt zijn de regionale ingrediënten, de bijzonder frisse bloemige geur en het simplistische design.
* MADARA (Gallium mollugo) is de Letse benaming voor een variant van walstro, een van de meest voorkomende begroeiingen op de Baltische weiden.
De producten zijn gecertificeerd door een van de  ’s wereld grootste biologische certificeringinstanties ECOCERT.
De prijzen van dit merk liggen in het middensegment (€9,95 voor 200ml douchegel en €27,95 voor 50ml gezichtscrème.

Meer informatie over Mádara en hun verkooppunten vind je op hun website (klik hier).
De Mádara Eye Repair Cream (15ml /€ 24,95)
De belofte: “Rijke crème voor de gevoelige huid rond de ogen. Hydrateert de huid langdurig, ondersteunt de natuurlijke collageenproductie en helpt om fijne lijntjes en rimpels te verminderen.
Ingrediënten: Aqua, Rosa Damascena Flower Water*, Decyl Cocoate, Alcohol, Behenyl Alcohol,Glyceryl Stearate, Lecithin, Glycine Soja (Soybean) Sterols, Glycerin*, Persea Gratissima (Avocado) Oil*,Cucurbita Pepo (Pumpkin) Extract*, Equisetum Arvense (Horsetail) Extract*, Cetearyl Alcohol, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Centaurea Cyanus(Cornflower) Extract*, Stearic Acid, Chitin, Beta-glucan, Glycine Soja (Soybean) Oil (and) Tocopherol (Natural Vitamin E), Lycopersicum Esculentum (Tomato) Extract*, Xantan gum, Titanium Dioxide***, CI77019 (Mica)***, Sodium Hyaluronate, Lactic Acid, Aroma**, Citral**, Citronellol**, Geraniol**, Limonene**, Linalool**. *Ingrediënten verkregen uit biologische landbouw; **Natuurlijke etherische oliën; ***Anorganische substanties en/of zuivere mineraal pigmenten
Het is erg leuk om te zien wat er allemaal in de crème zit: avocado-olie, pompoenextract, cacaoboter, zelfs tomatenextract.
Helaas zit er ook vrij veel Glycerine in de oogcrème. D at vind ik zelf overbodig. Glycerine laat de crème lekker zacht aanvoelen, maar heeft weinig verzorgend effect.
Gebruik & Resultaat
Verpakking: de crème zit in een mooie en handige pompflacon. Dit maakt het makkelijk en hygiënisch in gebruik. Met 1/4 pompje heb je genoeg voor allebei de ogen.
Geur: de crème heeft een frisse bloemige geur die je nog zeker een uur na aanbrengen kan ruiken. Ik zelf vind de geur iets te zoet en intensief, maar ik weet zeker dat veel dames het juist lekker en fijn vinden.
Textuur: de textuur is zacht romig en erg luchtig. Helaas vind ik dat zich de crème bijna te makkelijk laat verdelen. Ook trekt ze niet snel in. Eenmaal ingetrokken voelt te huid erg zacht maar niet vettig aan. Mijn make-up loopt zeker minder uit dan met mijn oude oogcrème.
Resultaat: Ook al voelt de huid heel zacht aan na het opbrengen van de crème is het resultaat wat mijn rimpeltjes betreft iets minder. De fijne lijntjes zie ik helaas iets sterker dan met mijn oude oogcrème. Of het product nieuwe lijntjes voorkomt kan ik gelukkig pas over 5 jaar zeggen 😉
Misschien ligt het aan de ingrediënten (veel grassen) maar ik reageer er soms toch nog gevoelig op. Dit merk ik door roodheid en jeuk aan mijn ooghoeken. Dit wil echter niets zeggen over de kwaliteit en ingrediënten van het product, ik heb namelijk echt heel gevoelige ogen.
Conclusie
De crème heeft mijn eis wat betreft het minder uitlopen van mijn oogmake-up zeker gehaald. Maar helaas heeft dit product iets te veel andere minpuntjes voor mijn smaak: de textuur is te zacht (ik wist ook niet dat dit kon), de geur is voor mij te zoet en mijn lichte lijntjes zie je net ietsjes meer dan met mijn oude crème. Ik ga het product daarom ook niet opnieuw kopen. 
Dat wil echter niet zeggen dat ik niet meer van Mádara wil testen. Ik ben erg tevreden over de getinte dagcrème MoonFlower (klik hier voor foto’s) en vooral erg benieuwd naar hun munt-douchegel. Bovendien ben ik helemaal gek op hun design. Het is zeker een merk dat nog vaker terug zal komen op mijn blog.
Kennen jullie Mádara? Zo ja, wat is jullie favoriete Mádara product? En wat zoeken jullie in een oogcrème?
Liefs, liv
Review Mádara Regenerierende Augenpflege

Vielleicht wusstet ihr es schon, ich bin sehr wählerisch was meine Gesichtpflege betrifft. Alles was ich nutze soll natürlich sein, viele biologische Inhaltsstoffe enthalten und natürlich nur ‚saubere’ INCIs.

Seit einer sehr nervigen Dermatitis vor einem Jahr, teste ich auch nicht mehr so eins zwei drei eine neue Gesichtspflege, selbst keine natürliche.
Nun neigte sich vor ein paar Monaten aber meine Dr.Hauschka Augencreme dem Ende entgegen und ich stand vor folgendem Dilemma: die vertraute Creme nachkaufen oder doch eine neue testen?
Die Dr.Hauschka Augencreme
Eigentlich war ich mit der Dr.Hauschka Augencreme recht zufrieden: sie beruhigt die gerötete Haut um meine Augen und feine Fältchen werden deutlich weniger. Aber die Creme hat auch einen Nachteil: sie hinterlässt einen dünnen fettigen Film auf der Haut, wodurch mein Augen Make-up leichter verschmiert. * Übrigens ist das, seit ich den Kajal mit dem Balancing Teint Puder abpudere (review hier) weniger geworden.
Darum hatte ich mich doch entschieden eine neue Augencreme zu testen. Die Mádara Regenerierende Augenpflege (Eye Repair Cream) schien mir genau das Richtige.
Die Marke Mádara
Mádara ist eine Lettische Marke die von vier wunderschönen Frauen entwickelt wurde. Die Damen glauben, dass ‘love of life’ das beste Beauty Geheimnis ist. Außerdem Sie legen viel Wert auf natürliche, umweltfreundliche und regionale Kosmetik. Für die Mádara Kosmetik werden vor allem Gräser, Blüten und Kräuter von Baltischen Weiden und Wäldern verwendet.
Was diese Marke auszeichnet ist sind die regionalen Inhaltstoffe und der blumige und grasige Duft, und das simplistische (und wunderschöne) Design.
* MÁDARA (Gallium mollugo) ist der lettische Name für Wiesenlabkraut, eines der häufigsten Bewohner der baltischen Wiesen.

Die Produkte tragen das ECOCERT Zertifikat für natürliche Kosmetik.

Die Preise der Marke liegen zwischen dem mittlerem und hohem Segment (€9,95 für 200ml Duschgel und  €27,95 für eine 50ml Gesichtscreme. (* Das sind die niederländischen Preise, denn leider habe ich keine Preise für Deutschland gefunden.)
Mehr Infos über Mádara findet ihr auf deren Website (hier).
Die Mádara Regenerierende Augenpflege (15ml /NL€ 24,95)
 Das Versprechen: “Reichhaltige Feuchtigkeit spendende Creme für den empfindlichen Augenbereich. Strafft, reduziert die Faltentiefe und beruhigt die Haut. Spendet lang anhaltende Feuchtigkeit und unterstützt die natürliche Kollagenproduktion der Haut. Hilft feine Linien und Fältchen zu mindern.

INCIs: Aqua, Rosa Damascena Flower Water*, Decyl Cocoate, Alcohol, Behenyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Lecithin, Glycine Soja (Soybean) Sterols, Glycerin*, Persea Gratissima (Avocado) Oil*, Cucurbita Pepo (Pumpkin) Extract*, Equisetum Arvense (Horsetail) Extract*, Cetearyl Alcohol, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Centaurea Cyanus (Cornflower) Extract*, Stearic Acid, Chitin, Beta-glucan, Glycine Soja (Soybean) Oil (and) Tocopherol (Natural Vitamin E), Lycopersicum Esculentum (Tomato) Extract*, Xantan gum, Titanium Dioxide***, CI77019 (Mica)***, Sodium Hyaluronate, Lactic Acid, Aroma**, Citral**, Citronellol**, Geraniol**, Limonene**, Linalool**. * Inhaltstoffe aus biologischem Anbau, ** natürliche ätherische Öle, *** anorganische Substanzen und/oder natürliche mineralische Pigmente
Es macht richtig Spaß zu lesen was hier alles drin ist: Avocade, Kakoabutter, Kürbis und Tomate…
Aber leider enthält die Creme nicht grade wenig Glycerin. Glycerin lässt die Haut schön sanft anfühlen, hat aber kaum bis keine pflegende Wirkung.
Anwendung und Ergebnis
Verpackung: Die Creme ist in einem praktischen Pumpflakon. Hierdurch ist das Entnehmen einfach und vor allem sehr hygienisch. Mit ¼ Pumpstoß bekommt man genug Creme für beide Augen.
Duft: Die Creme duftet nach frischen Blumchen und Gräsern. Der intensive Duft bleibt noch mindestens eine Stunde auf der Haut. Mir selber ist dieser Duft etwas zu süßlich und leider auch zu intensiv, aber ich kann mir vorstellen, dass viele Frauen grade hier drauf abfahren.
Textur: Die Textur ist sahnig weich und sehr leicht. Leider lässt sich die creme etwas zu leicht verteilen. Außerdem zieht sie nicht schnell ein (liegt das am Glycerin?). Wenn sie aber erst einmal eingezogen ist, hinterlässt sie keinen fettigen Film auf der Haut. Mein Augen Make-Up hält mit der Creme auch deutlich länger.
Ergebnis: Auch wenn sich die Haut um meine Augen herum sehr weich und sanft anfüllt bin ich mit dem Resultat nicht ganz zufrieden, denn meine kleinen Lachfältchen sind etwas mehr sichtbar als bei meiner alten Augenpflege. Ob die Creme neue Falte vorbeugt, werde ich wohl nie mit Sicherheit sagen können.
Leider reagiere ich auch manchmal sehr empfindlich auf die Creme. Vielleicht liegt es an den vielen Gräsern in der Creme? Ich bekomme eine kleine rote, juckende Stelle am rechten Augenwinkel. Das sagt aber nichts über die Qualität aus, denn ich bin wirklich sehr empfindlich was Augenpflege und – schminke betrifft.
Fazit
Mit der Mádara Augenpflege verschmiert mein AMU deutlich weniger. Aber leider hat das Produkt trotzdem zu viele Minuspunkte für mich: die Textur ist mir etwas zu sahnig (ich wusste auch nicht, dass das geht), der Duft ist mir zu süß und meine Fälten werde nicht vermindert. Darum werde ich mir die Creme auch nicht nachkaufen sondern fröhlich weiter Ausschau halten nach einer neuen (ich habe da auch schon eine im Augen ;)).

Das will aber trotzdem nicht sagen, dass ich nicht in Zukunft mehr von Mádara testen möchten. Ich bin sehr angetan von der getönte Fluid MoonFlower (klicke hier für Tragebilder) und das Minz Duschgel klingt auch sehr aufregend. Mádara wird also bestimmt noch öfter auf meinem Blog genannt werden.
Kennt ihr die Marke Mádara? Wenn ja, was ist Eurer Lieblingsprodukt?
Und was sind eigentlich Eure Ansprüche an einer Augencreme?
Liefs, liv

16 Comments

  • Pastellfee sagt:

    Ich habe momentan auch ein Pröbchen von der Hauschka Augencreme und finde sie ganz gut 🙂

  • Claudia sagt:

    Ben benieuwd naar dit merk. Iemand raadde me een keer de deodorant aan. Keer op keer zijn mijn ervaringen met natuurdeo’s namelijk niet zo geweldig 🙁

  • liv sagt:

    @ Pastelfee: ja die Augencreme vom doc hatte ich nun fast 2 Jahre und war was die Verträglichkeit und vor allem auch die Wirkung betrifft sehr zufrieden….. und ja sie hat sich 2 Jahre gehalten in der praktischen Tube. Ich kaufe nicht alle 3-6 Monate eine neue Augencreme weil der Hersteller das so sagt, oder sie in unpraktische und unhygienische Döschen abfüllt 😉

    Die Suche nach einer neuen Augencreme ist wohl auch eher die suche nach einen forever-young-Lebenselixier… das gibt‘ s ja auch nicht und trotzdem suchen viele danach. aber was soll’s….

    Lg liv

  • liv sagt:

    @ Claudia: ja de zoektocht met natuurlijke deo kan idd lang duren. ik heb nu eindelijk een paar gevonden die ik echt fantastisch vind. Ik ga er binnen kort ook meer over schrijven. Maar een advies nu al: je zweetklieren moeten even wennen (of zo). Als je net overstap van aluminium of van andere chemie naar een natuurlijke deo is het altijd even doorbijten, tenminste hoor ik dat vaak. Na een tijdje zijn die geur en transpiratieproblemen al minder. Maar alsnog blijft het zoeken naar een paar goede producten. Groetjes, liv

  • Die Marke kenne ich nicht.
    Bis vor Kurzem hatte ich die Augencreme Wildrose von Weleda. Probiere jetzt eine von Nonique aus. Meine Augenpflege muss viel Feuchtigkeit spenden und schnell einziehen. Mehr nicht 😉
    lg

  • cream puff sagt:

    Ganz ehrlich, mir gefaellt schon die Verpackung nicht. Sieht so bulky aus fuer eine Augencreme, ich bevorzuge da lieber Tuben aus Aluminium. Nimmt weniger Platz ein. haha!! Ich hatte vorher den Augenbalsam von Dr. Hauschka aber mir war die nicht reichhaltig genug daher bin ich auf Weleda umgestiegen. Zwar ist meine Augenregion nicht so sehr empfindlich *fingerscrossed* doch ich will die Partie nicht ueberstrapazieren, daher ist weniger Duft besser. haha.

  • Claudia sagt:

    @Liv: Oké, dat wist ik niet. Dank voor de tip en ik kijk uit naar je reviews over je deo’s!

  • @liv: Die leichte Unverträglichkeit kann auch von dem überraschend hohen Alkoholanteil kommen. Der steht nämlich noch weit vor Glycerin. Glycerin dürfte damit einen Anteil von unter 20% haben (was ganz OK ist und allein nicht zum Austrocknen führen sollte), während der Alkoholanteil sehr wahrscheinlich bei über 20% liegt. Das ist mehr als bedenklich, da er in dieser Konzentration austrocknet und in denatuierter Form (nicht deklarationspflichtig!) ein Allergieauslöser sein kann.

    Als leichtere Alternative zur Hauschka-Augencreme (was die Textur anbelangt) kann ich Dir zur Living Nature Augencreme und zur Primavera Augencreme raten. Billig sind beide nicht, dafür hoch ergiebig (ja, noch ergiebiger als Hauschka!). Beide sind hochverträglich; wir hatten noch keinen Rückläufer wegen Unverträglichkeit.

    Ungefähr „gleich“ bezüglich Konsistenz ist die Freistil Augencreme von i+m. Sie zieht aber besser ein und hinterlässt keinen so dichten „Film“ wie die Hauschka Augencreme.

    Ansonsten kann man auch z.B. Rosenwasser vor der Augencreme aufsprühen, um die Creme schneller einziehen zu lassen. Die Haut sollte beim Einklopfen noch feucht sein.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • Anonymous sagt:

      Bei der Augencreme von Living Nature steht Glycerin an dritter Stelle (glaube ich). Ist es in einer Konzentration enthalten, die nicht austrocknend wirkt?

      Vielen Dank für die Hilfe
      Sonny

  • liv sagt:

    @ brighten up..: die von nonique hatte ich auch mal geschenkt bekommen, aber bin kein grosser schlecker fan, und irgendwie hatte ich kein gutes Gefühl bei der creme… daher hatte ich sie weiter verschenk.

  • liv sagt:

    @cream puff: ich gebe dir hier in allem Recht: ich mag die kleinen Tuben auch am liebsten (sehen auch süßer aus ;)) und zu krasse Duft um die Augen herum mag ich auch nicht. LG liv

  • liv sagt:

    @ naturdrogerie: Herzlichen Dank für deinen fachlich-kompetenten Kommentar (was wäre mein Blog nur ohne dich ;))! Das mit dem Alkohol wusste ich nicht. Also ich habe mir schon gedacht, dass Alkohol austrocknet, aber nicht dass ich davon auch eine Allergie bekommen kan. Was ich aber nicht so ganz verstehen, du hattest mal vom Primavera Augenroller geschwärmt (auf einem anderen Blog) aber der hat doch auch viel Alkohol drin? Gibt es da Unterschiede?

    Ich teste nun übrigens tatsächlich grade die Augencreme von Primavera und bin sehr zufrieden 🙂 (ja sie ist teuer aber so eine 15ml Tube hält eh ewig).

    Direkt vor dem Auftragen sprühe ich immer das Hauschka Tonikum, das hilft auch beim Einwirken 🙂

    LG liv

  • Ich habe nonique auch geschenkt bekommen 😉 selbs hätt ich mir die warscheinlich nicht gekauft, allein schon weil wir hier kein Schlecker haben.
    Die Creme ist ok, aber an Weleda kommt sie natürlich nicht heran.
    lg 🙂

  • @liv: Ich kann bei der Augencreme hier nur raten wie hoch der Alkoholanteil wirklich ist. Ich vermute einfach, dass dieser über 20% liegt (das ist austrocknend). Und da keine Angaben gemacht werden, tippe ich auf denaturierten Alkohol.

    Beim Primavera-Roller liegt der Alkoholanteil definitiv unter 15%. Außerdem verwendet Primavera Weingeist aus Bio-Weizen. Dieser ist verträglicher als denaturierter Alkohol und ist nicht als allergieauslösend bekannt (zumindest nicht in Konzentrationen unter 15%).

    Die Verträglichkeit bei dem Augen Roll-On ist übrigens sehr gut (keine Unverträglichkeits-Rückläufer). Aber es ist eher etwas für den Sommer oder als Nachtpflege (fettfrei!) oder für unter eine Augencreme.

    Liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

  • liv sagt:

    @ Naturdrogerie: danke für die Ausführliche Erklärung!!!! LG liv

  • liv sagt:

    @ Brigthen up… wenn du die nonique nicht um die augen schmieren möchtest, tun sich augencremes auch sehr gut auf den lippen und der nagelhaut. LG liv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv