Energie saving! About backpak’s and flat shoes!

Deutscher Text unten.


Mijn themaweek over Inner Beauty is al weer een tijdje geleden. Maar mijn persoonlijke bevrijdingsproces van handtassen en hoge hakken wil ik alsnog even met jullie delen.

Bij zowel innerlijke schoonheid als uiterlijke schoonheid hoort ook lief zijn voor je lichaam en deze niet overbodig te belasten. Niet met parabene, synthetische geur en kleurstoffen of met parafinum maar ook niet met slechte schoenen of schouderriemen.

Ergens in mijn 4e studiejaar ben ik ipv een sportieve rugtasdraagster een  vrouwelijke handtas draagster geworden.

De handtas was, zoals bij iedreen, natuurlijk veel te vol gepropt en te zwaar (lang leve de LAT-relatie) en moest ik altijd uren naar mijn sleutels zoeken. Met als gevolg jarenlang schouder- en hoofdpijn, en een heleboel extra slecht humeur en stress. Laat staan dat de tas tijdens het fietsen steeds van mijn schouder is afgegleden en mijn stuur heeft omgestaan (echt gevaarlijk, vooral als je aan het bellen bent). Bovendien kwam er ook nog bij, dat ik alsnog altijd een extra laptoptas nodig had.

Ook al vindt ik handtassen erg feminien en stijlvol, ze zijn gewoon niet ergonomisch. Daarom ben ik weer op een rugtast overgestapt. Op dit moment heb ik geen baan waarin ik ‚professional’ eruit moet zien. Vandaar dat mijn nieuwe rugtast er vrouwelijk-sportif mocht uitvallen. Maar ook in een andere baan zou ik bij een rugtas blijven – dan wel eentje uit leer die echt chique is.


Trouwens was de zoektocht naar de perfecte rugtas erg moeilijk. Hij mocht niet te klein zijn, niet te groot zijn, moest genoeg kleine vakjes hebben, en aan de buitenkant het liefst een netje voor mijn waterfles. Bovendien wou ik geen met duizend riempjes, dier eruitziet alsof je de Himalaya wilt beklimmen. En een laptopvak mocht ook niet missen…. (ja ik weet het, ik stel erg hoge eisen)
Mijn nieuwe  Dakine kwam het dichtste bij mijn eisen. Het enige nadeel zijn de erg brede schouderriemen en dat hij geen ingebouwd regenhoesje en geen heupriemen heeft. Maar ach, hij ziet er erg stoer en tegelijker tijd echt vrouwelijk uit.

En wat voor handtassen geld, geld ook voor schoenen met een hoge hak. Ook hier ben ik weer overstapt op vlakke schoenen. Vaak draag ik gympen maar voor op kantoor zijn deze chique, vrouwelijke en vooral vlakke schoenen perfect.

Conclusie
Ook als zijn de producten deze keer niet eco, zijn ze erg energiezuinig  😉 En de goede humeur en ontspannen schouders krijg je elke dag gratis erbij!
Wat vinden jullie? Zijn hoge hakken en handtassen het gestress, niet kunnen rennen, een scheve huiding waard? Of dragen jullie als persoonlijk energiespaarprogramma ook rugtas en vlakke schoenen? Ik ben benieuwd!

Liefs, liv
Von Rucksäcken und flachen Schuhen….
Meine Thema Woche zu innerer Schönheit ist schon wieder eine Weile her. Aber meinen persönlichen Befreiungsprozess von Handtaschen und Absatzschuhen im Alltag möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Sowohl zu innerer als äußerer Schönheit gehört für mich lieb zum eigenen Körper zu sein und ihn nicht unnötig zu belasten.  Weder mit schlechten INCIS noch mit schlechtem Schuhwerk oder Tragetaschen.

Irgendwann zwischen dem 4. und 5. Semester bin ich von Rucksack auf Handtasche umgestiegen. Natürlich war meine Handtasche immer viel zu voll, zu schwer (lang lebe die LAT-Beziehung) und musste ich ewig nach meinem Schlüssel kramen. Dies hatte jahrelange Schulter- und Kopfschmerzen und eine ganze Menge extra schlechte Laune und Stress zur Folge. Ganz zu schweigen davon, dass die Tasche beim Radfahren immer abgerutscht ist, und dabei meinen Lenker umgeschwungen hat (sehr gefährlich, vor allem wenn man gleichzeitig noch am telefonieren ist;)). Hinzu kam auch noch, dass ich immer eine extra Tasche für meinen Laptop brauchte.

Auch wenn ich Handtaschen sehr weiblich, stilvoll und chic finde, sind sie einfach nicht ergonomisch. Darum  bin ich mittlerweile wieder auf einen Rucksack umgestiegen. Ich habe grade keine Job in dem ich ‚professionell’ oder ‚repräsentativ’ aussehen muss – daher durfte er diesmal schön sportlich-chic ausfallen. Aber auch wenn ich einen neuen Job habe, werde ich beim Rucksack bleiben – dann wohl eher ein schickes Ledermodell.
Übrigens war die Suchen nach einem perfekten Rucksack ziemlich schwer. Er sollte nicht zu groß, nicht zu klein sein. Sollte genug kleine Fächer haben und an der Außenseite ein Netzt für eine Wasserflasche. Außerdem wollte ich keine tausend Riemen – so dass man immer ausschaut als ob man den Himalaya besteigen will. Und ein Laptopfach durfte auch nicht fehlen.
Mein neuer Dakine kommt dem ziemlich nahe. Der einzige Nachteil, die Schulterriemen sind ein bisschen zu breit… ach und einen Regenbezug hat er auch nicht, und auch kein Hüftriemene….aber egal, denn er sieht richtig cool  und weiblich aus! Perfekt für junge Frauen im Großstadtdschungel 🙂

Was für Handtaschen gilt, gilt übrigens auch für hohe Absätze. Auch hier bin ich wieder auf flach umgestiegen. Oft trage ich eh Turnschuhe, aber für im Büro sind es nun diese chicen, weiblichen und vor allem flachen Schuhe geworden.
Fazit
Auch wenn die Produkte diesmal leider nicht Öko sind, sind sie sehr energiesparend! Und die gute Laune bekommt ihr gratis dazu!  

Wie seht ihr das? Sind hohe Absätze und Handtasche das Abhetzen, nicht rennen-können, schräg laufen und abends total erschöpft und verspannt auf die Couch fallen wert? Oder tragt auch ihr als persönliches Energiesparprogramm auch Rucksack und flache Schuhe?

Liefs, liv

5 Comments

  • cream puff sagt:

    Ganz ehrlich, ich habe schon seit meinem 17. Lebensjahr keinen Rucksack mehr benutzt. Nur ab und an meinen kleinen Wanderrucksack aber ansonsten kommt die Handtasche zum Einsatz.

    Ich trage nur flache Schue! Nur ab und zu, vielleicht dreimal im Jahr (lol) werden Higheels getragen. Früher habe ich nur Turnschuhe getragen aber seit einigen Jahren werden auch Ballerina gekauft.

  • beautyjagd sagt:

    Ich liebe flache Schuhe! Ich trage so gut wie nie Absätze, es passt einfach nicht zu mir. Aber das heißt ja nicht, dass man deswegen nicht elegant aussehen kann. Der von mir sehr geschätzte Designer Yoshi Yamamoto schickt seine Models grundsätzlich mit flachen Schuhen auf den Laufsteg.

    Und zu Rucksäcken. Ich habe mir vor vier Jahren einen glänzend-roten von Mandarina Duck gekauft, da kamen die Rucksäcke gerade wieder etwas in Mode. Der hat auch einen Hüftgurt, sehr praktisch und sieht trotzdem sehr schick aus. Aber der Laptop passt leider nicht hinein. Dein Rucksack in pink und grau würde mir auch gefallen!!

  • liv sagt:

    oh es freut mich sehr zu lesen, dass ich lange nicht die einzige bin die flache schuhe liebt. leider kann ich keine ballerinas tragen da meine ferse zu schmal ist und ich immer rausschlappe 🙁 und ballerinas mit schnalle mag ich nicht – da bin ich konsequent 🙂 mit schuhegroesse 42 ist es eh schon mal nicht leicht ballerina s zu finden die nicht schon weg sind – aber ich gebe nicht auf.. igendwann werde ich auch mal ballerinas besitzen 🙂

    ein mandarina duck rucksack klingt sehr interessant, werde gleich mal googlen 🙂

    liefs, liv

  • Anonymous sagt:

    ich bin kleidungstechnisch überhaupt kein sportlicher typ und fahre nie mit fahrrad in die uni 😉 deshalb ist bei mir seit der oberstufe handtasche standard, ich habe eine shcöne aus weinrotem leder, mein ein und alles *herz*. ich finds coole dass du nen rucksack trägst und make up trägts, die rucksack mädchen aus der uni kenn ich immer nur ungeschinkt 😉 flache schuhe finde ich aber total in ordnung und deine sogar sehr ladylike. würd ich auf jeden fall tragen! allerdings trag ich selbst momentan wieder viel absatz, allerdings nicht über 6 cm. turnschuhe gewöhn ich mir grad ab, ist mir nicht mehr schick genug. nur noch zum clubben 😀
    lg kaddi

  • liv sagt:

    HI Kaddi! ich liebe es mich zu schminken aber leider liebte mein Rücken meine Handtasche nicht – Rücken und Schultern haben einfach gewonnen. Aber ich finde auch gar nicht das Rucksacktragen und schminke sich ausschliessen 😉 Während meinem Austauschjahr in Wellington, NZ sah ich sogar krass geschminkte-doll-face-foundation-Amerikanerinnen in (halt dich fest) Schlafanzug Hose in die uni gehen… also den kombinationen ist wohl keine Grenzen gesetzt 😉 ich bleib aber trotzdem bei Jeans (schön eng), Rucksack und Schminke 😉 übrigens alle Achtung dass du deinen Alltag in highheels bewältigst! LG liv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv