Grüne Erde in Rot!

Ich bin schon länger auf der Suche nach Textilien mit Ökolabel. Einiges wurde mir z.b. von Andreea empfohlen (siehe discussion-thread vom Post).

Leider sind die meisten mir bekannten Labels lediglich über den Versand zu kaufen. Da ich nicht in Deutschland wohne, ist das Bestellen aber etwas umständlich. Entweder zahle ich horrende Versandkosten, oder ich zahle horrende Kosten falls ich etwas zurück gehen lassen möchte. Und bis auf teure Designer Ökolabel Labels ist mir in den Niederlanden leider noch nichts bekannt.

Als ich letztes Wochenende in Berlin war, bin ich zufällig auf Grüne Erde gestoßen. Ein Österreichisches Label, das (ich glaube) mit Kosmetik begonnen hat und mittlerweile auch Produkte für Living und Fashion anbietet. Die Produkte werden sowohl im Versand angeboten, als auch in Filialen (8 in Deutschland; 7 in Österreich).
Das sagt Grüne Erde: „Hochwertige, fair Produzierte Mode aus ökologischen Naturfasern, die sich unvergleichlich gut anfühlt.“



Die Kleidung trägt sehr viele Siegel und ich blicke da selber noch nicht so ganz durch.
Mir ist vor allem eine schonende Produktion für Gesundheit und Umwelt wichtig. Hierzu gehören Produkte aus Naturfasern, Biobaumwolle und die Verwendung von unbedenklichen Farben.
Um mehr zur firmen Philosophie zu lesen schaut Euch am besten deren Website an.
Auswahl
Von sportlich bis business-casual ist alles dabei. Grüne Erde hat einen eigenen Stil den ich als zeitlos leger-chic beschreiben würde. Nichts super modernes, wenig Muster (also nicht nur afrikanische Muster, wie es oft bei fair-trade Mode der Fall ist), und eher verruchte zurückhaltende Farben. Dazu kommen weibliche und auch enge Passformen.

Preis-Leistungsverhältnis
Preislich ist Grüne Erde natürlich weitaus teurer als H&M, VeroModa oder Orsay. Die Produkte wirken aber qualitativ hochwertig. Man bekommt feste Stoffe, keine billigen Kunstfaser Gemische und einen hohen Tragekomfort durch ein sanftes Hautgefühl. Wie die Qualität nach ein paar Mal Tragen und Waschen ist, kann ich noch nicht sagen, aber ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Einfache Baumwoll Shirts liegen zwischen €30-35, viele Pullis über €140, und Jeans kosten €100 (die Jeansschnitte fand ich leider nicht sehr ansprechend).

Und das dufte mit
Ein halbarm Shirt in der Farbe Mohnrot.
Eigentlich bin ich mehr so der Pastell oder verruchte Farben Typ. Aber die Verkäuferin war so begeistert von dem Rot an mir, dass ich nicht nein sagen konnte. Außerdem wusste ich, dass mein Liebster auch gerne mal was knalligeres an mir sieht. Et voila er fand’s toll und ich mag die Passform, das Hautgefühl und das bessere Gewissen nach dem Einkauf.

Legt Ihr auch Wert auf Ökokleidung? Könnt Ihr sie Euch leisten und kennt Ihr noch ein paar andere Labels?
/liv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CommentLuv